Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 29 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 27 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua, Orlando

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Jesaja 35,4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Jesaja 35,4

Beitrag von Elischua am Sa 11 Feb 2017, 20:22

Der nachstehende Vers veranlasst das Christentum zu glauben, und dies irrtümlicherweise sehr ernst nimmt und dies auf Jeschua / Jesus projeziert. Was aber absolut nicht stimmt. Es wird gelesen, steht so da, passta. Es wird nicht hinterfragt.
Vermerk: die von mir in rot eingeführten Worte wurden von mir zur Richtigstellung des Sinnes eingefügt:

Jes. 35,4 Sagt zu denen, die ein ängstliches Herz haben: Seid stark, fürchtet euch nicht! Siehe, da ist euer Gott JaHWeH, Rache kommt, die Vergeltung Gottes JaHWeHs! Er, JaHWeH selbst kommt und wird euch retten.

Jesaja spricht hier zu den Israeliten, die verfolgt und unterdrückt wurden. Sie baten G´tt JaHWeH um Hilfe und G´tt JaHWeH sprach zu Jesaja: Sage dem Volk, daß ich eingreife, sie sind nicht vergessen und werde da sein, wie und wann sie mich brauchen ( denkt an die Worte die damals JaHWeH als brennender Busch zu Mosche sagte: Ich bin der ich bin - dies bedeutet) ich bin da wie ihr mich braucht, wann ihr mich braucht. z.B. als Retter, als Tröster, als Arzt, als Vater, als Lehrer-Rabbi, Wächter, als Zuhörer, als Ermahner etc.
Auch Jeschua lehrte das gleiche, siehe nachstehendes Zitat, und diese Verse wie so vieles leider auch missverstanden werden.

@Elischua schrieb:Daraus wird auch ersichtlich, daß Jeschua nicht für die Sünden der Menschen gestorben ist, sondern jeder die Welt -das von den Menschen gemachte Weltsysthem überwinden kann, wenn dieser will.. wie es im Joh.16,33 steht, Wo Jeschua sagt: ich habe die Welt besiegt, heißt nicht, wie es leider gelehrt wird, daß Jeschua die Welt durch seinen Tod besiegt hat, sondern er hat selbst für sich die Welt überwunden, besiegt. In dem Vers Joh.16,33 lesen wir auch... In der Welt wird Leid für euch sein! Dieses Leid, das wir in der Welt haben, damals wie heute, Kriege, Hass, Gier, Sucht, Verfolgung, Mord etc. etc. was ja Sünden sind, ist dies durch den angeblichen Sündentod von Jeschua besiegt? Nein, wie wir wissen wurde Jeschua wegen Gier, Neid etc. von den Römern ermordert! Wenn Jeschua, wie es leider gelehrt wird, für die Sündheit der Menschen gestorben sei und durch seinen Tod besiegt wurde, warum sind diese Sünden dann noch da??  Dann lesen wir weiteres ...aber fasst Mut! Das Wort Mut* sagt mehr aus z.B. sei stark, halte durch - sei mutig und stark, indem du mutig dich gegen das "Böse" was dich sündig macht wehrst, dich nicht versuchen läßt und der Versuchung stand hälst, wie Jeschua es getan hat! Jeschua sagte, folgt mir nach, tut das was ich tue, indem es mir der Vater zeigt. Jeschua ist unser Vorbild, unser Zeugnis, wir können auch die Welt überwinden, wir müssen nur erkennen - erkennen wollen und uns vom Vater leeren,reinigen lassen und uns ihm demütig hingeben. ER wird uns die Kraft geben Mutig zu sein um zu der Versuchung zu sagen: NEIN!
Es liegt an jedem selbst! Mehr davon - hier:

Das Wort retten, bedeutet auch mehr als man es wahrhaben will. Man liest erretten und meint damit, man wird gleich in den Himmel gehoben. Nein. G´tt hilft uns aus Notsituationen, wenn man z.B. einen Unfall hatte greift er ein uns schickt Menschen um zu helfen. Er greift ein, wenn man bedroht wird, wenn man in Lage kommt, und nicht erkennt, Vorsicht, dies kann übel ausgehen und seine Diener / Engel / Boten sendet - spreche hier aus eigener Erfahrung. Er hilft auch wenn wir ihn aus ehrlichen Herzen bitten, den Tag so zu gestalten wie ER es für uns gut hält und wir zufrieden den Tag beenden. Wir müssen es nur zulassen. Soviel vorerst betr. dem Wort retten, Rettung.

Es gibt noch weitere Stellen wo G´tt JaHWeH eingreift: Es ist nicht nur immer das ganze Volk gemeint, sondern auch einzelne Personen:
Vermerk von mir: Wenn hier in den Versen Herr oder Gott, oder ER zu lesen ist, betrifft dies immer G´tt JaHWeH und nicht Jeschua / Jesus.


Jesaja 41,10:
10 fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; schau nicht ängstlich umher, denn ich bin dein Gott; ich stärke dich, ja, ich helfe dir, ja, ich stütze dich mit der Rechten meiner Gerechtigkeit. Jesaja 41,13:
13 Denn ich, der HERR, dein Gott, ergreife deine rechte Hand, der ich zu dir spreche: Fürchte dich nicht, ich helfe dir!
Jesaja 43,1:
Und nun, so spricht der HERR, der dich geschaffen hat, Jakob, und der dich gebildet hat, Israel: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein.
Zefanja 3,16:
[
16 An jenem Tag wird zu Jerusalem gesagt werden: Fürchte dich nicht! Zion, lass deine Hände nicht erschlaffen!
Jesaja 40,9:
9 Auf einen hohen Berg steige hinauf, Zion, du Verkündigerin froher Botschaft; erhebe mit Macht deine Stimme, Jerusalem, du Verkündigerin froher Botschaft! Erhebe sie, fürchte dich nicht; sprich zu den Städten Judas: Siehe da, euer Gott!
10 Sehet, Gott der HERR kommt als ein Starker(= mit gewaltiger Kraft), und sein Arm verleiht ihm den Sieg; sehet, sein Lohn kommt mit ihm, und sein Erwerb(d.h. sein wiedererworbenes Volk) schreitet vor ihm her!
11 Wie ein Hirt wird seine Herde er weiden: die Lämmer wird er auf seinen Arm nehmen und sie im Busen(= Bausch) seines Gewandes tragen, die Mutterschafe sanft(oder: sorgsam) leiten.«
8 Denn der HERR hat einen Tag der Rache, ein Jahr der Vergeltungen für die Rechtssache Zions.
Jesaja 61,2:
2 auszurufen das Jahr des Wohlgefallens des HERRN und den Tag der Rache unseres Gottes und zu trösten alle Trauernden;
Römer 12,19:
19 Rächt nicht euch selbst, Geliebte, sondern gebt Raum dem Zorn; denn es steht geschrieben: „Mein ist die Rache; ich will vergelten, spricht der Herr.“
Vermerk: Hier geht es um das Volk Israel und " ....meine ist die Rache, ich will vergelten, spricht JaHWeH der Herr. Hier ist nicht Jeschua / Jesus gemeint.
Jesaja 25,9:
9 Und an jenem Tag wird man sprechen: Siehe da, unser Gott, auf den wir harrten, dass er uns retten würde; da ist der HERR, auf den wir harrten! Lasst uns frohlocken und uns freuen in seiner Rettung
Jesaja 46,13:
13 Ich habe meine Gerechtigkeit nahe gebracht, sie ist nicht fern, und meine Rettung zögert nicht; und ich gebe in Zion Rettung, und Israel meine Herrlichkeit.
Lukas 1,68:

68 Gepriesen sei der Herr, der Gott Israels, dass er sein Volk besucht und ihm Erlösung bereitet hat

In allen oben aufgeführten Verse liest man, daß hier G´tt JaHWeH sein Volk Israel Trost, Mut, und Rettung zuspricht. G´tt rettet wann und wie ER will. Es war damals zu der Zeit nach Davids Dynsatie und das Volk immer wieder unterdrückt und gejagt wurde. Es war in der Zeit wo Jesaja, Micha und Hiskia lebten, und Hiskia der Junge war den man in Jesaja 9,5 erwartet hat.
Wie ja auch bekannt ist, hat Hiskia Jerusalem befreit - mit G´ttes Hilfe - der bekannte Hiskia-Tunnel.

Hier einige Links zum Hiskia-Tunnel: (ich bin damals bei meinen Israelbesuch durch diesen Tunnel gelaufen, war spanned und interessant)!

cityofdavid

Spiegel.de

Wiki

Wie wir nun lesen können, hat dies nichts mit Jeschua / Jesus zu tun, sondern G´tt erwählte Hiskia als seine rechte Hand um den Israeliten zu helfen. Hiskia war ein gesalbter G´ttes der im Auftrag G´ttes handelte.

Nicht nur die Verse lesen, sondern den ganzen Kontext und dies auch mal öfters, hinterfragen, Papa fragen, du wie soll ich dies verstehen - gib mir Weisheit wenn du willst. Es kann gleich eine Antwort kommen, kann aber auch dauern. Versteh null   smeily denk


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2902
Deine Aktivität : 5324
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten