Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Alles relativ
von Lopileppe Gestern um 16:38

» Ähnlichkeiten von Versen in der Bibel und Koran
von maura lofflerova Di 13 Nov 2018, 20:34

» Fragezeichen und ahaeffekte
von Lopileppe So 11 Nov 2018, 00:21

» NT in Deutsche aber nahe am hebr. Urtext
von Elischua Sa 10 Nov 2018, 17:10

» Der verlorene Sohn
von Elischua Sa 10 Nov 2018, 16:59

» auf der Suche nach auswärtigem Leben
von Eaglesword Fr 09 Nov 2018, 19:13

» Einleitung betr. der Essener Schriften
von Elischua Di 06 Nov 2018, 07:48

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mo 05 Nov 2018, 19:53

» auf der Suche nach bewohnbaren Welten
von Eaglesword Sa 03 Nov 2018, 20:44

» Vulkanismus, Fluten und einhergehende Katastrophen
von Eaglesword Fr 02 Nov 2018, 04:06

Wer ist online?
Insgesamt sind 31 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 30 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

NT in Deutsche aber nahe am hebr. Urtext

Nach unten

NT in Deutsche aber nahe am hebr. Urtext

Beitrag von HB am Mo 05 Nov 2018, 12:52

Frage:
Gibt es ein NT in deutscher Sprache, das den Urtext (Sprache von Jeshua und Paulus, aramäisch/hebräisch) möglichst genau und sinngemäss wiedergibt?
avatar
HB

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1
Deine Aktivität : 3
Dein Einzug : 05.11.18
Wie alt bist du : 73

Nach oben Nach unten

Re: NT in Deutsche aber nahe am hebr. Urtext

Beitrag von Eaglesword am Mo 05 Nov 2018, 20:06

Herzlich dich grüßend, kann ich mich momentan deiner Frage anschließen, HB. Damals hatte ich noch `das jüdische NT´von Dr. Dawid Stern favorisiert, jedoch ist es leider nicht genau genug, sondern hat ein paar Fehler übernommen.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4333
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: NT in Deutsche aber nahe am hebr. Urtext

Beitrag von Eaglesword am Sa 10 Nov 2018, 13:59

Ergänzung, wenn auch erst so spät nachgereicht:
Eine ursprünglich hebräische Version des NT ist in der Archaeologie und Literaturwissenschaft unbekannt. Was indes verfügbar wäre, sind Übersetzungen aus aramäischen und griechischen Handschriften. Lese hierzu auch `Entstehung des NT´, außerdem sei unsere Artikelliste zu bibelbezogenen Themen empfohlen. Elischua kann dir in der Sache eine Auswahl vorschagen.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4333
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: NT in Deutsche aber nahe am hebr. Urtext

Beitrag von Elischua am Sa 10 Nov 2018, 17:10

Schalom dir lieber HB und sei I love you lich Willkommen bei uns im Haus Israel.

Leider komme ich erst jetzt dazu dir zu antworten.

Muss dich leider enttäuschen, das NT gibt es in Original in Deutsch nicht, denn das NT vorallem die 4 Evangelien sowie vieles im Tanach wurde vün der Kirchenmaffia gefälscht.
Z.B. die Schreiber Markus, Lukas und Matthäus hat es nie gegeben und der Schreiberling und Fälscher hat sich als diese ausgegeben. Die 4 Evangelien sind eine Fälschung aus dem Original der Essener Schriften.

Hier kannst mehr darüber lesen: Essener Schriften

Dies ist aber noch im Aufbau...


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3123
Deine Aktivität : 5598
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten