Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 29 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 27 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua, Orlando

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Warum widersteht der Engel des HERRN dem Bileam?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Warum widersteht der Engel des HERRN dem Bileam?

Beitrag von Yusuke am So 03 Feb 2013, 13:33

Guten Tag und Shalom zusammen! Smile

Heute möchte ich mit euch eine Geschichte aus der Tenach (AT)
besprechen, die bei mir seit längerem folgende Fragen
aufwirft:

Welche geistige Botschaft steckt hinter der Geschichte in 4. Mose 22, 21-35?

Warum wurde Gott zornig, bzw. stellte der Engel des HERRN sich gegen Bileam und sein eigenes Wort in 4. Mose 22, 20?

Liebe Grüße,
Artur


"Glückselig ist, wer keinen Anstoß an Mir (Jeshua/Jesus) nimmt."
Mt. 11,6
avatar
Yusuke
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 101
Deine Aktivität : 148
Dein Einzug : 29.10.12
Wie alt bist du : 32

Nach oben Nach unten

Re: Warum widersteht der Engel des HERRN dem Bileam?

Beitrag von Eaglesword am Mo 04 Feb 2013, 06:17

durch die Begegnung wurde ihm eine Warnung zuteil, so dass er keinen Fluch gegen Israel schickte, sondern Segen. Zuvor sprach G'tt nachts zu Bil-am, nur das zu tun, was G'tt ihm gebieten werde. Warum in den Versen 21-22 von "entbranntem Zorn" die Rede ist, kann entweder an einem Übersetzungsfehler liegen oder etwas bedeuten, das nicht sofort auffällt. Uns ist nicht bekannt, wie Bil-am innerlich mit G'ttes Anweisung umging. Ob er zu dem Zeitpunkt genug Vertrauen zu Ihm aufbot, schon das Richtige gesagt zu bekommen oder ob er sich dachte, G'tt sei ihm nicht wirklich begegnet, ist spekulativ, aber denkbar. Beide Möglichkeiten schließen sich gegenseitig aus. Falls er genug Vertrauen in die versprochene Führung hatte, wie konnte dann G'tt unwirsch werden? Falls Bil-am bezweifelte, dass G'tt in der Nacht zu ihm gesprochen hatte, wurde er durch das nachfolgende Ereignis eines Besseren belehrt. Schon bald beschreibt uns der anschließende Text, wie gehorsam er gegenüber G'tt war und auch nicht verleugnete, nur das zu sagen, was G'tt ihm auftrug. Das hätte ihn den Kopf kosten können! Doch Balak war durch vorhergehende Dinge vorbereitet, was zu sehn ist in seinen Äußerungen: "Immer, wenn ich den Kerl holen lasse, sagt er etwas mir zu Ungunsten!"
Zusammengefasst hatte das Erlebnis im engen Hohlweg Bil-am innerlich gefestigt, nur auf G'tt zu hören und sich nicht beeinflussen zu lassen. Was letztlich den "Zorn entbrennen" ließ, musste nicht unbedingt von Bil-am selber verursacht worden sein, sondern konnte an Balak liegen. Wir wissen das nicht mangels sprachlicher Kenntnis


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4128
Deine Aktivität : 4711
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Der richtige Zeitpunkt?

Beitrag von Elischua am Mo 04 Feb 2013, 12:22

Schalom ihr Lieben,

4.Mosche 22,19-23

19Indessen – bleibt doch auch ihr diese Nacht hier, damit ich in Erfahrung bringe, was der HERR mir weiter zu sagen hat.« 20Da erschien Gott dem Bileam in der Nacht und sagte zu ihm: »Wenn die Männer gekommen sind, um dich zu holen, so mache dich auf und gehe mit ihnen; aber du darfst nur das tun, was ich dir sagen werde.« 21Da machte sich Bileam am Morgen auf, sattelte seine Eselin und machte sich mit den Häuptlingen der Moabiter auf den Weg. 22Da entbrannte aber der Zorn Gottes darüber, daß er sich aufgemacht hatte, und der Engel des HERRN stellte sich ihm in den Weg, um ihm feindlich entgegenzutreten, während er auf seiner Eselin dahinritt und zwei seiner Diener ihn begleiteten.

Es ist ein Widerspruch: Zuerst sagt unser EWIGER ..gehe sobald die Männer zu dir kommen gehe mit ihnen, dann lesen wir, daß Bileam mit den Häuptlingen sich auf den Weg macht wie wir in Vers 2o lesen können.- nur Unser Vater JaHWeH widerspricht sich nicht und weiß was ER tut. Oft liegt es an uns Menschlein voreilig was zu tun was noch nicht sein soll und wie Eagelsword ja schrieb, die sprachliche Kenntnis bzw. eine Fehlüberlieferung sein kann. Wir lesen, daß sich Bileam aufmachte - aber war es der richtige Zeitpunkt? Hätte er vielleicht noch warten sollen - dies könnte auch ein Grund gewesen sein, daß der Bote JaHWeHs ihn daran hinterte? Nur Bileam verstand es nicht! scratch


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2902
Deine Aktivität : 5324
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Warum widersteht der Engel des HERRN dem Bileam?

Beitrag von WOML am Mo 04 Feb 2013, 13:15

Schalom liebe Freunde..

Das ist die zweite Erinnerung nur das zu tun was EL will:
Geh mit den Männern; aber du darfst nur das reden, was ich dir sagen werde!

Zuvor hatte der Ewige ja schon den Auftrag gegeben nur das zu tun was ER will nämlich zu segnen!
Balak, der Sohn Zippors, der König der Moabiter, hat mir [eine Botschaft] gesandt:  ‪11‬Siehe, das Volk, das aus Ägypten gezogen ist, es bedeckt das ganze Land; so komm nun und verfluche es mir; vielleicht kann ich dann mit ihm kämpfen und es vertreiben!
‪12‬Aber Gott sprach zu Bileam: Geh nicht mit ihnen! Verfluche das Volk nicht, denn es ist gesegnet!  ‪13‬Da stand Bileam am Morgen auf und sprach zu den Fürsten Balaks: Geht hin in euer Land, denn der Herr hat mir die Erlaubnis verweigert, mit euch zu ziehen!  ‪14‬Und die Fürsten der Moabiter machten sich auf, kamen zu Balak und sprachen: Bileam weigert sich, mit uns zu ziehen! ‪15‬Da sandte Balak noch einmal Fürsten, die bedeutender und vornehmer waren als jene.  ‪16‬Als diese zu Bileam kamen, sprachen sie zu ihm: So spricht Balak, der Sohn Zippors: Laß dich doch nicht davon abhalten, zu mir zu kommen!  ‪17‬Denn ich will dir große Ehre erweisen, und alles, was du mir sagst, das will ich tun. So komm doch und verfluche mir dieses Volk!
‪18‬Bileam antwortete und sprach zu den Knechten Balaks‪a‬: Selbst wenn mir Balak sein Haus voll Silber und Gold gäbe, so könnte ich doch den Befehl des Herrn, meines Gottes, nicht übertreten, um etwas Kleines oder Großes zu tun!  ‪19‬Und nun, bleibt doch auch ihr noch hier über Nacht, damit ich erfahre, was der Herr weiter mit mir reden wird!
‪20‬Da kam Gott in der Nacht zu Bileam und sprach zu ihm: Wenn die Männer gekommen sind, um dich zu rufen, so mache dich auf und geh mit ihnen; doch nur das, was ich dir sagen werde, nur das darfst du tun! 

Man könnte sagen er wurde gefirmt durch die Prüfung und erinnert nicht zu fluchen, hier ging es um sehr viel, (ein wichtiger Auftrag!) so sollte er gefestigt werden wirklich nur das zu tun und zu dem Moment den der Ewige vorbereitet hat nämlich Sein Volk zu segnen.

Schönen Tag noch!
Anastasia


..meine Kinder hören auf meine Stimme,
avatar
WOML
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 305
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 24.12.11
Wie alt bist du : 57

http://meineschafe.aktiv-forum.com/forum

Nach oben Nach unten

Re: Warum widersteht der Engel des HERRN dem Bileam?

Beitrag von Eaglesword am Mo 04 Feb 2013, 19:02

Moment mal! Die zweite Delegation war zugegen, als G'tt sagte: "Wenn die Männer kommen, dich zu rufen...". Wie es scheint, sollten es andere Leute sein als die Fürsten, die sich zu dem Zeitpunkt bei ihm aufhielten. Das konnte der Grund gewesen sein, richtig?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4128
Deine Aktivität : 4711
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten