Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 18 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

oh Volk voll Blut und Wunden

Nach unten

oh Volk voll Blut und Wunden

Beitrag von Eaglesword am Fr 23 Aug 2013, 17:16

oh Volk voll Blut und Wunden,
voll Schmerz und voller Hohn,
oh Volk, zum Spott gebunden
mit gelbem Stern und Kron,
oh Volk, sonst schön gezieret
mit höchster Ehr und Zier,
jetzt aber hoch schimpfieret:
Gegrüßet seid ihr mir!

Erkennt mich, meine Brüder,
mein Volk, so nimm mich an!
von unserm G'tt und Hüter
ist uns viel Guts getan;
Sein Mund hat mich gelabet
weil ich sonst irren musst,
auch hat Er mich begabet
als Lohn für den Verlust.

ich will mit euch bestehen,
verachtet mich doch nicht,
von euch will ich nicht gehen
weil sonst mein Herzl bricht;
und sollten wir erblassen
im letzten Todesstoß
wird unser G'tt uns fassen
in Awrahames Schoß.

wenn ich einmal soll scheiden,
so scheidet nicht von mir;
wenn ich den Tod soll leiden,
tritt unser G'tt herfür;
wenn uns am Allerbängsten
wird um die Herzen sein,
reisst Er uns aus den Ängsten,
wir werden sicher sein.

Er steht uns bei als Schilde,
zum Trost in unserm Tod
und lässt uns schaun Sein Bilde
als großer Zewaot.
Wir werden Ihn erblicken,
und werden glaubensvoll
an unser Herz Ihn drücken.
Wer so lebt, der lebt wohl.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4301
Deine Aktivität : 4768
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten