Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 30 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 28 Gäste

Elischua, Livi

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Die 10 Gebote – u. der tiefe geistige Sinn dahinter…

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Die 10 Gebote – u. der tiefe geistige Sinn dahinter…

Beitrag von Eaglesword am Sa 21 Apr 2018, 16:49

Eine Frage stellt sich uns jedoch aus Beitrag 5: Was, bitteschön, ist "luziferischer Humanismus"?

Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Deine Beiträge : 4240
Dein Einzug : 12.10.09

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Die 10 Gebote – u. der tiefe geistige Sinn dahinter…

Beitrag von Shomer am Sa 21 Apr 2018, 22:14

Gast schrieb:
Es gibt aber eine tödliche Liebe in der Welt, bes. im sog. New - Age... Da heisst es einfach "Licht, u. Liebe" - Also eine Liebe, die auf dem Luziferischen Humanismus basiert, u. ein Licht, dass in Wirklichkeit Dunkelheit ist... Denn man befolgt nicht die Weisungen des Schöpfer`s...
Schalom Eaglesword
Zur Interpretation des luziferischen Humanismus unterbreite ich hier 'mal einen Deutungsversuch: In der christlichen Lehre ist Luzifer ein Synonym für das personifizierte Böse, den Satan. Aber: weder im hebräischen Tanach noch im griechischen "NT" noch in einer beliebigen deutschen Bibelübersetzung ist ein gewisser "Luzifer" bekannt. "Lucifer" erscheint in englischen Übersetzungen nur ein einziges Mal, dort nämlich, wo angeblich der Engelfürst Satan gefallen sein soll, in Jesaja 14:12. Das ist aber eine
unglaubliche Übersetzungsfälschung, die die sich da geleistet haben. Lucifer ist nämlich weder Hebräisch noch Griechisch, sondern Latein, und es wundert von daher nicht, dass man Λουζιψερ sogar in der griechischen Septuaginta bei Jesaja 14:12 vergeblich sucht. Im hebräischen Original steht da Hillel und nicht Luzifer.

Jesaja 14:12 LXX πῶς ἐξέπεσεν ἐκ τοῦ οὐρανοῦ ὁ ἑωσφόρος ὁ πρωὶ ἀνατέλλων; συνετρίβη εἰς τὴν γῆν ὁ ἀποστέλλων πρὸς πάντα τὰ ἔθνη.
Humanismus soll das Mittel sein, das aus schlechten Menschen gute Menschen macht. Bist du ein Humanist, dann bist du gut, und bei den Pfadfindern geht das dem Vernehmen nach so, dass sie jedenTag eine gute Tat tun müssen (oder sollen oder können....). Dann hilft man also einer alten gebrechlichen Dame über die Straße, um nachher feststellen zu müssen, dass sie nur dem Verkehr zuschaute und gar nicht rüber wollte.

Kombiniere ich nun Luzifer mit dem Humanismus, dann kann ich das nur so sehen, dass es sich dabei um die guten Taten des personifizierten Bösen handelt - klingt doch sehr logisch, oder etwa nicht? lol!

Das Zehnwort kennt kein Gebot: "Du sollst Gott lieben...." und "du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst", gibt es auch nicht. Ruth Lapide sagte es einmal so: "Liebe deinen Nächsten; denn er ist wie du", wäre korrekt. Diese Mitzvah deckt eigentlich die sechs Gebote Nr. 5-10 ab. Und: "Du sollst Gott lieben" ist eine vollkommene Übersetzungsfälschung; da jeder Christ unter "Gott" seinen verfluchten Theos versteht. Welchen "Gott" soll man gemäß 5. Mose 6:5 lieben? ELOHIM oder Theos?  ELOHIM sprach im 2. Gebot: (frei formuliert) "Bete Theos z. B. nicht an und diene ihm nicht, inklusive Gott-Vater, Gott-Sohn 'Jesus' und Gott-Heiligem Geist", was bedeutet, dass jeder, der das macht, in 5. Mose 28 ab Vers 15 nachschauen sollte, was ihm blüht. 5. Mose 6:4+5 auf Hebräisch wäre eigentlich die Kurzfassung der Mitzvot 1-4.

Wir sind bei der ursprünglichen Bedeutung der sogenannten 10 Gebote. Dass die aber dies bedeuten könnten und sogar ursprünglich bedeutet haben, wird christlicherseits weit von sich gewiesen. Nun, wir werden ja sehen, was dabei heraus kommt. Um sich vor den Folgen ihres Unglaubens zu schützen, den sie "Glauben" nennen, werden Andersdenkende geächtet und gebannt, und dies seit es die RKK gibt, die das vorgemacht hat.

Gruß Shomer


avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 709
Deine Aktivität : 716
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten