Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Flughafen Denver - sehr fragwürdig!!
von Elischua Heute um 14:34

» alles UFO oder was?
von Eaglesword So 14 Jan 2018 - 20:45

» Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?
von Shomer Sa 13 Jan 2018 - 22:31

» Bibel-Portal
von Shomer Fr 12 Jan 2018 - 10:08

» Klassik mit Moderne = Klasse!
von Eaglesword Do 11 Jan 2018 - 20:08

» Hast du einen Jüdischen Nachnamen?
von Karlheinz Do 11 Jan 2018 - 16:40

» Israel Ja - Palästina Nein!
von Eaglesword Do 11 Jan 2018 - 16:21

» Angebliche Prophezeiungen über Rabbi Jeschua dem Sohn Josefs
von Shomer Mi 10 Jan 2018 - 6:42

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mo 8 Jan 2018 - 20:24

» Eine mögliche Lösung für die Zweistaatenlösung:
von Shomer Mo 8 Jan 2018 - 9:12

Wer ist online?
Insgesamt sind 20 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 19 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017 - 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Zurück mit Israel

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

nur in speziellen christlichen Kreisen

Beitrag von JOELA am Sa 21 Mai 2011 - 10:43

Schalom Tanja,
Reinhard Bonnke ist in christlichen Kreisen als "großer Mann Gottes" bekannt.
Dies wollen wir logischerweise etwas spezifizieren:
> ... in speziellen christlichen Kreisen ... <

Andere christliche Kreise, die eine gute Verbindung zu unsere jüdischen Jugengruppe >גבורים< [giburim] haben, denken da glücklicherweise nicht so. Ganz besonders als die erwähnte VISION von >MINUS zu PLUS< mit einem Millionenschaden in den Sand gesetzt wurde. Ganz zu schweigen von den vielen Hoffenden auf die Welterweckung . Somit hinterließ dieses chrismatisch angekündigte Welt-Erweckungs-Wunder mehr Schaden an geistig frustrierte Gläubige als Entrückungs-Präparierte!!!
(Jedenfalls lässt sich von den enermon Spendengeldern auch immer gut leben) Cool



Leider vergessen die speziellen christlich-charismatischen Kreise zu schnell, weil alles negative heimlich still und leise unter den Tisch gekehrt wird.

Für uns Juden, (und damit meine ich möglicherweise 98%), ist dieser christliche möchtegern Prophet eher ein Scharlatan des Mamon.


Schalom DODI
_________________________________________________________
PS:
... und um das Thema jetzt nicht zu verfeheln!

... wir hoffen für ISRAEL,
dass auch dieses christliche-Missions-Übel an uns vorübergeht!!!
_________________________________________________________


*************************************************************
GRUNDSATZ der kritischen Vernunft :
Wer wirklich an der Wahrheit Interesse hat, wird so verfahren,
dass er gerade Auffassungen, die er für besonders wichtig hält,
am schärfsten der kritischen Prüfung aussetzt !!!

*************************************************************
avatar
JOELA
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 464
Dein Einzug : 17.10.09
Wie alt bist du : 23

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Zurück mit Israel

Beitrag von Eaglesword am Sa 21 Mai 2011 - 11:02

die Messianische Bewegung hätte Chancen, wenn

-Jeschua als großer Rabiner geehrt wird, aber nicht angebetet
-G'tt einfach G'tt bleibt
-"NT" an Tanach gemessen wird
-keine Elemente des Kirchenjahres Duldung finden

dann könnte sie ähnliche Akzeptanz genießen wie Chabat


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4135
Deine Aktivität : 4712
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Realitäten

Beitrag von ABA am Di 24 Mai 2011 - 10:09

שלום חמודים
Schalom ihr Lieben,

also wollen wir uns nicht vom eigentlichen Thema dieses Beitrags ablenken lassen,
sondern kehren wieder zurück zur politischen REALITÄT!!!
(welche auch gleichzeitig eine Glaubensrealität ist)



שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1389
Deine Aktivität : 2133
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Na - es geht doch! Aber WIE?

Beitrag von ABA am Do 26 Mai 2011 - 11:00

Habe jetzt wiedermal etwas von ISRAEL HaJom und dem Blog von Miriam Woelke entnommen:
ישראל היום 25.5.2011 schrieb:Die Schlagzeilen bildet heute Netanyahus gestrige Rede vor dem amerikanischen Kongress, den er, ohne Zweifel, für sich einnahm. Diese kleine Machtdemonstration gelang dem Premier, denn nun liebt ihn der Kongress und weder Obama noch Hillary können vor dem Kongress so leicht gegen Israel agieren.

__

Kein Rückzug in die 1967 – Grenzen, keine Teilung Jerusalems, mit Abu Mazen werde verhandelt, nicht aber mit der Hamas und Abu Mazen müsse sich demnach entscheiden. Allerdings sagte Netanyahu den Palästinensern Gebietsabgaben zu. Zwar liess er sich darüber “noch nicht” genau aus, doch ahnt Israel nichts Gutes. Anzunehmen ist, dass es sich dabei um Teile der Shomron (Samarias) handelt und Israels Rechte sagte gestern Netanyahu schon den Kampf an. Man siedele nicht bis zu 100,000 Menschen aus Samaria und Judäa um. Daran seien schon Rabin, Barak, Sharon und Olmert gescheitert.

__ __ __

Und wie reagieren nun die Palästinenser auf die Netanyahu – Rede ?


Israel habe niemals vor 1948 existiert und die jüdische Geschichte in Israel sei erlogen!
Lediglich die Palästinenser verfügen über eine 3000 – jährige Geschichte, denn sie seien die Nachfahren der antiken Kanaaniter. So jedenfalls wird auf dem VIDEO behauptet und das ist es, was wir heutzutage von den Palästinensern hören. Bis vor ein paar Jahren behaupteten sie noch, sie seien die Nachfahren der antiken Philister, was historisch widerlegt worden war. Kurz darauf kam die Behauptung, sie stammen von den Kanaanitern ab, was historisch genau so falsch ist. Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es noch gar kein palästinensisches Volk und man bezeichnete sich als Araber.
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1389
Deine Aktivität : 2133
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Zurück mit Israel

Beitrag von Eaglesword am Sa 28 Mai 2011 - 22:41

Und vermied es, als "Palästinenser" zu gelten, da die Jisraeliten sich so nannten wegen der Post- Transjordanischen Benennung in "Palästina", bevor das von Churchill geformte künstliche Gebilde endgültig "Jordanien" hieß.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4135
Deine Aktivität : 4712
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten