Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Dekalog und Mitzwot
von Eaglesword Do 14 Dez 2017, 00:31

» ist Donald Trump jüdischer Herkunft?
von Lopileppe Mi 13 Dez 2017, 23:40

» Neue Enthüllungen betr. Lukas Evangelium
von Orlando Mo 11 Dez 2017, 21:07

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 22:54

» CHAT-Info * MATRIX oder >Die Welt am Draht<
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 22:40

» Zu eurer Info...betr. Chat am Montag
von ABA So 10 Dez 2017, 22:22

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 20:06

» Ist JHWH Jesus?
von Lopileppe Sa 09 Dez 2017, 23:41

» Von Babylon nach Rom (Originaltitel: The Two Babylons) von Alexander Hislop
von Shomer Sa 09 Dez 2017, 11:45

» Zum "LUTHER-JAHR" 2017
von Lopileppe Fr 08 Dez 2017, 01:20

» Zum Teufel mit der Hölle!
von Shomer Do 07 Dez 2017, 07:57

» Wer hat die Bibel geschrieben?
von Elischua Mi 06 Dez 2017, 10:23

» Der Engel und das leere Grab
von Shomer Di 05 Dez 2017, 17:30

» Fragen zum Sündenfall aus jüdischer Sicht
von Shomer Mo 04 Dez 2017, 18:33

» Der Sohn des Josefs und seine Jünger
von Orlando Sa 02 Dez 2017, 19:34

Wer ist online?
Insgesamt sind 20 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 20 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Süßen Gruß an unsere Soldaten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Süßen Gruß an unsere Soldaten

Beitrag von Elischua am Do 17 Jul 2014, 20:10

Schalom liebe Israel-Freunde,  fahnenträger 

was derzeit in unserem Lande geschieht, muss man nicht extra erwähnen - Israel will Frieden - die Hamas will es nicht und die Hamas wird laufend Israel immer wieder beschießen.  a4 
Somit hat auch unser Land Israel das Recht, sein Volk zu schützen.
Leider müssen hier auch Menschen zu Werke gehen - die Soldaten, und oft sehr junge Leute, die daran beteiligt sind. Diese Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (Zahal) müssen um ihr Leben fürchten, ihre Familie eventl. nicht mehr zu sehen etc., nur weil es Menschen wie die Hamas und Co. gibt, welche nicht einsichtig sind und ihre Versprechen, Frieden zu halten, nie ernst nehmen!

Warum nun dieses Schreiben? Nun es gibt jemand in Jerusalem, unsere Tiqvah Bat Shalom, die live vieles mitbekommt und hier einen wundervollen Dienst tut!

Tiqvah gibt alleine ihr Geld für Geschenke, z.B. was zum trinken, was süßes etc. und fährt mit ihrem Auto, so oft es geht, zu ihnen um ihnen eine kleine Freude zu machen, diese dadurch aufzubauen und ihnen Mut zuzusprechen! Alles was sie verteilt, verteilt sie aus eigener Initiative und auf eigene Kosten - einschließlich der Fahrtkosten - dies verlangt auch Zeit und Kraft.

Die Soldaten freuen sich über diese überraschende Geschenke - wie ihr auf einem Foto von Tiqvah sehen könnt:

vorallem wenn diese aus der ganzen Welt, auch aus Deutschland, kommen würden - ein Zeichen und Grüße der Verbundenheit - ein Shalom!

Nun hat Tiqvah für die Zehntausende von Soldaten nicht das viele Geld, um ihnen diese kleine regelmäßige Freude zu machen , sind hier wahre Freunde gesucht, die mit ihrem Herzen hören und sehen und gerne eine kleine Spende - Hilfe geben, was auch viele in Facebook befürworten.

Auch dient Tiqvah nicht nur den Soldaten, sondern auch Alten, Armen, Kranken und behinderten Menschen, um diese zu beschenken!

Vorallem ist Spielzeug und Kleidung, gerne auch gebrauchte und noch tragbare Kleidung für Kinder gewünscht , und an folgende Anschrift zu senden:

Für die Zusendung von Spielzeug ist die Adresse:
Tiqvah Bat Shalom
IL-97550 Jerusalem
Delivery Box 93438
Israel
Wer gerne helfen will und dies aus dem Innersten, dem Herzen heraus, darf spenden, wie und was er will und nun hier die Bankverbindung:


 Kontoname: Shalom
IBAN-Nr. DE58600901000217122000
(inbgriffen BLZ und Kto-Nr.)
Bic: VOBADESS (eher nicht nötig)
Name der Bank: Stuttgarter Volksbank


Als Vermerk könnt ihr angeben: Spende vom Haus IsraEL
Gerne könnt ihr hier für die Soldaten und auch für Tiqvah schreiben! Auch Gäste dürfen hier schreiben und dieser Themenbereich für Gäste offen ist - bitte nur ehrliche und aufrichtige Postings! Eine Bitte von Tiqvah hierzu: Meidet religiöse Texte, denn das ist klüger.

Einen ganz liebem Gruß von Tiqvah, die sich sehr freuen würde, wenn von Israelfreunden aus Deutschland Geld für Geschenke eingehen würden und freut sich, daß dies ins Forum eingestellt wird!

Vielen Dank - Toda Raba!

Unser EWIGER sieht und kennt unser Herz und wird dieses gute Werk sicher nicht verachten!

Im nachstehende Link könnt ihr in Echtzeit neue Ereignisse von Tiqvah oder anderen Bewohnern aus Israel, die Zeugen sind, nachlesen. Ich werde, so gut ich kann, dies aktuallsieren:
Gaza-Krieg - Echtzeitinfos direkt aus Israel


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2930
Deine Aktivität : 5355
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Süßen Gruß an unsere Soldaten

Beitrag von Elischua am Mo 25 Aug 2014, 18:50

Viele Liebe Grüße von Tiqvah und darf euch folgendes mitteilen:

Tiqvah Bat Shalom

Liebe Freunde !
Nach unserer Ankündigung, dass wir zu den Hohen Feiertagen (Neujahr – Jom Kippur – Sukkot) Soldaten, Bedürftige und Shoahüberlebende beschenken wollen, hat sich die Not weiter erhöht und ausgebreitet. An jedem Tag fallen nicht mehr nur hunderte aus Gaza kommende Raketen sondern inzwischen auch aus dem Libanon und aus Syrien.
Wie viel wichtiger ist aber inzwischen: „Tröstet, tröstet mein Volk ….!!! Wie aber kann man trösten? Mit der Ankündigung: Wir beten für Euch? Oder: Wir denken an Euch!? Ihr seid nicht allein!? Usw.? Oder viel mehr damit, ohne großes Reden zu zeigen, dass man mit Israel ist bzw. mit dem Volk G“TTes in Israel“
Wie viel wichtiger ist es jetzt, z.B. für die Alten, die die Shoah überlebt haben, zu zeigen, dass doch nicht alle so sind, wie sie es im Fernsehen und im Internet bei den Nazi-Aufmärschen sehen und bei den von Juden- und Israelhass protzenden propalästinensischen / islamischen Demonstrationen!
Damit sie also sehen, dass sie nicht vergessen sind und gleichzeitig nicht das Juden angetane Unrecht … ihre Leiden und die Vernichtung ihrer Lieben.
Damit auch die Soldaten sehen, selbst wenn sie die meistverhassten Menschen dieser Weltgemeinschaft sind dass nicht jeder sie hasst – und damit die Kinder trotz ihrer Angst bei der Vorstellung, dass auch sie gehasst werden für ihr Jude bzw. Israeli sein greifbar erleben dass manche sie lieben… dabei denke ich, dass man dann, wenn man Israel und Juden liebt, alles tun sollte, dass ein „Trotz allem“ entsteht.
Dass sie also wahrnehmen können, : auch dann, wenn uns nahezu alle hassen, dennoch welche existieren, die uns liebhaben!
Schon aus diesem Grund bitte ich Euch um Spenden! Um Gelder für die Alten und die Kinder, um Decken für die Nacht zu kaufen, Wasserwärmer, Bücher und vieles mehr für ihren Aufenthalt im Schutzraum.
Zugleich weiß ich, dass viele von Euch selbst wenig Geld haben. Vor allem die, die Kinder haben. Doch auch sie können helfen, sowie ihre Kinder. Viele Kinder wachsen sehr schnell und wachsen dabei nicht nur aus ihren Klamotten, sondern auch aus ihren Spielsachen heraus.
Die sind ihrem Alter nicht mehr entsprechend, doch noch fehlerlos und in Ordnung. Da denke, ich, dass sie eben Kinder in Israel mit „neuem“ Spielzeug versorgen könnten, die oft Tag und Nacht im Bunker bzw. im Schutzraum sein müssen: Bitte daran denken, dass diese Kinder kein Deutsch können und dass sie auf Spiele, bei denen die deutsche Sprache Voraussetzung ist, um sie spielen zu können, dann verzichten müssten. DA denke ich an Karten, an Gemeinschaftsspiele wie Monopoly usw. Die Kinder könnten auch selbst mit Freunden über dieses Thema sprechen und sammeln und dann einen Bilder Gruß usw. mit hineinlegen! Auch hier möchte ich darum bitten: Keine religiöse Werbung und diesbezügliches zu senden, denn dies ist Sache der Eltern.
Es wäre schön, wenn die Aktion zu einer richtig großen Sache werden könnte und sowohl die Orte nahe der Gegend von Gaza als auch die Bewohner im Norden erhalten könnten.
Wie schön wäre es, wenn dann einige Wagen dazu benötigt würden, und dann Eure Gaben – sowohl das, was wir von Euren Spendengeldern kaufen konnten als auch die Spielzeuge in die (israelischen) Medien kommen könnten, da ja so etwas gerne gezeigt wird, wenn Leute ihrer Freundschaft und Liebe zu Israel Ausdruck geben und unseren Alten, Kindern sowie den Soldaten etwas zukommen lassen.
Deshalb möchte ich Euch alle darum bitten, diese Möglichkeiten zu bedenken, wie Ihr Eurer Freundschaft und Liebe Ausdruck geben könnte!


Das Konto für Geldspenden lautet:

Kontoname : Shalom

Bankname: Stuttgarter Volksbank

IBAN-Nr. DE58600901000217122000

(inbgriffen BLZ und Kto-Nr.)

Bic bzw. SWIFT: VOBADESS (eher nicht nötig) (von Deutschland aus

VOBADESSXXX aus dem Ausland


Für die Zusendung von Spielzeug ist die Adresse:



Tiqvah Bat Shalom

IL-97550 Jerusalem

Delivery Box 93438 Israel

Ich freue mich sehr mit Esther, Betty und anderen, Eure Vermittlerin sein zu können.
Tiqvah






  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2930
Deine Aktivität : 5355
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Salom

Beitrag von Avram am Do 24 Nov 2016, 16:14

Alles was geschieht ist von Gott
Vielleicht sollten wir den Palästinenser
Nicht mit Gewalt ihr Land wegnehmen
Immerhin sind das auch Menschen
avatar
Avram
Gast


Nach oben Nach unten

Korrektur

Beitrag von ABA am Do 24 Nov 2016, 19:19

שלום אברם
Eigentlich ist es nicht üblich, dass plötzlich ein nicht angemeldeter Gast zu einem über 2 Jahre alten Beitrag einfach etwas hinein postet. Ein persönliche Vorstellung gehört eigentlich zum Anstand hier im Forum.
Dennoch sehe ich mich dazu genötigt zu dem geposteten Vorwurf ...

avram schrieb:... >Vielleicht sollten wir den Palästinenser 
Nicht mit Gewalt ihr Land wegnehmen < ...
... Stellung zu nehmen.
Zuerst erhebt sich die Frage ob du Israeli bist. Denn davon deutet das Wort > WIR < im Text. Weiterhin erkennt man an der mangelhaften Grammatik, dass wir es bestimmt nicht mit einem Deutschsprachigen zu tun haben.
Sachlich möchte ich zuerst kurz aufklären, dass ich, der zum Forums-Team gehöre, in ISRAEL bei "Palästinensern" aufgewachsen bin und wir als Familie offiziell Deutsch- Israelies sind. Deshalb jetzt von mir kurz eine historische Aufklärung:


  • Es gab nie ein palästinensisches Volk, geschweige eine Nation, die irgend ein Stück Land im Gebiet des antiken "Kanaan" hatte.
  • Bis 1918 gehörte das Gebiet zum >Osmanischen Reich< (also den Türken), danach bis 1948 zu England als Mandatsgebiet, danach die Teilung in den neuen Staat ISRAEL sowie Transjordanien.
  • Von Palästina als Staat sowie von Palästinensern war bis in die 60er Jahre nie die Rede. Der gesamte Grund und Boden des antiken ISRAEL  wurde im Jahre 135 n.Zr. von den Römern als Provinz-Gebiet "Palästina" umbenannt, jedoch nur um unseren vertriebenen Vorfahren das Recht und die Erinnerung an unser EREZ zu nehmen.

    Doch zurück zur kürzlichen Vergangenheit!
  • 1948 hatten unsere jüdisch- israelitischen Stammesgenossen das Recht den Staat ISRAEL zu gründen.
  • Ebenfalls hätten die arabischen Bewohner der "West-Bank" einen Staat Transjordanien gründen dürfen und können.
  • Doch dies taten sie und ihre umliegenden arabischen Brüder NICHT !!! Sondern, das was sie taten, war …
  • … die Kriegsmaschine anzurühren, um unser ansässiges Volk ins Mittelmeer zu treiben. Diese Kriegsmaschine lief dann bis 1967 (Sechs Tage Krieg) bzw.  1973 (Jom-Kipur-Krieg).
  •  Wie gesagt erst ab den 60ern entwickelte sich dann langsam das Volksdenken der "Palästinenser", da sie sich als West-Jordaniern von den übrigen Jordaniern ausgenutzt und im Stich gelassen fühlten.

Meine palästinensische Familie selbst hatte noch viel schlimmes unter der Beduinen-Armee Husseins zu leiden.
Als dann ISRAEL das ganze heutige Gebiet in Anspruch nahm, (das ist bei Kriegsverlusten so üblich) ...

  • ... ging es den ehemaligen arabischen Westbankbewohner, alias "Palästinenser", noch nie so gut wie vorher.
  • Plötzlich gab es Straßen, Wasserleitungen, Kanal, Arbeit, fruchtbar gemachtes Land, Kindergeld, Rente, massig viel geldbringende Touristen usw. usw.

Die Hauptsache jedoch blieb leider bestehen, der arabisch- islamistische Stolz !!!

An diesem uneinsichtigen und unnachgiebigen Stolz wird letztlich jegliche Friedensverhandlung scheitern. Es sei denn, man geht andere Wege; und zwar Gottes Wege, genau wie du geschrieben hast:

Alles was geschieht ist von Gott

ergo:
Jedenfalls, wie ich recht sehe, hast du eine sehr gute Meinung dazu, allerdings nur wenig Ahnung!


Hier ein paar Beiträge aus unserem Forum, die eine interessante Aufklärung wären!

>> Mein Leben und ich in JERUSALEM <<

>> Rückkehr der Verlorenen <<

>> Bekenntnis zum HAUS ISRAEL <<

>> Zwei – Staaten – Lösung  ? ? ? <<


>> Gebiets Zweck Gemeinschaft (die Zwischenlösung) !!! <<

avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1374
Deine Aktivität : 2122
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 67

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Süßen Gruß an unsere Soldaten

Beitrag von Elischua am Sa 26 Nov 2016, 16:21

Schalom dir lieber Zeev,

Eigentlich ist es nicht üblich, dass plötzlich ein nicht angemeldeter Gast zu einem über 2 Jahre alten Beitrag einfach etwas hinein postet

Dies sollte auch nicht sein lieber Zeev, war ein versehen von mir, hatte ich übersehen, wurde von soeben berichtigt. Sorry..... Embarassed


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2930
Deine Aktivität : 5355
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten