Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 26 Benutzer online: 5 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 21 Gäste :: 2 Suchmaschinen

bodywatch, Eaglesword, Elischua, Lopileppe, Shomer

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

DAMASEK - der Anfall eines Epileptikers - >AUSFÜHRUNG<

Nach unten

DAMASEK - der Anfall eines Epileptikers - >AUSFÜHRUNG<

Beitrag von ABA am So 15 Nov 2009, 05:01

DER ANFALL

Eingangs möchte ich in Erinnerung rufen wie Dostojewsky aus eigener Erfahrung von dem Augenblick,
der dem >Fallen< vorangeht, und von dem Augenblick nachher schrieb:

Ich zitiere zum besseren Verständnis nochmal kurz aus meinem Beitrag [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die berühmte russische Mathematikerin Sonja KOWALEWSKY berichtet in ihren >Jugenderinnerungen<
dass Dostojewsky mit ihr über seine Epilepsie gesprochen habe:
>> Im Augenblick vor dem >Fallen< habe er die Empfindung gehabt, als stürze der Himmel auf die Erde
und verschlinge ihn. Er habe GOtt in völliger Wirklichkeit empfunden und sei von ihm erfüllt gewesen. <<
und Dostojewsky fährt fort:
>> Ihr alle, ihr gesunden Menschen, könnt euch gar nicht vorstellen, was für ein Glück(sgefühl) es ist, was wir
Epileptiker im Augenblick vor dem Fallen empfinden. Mohamed versichert in seinem KORAN, er habe das
Paradies gesehen und sei drinnen gewesen.
Auch wenn törichte Gelehrte davon überzeugt sind, dass er lügt, meine ich <<
(so Dosojewsky):
>> Er lügt nicht !
Er war wirklich in seinem Paradies im Augenblick seines Anfalles von Epilepsie, die ihn ebenso plagte
wie mich. Ich weiss nicht, ob dieses Glück Sekunden währt oder Stunden und Monate. Aber du darfst mir
aufs Wort glauben: Ich gebe es nicht um alle Freuden der Welt her, welche mir die Welt bieten kann ! <<
In diesen großartigen Worten finden wir auch den Schlüssel zur VISION(en) des PAULUS.
Das >himmlische Licht<, das plötzlich um ihn strahlt, >das Hinfallen zur Erde<, die >Hingerissenheit in den
dritten Himmel
< - > ob im Leib oder außerhalb des Leibes, ich weiß es nicht, GOtt weiß es < -
sein Eintritt ins >Paradies< und seine >Blindheit< drei Tage lang, so dass seine Weggenossen ihn an der
Hand fassen mußten und ihn nach DAMASEK führten, und dass erst nachher > es ihm plötzlich wie
Schuppen von den Augen fiel und er zu sehen begann
< ! ; all das spricht deutlich dafür, dass es sich
hier um einen Anfall eines Epileptikers handelt!

Der NEUE GEDANKE von Jesus als gepeinigten Messias blitzte im Gehirn des Paulus einen Augenblick
vor seinem >FALLEN< auf, als das >himmlische Licht< über ihm erscheint und ihn umgab.
Genau so wie es über dem Fürsten Mischkin, dem Helden Dostojewskys (d.h. über Dostojewsky selbst),
erstrahlte, oder über BILEAM, >den Mann geschlossenen Auges<, der >fällt und dessen Augen offen sind<,
oder Julius Caesar, Mohammed, Napoleon I.
Aber nach dem wunderbaren Augenblick des >himmlischen Lichtes< und der >Hingerissenheit zu Paradies<
kamen Finsternis und >BLINDHEIT< - die >Abstumpfung< und >seelische Umnebelung< bei Dostojewsky -
sowie auch vor dem wunderbaren Augenblick >Melancholie, Umnebelung der Seele, Bedrücktheit< da waren.

All dies ist eine Folge der Krankheit, die im Altertum als ein Werk des Satan (bzw. Bote des Satans)
angesehen wurde. denn der Epileptiker ist ein Besessener, in den ein Dämon gefahren sein soll, und wer
den Kranken sieht, spuckt auf ihn, um nicht durch den bloßen Anblick mit der häßlichen Krankheit, die Dämonen
und Gespenster hervorrufen würden, angesteckt zu werden.
Darum sagt PAULUS den Galatern DANK dafür, dass sie einen Menschen, in den der >Dämon< gefahren war,
>NICHT< verachtet und >NICHT< bespucktt haben aus Angst, es könnte die Krankheit auch sie befallen !!!

Die lange Liste der EPILEPTIKER, die in ihrem Leben Großes als Politiker leisteten; wie Caesar, Napoleon,
Peter der Große, und Männer von starkem Willen und beinahe mystischen Glauben an sich selbst waren;
oder die durch eine mystische Religiosität hervorragten und diese vielfach vertieften, wie Augustinus, Mohammed,
Savonarola, Jakob Böhme, oder die in der Philosophie und Literatur Gewaltiges schufen,
wie Pascal, Rousseau, Dostojewsky – diese lange Liste erklärt uns auch (selbstredend mutatis mutandis)
die doppelte Tätigkeit des Paulus:
Auf der einen Seite ist ER der Ideologe eines einzigartigen mystischen Glaubens, und auf der anderen Seite,
ist er der große Organisator einer neuen >Religionsgemeinschaft<, die unmöglich hätte geschaffen und
eingerichtet werden können ohne das reiche und besondere Talent eines >Politikers<, der um die Wirklichkeit
weiß und > die Zeit für jegliches Ding kennt<

Die VISION auf dem Wege nach DAMASEK übte auf PAULUS einen mächtigen Eindruck aus. Trotzdem
spielte sich in ihm zweifellos ein innerer Kampf zwischen dem, von der >neuen VISION< ergriffenen Gefühl
und dem Beharrungsvermögen der alten Anschauungen ab. Denn ein Mensch wie Paulus verzichtet nicht
>leichten Herzens< auf eingewurzelte Glaubensvorstellungen.
Der Besuch während seiner Krankheitszeit nach dem epileptischen Anfall durch die Geschichte mit CHANANJA
übte starken Einfluß auf Paulus aus. >Es fiel ihm wie Suppen von den Augen< und Chananja half ihm das NEUE
jetzt mit anderen Augen zu sehen ! Also nicht GEGEN sondern FÜR die Sekte der NOZRIM zu sein.
CHANANJA und sein Einfluß war es auch, der Paulus klar machte, dass für diesen neuen Glauben reiche Aussicht
bei den >GOttesfürchtigen< unter den Heiden bestehe. Jedoch müsse klar sein, dass man denen nicht so die
jüdischen Zeremonialgesetze auferlegen kann.
Bei den Proselyten der Stadt waren die Frauen in der Überzahl. Ihnen genügte das Tauchbad!
Würde man also auch von den nichtjüdischen Männern die Beschneidung NICHT fordern und sich mit
dem bloßen Tauchbad begnügen, würde die Zahl der Proselyten, die dann Juden und zugleich Jünger
Jesu würden, mehr und mehr zunehmen . . . !!!

Und mit dem Beginn der Abschaffung der Zeremonialgesetze, die dem DAMASEK-Erlebnis folgten,
war der Bruch mit dem Judentum in der Antike eingeleitet !!!

שלום אבא
Schalom ABA


_______ שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד _______
Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

______ Höre Israel JaHWeH unser GOtt ist > e i n z i g < ______
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1452
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: DAMASEK - der Anfall eines Epileptikers - >AUSFÜHRUNG<

Beitrag von DanEl 85 am Fr 04 Mai 2012, 11:10

Hallo,
sehr interessanter Bericht, danke dafür!

So jetzt stellt sich mir die Frage, was ist nun mit den Männern, die mit Schaul dabei waren. Sie sahen nichts und dennoch vernahmen sie eine Stimme?

Ok, nehmen wir an Schaul hatte einen epeleptischen Anfall...warum nicht. Vielleicht hat der Allmächtige es so zugehen lassen, dass Schaul einen Einfall bekommt. Warum ich dass so sage? Ist es vielleicht aus dem Grund, wie der Ewige halt handelt. Schliesslich hat Er beim spalten des Wasser bei Auszug aus Ägypten ja auch einen starken Wind aufkommen lassen damit das Wasser sich sammele etc. Der Ewige gebraucht (glaub ich zumindest) meistens Sachen die ganz natürlich sind.

Gruss Daniel

DanEl 85

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 7
Deine Aktivität : 20
Dein Einzug : 02.05.12
Wie alt bist du : 33

http://www.dhphotodesign.de

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten