Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Allestöter "Glyphosat": Das Video anzusehen ist ein MUSS! Wichtig!
von Lopileppe So 22 Okt 2017, 23:03

» Zum "LUTHER-JAHR" 2017
von Lopileppe So 22 Okt 2017, 22:56

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 19 Okt 2017, 16:56

» Unser Forum feiert ....
von Lopileppe So 15 Okt 2017, 10:50

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Di 03 Okt 2017, 13:49

» Klassik mit Moderne = Klasse!
von Eaglesword Mi 27 Sep 2017, 21:56

» Ein quatschender Kakadu - einfach süß!
von Elischua Sa 23 Sep 2017, 20:37

» Zungenreden – Sprachengebet
von Eaglesword Do 21 Sep 2017, 23:01

» Punktierung beim Namen Jeschua?
von ABA Do 21 Sep 2017, 08:31

» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH
von Elischua So 27 Aug 2017, 13:07

» Umfrage wegen geeigneten Chattermin!
von Eaglesword Do 24 Aug 2017, 20:13

» Zugvögel: Kundschafter in fernen Welten
von Elischua Do 24 Aug 2017, 08:31

» Aronia
von Eaglesword So 20 Aug 2017, 14:02

» Johannes 14,9
von Orlando Mo 14 Aug 2017, 09:09

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword So 13 Aug 2017, 22:14

Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 18 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Schwere Unruhen in Tel Aviv - und die Medien schweigen....

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Schwere Unruhen in Tel Aviv - und die Medien schweigen....

Beitrag von Elischua am Mo 04 Mai 2015, 07:34

Aktuelles
Schwere Unruhen in Tel Aviv 
3. Mai 2015 deilon 2 Kommentare


Szenen, die mehr an Bilder der Intifada erinnern im Zentrum von Tel Aviv . Granaten zur Vertrei und von Demonstranten, Tränengas, Wasserwerfer . Das provoziert die Demonstranten, sie werfen Stühle, Steine, Flaschen. Szenen, wie sie in der Stadt Tel Aviv  noch nie gesehen wurden.

  
  
  
  
  
  Fotos aus der Internetseite von Ynet

Alles begann letzte Woche , als Polizisten einen Soldaten ethiopischer Herkunft schlugen. Die Polizisten wurden bereits aus der Polizei entlassen, aber das war nur der Trigger für den Beginn der Demontrationen . Schon am Donnerstag gab es in Jerusalem eine Demonstration , die leider auch mit Gewalt beendet wurde.

Quelle: israel-report.de

Im nachfolgenden Beitrag 2 könnt ihr hierzu einige Kommentare lesen!

Es geht hier offenbar um Äthiopische Juden - Israelis - dies aus dem Stamm Dan sein sollen. Mehr könnt ihr *Hier*  lesen!


Zuletzt von Elischua am Mo 04 Mai 2015, 08:36 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2880
Deine Aktivität : 5303
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Schwere Unruhen in Tel Aviv - und die Medien schweigen....

Beitrag von Elischua am Mo 04 Mai 2015, 07:40

Hier einige Kommentare aus Facebook ( oben eingestellten Link in Beitrag 1) habe ich aus Facebook übernommen) und hier einige die hier die Kommentare verfassten in Israel leben:



  • 9 Std. · Gefällt mir

  • Miry Bernstein Ich habe gerade einen Ártikel hochgeladen über die Geschichte der äthiopische Juden.
    9 Std. · Gefällt mir · 4

  • Peter Sattkowski warum sind die denn so aufgebracht und so aggressiv ?
    9 Std. · Gefällt mir

  • Miry Bernstein Sie fühlen sich vernachlässigt und wollen nicht mehr die netten und ruhigen Israelis sein. Das ist jedenfalls was ihre Sprecher in den Interwies sagen. Entfacht ist deren Wut als ein israelischer Soldat (äthiopischer Jude) von zwei Polizisten geschlagen wurde. Um was es bei dem Streit zwischen dem IDF- Soldaten und dem Polizisten ging kann man nicht hören. http://www.kikar.co.il/169445.html






    שוטר התנפל על חייל צה"ל והכה אותו...
    kikar.co.il

    9 Std. · Bearbeitet · Gefällt mir · 2

  • Karenina Anna Vernachlässigt, warum (nicht ernst genommen)?
    8 Std. · Gefällt mir

  • Peter Sattkowski hmm - schlechter bezahlt ?
    8 Std. · Gefällt mir

  • Miry Bernstein Ich muss mich da schlau machen. Ich habe eine sehr gute äthiopische Freundin. Ich kann nicht behaupten dass sie schlecht verdient.
    8 Std. · Gefällt mir · 1

  • Pk Mckenzie Karenina, es geht hier schlicht und wie ueberall um Diskriminierung! Und zwar wegen ihrer Hautfarbe! Ja, wir hoeren es nicht gerne, aber auch als "schwarzer Jude" ist man in Israel nicht ueberall gerne gesehen.
    Und das beeinflusst Job-, wie auch Wohnungssuche, um nur zwei Beispiele zu nennen.
    7 Std. · Bearbeitet · Gefällt mir · 2

  • Brigitte Brils Man muss sich mal vorstellen, was für verschiedene Leute in Israel zusammenkommen - von den westeuropäischen Juden bis zu jenen aus Äthiopien oder dem Jemen. Letztere oft nicht nur ungebildet, sondern auch hinsichtlich ihrer Körperpflege problematisch (habe das selber einmal in einem Bus von Tel Aviv nach Twerja erlebt, echt heftig, aber niemand hat sich hässlich gegen die Frau betragen). Dass es da bei einigen zu Vorbehalten kommt, kann man sich vorstellen. Israelis sind eben auch Menschen. Ich fand aber, dass sie sich viel Mühe geben, auch die Juden aus so rückschrittlichen Gegenden anzunehmen.
    1 Std · Gefällt mir · 1

  • Karin Kaiser Aharon Das mit der Koerperpflege erinnert mich daran dass ich eine zeitlang bei einer Klinik war in einer Gegend wo viele Aethiopier wohnten, und es hingen dort Plakate mit Erklaerungen was Hygiene angeht.
    14 Min · Gefällt mir




  • Karin Kaiser Aharon Ich kenne nicht die einzelheiten aber man kann sagen, dass die Aethiopier eher im Hintergrund geblieben sind, bei einingen Faellen auch auf diskriminierung gestossen sind - obwohl was die Oeffentlichkeit angeht man mehr und mehr sah, zb. hatten wie eine aethiopische schoenheitskoenigin, eine aethiopierin in big brother die bekannt wurde usw. Im Alltag sind sie eher die "armen" und wie sie sagen, haben sie es satt die "niedlichen" zu sein, sie sind halt ziemlich still gewesen und haben nicht wirklich mit der faust auf den tisch gehauen. Jetzt kommt dieser ganze Frust anscheinend raus.
    25 Min · Gefällt mir

  • Dov Eilon Der Kommentar von Brigitte Brils gefällt mir nicht.
    10 Min · Bearbeitet · Gefällt mir · 2

  • Dov Eilon Man muss überhaupt keine Gründe suchen, warum die ethiopischen Juden oft benachteiligt werden. Das hat nichts mit Hygiene zu tun. Unhygienische Menschen gibt es überall.
    14 Min · Gefällt mir · 1

  • Brigitte Brils Sicher gibt es überall unhygienische Menschen. Es ging mir eher um den Unterschied zwischen Menschen, die aus der modernen Welt kommen und solche, die wie aus einem früheren Jahrhundert anmuten - was sich auch in dem beschriebenen Umstand äußert. Und natürlich fühlen sich dann einige überlegen, das ist menschlich - ob es mir gefällt oder nicht.
    5 Min · Gefällt mir

  • Dov Eilon Viele leben hier schon seit den 80er Jahren, sind Sabres , geborene Israelis.
    3 Min · Gefällt mir

  • Brigitte Brils Ja, natürlich. Und die Jungen werden sich kaum noch von den "westlichen" Israelis unterscheiden - außer durch ihre schöne Musik und die scharfen Speisen vielleicht.


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2880
Deine Aktivität : 5303
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten