Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Der Reichtum der Kirchen ist Blutgeld
von Elischua Gestern um 10:52

» Luther und sein Werk!
von Shomer So 22 Apr 2018, 16:53

» Religion ist Opium des Volkes
von Elischua So 22 Apr 2018, 15:27

» Die 10 Gebote – u. der tiefe geistige Sinn dahinter…
von Shomer Sa 21 Apr 2018, 22:14

» "Ostern" und das Fruchtbarkeitsfest für die Baals-Göttin Astarte
von Eaglesword Sa 21 Apr 2018, 16:19

» der geliebte Weltuntergang
von Shomer Di 17 Apr 2018, 22:58

» Dämon, Geist, oder was?
von bodywatch So 15 Apr 2018, 23:01

» auf der Suche nach auswärtigem Leben
von Eaglesword So 15 Apr 2018, 16:59

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Do 12 Apr 2018, 18:19

» Nephilim und Präastronautik
von Shomer Mi 11 Apr 2018, 19:42

Wer ist online?
Insgesamt sind 26 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 25 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Drogen-Skandal im Papst-Staat!

Nach unten

Drogen-Skandal im Papst-Staat!

Beitrag von Elischua am So 23 März 2014, 18:10

Drogen-Skandal im Papst-Staat Kokain in Kondomen für den Vatikan
Können die Würdenträger im Vatikan das Zölibat nur zugekokst ertragen? Leipziger Zollfahnder haben ein Päckchen mit 340 Gramm flüssigem Kokain abgefangen - abgepackt in Kondomen, adressiert an die Poststelle des Vatikans. Droht dem Papst-Staat nun ein Drogenskandal?

Weiter und mehr zu lesen in: NEWS.de


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3059
Deine Aktivität : 5497
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Drogen-Skandal im Papst-Staat!

Beitrag von Eaglesword am Di 25 März 2014, 22:21

Da fragt man sich, für was diese homophilen Venusanbeter überhaupt Kondome brauchen. Doch nicht etwa für die italienischen zur Schule gehenden Töchter aus "gutem" Hause?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4230
Deine Aktivität : 4750
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Drogen-Skandal im Papst-Staat!

Beitrag von Eaglesword am Di 27 Mai 2014, 14:34

news.de:
27.05.2014
Doppelmoral der Kirche: Callboys und Sexpartys im Vatikan
Katholische Geistliche predigen Enthaltsamkeit und ein sündenfreies Leben, doch haben es selbst faustdick hinter den Ohren. Die ARD-Dokumentation «Die Vatikanverschwörung» enthüllt eine Welt voller Doppelmoral mit Sexpartys, Callboys, Kindesmissbrauch und Homosexualität.





  So moralisch wie der Vatikan es predigt, sind die katholischen Priester und Bischöfe selbst nicht. Foto: dpa/Michael Kappeler
Für die Doppelmoral der katholische Kirche hagelt es seit Jahren heftige Kritik. Die ARD-Dokumentation «Die Vatikanverschwörung» enthüllt nun die bizarre Welt der sündhaften Seite des Vatikans. Wie Focus berichtet, wird auch die Rolle des ehemaligen Papstes Benedikt XVI. in dem Treiben näher beleuchtet.
Sündenpfuhl Vatikan: Sex, Geldwäsche und Kindesmissbrauch
In den vergangenen Jahren nehmen die Skandale im Vatikan kein Ende. Geldwäsche, Sex und Verrat sind nur einige der Blamagen in der sonst so konservativen Welt der Geistlichen. Als erster Pontifex trat Papst Benedikt XVI. 2013 zurück. Es wird spekuliert, dass er an den Skandalen zerbrach. Wen verwundert es auch bei dem scheinheiligen Treiben im Vatikan.
Der sexuelle Missbrauch von Kindern ist nur ein Thema, mit welchem sich die ARD-Dokumentation auseinander setzt. Auch das gespaltene Verhältnis vieler Priester und auch Bischöfe zu Homosexualität spielt eine wichtige Rolle. Sie leben ihre Neigungen aus und bestrafen andere Katholiken für diese.

Homosexualität Alltag in der katholischen Kirche
Die katholische Kirche manifestiert homosexuelle Handlungen als eine der schwersten Sünden. Unzählige Kirchenvertreter teilen diese radikale Sichtweise. Doch die Dokumentation belegt, dass es sich hierbei sehr oft um eine Doppelmoral handelt.
Das Nachtleben in Rom bietet den Priestern dafür beste Gelegenheit. Sie können hier ihre sexuellen Neigungen ausleben, verlangen jedoch auf der anderen Seite von ihren Anhängern homosexuelle Enthaltsamkeit.

Mit Callboys in der Schwulenbar

Ein Mitarbeiter des Vatikans sagt in der Doku: «Man sieht die Priester abends in Schwulen-Bars und am nächsten Sonntag am Altar.» Diese Beobachtungen kann auch der italienische Journalist Carmelo Abbate bestätigen. Ein Geistlicher lud ihn in einen Club ein. Er wurde mit den Worten «Es kommen noch andere Priester und wir haben zwei Callboys bestellt» begrüßt.
Der Journalist Abbate nahm all dies mit versteckten Kameras auf. Sogar wie zwei Priester mit den halbnackten Callboys tanzten. Doch es wird noch befremdlicher: Nach dem Clubbesuch ging die Partytruppe in die Wohnung von Abbates Freund. Einige der Priester schliefen und andere hatten Sex.
Am nächsten Tag dann das Erschütternde: Ein Priester zieht sein Gewand an, bereitet mit Kerzen und Hostien die heilige Messe vor und zelebriert diese. Und das obwohl wenige Stunden zuvor in genaue diesen Räumen eine der schwersten Sünden der katholischen Kirche stattfand.
Sex und Crime im Angesicht der Bibel


  • Nur 13 Jahre alt wurde die Heilige Agnes, ist aber Hauptdarstellerin einer der interessantesten Heiligengeschichten. Mit zwölf Jahren sollte sie einen Mann heiraten, den sie auf keinen Fall haben wollte. «Ich habe Christus versprochen, nicht zu heiraten», sagte sie und wurde deswegen vor Gericht gestellt, denn Christen wurden zu der Zeit verfolgt. Man verurteilte sie zum Tode. Da man aber Jungfrauen nicht hinrichten durfte, sollte sie von Soldaten vergewaltigt werden. Als die Männer über sie herfallen wollten, wuchsen ihr am ganzen Körper Haare, so dass die Männer zurückschreckten...


Anmerkung von Eaglesword: Erinnert uns das nicht etwa an die muslimischen Gepflogenheiten? Auch da muss eine Jungfrau missbraucht werden, um sie anschließend zu entsorgen.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4230
Deine Aktivität : 4750
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten