Zurück zu den Wurzeln - Haus IsraEL
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» der geliebte Weltuntergang
von Eaglesword Fr 27 Jan 2023, 20:01

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Mo 16 Jan 2023, 20:07

» Videos zu den Mizwot
von Eaglesword Do 12 Jan 2023, 23:45

» Wie ist das Wort "Hölle" entstanden?
von Eaglesword Sa 31 Dez 2022, 12:23

» Wie ist "Silvester" das Neujahrsfest entstanden?
von Eaglesword Sa 31 Dez 2022, 11:25

» was ist ein Diwan?
von Eaglesword Fr 30 Dez 2022, 11:11

» die Bundeslade - Geheimwaffe? Wunderkiste?
von Eaglesword Di 27 Dez 2022, 12:33

» Die Wahre Herkunft von Weihnachten!
von Elischua Sa 24 Dez 2022, 20:49

» Geschichte des Judentums
von Eaglesword Do 01 Dez 2022, 20:59

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword Do 01 Dez 2022, 20:27

Wer ist online?
Insgesamt sind 36 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 36 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

Der Rekord liegt bei 295 Benutzern am Di 19 Nov 2019, 23:33
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wer besucht uns!
Gesamtbesucher
Ab 14.12.2019

Besucherzaehler

Hamed Abdel-Samad spricht Klartext über Mohammed!

Nach unten

Hamed Abdel-Samad spricht Klartext über  Mohammed! Empty Hamed Abdel-Samad spricht Klartext über Mohammed!

Beitrag von Elischua Mo 11 Apr 2016, 19:04

Gespräch vom 10.04.2016 in TV-3Sat - hier nun als Video:


Veröffentlicht am 10.04.2016
10.04.16

Schon mit seiner 2009 erschienenen Autobiographie "Mein Abschied vom Himmel" sorgte der in Ägypten geborene Politikwissenschaftler und Schriftsteller Hamed Abdel-Samad für Aufsehen. Er schreibt darin nicht nur über seine traumatische Kindheit - unter anderem den Missbrauch, den er im Alter von vier und elf Jahren erlitt -, der Autor kritisiert darin vor allem auch das ägyptische Regime und den Islam. Abdel-Samad gewähre "einen intensiven Einblick in die schizophrene Welt einer unaufgeklärten Gesellschaft", schreibt die "taz" dazu im September 2009. Das Buch wurde zuerst in Ägypten veröffentlicht und brachte ihm neben vereinzelter positiver Resonanz vor allem massive Kritik ein. Diese störte sich vor allem an seinen Verallgemeinerungen und den Aussagen zur Gewaltbereitschaft von Muslimen.

Im Juni 2013, nach einem Vortrag vor Intellektuellen und Studenten in Kairo zum Thema "Die Muslimbrüder", denen er "islamischen Faschismus" vorgeworfen hatte, wurden Mordaufrufe gegen ihn veröffentlicht - zunächst im Internet und dann auch im ägyptischen Fernsehen - und eine Fatwa gegen ihn verhängt. Infolgedessen lebt er seit fast drei Jahren unter Polizeischutz und ohne festen Wohnsitz. Angst habe er nach eigener Aussage jedoch nicht. Und einschüchtern lässt sich Hamed Abdel-Samad augenscheinlich ebenso wenig, wie sein jüngstes Buch zeigt.

"Mohamed. Eine Abrechnung" erschien im September 2015 und sorgt wieder für heftige Diskussionen. Unter anderem, weil Abdel-Samad darin den Propheten als einen widersprüchlichen Prediger porträtiert und Muslime dazu auffordert, die Lichtgestalt des Islam als Mensch in seinem historischen Kontext zu betrachten. Und er geht sogar so weit, im Islamismus den "Faschismus des 21. Jahrhunderts" zu sehen, wie er im Dezember 2015 in einem Interview auf Zeit.Online erklärt. "Diese Behauptung, der IS habe mit dem Islam und Mohammed nichts zu tun, ist nicht nur irreführend, sondern auch gefährlich. […] Solange Menschen im Europa des 21. Jahrhunderts wegen Karikaturen getötet werden, ist eine Abrechnung mit dem Islam nötig."

Quelle
http://www.3sat.de/page/?source=/ard/.
Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3339
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 70

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten