Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Punktierung beim Namen Jeschua?
von Zeitsamkeit Gestern um 11:37

» Zungenreden – Sprachengebet
von Elischua So 17 Sep 2017, 17:23

» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH
von Elischua So 27 Aug 2017, 13:07

» Umfrage wegen geeigneten Chattermin!
von Eaglesword Do 24 Aug 2017, 20:13

» Zugvögel: Kundschafter in fernen Welten
von Elischua Do 24 Aug 2017, 08:31

» Aronia
von Eaglesword So 20 Aug 2017, 14:02

» Johannes 14,9
von Orlando Mo 14 Aug 2017, 09:09

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword So 13 Aug 2017, 22:14

» Darum muss Merkel weg!!
von Elischua So 13 Aug 2017, 14:51

» Was zur Hölle ist Himmel?
von Eaglesword Do 10 Aug 2017, 00:10

» Die fliessenden Grenzen des Antizionismus, Antiisrealismus und Antisemitismus
von Eaglesword So 06 Aug 2017, 12:03

» Hauskreisthema: ISRAELs Zukunft
von Eaglesword So 30 Jul 2017, 15:39

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Mo 24 Jul 2017, 14:30

» wie das Kind zur Jungfrau kam
von Orlando Mo 24 Jul 2017, 11:00

» Ziegen-Böcklein lebend gekocht !?
von ABA Mo 17 Jul 2017, 22:00

Wer ist online?
Insgesamt sind 29 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 27 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua, Orlando

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017


Was bedeutet Gemeinde-Gemeinschaft?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was bedeutet Gemeinde-Gemeinschaft?

Beitrag von Elischua am Sa 05 Dez 2009, 15:33

Schalom ihr Lieben,

Was ist Gemeinde - was bedeutet Gemeinde?
Was ist Gemeinschaft - was bedeutet Gemeinschaft?
Und Kirche - was ist das - ist nicht Biblisch!

Gemeinde ist z.B. ein Dorf,  in einem Dorf, egal wie groß, kann Gemeinschaft entstehen. Eine Stadt besteht aus Gemeinden - Stadtteilen und je größer ein Dorf, ein Stadtteil, eine Stadt ist,  entstehen viele Gemeinden und Gemeinschaften !

Nun was ist Gemeinschaft? Mit wem habe ich Gemeinschaft! Man kann mit vielen und vieles Gemeinschaft haben!
Tut mir die Gemeinschaft gut! Wer steckt hinter bzw. wer ist der Leiter dieser Gemeinde / Gemeinschaft?

Gemeinschaft ist z.B. ein Sportverein , die Lieblingskneipe, Partys, Medien , Parteien, usw und sofort, da gibt es vieles.
Gemeinschaft kann ich mit meiner Familie haben, mit Freunden, mit dem Nächsten, mit dem Partner, mit den Kollegen. mit dem Nachbarn, in Foren,  Kirchen usw. und sofort!

Bekommt mir die Gemeinschaft, tut mir die Gemeinschaft gut, was und wer steckt dahinter?

Nicht jede Gemeinschaft ist gut bzw. tut gut!

Und Kirche? Was ist das? Kenne ich nicht - steht nicht in der Bibel! Kirche ist Menschenwerk - nicht von JaHWEH und Jeschua erschaffen! Oder hat JaHWeH oder Jeschua Kirchen, Gemeinden gegründet? War alles schon da, bevor Jeschua geboren wurde. Wenn Jeschua gepredigt hatte, dann in Synagogen die auch biblisch sind und von den nicht biblischen Kirchen verdrängt wurden!
Jeschua hat auf Berge, auf dem Wasser, im Boot in Häusern etc. gepredigt!

Nun, wird vielleicht jemand fragen, aber ein Tempel wurde doch gebaut, zur Gemeinschaft! Nun, Frage zurück! Wer wollte einen Tempel, JaHWeH oder das Volk. Wollten diese nicht auch einen König, wie die Nationen hatten? JaHWeH ließ es zu, daß sein Volk einen Tempel bauten, ließ es aber auch zu, daß dieser wieder zerstört wurde.

Sollten wir nicht der Tempel sein?


Gemeinde ist von Menschen erschaffen und auch staatlich ist!
Eine Gemeinde besteht aus Gemeinschaft durch und mit Menschen! Ohne Menschen würde es keine Gemeinde und dadurch keine Gemeinschaft geben!

Nun, was ist in der Bibel mit Gemeinde bzw. was haben die Bibelausleger bzw. Übersetzer gemeint!
Ich denke, daß diese die Gemeinde nur mit der Kirche verbunden haben!
Kirche - Gemeinde - Gemeinde - Kirche!

Wenn also Jeschua,  Paulus udg. in oder zu Gemeinden geredet haben, kann man nun auch so verstehen, daß ER im Ort zu den Menschen, die eine Gemeinschaft sind geredet hat, also zu der Gemeinde, der Gemeinschaft, dem Volk, zu den versammelten oder die sich an einem Ort versammelt haben, z.B. in der Synagoge, oder zu Hause bei Freunden oder einem Hauskreis! Siehe hier: Mt 13,2:Und es versammelten sich große Volksmengen um ihn, so dass er in ein Boot stieg und sich setzte; und die ganze Volksmenge stand am Ufer. (betr.Volksmenge siehe Beitrag 2)
Ich denke, daß man nur von der oder einer Gemeinde ausgeht, dies nur als Kirche zu sehen ist. Kirche, Religionsgemeinschaften ist gleich Gemeinde - und Gemeinde ist nur Kirche , Religionsgemeinschaften!

Gemeinde heißt aber auch die " Ecclesia" die Herausgerufene!

Was und wer ist nun wieder die Herausgerufene!
Nun, jede Kirche und dergleichen, sehen sich als Herausgerufene, die Gemeinde! Sind sie es aber auch wirklich?
Nein!

Mit wem haben die Gemeinden-Kirchen so den ihre Gemeinschaft! Haben sie wirklich Gemeinschaft mit JaHWeH!

1Jo 1:6  Wenn wir sagen, daß wir Gemeinschaft mit JaHWeH haben, und doch in der  Finsternis wandeln, so lügen wir und tun nicht die Wahrheit;

1Kor 10:20  Nein, aber daß sie das, was sie opfern, den Dämonen opfern und nicht Gott JaHWeH! Ich will aber nicht, daß ihr in Gemeinschaft der Dämonen geratet.

2Kor 6:14  Ziehet nicht am gleichen Joch mit Ungläubigen! Denn was haben Gerechtigkeit  und Gesetzlosigkeit miteinander zu schaffen? Was hat das Licht für  Gemeinschaft mit der Finsternis?

Eph 5:11  Und habt keine Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis,  decket sie vielmehr auf;

Philipper 2:1  Gibt es nun irgendwelche Ermahnung in Jeschua den Gesalbten, gibt es Zuspruch der  Liebe, gibt es Gemeinschaft des Geistes, gibt es Herzlichkeit und  Erbarmen,

1Jo 1:3 was wir gesehen und gehört haben, das verkündigen wir euch, damit auch  ihr Gemeinschaft mit uns habet. Und unsere Gemeinschaft ist mit dem  Vater und mit seinem gesalbten Jeschua.

Gemeinde bedeutet auch das Volk, die Nation, die Gemeinschaft, Versammlung, das Haus ISRAEL JaHWeHs Volk!
Verse über Gemeinde
Verse über Gemeinschaft
Verse über Versammlung

Wer sind nun die Herausgerufenen oder wer wird herausgerufen:

Angenommen du bist in einer Gemeinschaft, egal in welcher, die aber nicht gut für dich ist und du es aber für gut heißt und schon fast süchtig bist nach dieser Gemeinschaft, mit diesen Menschen, mit dieser Gemeinde!
Dann kommt plötzlich jemand und sagt: Du geh da mal weg, das ist nicht gut, dies ist nicht gesund, du wirst krank davon! Nun, wie reagierst du?
Welchen Verstand hast du? Bist du demjenigen gehorsam, hörst du was das jenige dir mitteilen will! Oder ignorist es und denkst, lass mich doch in Ruhe!
Oder machst du dir Gedanken darüber und siehst mit gesunden Verstand und gehst da weg!

Hast du erkannt, daß der Ruf dir sagen läßt, komm her zu mir (JaHWeH), du gehörst da nicht hin. So ergeht es einigen, die gehen und sind herausgerufen!

Nun,  die herausgerufen sind zwar nicht mehr in der Gemeinschaft, aber noch in der Gemeinde, in diesem Ort wo sie wohnen!

Nun sagt dieser, der dich herausgerufen hat, komm her, du gehörst zu meiner Gemeinde, weil du Gemeinschaft mit mir hast!

Man kann nun einen Ort auf der Erde suchen und sich da eine neue Wohnstätte bauen, einen Ort, eine Gemeinde wo man nur mit einem Gemeinschaft hat, mit dem Leiter und deren Mit-Glieder!

Somit ist eine weitere Gemeinde entstanden. Welche sind nun die Herausgerufenen?

Die jenigen die JaHWeH z.B. durch Jeschua ruft oder selbst direkt das jenige ruft, und herausnimmt, diese absondert und heiligt!

Seine (Vaters) Schafe hören seine (Vaters) Stimme!

Mir zeigte Vater vor Jahren ein Bild, weil er traurig war, daß ihn die Menschen die er liebt ablehnen und nicht mit IHM Gemeinschaft haben wollen und ungehorsam sind:

Du kennst jemanden, den du sehr liebst bzw. magst. Und wenn man jemanden sehr lieb hat, mit diesem möchte man Gemeinschaft haben. Seine ganze Zeit opfern, mit ihm zusammensein und Geschenke machen. Du klopfst bei ihm an! Was passiert? Entweder, das jenige läßt dich rein und sagt: Ach du bist es und läßt dich einfach stehen, beachtet dich gar nicht und sieht nicht das da jemand da ist, du hast ein Geschenk mitgebracht und man mißachtet dich, da das jenige ja mit soviel anderen Zeugs beschäftigt oder Gemeinsamkeit hat und  ihm dies lieber gefällt. Dann gehst du  traurig wieder! Dann, klopfst du wieder an dieser Tür! Was macht der, bei dem du klopfst, läßt er dich diesmal herein und gibt er sich dir hin, nimmt dankbar dein Geschenk, daß du wieder mitgebracht hat, oder läßt er dich wieder einfach stehen.

Irgendwann klopfst du dort nicht mehr an, klopfst wo anders, das jenige freud sich und gibst das Geschenk, dem, der dich annimmt und sich über deine Gemeinschaft freut!

Dieser der anklopft ist der Allmächtige GOtt Vater und Schöpfer JaHWeH - und derjenige der IHN nicht hereinläßt - bist du!


Was und mit wem habt ihr Gemeinschaft und wieviel!

Hier sehe ich ein verstecktes Gebot, erst kommt ER und Gemeinschaft mit IHM, dann ....

Eine Gemeinschaft ist immer bzw. sollte immer mit Gleichgesinnten sein.
Wie schön wäre es, sich bei "Geschwistern" sich zu treffen und zusammen mit JaHWeH Gemeinschaft zu haben. Ohne Riutale, nicht nur eine Stunde, oder nur wie wir Zeit haben. Nein, die Zeit bestimmt ER - alles hat seine Zeit!

Auch hier im Forum sind wir bzw. haben wir eine Gemeinschaft, auch am Telefon haben wir Gemeinschaft, auch mit IHM, wenn 2 telefonieren und IHN verherrlichen. z.B.! Sagte nicht Jeschua:  Mt. 18,20:Denn wo zwei oder drei versammelt sind in seinem Namen (hier ist Vater gemeint), da bin ich in ihrer Mitte.

Wie kann eine "Kirche und dergleichen" von 100 und 1000 Mitgliedern erkennen, daß auch alle "Schäfchen" sind, und rein und nicht "Sauerteigig" sind!. Es ist ihnen ja egal. Hauptsache die Kasse stimmt!

Dies ist nicht der Weg zu JaHWeH  sondern der von unten!

Was ist nun Gemeinschaft, Gemeinde? Wie seht ihr das?


Zuletzt von Elischua am Mi 31 Dez 2014, 08:57 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2869
Deine Aktivität : 5280
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Volksmengen!

Beitrag von Elischua am Sa 21 Jan 2012, 14:36

Schalom ihr Lieben,

weiter betr. "Gemeinschaft"!

Man liest in der Bibel von Volksmenge/n*, (Link zu Bibelversen) nur was ist eine Volksmenge? Ist hier die Gemeinde - Ortsgemeinde, "Kirchengemeinde, die es damals noch nicht gab, und dann ist nur die Synagogengmeinde" gemeint! Das Volk betrifft einen Stamm (Volksstamm) oder das Volk der Nation, die Bewohner des ganzen Landes/Staates.

"Ein Beispiel ist das griechische Wort Ochloi (Volksmengen) und dies auch oft in den Evangelien vorkommt. Ochloi ist einfach die buchstäbliche Wiedergabe eines hebräischen Ausdruckes: Ochlosim ( die Leute aus der Gegend). Dies ist nur einer der vielen hundert Hebraismen, die versteckt unter der Oberfläche der griechischen Texte der Evangelien stehen!"

Einige Beispiele: Die Speisung der Fünftausend: Mk. 6,30-44
Mt. 14,21  Die aber aßen, waren ungefähr fünftausend Männer, ohne Frauen und Kinder! Hier kann man von einer Volksmenge sprechen, da diese Menschen aus vielen Städten und Dörfern des Landes kamen um Jeschua zu hören und wenn man den Vers Mt. 14,21 richtig liest, betrifft die Zahl 5000 nur die Männer, Frauen und Kinder nicht mitgezählt! Hier kann man auch nicht von einer Gemeinde geredet werden, sondern von einer Zusammenkunft vieler Gemeinden / Orten = Städte und Dörfer (Hier ist keine kirchliche oder religiöse Gemeinde gemeint). Man kann hier von einer Versammlung von verschiedenen Gemeinden reden, die eine Gemeinschaft für diesen Moment hatten! Sie hatten alle in dieser Zeit Gemeinschaft mit dem Vater der sich durch Jeschua offenbarte (nur die wenigsten erkannten es, daß es Vater war) und lernten durch ihn erkennen (auch wiederum nicht alle, dann alle sind nicht alle)! Dies kann man eine kurzfristige Gemeinschaft /Versammlung /Zusammenkunft der Volksmengen sehen!

Dann gab es Momente, Jeschua war unterwegs in den Orten und wurde von Menschen angesprochen die gerade in diesem Ort waren bzw. wohnten und baten IHN z.B. ein Familienmitglied zu heilen! War da nun die Volksmengen dabei oder nur die Familienmitglieder? Oder einige aus dem Ort, Freunde! Jeschua wurde auch auf der Straße z.B. angesprochen bzw. sah einen Kranken und heilte diesen. Waren hier auch die Volksmengen dabei oder nur die auf der Straße waren und es "Zufällig" mitbekamen. Wieviel Menschen hat Jeschua geheilt, wo niemand anwesend war? Nur der "Kranke und Jeschua"!

Wieviele Menschen gibt es, die keine "Religiöse Gemeinde" haben, aus Gründen was auch immer und trotzdem dem Vater näher sind als vielen bewusst ist!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2869
Deine Aktivität : 5280
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten