Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 17 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 16 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Zungenreden – Sprachengebet

Nach unten

Zungenreden – Sprachengebet

Beitrag von ABA am So 17 Sep 2017, 17:00

@ABA schrieb:
Schalom ihr Lieben,
schade drum, dass ich beim letzten Hauskreis-Thema (u.a. "Zungenreden") nicht mit"mischen" konnte,
denn es wäre ein >Spezial-Thema< von mir gewesen, zumal ich z.Zt. wieder einmal genau neben der
pfingstlichen "Hochburg" des "Zungenredens" wohne. (Bibelschule BERÖA - Erzhausen)
In meiner jugendlichen Sturm- und Drangzeit bei der >Jesus-People-Bewegung<,
waren natürlich auch alle meine Freunde und ich nach der "biblischen" Geistestaufe
dieser "Zungenrede" voll bemächtigt!


Doch die reale "Wahrheit" darüber sieht anders aus.
(Auch darüber wäre ein gesonderter Thread bzw. CHAT empfehlenswert) !!!

Schalom ABA
- Zeev Baranowski -

Am Besten wir behandeln dieses leidige Thema, indem wir die beteiligten Christen selbst zu Wort kommen lassen.
Deshalb poste ich zuerst das VIDEO einer solchen Zungenreden-Veranstaltung einer Pfingstgemeinde.

(ihr braucht eigentlich nur kurz hineinschauen, um wieder ein Bild darüber vor Augen zu haben. Die volle Länge des VIDEOs lohnt sich kaum)
Dennoch könnt ihr euch bestimmt so, die heute noch für die Pfingstler peinlichen Kasseler Versammlungen vorstellen.



Im Gegensatz dazu haben sich schon immer die Adventisten mit Recht gegen die Pfingstler aufgespielt,
obwohl deren Jesu-Parusie allerdings ebenfalls von Anfang an schon 3x in die Hose ging  (1843/44/45) !!!
Heute verstecken sich die Advent-Leute wie Olaf Schröer von:
>Der laute Ruf< deswegen, hinter ihren neuen Auslegungen der 3 Engelsreden aus der Enthüllung Christi
(Offenbarung 14).



Also je nach dem wie Ihr Interesse habt, kann man das heidnische Thema des Zungenredens der Schamanen
und Druiden hier, oder auch im Chat weiter behandeln.


Deshalb nochmal meine INFO aus dem Hauskreis-Protokoll:

@ABA schrieb:ich denke, dazu noch die Zeit zu finden, etwas über das Phänomen der γλωσσα [Glossa]
bzw. γλῶττα [Glotta (Dialekt)] oder auch λαλέω [Laleo] zu schreiben. 

dies bedeutet in Deutsch:
Sprachengebet durch unverständliches Sprechen !!!

sowie über ξένέ γλωσσα Xeneglossa
= Sprechen in einer verständlichen Sprache die man nie gelernt hat !!!


Schalom ABA
- Zeev Baranowski -
avatar
ABA
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Zungenreden – Sprachengebet

Beitrag von Elischua am So 17 Sep 2017, 17:23

Schalom lieber Zeev,

habe hier vor einigen Jahren darüber geschrieben:https://www.teschuwa-hausisrael.org/t647-die-vielen-religionen-und-ihr-durcheinanderwerfenr#3163


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3131
Deine Aktivität : 5606
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Zungenreden – Sprachengebet

Beitrag von Eaglesword am Do 21 Sep 2017, 23:01

Beim Anschaun des ersten Vids wurde ich traurig. Warum das? Weil ich sowas kennengelernt habe und heute weiß, wieviel Psikologie mitwirkt. Und was ich da höre, ist keine autentische Sprache. Nein, ich bin kurz vorm Heulen, um ehrlich zu sein.
Wie eine Herde ohne Hirte, den Kräften ausgeliefert, von der eigene Seele geleitet statt vom Schöpfer, sind solche Menschen gefüllt mit Erwartungen, Stimmung und pseudo-prophetischer Verzückung. Wenn das Fundament falsch ist, wie kann dann ein echtes Gebäude darauf stehn? Heute wäre ich voll Trauer, wenn ich tatsächlich nochmal einer solchen Veranstaltung beiwohnen würde. Nein, das ist keine Berührung mit G'tt, sondern der Schmerz eines der Szene entwachsenen reifen Schülers, der entscheidende Lektionen gelernt hat.
Zur damaligen Zeit war ich voll der Überzeugung, mit "Kraftwirkungen" konfrontiert zu sein. Heute seh ich die Dinge zwischen den Zeilen um so deutlicher. Das Heidentum ist eingeführt worden mit seinen Kräften, die eher schamanischen Ursprungs und nicht vom Vater sind. Ja, es ist eine traurige Angelegenheit. Manche stimmungserhellende Wirkung habe ich an Anderen und mir selbst beobachtet. Aber war das G'ttes Heilungswalten? Wie ging es weiter mit einzelnen Leuten in deren Leben?
Zum Teil wurden sie seelisch stabil, das ist nicht von der Hand zu weisen. Doch ist es wirklich eine Therapie von G'tt? Oder ist es eher Gruppendynamik? Vieleicht nutzt G'tt in Seiner Geduld selbst noch derlei Vorgänge, um Leute zu Sich zu holen. Er ist Herr und Meister über Seine Schöpfung. An Seine Souveränität reicht kein menschliches Tun heran. Gesegnet, wer sich an Ihn bindet statt an Veranstaltungen, Stimmung und Lehren.
Christen bezeichnen uns als "gefallen". Das ist aus ihrer Perspektive konsequent, weil jeder Abweichler ein Ketzer ist und sich aus dem "Leib Jesu" herausbewegt. Ich will nicht zurück in die Arme des Christentums. Abermals in Kummer über die Zukunft meiner Angehörigen, wenn sie ihre Körper für immer zurücklassen? Oh nein, das werde ich kein zweites Mal durchleiden! Erneut unter der Fuchtel dümmlichen Mutmaßens der Christen über meinen "Seelenzustand"? Vergesst es! Beseelsorgerung, Besserwisserei irregeführter Leiter und Ältesten, die wieder nur einer theologischen Mode aufgesessen sind? Nicht mit mir!
Mögen Christen mich als "gefallen" und "verlorenen Sohn" ansehn, wohingegen ich weiß, dass ich ein verlorener Sohn für IsraEl war, der während seiner Christenzeit lediglich näher an IsraEl herangeführt wurde, durch die Übergangszeit in der Messianischen Bewegung erste Kurskorrekturen erfahren durfte und endlich soweit war, aus der Fremde zurück ins israelitische Vaterhaus zu kommen.
Ja, das ist in Wahrheit, was mit jenem Gleichnis des verlorenen Sohnes gemeint war.
Erst jetzt habe ich mir das Vid von Olaf Schröer angesehn, in dem er meine Worte gradezu bestätigt hat. Abgesehn von der kirchlichen Dogmatik, die auch er vertritt, hat er zutreffend referiert. Und so bestätigen meine Worte gleichfalls ihn.
Das, was ich praktiziere, ist echte Xenoglossa, weil ich mich spirituell reinhalte und nur dem Vater öffne.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4357
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten