Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Allestöter "Glyphosat": Das Video anzusehen ist ein MUSS! Wichtig!
von Lopileppe So 22 Okt 2017, 23:03

» Zum "LUTHER-JAHR" 2017
von Lopileppe So 22 Okt 2017, 22:56

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 19 Okt 2017, 16:56

» Unser Forum feiert ....
von Lopileppe So 15 Okt 2017, 10:50

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Di 03 Okt 2017, 13:49

» Klassik mit Moderne = Klasse!
von Eaglesword Mi 27 Sep 2017, 21:56

» Ein quatschender Kakadu - einfach süß!
von Elischua Sa 23 Sep 2017, 20:37

» Zungenreden – Sprachengebet
von Eaglesword Do 21 Sep 2017, 23:01

» Punktierung beim Namen Jeschua?
von ABA Do 21 Sep 2017, 08:31

» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH
von Elischua So 27 Aug 2017, 13:07

» Umfrage wegen geeigneten Chattermin!
von Eaglesword Do 24 Aug 2017, 20:13

» Zugvögel: Kundschafter in fernen Welten
von Elischua Do 24 Aug 2017, 08:31

» Aronia
von Eaglesword So 20 Aug 2017, 14:02

» Johannes 14,9
von Orlando Mo 14 Aug 2017, 09:09

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword So 13 Aug 2017, 22:14

Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 18 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

wie sieht echte Nachfolge aus?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

wie sieht echte Nachfolge aus?

Beitrag von Eaglesword am Do 15 März 2012, 15:27

geliebte Leser- und Schreiberschaft,
habe ich mich doch noch aufgerafft, ein Thema ganz neu zu beginnen. Grundlegender Gedanke dazu ist eine Diskrepanz von Anspruch und Realität. Gläubigen scheint nicht bewusst zu sein, was ihre Proklamation, sie würden Jeschua nachfolgen, wirklich bedeutet in letzter Konsequenz. Wie er gelebt hat und zur Torah stand, können wir nachlesen in zahlreichen Schriften. Wie aber konsequentes ihm Nacheifern aussieht, wird oft ausweichend beschrieben. Grade das wollen wir in diesem Thread beleuchten.
So stellt sich uns folgende Frage:
Wie jüdisch darf Jeschua sein, dass man ihm nacheifern kann?

Wenn wir uns die Meinungen dazu anschaun, so ist ihr Spektrum breit gefächert. Von ersatztheologischen Ansichten bis zu purem Judaismus findet sich Einiges. Dabei habe ich nicht einmal Pro und Anti Jeschua einbezogen. Die Kontroverse ergibt sich allerdings aus den jeweiligen Standpunkten.

Wichtig und ausschlaggebend ist indes, was Jeschua selber gesagt hat. Und genau hier ist auch der Hauptpunkt. Jeschua hat mehrmals das Befolgen der Mizwot (wörtl Pflichten, ergo Gebote der Torah) als Grundlage zum ewigen Leben genannt. Wer jetzt auch ihm Gesetzlichkeit und so genannte Werksgerechtigkeit vorwirft, ist wenigstens ehrlich. Doch oft erleben wir ja, dass man ihn ausspart und Gläubigen diese Anschuldigung an den Kopf zu werfen pflegt.
Vor gar nicht so langer Zeit, noch in den letzten Jahrhunderten des vergangenen Jahrtausends (die 1900er) wurde man als "Judaisierer" verteufelt. Was hatten die dermaßen Angeklagten getan, dass man sie ablehnte? Sie hatten es gewagt, sich über die "christliche Freiheit" hinwegzusetzen und zur Torah einzuladen. Als "unbelehrbar und ewig gestrig" bezeichnet, erlitten sie Ächtung bis hin zu Gewalttaten und qualvoller Hinrichtung. Das geschah im Namen der Institution unter dem Deckmantel, es zu G'ttes Ehre zu vollstrecken.

Was ist heute, im ersten Jahrhundert von den 2000er Jahren?
Die Institution lässt nicht locker. Momentan versucht man, Leute abermals als Mitglieder zu gewinnen. Das geschieht in kirchlich betriebenen Bistros und wahrscheinlich auch anderweitig. Ich male bewusst nichts an die Wand, wenn ich diese aktuelle Tendenz nenne. Zeitgleich geschieht, was wir im Forum unterstützen, eine Hinwendung zur Torah als bewusster Lebensart. Gläubige wünschen sich, endlich im Einklang mit jüdischem Synagogenjahr die dortigen Feiertage zu pflegen.
Und jetzt möge sich die geneigte Leserschaft fragen, wie sie es halten wollen.
-Was ist uns wichtig?
-wer bestimmt unseren Kurs und an wem orientieren wir uns?
-sind wir bereit für Veränderungen in unserem Alltag?

Diese Fragen lasse ich zurück.


Zuletzt von Eaglesword am So 01 Apr 2012, 05:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4106
Deine Aktivität : 4710
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 54

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: wie sieht echte Nachfolge aus?

Beitrag von Eaglesword am So 18 März 2012, 22:04

dies Thema hatte ich vorher in einem anderen Forum stehn und hier aktualisiert.


Zuletzt von Eaglesword am So 01 Apr 2012, 05:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4106
Deine Aktivität : 4710
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 54

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: wie sieht echte Nachfolge aus?

Beitrag von Eaglesword am Sa 31 März 2012, 21:43

endlich haben wir für diesen Thread einen würdigen Platz eingerichtet. Wohlan, lest und lasst uns gemeinsam nachdenken!


Zuletzt von Eaglesword am So 01 Apr 2012, 05:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4106
Deine Aktivität : 4710
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 54

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: wie sieht echte Nachfolge aus?

Beitrag von WOML am Sa 31 März 2012, 22:48

Shalom,

echte Nachfolge? .. wie sieht diese aus??

Denke mal von Jeshua lernen, die Salbung vom unserem lieben Vater annehmen wie er und sich leiten lassen, Lieben in Wort und Tat, ein Herz für die Armen haben, die Tora studieren und daraus Wasser umsonst schöpfen damit man ein neuer Mensch wird, wie Vater JHWH das von uns will.

Jedes Wort aus seinem Mund wirklich als Nahrung nehmen und JHWH mehr gehorchen und seiner Salbung, die jeder eigens erhält nicht abweisen damit JHWH durch uns wirken kann.

IHN lieben mit allem! Ihn preisen mit Allem! Hören lernen was E R einem sagt und gehorchen ohne wenn und aber.

Sich selbst nicht zu wichtig nehmen doch durchaus IHM die Ehre geben für die Fähigkeiten mit denen man von IHM ausgerüstet wurde und damit dienen.

E R will unser Herz ganz! Sich IHM und seinen heiligen Wünschen nicht widersetzen oder murren.

Sich Ohren und Augen öffnen lassen, Seine Reinigung annehmen, Seine Geschenke annehmen und seine Gnade nicht blockieren durch eigenes Denken.
Seine Macht nicht begrenzen durch Unglauben, dies kann uns sicher alles weiterhelfen.

Bereit sein unser Herz ganz für Ihn zu öffnen ohne Angst und Misstrauen.

Wir werden verstehen lernen was E R von jedem einzelnen von uns wünscht, dass wir dem Nächsten dienen und lieben, gemeinsam gleichsam auf den Heiligen Berg ziehen und JHWH anbeten, loben und preisen.

Jeder von uns ist wichtig weil E R jeden von uns liebt, deshalb sollten wir Gemeinschaft pflegen und sowohl miteinander, doch auch alleine beten, wie die Schrift studieren, und die Feste und den Shabbat feiern und ehren, alles hat E R uns geschenkt. Und in allem liegt ein tieferer Sinn, in allem was E R uns schenkt, dies wird nicht im Widerspruch zu Seinem Wort sein..

In Seiner Liebe grüsst euch, Seine woml.


..meine Kinder hören auf meine Stimme,
avatar
WOML
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 305
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 24.12.11
Wie alt bist du : 57

http://meineschafe.aktiv-forum.com/forum

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten