Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Dekalog und Mitzwot
von Eaglesword Do 14 Dez 2017, 00:31

» ist Donald Trump jüdischer Herkunft?
von Lopileppe Mi 13 Dez 2017, 23:40

» Neue Enthüllungen betr. Lukas Evangelium
von Orlando Mo 11 Dez 2017, 21:07

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 22:54

» CHAT-Info * MATRIX oder >Die Welt am Draht<
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 22:40

» Zu eurer Info...betr. Chat am Montag
von ABA So 10 Dez 2017, 22:22

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 20:06

» Ist JHWH Jesus?
von Lopileppe Sa 09 Dez 2017, 23:41

» Von Babylon nach Rom (Originaltitel: The Two Babylons) von Alexander Hislop
von Shomer Sa 09 Dez 2017, 11:45

» Zum "LUTHER-JAHR" 2017
von Lopileppe Fr 08 Dez 2017, 01:20

» Zum Teufel mit der Hölle!
von Shomer Do 07 Dez 2017, 07:57

» Wer hat die Bibel geschrieben?
von Elischua Mi 06 Dez 2017, 10:23

» Der Engel und das leere Grab
von Shomer Di 05 Dez 2017, 17:30

» Fragen zum Sündenfall aus jüdischer Sicht
von Shomer Mo 04 Dez 2017, 18:33

» Der Sohn des Josefs und seine Jünger
von Orlando Sa 02 Dez 2017, 19:34

Wer ist online?
Insgesamt sind 27 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 27 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Was bedeutet das Wort "Rute", "Zweig", "Ast" in der Bibel?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was bedeutet das Wort "Rute", "Zweig", "Ast" in der Bibel?

Beitrag von Elischua am Sa 18 Nov 2017, 13:14

Schalom liebe Suchenen und Lernenden,

es gibt weitere Verse in der Bibel die wie so viele missverstanden werden und nicht der wahre Sinn erkannt wird - siehe folgende:

Hebr 12,6 Denn wen der Herr liebt, den züchtigt er; er schlägt aber jeden Sohn, den er aufnimmt."
Spr 13,24 Wer seine Rute schont, der hasst seinen Sohn; wer ihn aber lieb hat, der züchtigt ihn beizeiten

Hier wird das Wort "Rute" missverstanden. Vorallem weil wie es wie wir hier lesen können, dies körperlich z.B. in verschiedenen Religionen umgesetzt wird und weil es nun so da steht wird dies durchgeführt. Aber was bedeutet dies wirklich - züchtigen, schlagen etc. Soll unser G´ttvater dies wirklich so gelehrt haben, seine Schöpfung körperlich zu schlagen - nein, bestimmt nicht.
Es wird leider immer und immer wieder die Worte die man liest missverstanden, steht so da und dies hat man so zu verstehen wie man es liest. Wenn man die Bibel mit Verstand und Weisheit liest, erkennt man, daß z.B. G´tt Menschen mit Bäumen vergleicht. Aus den Bäumen werden Äste, Zweige, Stäbe genommen um etwas zu bewirken.
Spr 11,30 Die Frucht der Gerechtigkeit ist ein Baum des Lebens; und ein Weiser nimmt sich der Leute herzlich an.
Spr 13,12 Hoffnung, die sich verzögert, ängstet das Herz; wenn aber kommt, was man begehrt, das ist ein Baum des Lebens.
Spr 15,4 Eine heilsame Zunge ist ein Baum des Lebens; aber eine lügenhafte bringt Herzeleid.

Ein Baum ist vergleichbar mit einem Volk, einem Stamm - Ein Stammbaum.
Ein Baum hat viele Äste, Zweige, Blätter - sowie ein Volk, Stamm viele Mitglieder hat.
Ein Baum verliert Äste, Zweige weil sie verdorrt sind und abfallen - viele Mitglieder eines Stammes eines Volkes fallen ab weil sie ungerecht handeln und somit verdorren und rausfallen und sterben
Ein Ast hat Blätter und wenn Ast der abfällt nimmt er die dort vorhandenen Blätter mit. Ein Ast kann eine Gruppe, die Blätter eines Stammes sein, daß sich nicht mehr gerecht verhällt und somit aus dem Stamm geworfen, entfernt wird. Man dies auch als Glied - Mitglied eines Stammes bezeichnen, ein Glied-Blatt eines Stammes-Baum ein Ast-Gruppe bezeichnen. Hier ein weiteres gutes Beispiel was in der Bibel falsch verstanden wird und im Koran sogar gehandhabt wird: Die Rechte Hand - haut sie ab.


Hier ein Beispiel was unser Vater meinte mit Zweig von der hohen Zeder:
Einheitsübersetzung
Hes 17,22  So spricht GOTT, der Herr: Ich selbst nehme vom hohen Wipfel der Zeder und setze ihn ein. Einen zarten Zweig aus ihren obersten Ästen breche ich ab, ich selbst pflanze ihn auf einen hohen und aufragenden Berg.

Was sagt dieser Vers aus?
ICH G´tt, werde von einem Stamm, einem Volk einen Menschen nehmen und einsetzen und werde diesen ein Land und ein Zepter geben um dort zu regieren,  wachsen und gedeihen.
Vermerk: Hier ist der Berg Zion in Jerusalem gemeint und mit Stamm das Haus Israel. Lest mal den ganzen Kontext von Hesekiel 17.

Betr. Zepter, dies ist ebenfalls ein äußerliches Ritual und wurde von anderen Kulturen übernommen. Ein Zepter bedeutet: Der Jenige hat das Recht, eine Herrschaft auszuüben, eine Führung zu übernehmen, der was zu sagen und bestimmen hat. Dies kann ein König, ein Präsident, ein Unternehmer, ein Leiter einer Gruppe, ein Vater der Herr über seine Familie ist, etc. sein. Das was im inneren des Menschen, des Regenten ist, sein Wunsch und Wille wird ausgeführt. Dieses Zepter, ein Stab den man in den Händen sieht, ist nicht von G´tt - sondern von Menschen (ist heute noch bei heutigen Königen und Papst zu sehen).
Ein Zepter ist geistlich zu verstehen. Das was man ausspricht, befohlen, Rat, ermahnt usw. in Worten ausgesprochen wird. Somit muss ein Vater, Mutter sein Kind mit Worten ermahnen, erziehen. Dies ist als Zepter, Ast, Stock, Stab, Hirtenstab, Rute zu sehen. Je stärker die Worte, je stärker das Zepter. Nicht wie leider gelehrt wird, Kinder, Menschen etc. zu schlagen, dies ist nie von G´tt - sondern weil es die Menschen, die Schriftgelehrten falsch verstanden haben und somit falsch weitergelehrt wurde.
Denkt mal darüber in Ruhe nach, da kann man noch mehr darüber schreiben.
Hier könnt ihr Fotos sehen von Zederbäumen. Sie sind groß und stark und beieindruckend: Libanonzeder

Hier einige Verse dazu und hoffen, daß sie nun richtig gelesen und der Sinn erkannt wird:
Spr 13,24 Wer seine Rute schont, der hasst seinen Sohn; wer ihn aber lieb hat, der züchtigt ihn beizeiten (Mit Verweisstellen zu:)
Spr 19,18 Züchtige deinen Sohn, solange noch Hoffnung da ist; aber lass dich nicht dazu hinreißen, ihn zu töten!
Hier steht was von töten, und dies mit Schlägen zu tun hat, ihn nicht totschlagen - dies wurde aber missverstanden, mit dem züchtigen.

Hebr 12,6 Denn wen der Herr liebt, den züchtigt er; er schlägt aber jeden Sohn, den er aufnimmt." (Verweisstellen zu:)
5Mo 8,5 So erkenne in deinem Herzen, dass der HERR, dein Gott, dich erzieht, wie ein Mann seinen Sohn erzieht!
Spr 3,11 Die Zucht des HERRN, mein Sohn, verwirf nicht, und lass dich nicht verdrießen seine Mahnung!
Offb 3,19 Ich überführe und züchtige alle, die ich liebe. Sei nun eifrig und tu Buße!

Spr 14,3 Im Mund des Narren ist eine Rute für den Hochmut, Stolz; aber die Lippen der Weisen bewahren sie.(Mit Verweisstellen zu:)

2Sam 12,9 Warum hast du das Wort des HERRN verachtet, indem du tatest, was böse ist in seinen Augen? Uria, den Hetiter, hast du mit dem Schwert erschlagen, und seine Frau hast du dir zur Frau genommen. Ihn selbst hast du ja umgebracht durch das Schwert der Söhne Ammon.
Vermerk: Dieser Vers 2.Sam. 12,9 hat mit dem Vers in Sprüche nichts gemeinsames: Hier wurde von David der Mann umgebracht mit einem Schwert, dessen Frau er haben wollte.
Jes 10,24 Deshalb spricht der Herrscher, der HERR der Heerscharen: Du mein Volk, das in Zion wohnt, fürchte dich nicht vor Assyrien, das dich mit der Rute schlägt und seinen Stock gegen dich erhebt nach der Weise Ägyptens!
Vermerk: Auch heute ist so, z.B. wird Israel von deren Feinden, immer wieder mit Worten tot geredet und gebrügelt - wir bringen euch um, wir werden euch das Land nehmen und so vieles mehr. Die Rute, der Stock ist hier der Mund, was im Herzen ist, seine Wünsche und Willen wird ausgesprochen. Und je lauter die Worte, das schreien wird, umso stärker, größer ist die Rute, der Ast.
Jes 30,31 Da wird der Assyrer von der Stimme des HERRN zerschmettert werden, wenn er ihn mit der Rute schlägt.
Kla 3,1 Ich bin der Mann, der tief gebeugt worden ist durch die Rute seines Zorns.
Hes 7,10 Siehe, da ist der Tag, siehe, er kommt! Das Verhängnis bricht an; die Rute blüht, es grünt der Übermut!
Hes 7,11 Die Gewalttätigkeit erhebt sich als Rute der Gottlosigkeit. Es wird nichts von ihnen übrig bleiben, weder von ihrer Menge, noch von ihrem Getümmel, noch von ihrer Herrlichkeit.

Die hebräischen Wörter schévet und mattéh werden häufig mit „Rute“, „Stab“ oder „Stock“ übersetzt. Das Wort schévet bedeutet „Stab“, „Stock“ oder „Stecken“ (als Stütze); es wird aber auch mit „Hirtenstab“ wiedergegeben (3Mo 27:32). Vielleicht weil die Stammesvorsteher einen Stab oder ein Zepter trugen, bedeuten schévet und mattéh auch „Stamm“, und die beiden Wörter werden ebenfalls so übersetzt (2Mo 31:2; 5Mo 18:1; 29:18). Der Schaft eines Speers oder einer ähnlichen Waffe wurde mit den hebräischen Wörtern schévet oder ʽez (wtl.: Baum) bezeichnet (2Sa 18:14; 21:19).

Ein weiteres hebräisches Wort, maqqél, wird mit „Stab“ und „Stock“ wiedergegeben (1Mo 30:37; 1Sa 17:43) und das Wort mischʽéneth mit „Stab“ oder „Stütze“ (Ri 6:21; 2Kö 18:21).

Das griechische Wort für „Stab“ lautet rhábdos und wird gelegentlich auch mit „Rute“ übersetzt (Mat 10:10; Off 19:15; 1Ko 4:21). Ein anderes Wort, xýlon, geben einige mit „Stock“ wieder. Seine wörtliche Bedeutung ist „Holz“ oder etwas, was aus Holz verfertigt worden ist. Dieses Wort ist in Matthäus 26:47, 55 und in Parallelstellen mit „Knüppel“ übersetzt.

Hier könnt ihr nachlesen in welchen Verse, Rute, Stab etc. vorkommt nicht alle haben es mit einem Vergleich Mensch und Baum zu tun.

Statistik

Vorkommen: 189; Stellen: 178; Übersetzungen: 14
Stamm (141x in 132 Stellen)
* Rute (13x in 13 Stellen)
* Zepter (11x in 10 Stellen)
* Stock (9x in 9 Stellen)
* Stab (6x in 6 Stellen)
* Erbteil (1x in 1 Stelle)
* Feldherrnstab (1x in 1 Stelle)
* Geißel (1x in 1 Stelle)
 Geschlecht (1x in 1 Stelle)
* Herrscher-Zeptern (1x in 1 Stelle)
* Herrscherstab (1x in 1 Stelle)
* Menschenrute (1x in 1 Stelle)
* Spieß (1x in 1 Stelle)
* Stecken (1x in 1 Stelle)

4294 מטּה (matte)

Statistik

Vorkommen: 250; Stellen: 205; Übersetzungen: 11
Stamm (181x in 148 Stellen)
* Stab (53x in 44 Stellen)
* Rute (4x in 4 Stellen)
* Zweig (3x in 3 Stellen)
* Stütze (2x in 2 Stellen)
* pro Stamm (2x in 1 Stellen)
* Gezweig (1x in 1 Stelle)
* Spieß (1x in 1 Stelle)
* Stock (1x in 1 Stelle)
* Zepter (1x in 1 Stelle)
* Zuchtruten (1x in 1 Stelle)

7070 קנה (kane)

Statistik

Vorkommen: 58; Stellen: 38; Übersetzungen: 12
Arm (22x in 8 Stellen)
* Rute (13x in 9 Stellen)
Hier ein Beispiel: Hesekiel 40,5:
5 Und siehe, eine Mauer war außerhalb des Hauses ringsherum; und in der Hand des Mannes war eine Meßrute von sechs Ellen, jede von einer Elle und einer Handbreite. Und er maß die Breite des Baues: eine Rute, und die Höhe: eine Rute.
* Rohr (5x in 5 Stellen)
* Würzrohr (5x in 5 Stellen)
* Rohrstab (3x in 3 Stellen)
* Halm (2x in 2 Stellen)
* Messrute (2x in 2 Stellen)
Ein Beispiel: Hesekiel 40,5:
5 Und siehe, eine Mauer war außerhalb des Hauses ringsherum; und in der Hand des Mannes war eine Meßrute von sechs Ellen, jede von einer Elle und einer Handbreite. Und er maß die Breite des Baues: eine Rute, und die Höhe: eine Rute. –
* Schaft (2x in 2 Stellen)
* 6 (1x in 1 Stelle)
* Röhre (1x in 1 Stelle)
* Schilf (1x in 1 Stelle)
* Waage (1x in 1 Stelle)

4463 ῥαβδίζω (rhabdizo)

Statistik

Vorkommen: 2; Stellen: 2; Übersetzungen: 2
* mit..Ruten..geschlagen (1x in 1 Stelle)
* mit..Ruten..zu..schlagen (1x in 1 Stelle)
Hier ein Beispiel: Apostelgeschichte 16,22:
22 Und die Volksmenge erhob sich zugleich wider sie, und die Hauptleute rissen ihnen die Kleider ab und befahlen, sie mit Ruten zu schlagen.

4464 ῥάβδος (rhabdos)

Statistik

Vorkommen: 12; Stellen: 11; Übersetzungen: 4
Stab (5x in 5 Stellen)
* Rute (4x in 4 Stellen)
* Zepter (2x in 1 Stellen)
* Stabes (1x in 1 Stelle)

Da ich vorhabe hier noch zu ergänzen habe ich dies hier gesperrt, und ihr *hier*  eure Antworten und Fragen schreiben könnt. Auf das Thema klicken und los gehts...


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2930
Deine Aktivität : 5355
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten