Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» "Ostern" und das Fruchtbarkeitsfest für die Baals-Göttin Astarte
von Shomer Heute um 15:43

» Die 10 Gebote – u. der tiefe geistige Sinn dahinter…
von Shomer Di 17 Apr 2018, 23:38

» der geliebte Weltuntergang
von Shomer Di 17 Apr 2018, 22:58

» Dämon, Geist, oder was?
von bodywatch So 15 Apr 2018, 23:01

» auf der Suche nach auswärtigem Leben
von Eaglesword So 15 Apr 2018, 16:59

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Do 12 Apr 2018, 18:19

» Nephilim und Präastronautik
von Shomer Mi 11 Apr 2018, 19:42

» FAQ zu קורבן KORBAN-Opfer
von Elischua Mi 11 Apr 2018, 13:12

» Montagschatvorschlag
von Shomer Mi 04 Apr 2018, 21:11

» Schwarzbuch katholische und evangelische Kirche
von Elischua Di 03 Apr 2018, 19:36

Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 18 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Re Psalm 22

Nach unten

Re Psalm 22

Beitrag von Lore am Fr 18 Mai 2012, 12:42

Liebe Elischua,
deine Ausführungen sprechen mir ja so aus dem Herzen! - Nicht dass ich mich so auskennen würde wie Du - aber ich habe einige Erklärungsversuche von christlicher Seite gelesen und konnte der Meinung, dies sollte ein prophetischer Hinweis auf die Kreuzigung Jeschuas sein, einfach nicht folgen.
Wenn man aber Jeschua für G'tt hält, werfen natürlich diese Worte "mein G'tt, warum hast Du mich verlassen" eine enorme Problematik auf, die für viele Christen danach schreit, eine akzeptablere Lösung zu konstruieren.
Dass ein tiefgläubiger Mensch in seiner größten Not zum Vater schreit mit der Frage "warum hast Du mich verlassen" gehört zu den menschlichsten Regungen und Gefühlen.
Einmal habe ich gelesen (weiß leider nicht mehr wo), dass Jeschua, der jedes Wort der Thora verinnerlicht hatte, vielleicht in seiner großen Drangsal und seinem Schmerz diese Worte des 22. Psalms rezitierte. Wäre ein weiterer Aspekt.
Grüße von Lore




Lore
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 18
Deine Aktivität : 40
Dein Einzug : 19.04.12
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: Re Psalm 22

Beitrag von Eaglesword am Mo 21 Mai 2012, 01:00

jaaaa, werte Lore, das hatte er in der Tat. Intressanterweise, falls das im "NT" stimmt, würfelten die Soldaten um sein rundgewebtes Gewand, und er sprach auch die Verse, wo ein ähnlicher Vorgang erwähnt ist.
Eben das haben christlich Glaubende dann als Prophetie auf sein Sterben am Holz aufgefasst, ja man muss das ja, wenn man die Beschreibung im "NT" liest und ohne synagogale Hintergrundinfos aufwuchs. Das ist schon automatisch so, wenn jemand im Tanach nach Jeschua forscht.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4223
Deine Aktivität : 4745
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Re Psalm 22

Beitrag von WOML am Di 22 Mai 2012, 15:02

Shalom ihr Lieben,

es ist auch nicht verwunderlich dass man diesen ganzen Psalm irgendwie auf Jeshua ummünzt oder versteht.. Doch wie ihr hier erklärt, hatte er die Tora verinnerlicht und durch ihn wird die Tora für uns lebendig..
Und doch findet jeder Mensch der diese Preisung betet auch Trost.
Wir leiden alle und brauchen Trost.., das starke ist in dieser Preisung für mich, dass immer gleich auch der Segen und die Hoffnung, das Vertrauen zum Ewigen durch kommt.
Wie z.B. Vers 27, Es sollen die Gebeugten essen und ersatten / den Ewigen rühmen, die ihn suchen / auflebe euer Herz für immer!
Nicht im Leid oder im Selbstmitleid stecken bleiben, gleich dem Ewigen vertrauen und an die Gebeugten denken..
Dann der Wunsch und der Befehl in folge Versen, alle sollen IHN suchen, sich zu IHM kehren..
Welche Kraft und Lehre in allen Preisungen/Psalmen.
Wir lernen so viel!
Dem Ewigen sei Lobpreis und Anbetung für diese Gebete voll Kraft und Weisheit!

Lehit, Anastasia


..meine Kinder hören auf meine Stimme,
avatar
WOML
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 305
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 24.12.11
Wie alt bist du : 57

http://meineschafe.aktiv-forum.com/forum

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten