Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Flughafen Denver - sehr fragwürdig!!
von Karlheinz Mo 15 Jan 2018, 10:16

» alles UFO oder was?
von Eaglesword So 14 Jan 2018, 20:45

» Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?
von Shomer Sa 13 Jan 2018, 22:31

» Bibel-Portal
von Shomer Fr 12 Jan 2018, 10:08

» Klassik mit Moderne = Klasse!
von Eaglesword Do 11 Jan 2018, 20:08

» Hast du einen Jüdischen Nachnamen?
von Karlheinz Do 11 Jan 2018, 16:40

» Israel Ja - Palästina Nein!
von Eaglesword Do 11 Jan 2018, 16:21

» Angebliche Prophezeiungen über Rabbi Jeschua dem Sohn Josefs
von Shomer Mi 10 Jan 2018, 06:42

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mo 08 Jan 2018, 20:24

» Eine mögliche Lösung für die Zweistaatenlösung:
von Shomer Mo 08 Jan 2018, 09:12

Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 17 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua, Karlheinz

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Was ist Liebe?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was ist Liebe?

Beitrag von Elischua am Mi 21 Okt 2009, 17:30

hat Liebe mit Gefühlen zu tun? Was sind nun wieder Gefühle?

Was bedeutet dieses Wort, Liebe?
Wenn ich in den Bibeln nachschlage, lese ich von "Liebe", "Geliebte" und "Geliebten", von "liebet" und "lieben". Nur was steckt dahinter, in diesem Wort? Was sagt dies aus?

"Liebe sind Gefühle! Was Gutes tun!", sagt man.

Nun, Liebe hat nicht nur mit Gefühlen zu tun. Liebe ist viel mehr, mehr als ein Wort! Liebe hat Tiefgang.

Was ist nun Liebe? Ganz ehrlich? Ich wusste es auch nicht, bis es mich Vater wie folgt an mir selbst erkennen lies:

Wie viele gibt es, die Liebe nicht kennenlernen durften! Eben weil man nicht wusste, was Liebe ist und bedeutet! Wenn in Fam. oder unter Menschen nicht wirklich Liebe gelebt wird, liegt es daran, dass man es eben nicht weiß, was Liebe ist. Haben die Eltern von deren Eltern keine Liebe erfahren usw., wie kann dann Liebe weitergegeben werden, wenn man es nie gelernt bzw. gelebt und erkannt hat?

Auch ich gehöre zu denjenigen, deren Eltern nicht anders wussten, als sie mir vermittelten. Meine Mutter wollte mich nicht. Wollte mich aber nicht abtreiben. Nun ist das Kind ja nun mal da. Dieses Kind muss nun versorgt werden. Es bekommt zu essen, zu trinken, was zum Anziehen usw.. Aber es wurde nie angenommen, wie es ist. Meine Mutter wollte mich mit 4 Jahren für 10.000,-- DM an einen Arzt verkaufen.

Ich war ein gutes, stilles braves Kind. Habe nie gelernt, mit Gefühlen umzugehen und nie geweint. Kann mich nicht erinnern, von den Eltern getröstet, geschweige einfach mal so in den Arm genommen zu werden. Ich war als Kind sehr viel alleine und wurde hart erzogen. Dies war für mich normal!

Was sind Gefühle? Was ist Liebe? Dies war ein Fremdwort für mich.
Ich hielt mich für gut und ohne Fehler! Ich sah an mir nur das Positive. Wurde immer abgelehnt. Seis von der Fam., von Freunden und Kollegen!

"Du bist nichts, du kannst nichts, ach komm was du da sagst, das verstehst du nicht". War meine Erziehung. Ich musste mich ändern. Für jeden hätte ich anders sein sollen.

Trotz alledem suchte ich immer Frieden. Hasste es wenn gestritten wurde. Ich wehrte mich nicht, wenn ich wiedermal als "Nichts" abgestempelt wurde. Auch wenn ich wusste ich war im Recht. Ich war für Andere da, war aufmerksam, ich hörte zu, nahm mir Zeit, nahm Rücksicht auf Andere, versuchte die Anderen zu verstehen und nahm sie wie sie sind. Hatte ich Probleme, es hörte mir keiner zu, selten war für mich jemand da usw. Hatte mit Anderen Geduld. Nur keine Geduld mit mir selbst. So lebte ich, bis ich durch Jeschua unseren Vater JaHWeH kennenlernen durfte.

Ich konnte Vater sofort lieben! Für mich ist ER das Schönste und Liebste, was ich habe und brauche. Ich hatte absolut kein Problem, IHN sofort anzunehmen. Ich spüre seine Liebe, die ich nie von Menschen bekommen habe und bekommen würde.

Ich merkte, daß ER mich immer mehr zerbrach und mir offenbarte, daß auch ich Fehler und Schwächen habe, die aber nicht von IHM stammen, sondern Menschenwerk sind. Als ER mir dies zeigte, bat ich IHN, mich so zu machen, wie ER mich haben will. Ich gebe IHM alles! Mein Leben, meine Liebe, mein Herz. Nur bitte mache mich so wie DU es willst. Ich vertraue dir.

Ich fiel in ein tiefes Loch. Bekam kurzzeitig Depressionen und hörte nicht auf, noch mehr mich an JaHWeH zu halten und mich IHM hinzugeben, damit er das vollbringen kann an mir, was er geplant hatte.

Das Wort Liebe kam immer mehr durch. Konnte aber immer noch nicht so recht damit umgehen. Irgendwann kam wieder Frust. Ich war es leid, immer für Andere da zu sein. Die Zuhörende zu sein. Die Aufmerksame und Rücksichtsvolle. Ich sprach mit Vater und sagte unter Tränen, daß ich es leid bin, immer auf die Anderen Rücksicht zu nehmen, für die Anderen mitzudenken, zuzuhören usw. "Ich sehe dies nicht mehr ein, wer kümmert sich denn um mich? Wer hört mir denn zu? Wer nimmt Rücksicht mir gegenüber?", usw. "Ich mag und will nicht mehr, dies ist anstrengend". Ich heulte und heulte. Plötzlich sagte mir Vater JaHWeH: "Das ist Liebe! Du hast Liebe, nur die Menschen haben nicht erkannt, daß du Liebe lebst!"

Ich war schlagartig ganz still und platt! "Das ist was?", fragte ich. "Liebe, ja", sagte ER, "Es ist Liebe. Diese Liebe hat nichts mit Gefühlen zu tun."

Ich brauchte einige Tage, um es zu verstehen! Dann aber, als ich es verstand, fühlte ich mich frei - frei davon, daß ich es nicht mehr als Qual sah, sondern anfing, darüber mich zu freuen und auch zu erkennen, daß vieles in meinen Leben richtig war, weil es aus Liebe war, was ich tat, nur weil ich und die Menschen, mit denen ich zu tun habe, es nicht erkannten war dies problematisch.

Nun, ER ist mich immer noch am Zerbrechen. Vor einiger Zeit konnte ich meinen Eltern verzeihen, weil sie nicht wussten, was sie taten. Leider kann ich ihnen nicht mehr sagen, daß ich sie liebte, da sie seit Jahren verstorben sind. Ich redete mit JaHWeH darüber und bat IHN um Verzeihung!

In dem Wort Liebe erkennen wir verschiedene Ausdrücke wie z.B. "liebevoll", "geliebt", "verliebt", "liebe es", "liebe das und jenes", "liebe dich", "liebst du mich?" usw. Auch kennen wir in anderen Sprachen wie Love, Amore, Agape, Ahava usw.

Schlachterbibel 1951(Phil 1:9)
"Und um das bitte ich, daß eure Liebe noch mehr und mehr reich werde an Erkenntnis und allem Empfindungsvermögen,..."

Weiter Seite 2....


Zuletzt von Elischua am So 19 Aug 2012, 14:28 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2961
Deine Aktivität : 5386
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Was ist Liebe - Teil 2!

Beitrag von Elischua am Mi 21 Okt 2009, 17:32

Liebe, Geliebte, Geliebten, liebet, Lieben steht in der Bibel, G`tt ist Liebe, man spricht von einer Agape-Liebe G´ttes, was nichts anderes ist als die Ahava-Liebe G´ttes und G´tt ist Liebe! Ist alles das selbe, nun was versteht man darunter! Folgendes hat mir JaHWeH offenbart:

Liebe bedeutet z.B:

Ich habe Symphatie für jemanden, ich habe Freundschaft mit jemanden, ich mag diesen Menschen, meinen Nächsten weil dieser z.B. Geduld hat, freundlich ist, Verständnis und Aufmerksamkeit hat. Einen Anderen habe ich deswegen besonders gerne, weil er liebvoll ist, deswegen schätze und liebe ich diesen Menschen, den Freund, den Partner, den Nächsten, dieses Geschlecht usw.

Oder:
Mancher liebt es, in der Natur zu sein, anders ausgedrückt ist gerne in der Natur, mag die Natur.
Oder:
Der eine liebt Eiscreme, anders ausgedrückt mag gerne Eis, von Nusseis noch mehr begeistert.
Oder:
Mancher ist begeistert von einem Buch, der Andere von einem anderen Buch, Film, anders ausgedrückt, man liebt das Buch, diesen Film.
Oder:
Mancher sagt: "ich liebe es im Garten zu arbeiten", anders ausgedrückt, "ich freue mich, habe es gerne, freue mich dies zu tun"
Oder:
Der eine mag das Tier weil es so süß ist, das andere liebt das Tier, weil es so süß ist, man ist begeistert von dem Tier.
Oder:
Man mag es, wenn man mit seinem Nächsten reden und spielen kann, oder Andere sich darüber freuen und es mögen zusammen was zu unternehmen usw. und sofort.....

Dies könnte man nun beliebig fortsetzen! Alles was man tut, sollte aus Liebe geschehen. Aus Liebe tun, sollte mit Liebe behandelt werden, und sei es noch so klein an Arbeit.

Dies ist nur ein Beispiel von Tausenden! Wie sieht es nun mit unseren Schöpfer, dem G´tt der Liebe aus?

Symphatie, Freundschaft, mögen, gerne haben, gerne machen, gerne tun, verehren, freuen, sich erfreuen, hab dich gerne, hab dich lieb, mag dich
bin gerne mit dir zusammen, liebevoll= lieb, süß, nett, begeistert

Mitgefühl, Anteilnahme, Verständnis, Aufmerksamkeit, Freundlichkeit, Höflichkeit, Rücksichtnahme, Geduld, Zeit nehmen, zu hören, Ehrlichkeit, Hilfsbereit, helfen, Dankbarkeit

geben - Gutes tun, Vertrauen, glauben, nicht seinen eigenen Willen aufdrängen, den Nächsten mit Fehlern annehmen, akzeptieren, Gnade, Barmherzigkeit, Loben, Anerkennung, Bescheidenheit,

All diese oben aufgeführten Worte sind Worte der Liebe - ER tut es aus Liebe zu uns und für uns - diese Worte sind in IHM, unseren Schöpfer und Vater JaHWeH und ER ist die absolute Liebe! G´tt ist Liebe – heißt Liebe!

Nun, wie wir erkennen können, ist das Wort Liebe mehr als nur ein Wort, wie geht es nun weiter?

All diese Worte, die in JaHWeH sind, sind auch in uns, ER hat SEINE Liebe an uns verteilt, diese Worte! Wir haben es nur noch nicht erkannt!

Dies hat auch mit 613 Mizwot (Gesetze / Gebote / Verbote/ Satzungen) zu tun .... Du sollst lieben....liebe deinen Nächsten wie dich selbst!

Warum gab uns JaHWeH seine Weisungen (Gesetze / Gebote / Verbote / Satzungen)? Nicht weil er uns demütigen wollte, sondern er gab sie uns, weil ER (JaHWeH) uns liebt und zu unserem Schutze! Weil ER wusste, daß wir nicht unterscheiden können was für uns "Gut oder Schlecht" ist - siehe Adam und Eva - siehe Kain! Wenn wir unseren Nächsten Lieben wirklich lieben ( tue nicht deinem Nächsten, was du nicht möchtest das man dir tut) dann halten wir uns an die Weisungen die uns Vater gab und zeigen IHM dabei auch unsere Liebe indem wir gehorsam sind! Stellt euch mal vor, es gebe keine Gesetze und jeder kann tun und machen was dieser will! Chaos höchstens Ausmaßes wäre vorhanden

Über das Thema Nächstenliebe werde ich noch gesondert schreiben, sobald es mir die Zeit erlaubt!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2961
Deine Aktivität : 5386
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten