Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Punktierung beim Namen Jeschua?
von ABA Heute um 08:31

» Zungenreden – Sprachengebet
von Elischua So 17 Sep 2017, 17:23

» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH
von Elischua So 27 Aug 2017, 13:07

» Umfrage wegen geeigneten Chattermin!
von Eaglesword Do 24 Aug 2017, 20:13

» Zugvögel: Kundschafter in fernen Welten
von Elischua Do 24 Aug 2017, 08:31

» Aronia
von Eaglesword So 20 Aug 2017, 14:02

» Johannes 14,9
von Orlando Mo 14 Aug 2017, 09:09

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword So 13 Aug 2017, 22:14

» Darum muss Merkel weg!!
von Elischua So 13 Aug 2017, 14:51

» Was zur Hölle ist Himmel?
von Eaglesword Do 10 Aug 2017, 00:10

» Die fliessenden Grenzen des Antizionismus, Antiisrealismus und Antisemitismus
von Eaglesword So 06 Aug 2017, 12:03

» Hauskreisthema: ISRAELs Zukunft
von Eaglesword So 30 Jul 2017, 15:39

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Mo 24 Jul 2017, 14:30

» wie das Kind zur Jungfrau kam
von Orlando Mo 24 Jul 2017, 11:00

» Ziegen-Böcklein lebend gekocht !?
von ABA Mo 17 Jul 2017, 22:00

Wer ist online?
Insgesamt sind 23 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 22 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017


Psalm 22

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Psalm 22

Beitrag von Elischua am Do 17 Mai 2012, 15:24

Schalom ihr Lieben,


wenn man in Google "Psalm 22 Auslegung" eingibt kommt man auf sehr viele Links! Links vorallem mit Christlicher Auslegung und alle auf Jeschua hinweisen, daß dieser Psalm eine Offenbarung von JaHWeH an David und den Tod durch Kreuzigung von Jeschua sein soll! Ich habe mir da einiges durchgelesen und je mehr ich las, um so mehr erkannte ich,  daß dies nicht so stimmt und von Kirche und Co. eine falsche Lehre ist und die Gläubigen dadurch irregeführt werden und mir Vater einiges erkennen lies und hier nicht der Vater zu David redete, sondern David zu und mit dem Vater JaHWeH!

Wenn man genau liest, hat hier David unseren Vater JaHWeH um Hilfe gebeten, einen Hilfeschrei, David war verzweifelt, fühlte sich vom Vater JaHWeH alleine gelassen bzw. verlassen! Das Gefühl Vater JaHWeH hat ihn aufgegeben und ihn, David den Feinden hingegeben, übergeben! Wie wir ja wissen, wurde David von unserm Vater JaHWeH zum König gesalbt! David als König hatte viel mit Feinden zu kämpfen. David wurde durchaus von Menschen verfolgt, angeklagt, gedemütigt etc. Er fühlte sich zerbrochen, kaputt, fix und fertig, wusste keinen Rat mehr, wusste nicht mehr weiter, hatte Angst von den Feinden und bat Vater um Hilfe und Weisheit, ihn, David und das Volk von den Feinden zu retten, eine Hilfe zu sein! Was musste David betr. seiner Kinder z.B. Absolom und Amnon oder Scha`ul (Saul) und Philistern etc. durchmachen und erleiden!

Nun, der du hier liest, warst du noch nie in Bedrängnis? Hattest noch nie vor etwas Angst, warst am verzweifeln? Wurde dein Körper noch nie von Schmerzen und Leid geschlagen? Wurdest du noch nie verfolgt, abgelehnt, dir was "unterstellt", warst deswegen verzweifelt, bekamst Angst, wusstest nicht mehr weiter? Deine Kinder dir gegebüber nicht gehorsam sind, Probleme mit der Familie, mit der Arbeit etc.  Kennst du nicht das Gefühl: Vater JaHWeH wo bist du? Bist du noch da, liebst du mich noch, hast du mich verlassen und wartest auf Antwort und nichts kommt! Auch ein Kind das Angst hat, oder nicht weiter weis, was tut dieses Kind? Es bittet den Vater um Hilfe! Wenn der Vater nicht da ist, schreit nicht auch ein Kind, Papa wo bist du!!! Ich brauche deine Hilfe!

Der Psalm in dem David zum Vater fleht ist ein Beispiel von vielen Lebenssituationen und hat nicht nur David erlebt hat und somit werde ich die Verse mit euch durchgehen und ihr erkennen werdet, daß da mehr dahintersteckt und nicht allein Jeschua betrifft und von einer Kreuzigung nichts zu lesen ist, sondern dies verschiedene Lebensgeschichten von Menschen beinhalten kann! Es hätte jeder JaHWeH-Gläubiger dies aufschreiben können, wie dieser sein Leid empfand und zum Vater JaHWeH schrie, IHN um Hilfe bat  und dieser litt. Hat jeder Hilfe bekommen, wie lange musste der oder dasjenige warten auf Vaters Antwort, auf seine Hilfe etc. David hat es aufgeschrieben, hat aber nicht für andere, sondern hat diesen Psalm für sich selbst geschrieben, ihn, David betreffend!!

1. Dem Chorleiter. Nach "Hirschkuh der Morgenröte". Ein Psalm. Von David.
Betr. Psalm 22 z.B. beginnend mit Dem Chorleiter. Nach "Hirschkuh der Morgenröte". Ein Psalm. Von David.

Zitat von Wibilex: Die hebräische Bezeichnung אַיָּלָה ‘ajjālā meint das Weibchen des → Hirsches,
die Hirschkuh oder Hinde. Wegen ihrer Anmut und Schönheit, Trittsicherheit und Schnelligkeit wird die Hirschkuh häufig in Vergleichen erwähnt: .....wird Gott dafür gerühmt, dass er die Füße des Königs denen der Hirschkühe gleich macht und ihm so deren Gewandtheit zueignet. Mehrdarüber in Wibliex*!
2 Mein Gott JaHWeH, mein Gott JaHWeH, warum hast du mich verlassen? Fern von meiner Rettung sind die Worte meines Gestöhns.
Im NT wird folgender Hinweis zu Psalm 22,2 hingewiesen: Matth. 27,46: um die neunte Stunde aber schrie Jesus mit lauter Stimme auf und sagte: Elí, Elí, lemá sabachtháni? Das heißt: Mein Gott JaHWeH, mein Gott JaHWeH, warum hast du mich verlassen?
Zitat von unseren ABA:
Selbst am Ende seines Todeskampfes verstand Jeschua diesen WEG nicht und schrie deshalb :
>>> ηλι ηλι λεμα σαβαχθα eli eli lama sabachtani
> Mein GOtt , mein GOtt , warum hast du mich "einfach so sterben" lassen < Mehr
hier zu lesen!

Wie wir nun eindeutig lesen können, hat Psalm 22,2 wenig mit der Überlieferung Matth. 27,46 zu tun! David war verzweifelt, hatte keine Kraft mehr, wollte Weisheit und Hilfe vom Vater wie ich oben Eingangs bereits erwähnte! Jeschua schrie vor Schmerzen am Kreuz und wir uns kaum vorstellen können was dies für höllische Schmerzen sein können. Ob er dies so gesagt hatte wie wir in Matth. 27, 46 lesen muss ich offen lassen! Fakt ist, daß weder Jeschua noch David die einzigen Menschen waren die verzweifelt nach dem Vater schrien, um Hilfe baten! Viele Menschen, Gerechte und GOttesfürchtige wurden vor David bis jetzt verfolgt und umgebracht und viele von diesen haben mit Sicherheit Vater um Rat und Hilfe gebeten! Tausende wurden gekreuzigt, und jeder vor Schmerzen schrien - tausende sind in Kriegen gefallen jeder vor Schmerzen schrien - es waren Gerechte und Ungerechte dabei!

3 Mein Gott JaHWeH, ich rufe bei Tage, und du antwortest nicht; und bei Nacht, und mir wird keine Ruhe.
4 Doch du JaHWeH bist heilig, der du wohnst unter den Lobgesängen Israels.
5 Auf dich JaHWeH vertrauten unsere Väter; sie vertrauten, und du JaHWeH rettetest sie.
6 Zu dir JaHWeH schrien sie um Hilfe und wurden gerettet; sie vertrauten auf dich und wurden nicht zuschanden.
In "Vers "3" lesen wir, wie David täglich bei Tag und Nacht um Hilfe rief, er brauchte Hilfe und Weisheit. David war König und hatte ein große Verantwortung als König vor seinem Volk. Er wollte ihnen ein guter König sein. David wurde von den Feinden bedroht, hatte Probleme mit seinen Kindern und war am Verzweifeln - Vater wo bist du ich brauche dich, deine Hilfe, deine Weisheit. Ich kann vor Kummer Nachts nicht mehr schlafen - Vater wo bist du, bitte gib mir doch Antwort!
In Vers "4" geht es darum, David war ein großer demütiger Anbeter und wie bekannt, wurde David von JaHWeH sehr geliebt. Hier betet David den Vater JaHWeH an und sagt: DU Vater ich liebe Dich, DU bist es würdig, DU bist heilig, DU freust dich an denen die dich anbeten, dich lobpreisen aus dem Haus Israel und ich bete DICH an und vertraue Dir und ich bitte dich mir zu helfen. Siehe sagt David in Vers "5 und 6", DU kennst meine Vorväter deine Kinder, die vor mir lebten, sie vertrauten auf dich, sie beteten dich an und baten dich um Hilfe und DU hast sie gerettet (siehe Auszug aus Ägypten z.B.). Warum hilfst DU mir nicht, ich bin doch auch dein Kind, bitte sei meine Hilfe und lasse mich nicht zuschanden kommen! Auch Jeschua war ein Anbeter unseres Allmächtigen GOtt und Schöpfers EL. Jeschua hat sich auch oft zurückgezogen, hat mit Vater geredet, bat um Weisheit wie viele GOttesfürchtigen Kinder JaHWeHs es tun!
Und du der du hier liest, tust du dies nicht auch?

Da die Ausarbeitung doch recht umfangreich wird könnt ihr auf nächster Seite weiterlesen:


Zum Antworten bitte hier - auf Neues Thema klicken -


Zuletzt von Elischua am Mi 07 Sep 2016, 16:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2869
Deine Aktivität : 5280
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Psalm 22, 7-14

Beitrag von Elischua am Sa 19 Mai 2012, 19:38

weiter geht es mit Teil 2, den Versen 7-14:


7 Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch, ein Spott der Leute und verachtet vom Volk. Dieser Vers ist laut Bibelübersetzer auch ein Hinweis zu Matthäus 27, 39-44
39 Die Vorübergehenden aber lästerten ihn, indem sie ihre Köpfe schüttelten und sagten: Alle, die mich sehen, spotten meiner; sie reißen die Lippen auf, schütteln den Kopf: [Ps 22, 8]
40 Der du den Tempel abbrichst und in drei Tagen aufbaust, rette dich selbst. Wenn du Gottes Sohn bist, so steige herab vom Kreuze. und sprachen: dieser sagte: Ich kann den Tempel Gottes abbrechen und in drei Tagen ihn aufbauen. Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Brechet diesen Tempel ab, und in drei Tagen werde ich ihn aufrichten.
41 Gleicherweise aber spotteten auch die Hohenpriester samt den Schriftgelehrten und Ältesten und sprachen:
42 Andere hat er gerettet, sich selbst kann er nicht retten. Er ist Israels König; so steige er jetzt vom Kreuze herab, und wir wollen an ihn glauben.
43 Er vertraute auf Gott, der rette ihn jetzt, wenn er ihn begehrt; denn er sagte: Ich bin Gottes Sohn. «Er vertraut auf Jahwe! Der errette ihn, befreie ihn, weil er Lust an ihm hat!» [Ps 22, 9]
44 Auf dieselbt Weise schmähten ihn auch die Räuber, die mit ihm gekreuzigt waren>

8 Alle, die mich, sehen (hier ist David und nicht Jeschua gemeint) spotten über mich (hier ist David und nicht Jeschua gemeint); sie verziehen die Lippen (auslachen, verspotten), schütteln den Kopf:
9 "Er(damit ist David und nicht Jeschua gemeint)hat es auf JaHWeH den HERRN gewälzt, der rette ihn, befreie ihn, denn er hat ja Gefallen an ihm!"(Auch hier geht es um David und nicht um Jeschua)

Wer spricht hier mit dem Vater im Psalm? David! Die im Psalm 22,7 verwiesenen Stellen zu Matth. 27, vorallem zu Vers 39 und 43, haben jedoch keinen Verweis zu Psalm 22,7! Man kann auch daraus schliesen, daß die beiden Verse in Matth. vom Psalm entnommen wurden und einfach eingefügt wurden! Warum ist dann kein Verweis von Matth. zum Psalm?
Mit Sicherheit wurde Jeschua, verhöhnt, ausgelacht, verspottet, weil sie ihn zum König ernannten, Jeschua war nicht als König hier! Was macht ein König? Was ist die Aufgabe eines Königs? Hat Jeschua Kriege geführt, wie die Könige damals geführt hatten (heute sind es die Präsidenten u. Co. KG)! Hat Jeschua auf einen Königsstuhl gesessen und regiert? Nein - Jeschua hatte einen ganzen anderen Auftrag! Macht euch hier mal Gedanken darüber! Hier in dem Psalm geht es um König David!

10 Ja, JaHWEH du bist es, der mich aus dem Mutterleib gezogen hat, der mir Vertrauen einflößte an meiner Mutter Brüsten.
11 Auf dich bin ich geworfen von Mutterschoß her, von meiner Mutter Leib an bist du mein Gott JaHWeH.
12 Sei nicht fern von mir, denn Not ist nahe, denn kein Helfer ist da.
Wie sehr haben Menschen, seine Feinde David gedemüdigt, verfolgt, verspottet und ausgelacht, mit den Finger auf David zeigten und sagten: Wer ist denn dieser David, dieser will ein König sein, der ist nicht in der Lage dazu, er braucht einen Gott und wälzt alles auf seinen Gott ab, damit dieser Gott ihn rettet, weil ja dieser Gott gefallen haben soll an den König David! (Siehe hier auch o.g.Vers in Matth. 27, 41-43!) Diese Menschen, die das sagten waren Gottlos, und dies was hier David erleidet ist heute realität, hat sich nicht viel verändert - oder sind alle JaHWeH gläubig?
Warum sieht sich David als Wurm bzw. wie sieht man einen Wurm?
z.B.: einem die Würmer aus der Nase ziehen (Geheimnisse entlocken), da ist / steckt der Wurm drin (da ist etwas nicht in Ordnung, da stimmt etwas nicht), sich wie ein getretener Wurm winden, es wurmt ihn (er ärgert sich),ich aber bin ein Wurm und kein Mensch (Bibel, Psalm 21,7), ein Wurm bin ich - kein Mensch mehr - Gespött der Leute, alle behandeln mich wie Dreck (König David, Psalm 22 Altes Testament)

Viele Stiere haben mich umgeben, starke Stiere von Baschan mich umringt.
Hier in Vers 13 werden Menschen, die Feinde Davids wie Stiere beglichen. Zu Davids Zeiten gab es starke und große Menschen (vermutlich Nachfahren der Nephilim) siehe z.B. Goliath noch gelebt haben und Furcht und Angst machten. Die Menschen von Baschan* waren vermutlich noch solche! Ein Stier, der wütend wird und z.B. auf Menschen zugeht, geht geneigten Kopfe auf seinen Feind zu und die Hörner sind die Waffen gegen seinen Feind! Hier werden Menschen als Stiere bezeichnet und die Hörner sind deren Waffen um Menschen töten können. Ich habe mal gelesen: „Sogar ein Landwirt berichtete, daß ein Stier, nachdem er mit dem Bolzenschußapparat geschossen und an einem Hinterbein hochgezogen war, noch herzzerreißend gebrüllt hätte, während er bereits aufgeschnitten wurde". Auch wenn diese Menschen verletzt sind, können diese noch furchterregend schreien!
14 Sie haben ihr Maul gegen mich aufgesperrt, wie ein Löwe, reißend und brüllend.
Sie, die Feinde Davids, gehen schreiend, brüllend, wütend auf ihre Feinde zu, schmeisen ihre Gegner zu Boden, erschlagen, erstechen, auf sie zu (z.B. mit Schwerten erschlagen oder erstochen und sehen wie durchbohrt aus).
Sie verhalten sich wie brüllende Löwen Ein Löwe oder ein Löwenrudel kann für Menschen tödlich sein, sie kommen brüllend auf seinen Gegner zu, schmeisen (reißen) diesen zu Boden! Siehe dir die Zähne an, die Spitz wie Schwerter sind und einen Menschen, auch ein Tier, durchbohren können z.B. Hände und Füße! Wie wie hier
erkennen, hat ein "durchbohren" nicht nur mit einer "Kreuzigung" zu tun!! Dies ist hier mit Vers 14 gemeint -Menschen verhalten sich wie Tiere! Siehe: Vergleich Tier und Mensch!

Teil 3 folgt ...
Zum Antworten bitte hier - auf Neues Thema klicken


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2869
Deine Aktivität : 5280
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten