Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Der Reichtum der Kirchen ist Blutgeld
von Elischua Gestern um 10:52

» Luther und sein Werk!
von Shomer So 22 Apr 2018, 16:53

» Religion ist Opium des Volkes
von Elischua So 22 Apr 2018, 15:27

» Die 10 Gebote – u. der tiefe geistige Sinn dahinter…
von Shomer Sa 21 Apr 2018, 22:14

» "Ostern" und das Fruchtbarkeitsfest für die Baals-Göttin Astarte
von Eaglesword Sa 21 Apr 2018, 16:19

» der geliebte Weltuntergang
von Shomer Di 17 Apr 2018, 22:58

» Dämon, Geist, oder was?
von bodywatch So 15 Apr 2018, 23:01

» auf der Suche nach auswärtigem Leben
von Eaglesword So 15 Apr 2018, 16:59

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Do 12 Apr 2018, 18:19

» Nephilim und Präastronautik
von Shomer Mi 11 Apr 2018, 19:42

Wer ist online?
Insgesamt sind 29 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 28 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Einstiegsbrief

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Einstiegsbrief

Beitrag von Isaak am So 14 März 2010, 20:26

Hier in diesem Forum scheint sich eine Plattform zu entwickeln, welche es interessierten Christen, Juden und Messianischen Juden scheinbar ermöglichen soll, miteinander ins Gespräch zu kommen. Selbst bin ich gespannt wie das gestaltet werden kann und wird.

Die Judenfrage und zwar wer Jude sei und wer nicht, steht für mich hier nicht zu Debatte, da ich 1. Menschen, selbst im Internet, ernst nehme und nicht deren Identitäten hinterfrage, oder bezweifle und 2. es mir zu müßig wäre nachzuforschen und 3. mir die Judenfrage in einem Forum nicht primär wichtig ist.

Eine deutliche Erklärung reicht mir aus und zwar ob man nun Christ, Messianischer Jude oder Jude sei.

Meine eigenen Einschätzungen, zu möglichen Identitäten, welche ich aus den Texten und Beiträgen herauszulesen mir wage, behalte ich zumeist für mich. Denn was kümmert es mich wer wer ist? Wer was schreibt, das ist mir im Forum viel interessanter und aufschlussreicher.

Das nicht einfache Thema von Mitmenschen ohne jüdische Mutter und mit Jüdischem Vater, bzw. das Thema von Mitmenschen, welche nicht zweifelsfrei dokumentieren können, in wie weit sie Juden sind, das überlasse ich den entsprechenden jüdischen Gemeinden damit umzugehen. Zumindest wer von einer jüdischen Gemeinde oder von Israel nicht als Jude anerkannt wird hat immer die Möglichkeit sich dem jüdischen Volk und Israel anzuschließen, einzufügen und in ihm aufzugehen. Also auch diese Richtung würde ich nicht in einem freien Forum abhandeln wollen.

Wo die Glaubensgemeinschaft der Messianischen Juden hingehört und verstanden wird, das lasse ich sie selbst erklären und würde nur auf Frage antworten und zwar wie meine Wenigkeit sie begreift und zu verstehen
sucht.

Wer als Nichtjude gerne dennoch wie ein Jude leben mag, oder auch als Nichtjude Messianischer Jude sein möchte oder ist und sich somit zum Teil als zum Judentum selbst dazuzählt, dem stehe ich nicht im Wege, denn wer sich selbst wo hin gehörig wahr nimmt, der geht einem freien Recht nach selbst sein zu dürfen was er sein möchte.

Die Anerkennung dessen was man selbst ist, das unterliegt immer den Gemeinden und Nationen selbst und diese entsprechen menschlichen Daseinsformen, welche nie vollkommen richtig und wahr sein können. Dennoch, deren Lücken und Unvollkommenheit zu nutzen, um deren Anerkennungen, bzw. Ablehnung zu umgehen, das schein mir zumindest nicht ehrenhaft und recht zu sein. Aber jedem das seine.

Ehrlich gesagt, meine Wenigkeit hatte nicht immer Freude daran, von anderen als Jude erkannt gewesen zu sein und ich selbst wüsste nicht was einen Nichtjuden geringer machen könnte als einen Juden, oder umgekehrt. Die Wahl des Ewigen zu Jisrael ist eine nicht leichte Geschichte und hat zum Teil auf unserer jüdischen Seite viel Hochmut und Überstellungen, gegenüber anderen Völkern, entstehen lassen, gleichgültig was der Ewige selbst damit vorhat. Dass wir nicht allem überstellt sein können, hat die jüngste Geschichte gelehrt, so man sie verstehen möchte, oder könnte.

Messianische Juden sind für mich interessant. Der Missionarische Arm, welcher uns Juden als Erstes Missionieren sucht, ist nur ein Teil vom Messianisch Jüdischen Glauben, welchen ich persönlich ablehne, aber respektiere und nicht pauschal zu unterbinden suche.

Schön wäre hier, nicht eines Glaubens werden zu wollen, sondern einander kennen zu lernen und Fremdes aushalten zu üben und vielleicht eine Nachbarschaft zu gründen.

lehit

Isaak
avatar
Isaak
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 57
Deine Aktivität : 65
Dein Einzug : 13.03.10
Wie alt bist du : 98

Nach oben Nach unten

Re: Einstiegsbrief

Beitrag von Eaglesword am So 14 März 2010, 23:33

Ich danke dir sehr für deine Aufrichtigkeit, lieber Isaak.
Weist du, wo es wirklich weh tut? Wenn Juden sich dazu aufraffen konnten, in die Heimat zurückzukehren, auch anerkannt worden sind, viele Dinge weggegeben haben, auch schon eine Wohnung bezogen, nur um...
Ja, Jad leAchim und das Innenministerium haben doch in der Vergangenheit gestöbert und irgend etwas in ihren Augen Unjüdisches entdeckt. Was dann geschieht, ist einfach:
Abschiebung, wie sie in Deutschland verboten ist. Kein Deutschbürger darf des Landes verwiesen werden. Als Konsequenz der Geschichte. Aber JisraEl ist schlimmer noch als die verhassten Deutschen!
Das, Isaak, reguriert mich an.

Wie du es richtig siehst, versuchen wir dem Ziel näherzukommen, Christen, Juden ohne und mit Jeschua einen Gedankenaustausch zu ermöglichen. Dabei ist es uns eine Ehre, endlich auch Mitglieder nichtmessianischer Synagogen bei uns haben zu dürfen. Und ja, offenbar sind wir dir noch einer Erklärung schuldig, was denn wir mit der Messianischen Bewegung verbinden und was nicht. Hm, diese Bewegung ist ja keinesfalls homogen, und so haben wir gewissermaßen den Schwarzen Peter...
Nu, versuchen wir, unser Bestes ins Forum einfließen zu lassen.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4230
Deine Aktivität : 4750
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Einstiegsbrief

Beitrag von wendy am Mo 15 März 2010, 05:38

Isaak, herzlich Willkommen im Forum. Hallo Herr Nachbar ( Ich habe deinen Gedanken aufgegriffen- weil dieser so notwendig ist!)
Ich schliesse mich den Worten von Eagle an.

Eagle, das ist es, was ich auch denke. Ohne aufeinader herumzuhacken, eine gute Gemeinschaft. Jeder kann lernen von jedem. Wenn es nur das eine ist: sich akzeptieren in der Verschiedenheit. Schalom
avatar
wendy
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 39
Deine Aktivität : 48
Dein Einzug : 09.01.10
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Re: Einstiegsbrief

Beitrag von Isaak am Mo 15 März 2010, 08:01

Hallo Eaglesword,

Emigration wird von allen Staaten verschieden gehandhabt und nicht selten gehen darin menschliche Schicksale schmerzlich unter. In Deutschland wurde z.B. Stillschweigen gegenüber Nichtdeutschen und Nichtjuden eingenommen, welche zweifelhafte, bzw. falsche, oft erkaufte Dokumente vorweisen und werden als Deutschstämmige, bzw. Juden aufgenommen. Deutschland ist ein Demokratischer Staat, welcher versucht irgendwie, mal gut und mal schlechter, zu seiner eigenen Geschichte zu stehen. Israel verfährt da anders, es sieht sich als Siegerland und wählt auf andere Weise seine Emigranten. Dass es oft Menschen trifft welche ordentliche Dokumente besitzen, aber eben nicht vollständige oder genügend dokumentierende oder einfach an die falschen Sacharbeiter geratende, das ist oft eine sehr traurige Geschichte. Aber wie vieles in Israel nicht einfach ist, nicht ausreichend gut gelöst, ja sogar falsch vollzogen wird, so ist es eben ein menschlicher Staat und hat ebenfalls zwei Seiten, gute und die erwähnten.
@Eaglesword schrieb:... keinesfalls homogen, und so haben wir gewissermaßen den Schwarzen Peter ...
Wenn meine Wenigkeit einen Schwarzen Peter in seinen Karten hätte, dann hätten normalerweise meine Mitspieler keinen. Hätten aber alle einen, dann stimmte das Spiel irgendwie nicht.
Egal, wenn meine Wenigkeit im Leben zu denen gehört, welche Fehler haben, dann suchte ich nicht von meinen Fehlern abzulenken um meine eigenen zu relativieren, sondern ich versuchte zuzuhören und wo es möglich ist einzulenken.

lehit

Isaak
avatar
Isaak
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 57
Deine Aktivität : 65
Dein Einzug : 13.03.10
Wie alt bist du : 98

Nach oben Nach unten

Re: Einstiegsbrief

Beitrag von Isaak am Mo 15 März 2010, 08:05

Danke für Dein herzliches "Willkommen und ein freundliches "Hallo" an Dich.
@wendy schrieb:... Ohne aufeinader herumzuhacken, eine gute Gemeinschaft. Jeder kann lernen von jedem. Wenn es nur das eine ist: sich akzeptieren in der Verschiedenheit. ...
Klingt gut, Dein Beitrag und meine Wenigkeit wird versuchen diesem sich anzunähern.

lehit

Isaak
avatar
Isaak
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 57
Deine Aktivität : 65
Dein Einzug : 13.03.10
Wie alt bist du : 98

Nach oben Nach unten

Re: Einstiegsbrief

Beitrag von wendy am Mo 15 März 2010, 08:13

Isaak, ja was ich schreibe -meine ich!
Grundsätzlich bin ich jemand, der gerne mit Menschen zu tun hat. Ich bin sehr an der Verständigung Juden und Nichtjuden interessiert!

Ich habe keine Schuld an der Vergangenheit-ich kann nur für mich die Gegenwart gestalten.

Jeder muss für sich entscheiden.
Ich bin für gute Nachbarschaft und Kommunikation. In diesem Sinne Schalom
avatar
wendy
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 39
Deine Aktivität : 48
Dein Einzug : 09.01.10
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Re: Einstiegsbrief

Beitrag von Isaak am Mo 15 März 2010, 08:56

Gut gut liebe/r wendy,

für mich Dich zu lesen. Selbst werde ich in wenigen Tagen 90 und habe immer noch gute offene Ohren und Augen und das auch bei den Worten, „Ich habe keine Schuld an der Vergangenheit“. Wie sollte auch ein Kind daran schuld sein, wenn ein Urgroßvater einen Teller vom Tisch schmiss? Ich Alter, würde das Kindlein über sein Köpfchen streicheln und sagen, „Es ist schade, dass mein innigst geliebter Teller fehlt, aber mit „ich habe keine Schuld“ ist nichts erreicht. Vielleicht magst du die Geschichte des Unglücks hören oder auch nicht, ich werde für dich noch ein Weilchen da sein, wenn Du mich fragen möchtest was (?)ein Urgroßvater gemacht hat und warum und was du damit zu tun haben darfst. Und dann würde ich den noch ganzen Teller hinschieben und auffordern zu essen.

lehit

Isaak
avatar
Isaak
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 57
Deine Aktivität : 65
Dein Einzug : 13.03.10
Wie alt bist du : 98

Nach oben Nach unten

Re: Einstiegsbrief

Beitrag von wendy am Mo 15 März 2010, 08:58

Ja gerne Isaak, ich bin gerne da um dir zuzuhören. Ich habe nicht alles gelernt und gehört was menschen erlebt haben zu der Zeit damals...
Ich will wissen, was passiert ist und auch mittrauern können! Hier gibt es einen kleinen chatraum- da findest du mich sofort!


Zuletzt von wendy am Mo 15 März 2010, 08:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
wendy
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 39
Deine Aktivität : 48
Dein Einzug : 09.01.10
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Re: Einstiegsbrief

Beitrag von wendy am Mo 15 März 2010, 08:58

Ach so- ich bin eine Frau... und 60 jahre jung *lach*
avatar
wendy
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 39
Deine Aktivität : 48
Dein Einzug : 09.01.10
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Re: Einstiegsbrief

Beitrag von Isaak am Mo 15 März 2010, 09:20

(unser Absenden unserer Beiträge haben sich überschnitten "smile")

Wenn Deine Angaben, in Deinem Profil, stimmen, dann bist Du etwa 60 Jahre jung und somit nur 30 Jahre jünger als meine Wenigkeit. Vor etwa 37 Jahren sah ich einst zwei Alte und die Alte sagte zum Alten, „Ja, Papa …“. Damals war ich etwa 53 und dachte bei mir, „So mag ich mal nicht werden.“ Was würdest Du mir sagen, habe ich damals falsch gedacht, wendy?

Meine Geschichten fangen immer mit Ehrlichkeit an und das selbst beim ausfüllen irgendwelcher Internetdatenmasken.

Was aber sollte ich einem Kind erzählen was mir ein Ei vorlegt und sagte es ein Kuckuck?

Also, ein Kuckuck legt immer seine Eier in Fremde Nester aber nicht jeder Hahn fällt darauf hinein. Also, irgendwas stimmt an meiner Geschichte noch nicht. Vielleicht korrigierst Du erst einmal die Deinige, nur für mich?

lehit

Isaak


Zuletzt von Isaak am Mo 15 März 2010, 09:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Isaak
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 57
Deine Aktivität : 65
Dein Einzug : 13.03.10
Wie alt bist du : 98

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten