Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Sukkot 2018
von Elischua Heute um 10:21

» JOM KIPPUR - גמר חתימה טובה
von Elischua Mi 19 Sep 2018, 10:05

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Lopileppe So 16 Sep 2018, 21:54

» können Juden zu Heiden werden?
von Eaglesword Sa 15 Sep 2018, 13:35

» Wie verbreitet ist alt Hebräisch in Israel
von Arenas So 09 Sep 2018, 00:12

» auf der Suche nach bewohnbaren Welten
von Eaglesword Sa 08 Sep 2018, 22:51

» Rosch Haschana ראש השנה
von Elischua Sa 08 Sep 2018, 09:17

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 06 Sep 2018, 23:46

» Neues von unserem Sonnensystem (und seine Zukunft)
von Eaglesword Mi 05 Sep 2018, 19:07

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Mi 05 Sep 2018, 00:30

Wer ist online?
Insgesamt sind 23 Benutzer online: 3 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 20 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua, helkon, vikule

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Bestrafung für Übertretung der Gebote

Nach unten

Bestrafung für Übertretung der Gebote

Beitrag von Luluthia am Do 11 März 2010, 19:48

Shalom Ihr Lieben!

Wenn jemand einen Giur macht, wird er auch darüber informiert, mit welchen Bestrafungen er rechnen muss, wenn er die Mizwot übertritt.

Weiß jemand von euch mehr darüber?

Viele Juden halten sich schon lange nicht mehr an alle Gebote. Womit müssen sie rechnen?

In meinem Buch: "Dein Gott ist auch mein Gott" heißt es in Bezug auf die Belohnungen: "Wisse, dass die zukünftige Welt nur für die Zaddikim, die vollkommen Bewährten, erschaffen worden ist."

Gibt es in unserer Zeit überhaupt noch Menschen, die man als vollkommen bewährt einstufen kann? Das scheint mir doch reichlich schwer zu sein.

Ist nun aber die zukünftige Welt nur für die zugänglich, welche sich tatsächlich vollkommen bewährt haben

Wer weiß Antworten auf diese Fragen?

LG, Luluthia
avatar
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 832
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 51

Nach oben Nach unten

Re: Bestrafung für Übertretung der Gebote

Beitrag von Eaglesword am Do 11 März 2010, 21:08

"Wer ausharrt bis zum Ende, dem werde ich die Krone des Lebens geben..." scheint hier zu passen. Die christliche Auslegung sieht in den "Gerechten" die durch Jeschua quasi automatisch gerecht und heilig lebenden Christen.
Ganz anders die biblische Beschreibung, welche die Gemeinde sehr wohl auffordert, an der persönlichen Heiligung zu arbeiten "mit Furcht und Zittern". Denken wir hierbei an "die Tage der Scheu/Ehrfurcht", wenn die Leute weiße Kleidung bis zu passend weißen Kipot anlegen, um Reinheit zu symbolisieren und auch Totenhemden. Dies dient zur Besinnung darauf, dass wir sehr schnell "wieder zu Staub werden" können.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4297
Deine Aktivität : 4765
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Bestrafung für Übertretung der Gebote

Beitrag von Hadassa am Do 11 März 2010, 22:29

@Eaglesword schrieb: Die christliche Auslegung sieht in den "Gerechten" die durch Jeschua quasi automatisch gerecht und heilig lebenden Christen.
Ja, leider ist das heute oft (meist) die Auffassung der Christen. Das entspricht aber keines Wegs der Lehre Jeschuas. In den meisten christlichen Gemeinden gibt es ja leider auch keine Korrektur zum Guten. Wir sind eben unglaublich humanistisch geprägt. Jeschua lebte die Torah. Dazu gehört auch die lebenslange Bereitschaft zu lernen und das Gelernte in die Tat umzusetzen.
Jakobus 2,14 Was hilft's, liebe Brüder, wenn jemand sagt, er habe Glauben, und hat doch keine Werke? Kann denn der Glaube ihn selig machen?
15 Wenn ein Bruder oder eine Schwester Mangel hätte an Kleidung und an der täglichen Nahrung
16 und jemand unter euch spräche zu ihnen: Geht hin in Frieden, wärmt euch und sättigt euch!, ihr gäbet ihnen aber nicht, was der Leib nötig hat - was könnte ihnen das helfen?
17 So ist auch der Glaube, wenn er nicht Werke hat, tot in sich selber.
18 Aber es könnte jemand sagen: Du hast Glauben und ich habe Werke. Zeige mir deinen Glauben ohne die Werke, so will ich dir meinen Glauben zeigen aus meinen Werken.
19 Du glaubst, dass nur einer Gott ist? Du tust recht daran; die Teufel glauben's auch und zittern.
20 Willst du nun einsehen, du törichter Mensch, dass der Glaube ohne Werke nutzlos ist?

Hier geht es nicht darum, Glaube und Werke gegeneinander auszuspielen. Es geht darum, dass beides untrennbar zusammengehört.
Wenn davon die Rede ist, dass wir durch Jeschuah gerecht gemacht sind, dann nicht, um nun tun und lassen zu können, was wir wollen, sondern um in Gelassenheit und Angstfreiheit das tun zu können, was Gott will. Also aus der Liebe zu ihm die Torah leben dürfen und nicht aus Angst vor Strafe sich dem Gesetz unterwerfen müssen.


Röm1,16 Zu dieser Botschaft bekenne ich mich offen und ohne mich zu schämen, denn das Evangelium ist die Kraft Gottes, die jedem, der glaubt, Rettung bringt. Das gilt zunächst für die Juden, es gilt aber auch für jeden anderen Menschen.
avatar
Hadassa
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 24
Deine Aktivität : 35
Dein Einzug : 25.01.10
Wie alt bist du : 53

Nach oben Nach unten

Re: Bestrafung für Übertretung der Gebote

Beitrag von Eaglesword am Do 11 März 2010, 23:44

Wenn ein Baum...
Keine Frucht ist zu sehn an diesem Baum? Was tun? Warten und fördern, sehn, ob er doch noch die erwartete Frucht ansetzt und ausreift.
Falls er seine Bestimmung nicht erfüllt, sei er Holz...


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4297
Deine Aktivität : 4765
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Bestrafung für Übertretung der Gebote

Beitrag von Luluthia am Fr 12 März 2010, 11:09

Shalom Hadassa!

Du hast eine sehr schöne Bibelstelle gewählt.

So sehr ich mich bemühe, dass Richtige zu tun, so sehr weiß ich doch, dass ich immerzu auch scheitere. Da tut die von Dir gewählte Bibelstelle sehr gut.

LG, Luluthia
avatar
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 832
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 51

Nach oben Nach unten

Re: Bestrafung für Übertretung der Gebote

Beitrag von Luluthia am Fr 12 März 2010, 11:14

Shalom Eagle!

"Wer ausharrt bis zum Ende, dem werde ich die Krone des Lebens geben..."

Das kann man nur unterstreichen. Wenn man sich nur mal die Geschichte von Abraham vornimmt, sieht man, wie sehr sein ausharren belohnt wurde. Das zeigt, wie wichtig Geduld ist und wie wichtig es ist, trotz aller Widerstände immer wieder aufs Neue HaShem zu vertrauen und auf ihn zu bauen.

LG, Luluthia
avatar
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 832
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 51

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten