Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 29 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 28 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

lebende Fossilien und Erdschichten

Nach unten

lebende Fossilien und Erdschichten

Beitrag von Eaglesword am Mi 13 Jan 2010, 12:07

Die Fossilien kommen in bestimmten Bereichen der Erdschichten vor und sind nicht gleichmäßig in ihnen verteilt, etwa von der untersten Schicht bis zur Oberfläche. Das hat Geologen und Paläontologen veranlasst, sie als "Leitfossilien" der jeweiligen Schichten zu bestimmen. Charles Darwin seinerzeit sagte sinngemäß, dass durch den Fund eines lebenden Fossils die gesamte Evolutionstheorie als null und nichtig zu behandeln wäre. Nu waren derlei Entdeckungen bei seinem Leben fast unbekannt. Erst während weniger Jahre haben Forscher eine erstaunlich hohe Zahl an totgeglaubten Speciae quicklebendig zu Gesicht bekommen und mit ihren versteinerten Konterfeits verglichen, ohne irgend welche relevanten Unterschiede feststellen zu können. Die Tatsache, dass eine Art in den geologischen Schichten verschwindet und als ausgestorben gilt, aber plötzlich auf der Oberfläche lebend in Erscheinung tritt, widerlegt eindeutig, dass die Schichten, in denen ihre Artgenossen eingeschlossen lagern, Zeitalter gewesen sein sollen. Besonders eindrücklich verhält sich das im Karbon:
Anders als in den anderen Schichten ist hier im Gestein mehr Sauerstoff gebunden, fast in doppelter Konzentration gegenüber jeder anderen Region und auch unserem aktuellen Oxygengehalt. Im Karbon findet man unvergleichlich große Wirbellose, z. B. Libellen mit 1m Spannweite, Skorpione von fast 1m Länge, dem Vielfüßer Artropleura, der unseren bekannten Schnurfüßern bzw. Hundertfüßern ähnelt und länger ist als ein ausgewachsener Mann, genauer über 2m. Solch Riesenwuchs ist bisher nur im Karbon angetroffen worden und wird mit jenem Sauerstoffgehalt direkt verbunden, als Argument für das Fehlen dieser Ausmaße in den anderen Schichten.

Was aber, wenn unsere Wissenschaftler gewisse Umstände außer Acht gelassen haben? Spontan fallen mir Insekten ein, die wir als Goliathkäfer in Terrarien pflegen. Aber auch Vogelspinnen geben zu denken. Frisch entdeckt, ist in den vergangenen Tagen eine weitere Spinne beschrieben worden und bekam ihren Artnamen entsprechend ihres Fundortes, wie folgt zu sehn:
http://weltderwunder.de.msn.com/mensch-und-natur-gallery.aspx?cp-documentid=149939919

Hier noch eine aufschlussreiche Seite, die eine gute Einführung in das Thema bietet:
http://www.lebendefossilien.com/


Zuletzt von Eaglesword am Fr 07 Okt 2011, 06:17 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4355
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: lebende Fossilien und Erdschichten

Beitrag von Eaglesword am Sa 24 Jul 2010, 05:17

"Saurier sind ausgestorben!" Wirklich?
Dann lasst uns mal sehn...
In Wikipedia wird von einer Art berichtet, welche im Fachhandel zu haben ist und erfolgreich gezüchtet wird.
Clamydosaurus ist keine gewöhnliche Agame, obwohl man diese Saurier in deren Familie gestellt hat. Rein äußerlich bewegen sie sich wie Eidechsen, wenn sie ungestört sind. Obwohl eidechsenartig, haben sie dennoch etwas von Dinos, wie dieser Link uns wissen lässt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kragenechse

Neben dem Chlamidosaurier kennen wir den Dipsosaurus, auch zweibeinig im Höchsttempo.
Da ist noch der Basilisk, welcher ebenfalls wie ein Dino spurtet:
Erfolgreich vermag er über Wasser zu rennen.

Hier noch, zwar in englisch, eine Freilandaufnahme, die uns deutlich sehn lässt, wie sehr der Clamydosaurier an Dinos erinnert:
https://www.youtube.com/watch?v=cvnFl9I5in0


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4355
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten