Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword Gestern um 21:52

» TRINITÄT oder UNITAS
von Orlando Di 20 Aug 2019, 16:24

» Wer ist Jesus, der Messias, Sohn der Maria,AT.u.NT ?
von Eaglesword Mo 19 Aug 2019, 18:33

» alles UFO oder was?
von Eaglesword Mo 19 Aug 2019, 18:20

» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH
von CorinNa Fr 16 Aug 2019, 19:35

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Mi 14 Aug 2019, 22:11

» "Schöpfungstag" VI. - Stunde der VEGANER
von Eaglesword Mi 14 Aug 2019, 20:21

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Mi 14 Aug 2019, 20:07

» Der Bleistreit um "Notre-Dame"
von Elischua Mi 14 Aug 2019, 09:24

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Di 06 Aug 2019, 01:36

Wer ist online?
Insgesamt sind 22 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 21 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Neues Testament vs. Neuer Bund

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund Empty Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Shomer am Mo 25 Apr 2011, 11:36

Ist das Neue Testament der neue Bund?

Jer 31:31 Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, da will ich mit dem Hause Israel und mit dem Hause Juda einen neuen Bund machen; (Luther)
Hier steht, dass der neue Bund nicht mit Heiden, nicht mit Christen und auch nicht mit Heidenchristen gemacht wird, sondern mit dem Haus Israel und dem Haus Juda. Auch hier gibt es einen Unterschied! Der neue Bund geht „Christen“ (alle „Kinder“ Roms und der Reformation), gar nichts an. Interessanter wird es dann noch, wenn wir den Kontext mit berücksichtigen:

Jer 31:33-34 Sondern dies ist der Bund, den ich mit dem Hause Israel machen werde nach jenen Tagen, spricht Jahwe: Ich werde mein Gesetz in ihr Inneres legen und werde es auf ihr Herz schreiben; und ich werde ihr Gott, und sie werden mein Volk sein. 34 Und sie werden nicht mehr ein jeder seinen Nächsten und ein jeder seinen Bruder lehren und sprechen: Erkennet Jahwe! Denn sie alle werden mich erkennen von ihrem Kleinsten bis zu ihrem Größten, spricht Jahwe. Denn ich werde ihre Missetat vergeben und ihrer Sünde nicht mehr gedenken. (Elbf.)
Ich werde mein Gesetz in ihr Inneres legen und werde es auf ihr Herz schreiben. Was lehrt aber das Neue Testament über das Gesetz?
Röm 10:4 Denn Christus ist des Gesetzes Ende; wer an den glaubt, der ist gerecht. (Luther)
Wir müssen hier also erkennen, dass ein heidnisch-christlicher, ein katholischer Christus angeblich das mosaische Gesetz der Juden beendet haben soll – und dieses (beendete, ungültige) Gesetz soll gemäss Jeremia auf die Herzen des Volkes Israel aus den beiden Häusern geschrieben werden. Frage: Was stimmt hier nicht?

Die verwendete Computersoftware der unrevidierten Elberfelder Übersetzung gibt ausnahmsweise den Namen JAHWEH korrekt wieder. Fast alle anderen Übersetzungen schreiben hier „Erkennet den HERRN“. Dies ist eine willkürliche Übersetzungsfälschung! Wen sollen wir nun erkennen? JAHWEH oder den HERRN? Jeremia wusste nichts davon, dass Christen 500 Jahre später einen „HERRN“ erkennen müssen; er schrieb: Erkennet יהוה JAHWEH! Aber wehe, ich lehre einen Christen: „Erkenne JAHWEH“, dann habe ich ein Problem mit der angeblichen Sünde der Lieblosigkeit. Wer das lehrt, was hier wirklich steht, der ist natürlich „lieblos“. Es ist in der Tat so, dass kein Christ seinen Bruder lehrt: „Erkenne JAHWEH!“ Der Grund aber ist ein völlig anderer: Kein Christ darf diesen Namen erkennen, wegen der angeblichen Lieblosigkeit. Bei Jeremia aber steht zu lesen, dass alle JAHWEH erkennen, vom Kleinsten bis zum Größten.
5Mo 4:1-2 Und nun, Israel, höre auf die Satzungen und auf die Rechte, die ich euch lehre zu tun, auf daß ihr lebet und hineinkommet und das Land in Besitz nehmet, welches Jahwe, der Gott eurer Väter, euch gibt. 2 Ihr sollt nichts hinzutun zu dem Worte, das ich euch gebiete, und sollt nichts davon tun, damit ihr beobachtet die Gebote Jahwes, eures Gottes, die ich euch gebiete. (Elbf.)
Mose hatte verboten, seinen Worten ein „Neues Testament“ hinzu zu fügen. Dass das „NT“ gewisse jüdische Inhalte aufweist, darf uns niemals dazu verleiten, es als „unfehlbar geoffenbart“ anzuerkennen. Dieses Dogma über das „NT“ wurde von denjenigen frei erfunden, die dieses „NT“ nach ihren eigenen theologischen Vorlieben abgeändert haben. Das Unfehlbarkeitsdogma hält der objektiven Prüfung dieses katholischen, antijudaistischen Machwerkes nicht stand.

Der neue Bund wird dem Volk Israel auf das Herz geschrieben und in sein Innerstes, das „NT“ aber ist auf Papier gedruckt. Und Papier ist bekanntlich geduldig. Es schreit noch nicht einmal auf, wenn jemand in Goldbuchstaben „Die Heilige Schrift“ darauf druckt. Die jüdische Gemeinschaft in Beröa (Apg 17) prüfte die Lehre des jüdischen Rabbiners Shaul von Tarsus an der jüdischen Tenach; denn das „NT“ gab es damals noch gar nicht. Und nur darum konnten sie feststellen, dass es sich so verhielt, wie dieser Jude lehrte. Wenn aber der katholische St. Paul alias Paulus mit dem Evangelium von heute nach Beröa gekommen wäre, sie hätten ihn mit Schimpf und Schande zum Teufel gejagt. Es heißt: „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.“ Die Früchte des „NTs“ sind Zwangschristianisierungen mit der Schärfe des Schwertes, Kreuzzüge oder in unseren Tagen tausende Gemeindespaltungen. Eine messianische Gemeinschaft in Israel hat sich derart über katholische Dogmen bezüglich Jesus Christus zerstritten, dass eine Gruppierung die andere exkommunizierte – völlig katholisch! Es steht geschrieben:
5Mo 6:4-5 Höre Israel: Jahwe, unser Gott, ist ein einziger Jahwe! [einer!] 5 Und du sollst Jahwe, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft. (Elbf.)
JAHWEH, ElShadai, der ALLMÄCHTIGE, braucht keinen christlichen Christus, er hatte ihn sogar verboten (2. Gebot). Der „eine wahre christliche Glaube“ wird auch heute noch in Rom vorgegeben und das „NT“ ist der verlängerte Arm Roms. Wenn ein dreieiniger Götze zu lieben wäre, dann stünde es bei Mose, aber es steht dort nicht! JAHWEH ECHAD – JAHWEH ist EINER!

In 1Mo 17:1 sagt ELOHIM JAHWEH zu Abraham: „ICH bin der Allmächtige.“ Davon, dass jemand anderes dermaleinst alle Gewalt im Himmel und auf Erden gegeben werden würde, von wem auch immer, wusste JAHWEH damals noch gar nichts. Entweder, JAHWEH hat Abraham angelogen, oder Mat 28:18 ist eine katholische Erfindung.
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund Empty Thema, da bereits vorhanden, wurde verschoben!

Beitrag von Elischua am Mo 25 Apr 2011, 11:45

Shomer, über dieses Thema gibt es bereits hier unter - Was hat AT/NT mit "Testament" gemeinsam - nichts! -einen ausführlichen Bericht! Bitte in Zuknunft Suchfunktion verwenden!
Das von dir hier neu eröffnete Thema habe ich nach dort Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund 204493 !


Zuletzt von Elishua am Do 28 Apr 2011, 10:23 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


 Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund 1425655682 Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund 1425655682
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

Elischua
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3188
Deine Aktivität : 5699
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 67

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Shomer am Mo 25 Apr 2011, 11:50

"Elishua"
Shomer, über dieses Thema gibt es bereits hier unter - Was hat AT/NT mit "Testament" gemeinsam - nichts! -einen ausführlichen Bericht! Bitte in Zuknunft Suchfunktion verwenden
Das von dir hier neu eröffnete Thema habe ich nach dort Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund 204493
Du hast Recht: Ich entsinne mich; hatte nach so langer Zeit nicht mehr daran gedacht, dass da ja was war. Danke, dass du aufgepasst hast.
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von fruchtfleischbanane am Di 26 Apr 2011, 00:42

"Shomer Was lehrt aber das Neue Testament über das Gesetz?
Röm 10:4 Denn Christus ist des Gesetzes Ende; wer an den glaubt, der ist gerecht. (Luther)
Wir müssen hier also erkennen, dass ein heidnisch-christlicher, ein katholischer Christus angeblich das mosaische Gesetz der Juden beendet haben soll – und dieses (beendete, ungültige) Gesetz soll gemäss Jeremia auf die Herzen des Volkes Israel aus den beiden Häusern geschrieben werden. Frage: Was stimmt hier nicht?

Antwort der Frage: Falsche Übersetzung dieses WICHTIGEN Verses!

(GSB)
Denn Christus/Maschiach ist des Gesetzes Ende/Ziel (G5056) zur Gerechtigkeit für einen jeden, der da glaubt.

G5056

τέλος

telos

tel'-os

From a primary word τέλλω tellō (to set out for a definite point or goal);...

Was wäre Jeschua für ein Prophet, wenn er gegen die Torah lehren würde? Zumal er oft genug in den Evangelien gesprochen hat, dass z.B. die von Aussatz gereinigten das übliche Opfer darbringen sollten. Aber selbst Shaul wird missverstanden, und wird verdreht wie es den Menschen gelüstet, solange sie entweder an gar keinen Jeschua glauben müssen oder an den Jesus Christus, der die Gesetze abgeschafft hat, aber Apostel Kefar wusste schon was er schrieb:

2Petrus 3:15
Und die Geduld unsres Herrn achtet für euer Heil, wie auch unser lieber Bruder Paulus nach der ihm verliehenen Weisheit euch geschrieben hat,
2Petrus 3:16
wie auch in allen Briefen, wo er davon spricht, in welchen etliches schwer zu verstehen ist, was die Ungelehrten und Unbefestigten verdrehen, wie auch die übrigen Schriften, zu ihrem eigenen Verderben.

Jeschua lebt!
Schalom b'shem Jeschua

fruchtfleischbanane
fruchtfleischbanane
fruchtfleischbanane
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 16
Deine Aktivität : 32
Dein Einzug : 24.06.10
Wie alt bist du : 32

Nach oben Nach unten

Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Zadok am Di 26 Apr 2011, 00:56

Schalom liebe Fruchtfleischbanane,

@fruchtfleischbanane schrieb: Jeschua lebt!

Wo lebt den Jeschua Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund 282204


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
Zadok
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 44

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Shomer am Di 26 Apr 2011, 08:39

Genau dies ist das Problem: Da wurde aus einem jüdischen Rabbiner Jeshua ein heidnischer, katholischer Jesus gezaubert, indem man ihm noch Dogmen anderer heidnischer Christusse, Götter und Halbgötter einverleibte und jetzt wird dieser heidnische Götze Jesus Christus mir nichts, dir nichts, wieder in Jeshua umgetauft. Was soll das? Dass Juden da verächtlich von Jeshu sprechen, verwundert allerdings nicht. Da hängt also ein Holzgötze an einem Kruzifix und per Dogma lebt der und dieser Unsinn wird dann noch auf einen jüdischen Rabbiner übertragen.

Eigentlich hiesse die Stelle in Römer 10:4 im griechischen "NT" ja: Christus ist das Ziel des Gesetzes. Und wenn hier "Mashiach" stünde, könnte es sogar einen Sinn ergeben. Aber das steht hier nun einmal nicht und gelehrt wird in christlichen Kreisen de facto, dass das Gesetz gemäss Röm 10:4 aufgehoben ist. Dies ist das heutige Evangelium, das andere Evangelium, vor dem der jüdische Rabbi Shaul gewarnt hat und jeden verfluchte, der es bringt (Gal 1:8+9) Wir heute glauben diesem verfluchten Evangelium und den verfluchten Evangelisten glauben wir auch, und zwar mehr als den Juden. "Gott" hat die Christen verworfen und macht jetzt seine Heilsgeschichte mit den Juden. Dies ist die Wahrheit. In Jer 31:31 steht zu lesen, mit wem JAHWEH den neuen Bund schliesst: Mit dem Haus Israel und dem Haus Juda. Und wie der Bund aussieht, habe ich oben auch beschrieben - gemäss Jeremia 31. Der neue Bund in dem Blute eines katholischen Halbgottes, eines Götzen an einem Kruzifix ist Wunschdenken! JAHWEH schliesst den neuen Bund mit dem Haus Israel und dem Haus Juda - niemals aber mit Christen.

Es gibt da ein "Jüdisches Neues Testament" in der Übersetzung von David Stern. Dieser heidnisch-christlichen Schrift liegt ein griechischer Grundtext zugrunde, der von Rom genehmigt bzw. heraus gegeben wurde. Wenn ich im Grundtext in Mat 28:1 zweimal das Wort "sabbaton" lese, Stern den Sabbat dann aber mit "Sonntag" übersetzt, dann weiss ich, aus welcher Ecke der Vogel pfeift. Warum aber belässt Stern dann nicht auch die katholischen Namen? Das Hebraisieren der heidnischen Namen kann vor diesem Hintergrund bestenfalls als ein Versuch verstanden werden, Juden zum Christentum zu verführen und/oder Christen, die zu ihren geistlichen Wurzeln zurück wollen, auf einem Abstellgleis stehen zu lassen, im geistlichen Tod nämlich.

Der christliche Christus ist am Ostersonntag auferstanden - das ist so. Das scheint mit dem neuen Bund oder dem neuen Testament oder auf jeden Fall mit irgendetwas neuem zu tun zu haben.

(KJV+) Mat 28:1 In the end(G3796) of the sabbath,G4521 as it began to dawnG2020 towardG1519 the firstG3391 day of the week,G4521 cameG2064 MaryG3137 MagdaleneG3094 andG2532 theG3588 otherG243 MaryG3137 to seeG2334 theG3588 sepulchre.G5028
G4521 σάββατον sabbaton sab'-bat-on
Of Hebrew origin [H7676]; the Sabbath (that is, Shabbath), or day of weekly repose from secular avocations (also the observance or institution itself); by extension a se'nnight, that is, the interval between two Sabbaths; likewise the plural in all the above applications: - sabbath (day), week
.Der erste Tag der Woche beginnt am Samstag bei Sonnenuntergang, bei "dusk" also, niemals aber bei "dawn". Das scheint der Jude Stern aber nicht zu wissen; denn er übersetzt hier wie folgt:
Nach dem Schabbat, um die Morgendämmerung am Sonntag, gingen Mirjam aus Magdala und die andere Mirjam, das Grab zu sehen.
Einerseits rückübersetzt er die Namen Maria wieder korrekt mit Mirjam, andererseits bringt er die katholische Theologie über den Halbgott Jesus Christus und dessen Sonntag rüber - auf dass das Durcheinander vollkommen werde.

Wenn jemand so eine Aussage von einem lebenden Jeshua von sich gibt, ist Erklärungsbedarf gegeben. Vorletzte Woche habe ich nämlich "Jesus" persönlich kennen gelernt. Er war ein Kosovare und arbeitete mit mir zusammen auf derselben Baustelle. Sein islamischer Name lautete "Isa". Christen glauben über den christlichen Christus des neuen Bundes einen perfekten Wirrwarr, dann kommt Mohammed noch mit seinen Vorstellungen über Isa und Juden halten ihren Mund, weil sie es besser wissen - mit Recht.

Josef in Ägypten ist ein Typus auf den Mashiach. In seiner Rolle als Grosswesir Zaphenat-Paneach an der Seite Gottes, des Pharaos, fühlte er sich wahrlich nicht wie zu Hause. Und als seine Brüder kamen, hielt er seinen Mund - mit Recht. Als er dann aber alle "Christen" im übertragenen Sinn hinaus geschickt hatte, offenbarte er sich seinen Brüdern: "Ich bin euer Bruder Josef". Dazu gehörte kein einziger Ägypter! Die "Christen" (im übertragenen Sinn) gehören nicht zu den Brüdern Josefs (Jeshua sagt zu den törichten Jungfrauen: "Ich kenne euch nicht"). Und so gehören die Jünger des "Grosswesirs" Jesus Christus auch nicht zu den Brüdern Jeshuas. Wir haben es mit zwei völlig verschiedenen Systemen zu tun: einem jüdischen und einem heidnisch-christlichen. Das war bei Josef und Zaphenat-Paneach so, das ist bei Jeshua und Jesus Christus so, das ist beim Christentum und Judentum so und das ist beim neuen Bund vs. Neuen Testament so. Vermischungen dieser beiden Systeme sind allgemein üblich; theologische Fachkreise nennen sie "Synkretismus".




Zuletzt von Shomer am Di 26 Apr 2011, 09:53 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Ergänzung)
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Zadok am Di 26 Apr 2011, 23:36

Und wenn da auch steht "jesus ist des Gesetzes Ziel " ist es eine Unwahrheit. Das Ziel der Torah soll "jesus" sein Question affraid

Im vers 5 sagt uns "der Schreiber" :Mose beschreibt nämlich die Gerechtigkeit, die aus dem Gesetz kommt, so: »Der Mensch, der diese Dinge tut, wird durch sie leben

Leider stimmt das nicht so denn NICHT Mosche sagte dies sondern Jahweh selbst!
3.Mose 18,11: Darum sollt ihr meine Satzungen und
meine Rechtsbestimmungen halten, denn der Mensch, der sie tut, wird
durch sie leben. Ich bin Jahweh!


Und dann sagt der "Schreiber" uns in den Versen 6-7:Aber die Gerechtigkeit aus Glauben redet so: Sprich nicht in deinem
Herzen: Wer wird in den Himmel hinaufsteigen?
nämlich um Christus
herabzuholen

oder: Wer wird in den Abgrund hinuntersteigen? nämlich um Christus von den Toten zu holen.

Und im Vers 8 versucht er diese Auslegung mit der Torah zu bestätigen

Vers 8:Sondern was sagt sie? »Das Wort ist dir nahe, in deinem Mund und in deinem Herzen! affraid

Doch wer dieses☀Menschenwerk mit der Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund 189588 TORAH überprüft wird den Manipulationsversuch des "Schreibers" erkennen.

In 5.Mose 30,11-14 sagt Jahweh zu seinem Volk Israel:
Denn dieses Gebot, das ich dir heute gebiete, ist nicht zu wunderbar für dich und nicht zu fern.
Es ist nicht im Himmel, daß du sagen müßtest: »Wer will für uns zum
Himmel fahren und es uns holen
und es uns hören lassen, daß wir es tun?
« Es ist auch nicht jenseits des Meeres, daß du sagen müßtest: »Wer will
für uns über das Meer fahren und es uns holen und es uns hören lassen,
daß wir es tun? Sondern das Wort ist sehr nahe bei dir, in deinem Mund und in deinem Herzen, so daß du es tun kannst.

Jahweh spricht hier über seine TORAH und NICHT über "jesus" Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund 238570


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
Zadok
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 44

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Shomer am Mi 27 Apr 2011, 05:16

@Zadok schrieb:Doch wer dieses Menschenwerk mit der TORAH überprüft wird den Manipulationsversuch des "Schreibers" erkennen.
Und ich fahre fort: Und wenn du das Menschenwerk "NT" mit dem "NT" überprüfst, wirst du nicht nur einen Manipulationsversuch, sondern noch mehr erkennen. In der Bergpredigt sagt Jesus: "Die Pforte ist eng und der Weg ist schmal, der zum Leben führt und wenige sind es, die ihn finden", aber zwei Minuten vor seiner Himmelfahrt wird Jesus grössenwahnsinnig und verlangt von seinen Jüngern, alle Völker zu Jüngern zu machen (ob sie wollen oder nicht und nötigenfalls sogar mit der Schärfe des Schwertes....). Wenn das dasselbe sein soll wie der Neue Bund aus Jer. 31, dann fresse ich einen Besen.

Die Tragik ist jedoch die, dass sogar messianische Kreise auf dieses Menschenwerk herein gefallen sind. Es ist eigentlich ein Köder um Juden die Torah madig zu machen und viele haben (leider) angebissen. Es gibt sogar "messianische" Juden, die einem mit einer christlichen Lüge "beweisen" können, warum ECHAD nicht echad ist, sondern dreieinig. Christen hören sowas natürlich gern und diese Exponenten wären regelrecht dumm, wenn sie eine solche Lüge nicht lehren würden - ihnen gingen die Spendeneinnahmen aus dieser Ecke verloren.

@Zadok schrieb:Und wenn da auch steht "jesus ist des Gesetzes Ziel" ist es eine Unwahrheit. Das Ziel der Torah soll "jesus" sein
Ja, das ist so! Ich habe dies aber nicht geschrieben, sondern ich habe mit Ziel der Torah den Mashiach gemeint, der von allen (gläubigen) Juden erwartet wird. Der Jude Jeshua (ob er der Mashiach ist oder sein wird oder was auch immer, das werden wir noch sehen) hat in seiner Lehre vehement gegen das Christentum gelehrt, er hat es sogar mehrmals prophetisch voraus gesagt. Wenn wir gewisse Aussagen von ihm so jüdisch verstehen wollen, wie sie ursprünglich gemeint waren, dann kommt das "NT" und die Religion desselben ganz, ganz schlecht dabei weg. Sogar Rabbi Shaul warnt vor einem anderen Jeshua (2Kor 11:4) und wir haben heute keinen anderen, als diesen anderen - sogar unter falschem Namen. Nein, der neue Bund, der steht noch zu erwarten.
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Orlando am Mi 27 Apr 2011, 19:04

Schalom Sohmer


@Orlando schrieb:


Du schreibst...Gestern um 8,39
und jetzt wird dieser heidnische Götze Jesus Christus mir nichts, dir
nichts, wieder in Jeshua umgetauft.

Frage :Wo bitte wird Jesus umgetauft ?

Liebe Grüsse Orlando
Orlando
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 630
Deine Aktivität : 595
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Liebe - Neues Testament vs. Neuer Bund Empty Re: Neues Testament vs. Neuer Bund

Beitrag von Shomer am Mi 27 Apr 2011, 23:50

Das System schrieb:Dieser Beitrag wurde von Orlando geschrieben. Momentan ist er/sie auf Ihrer Ignorierliste. Nachricht dennoch anzeigen?
Ich glaube nicht. Dieser User hat so lange keine Einsicht gezeigt, dass ich nicht das Bedürfnis sehe, etwas an dieser seiner Einstellung zu ändern. Und wenn der User Orlando wider Erwarten dennoch Einsicht zeigen sollte, dann bitte ich andere User, mir das freundlicherweise über PN mitzuteilen.
Hes 33:14-16 Wenn ich aber zu dem Gesetzlosen spreche: Du sollst gewißlich sterben; und er kehrt von seiner Sünde um und übt Recht und Gerechtigkeit, 15 so daß der Gesetzlose (....) in den Satzungen des Lebens wandelt, ohne unrecht zu tun, so soll er gewißlich leben, er soll nicht sterben; 16 aller seiner Sünden, die er begangen hat, soll ihm nicht gedacht werden; Recht und Gerechtigkeit hat er geübt: Er soll gewißlich leben
Dies ist das Evangelium! Wer Gerechtigkeit tut, dem soll nicht schaden, dass er ungerecht war. Dies ist das völlige Gegenteil der Aussagen im "NT", bei denen jeder verflucht ist, der die Torah hält. Ein Christ, der Gerechtigkeit übt, der ist "gesetzlich" und die christliche "Gesetzlichkeit" ist das Gegenteil von Gesetzlosigkeit. Demnach sind all diejenigen, die nicht die "Sünde der Gesetzlichkeit" üben, Gesetzlose. Wer im christlichen Sinn ein Sünder ist, ist es im mosaischen Sinn nicht und wer in der Torah ein Sünder ist, der ist es im christlichen Sinne nicht. Jeshua lehrte, dass in unseren Tagen die Gesetzlosigkeit (Torahlosigkeit=Christentum) überhand nehmen würde und dadurch die Liebe in vielen erkaltet. Zu keiner Zeit gab es mehr Gesetze als heute, aber wenn der Jude Jeshua vom Gesetz sprach, dann meinte er nur die Torah.

Wer Mose und die Propheten nicht halten will, der ist gesetzlos und der wird sterben - er rede sich seine Heilsgewissheit ein, so lange er will. Um zu leben braucht es keinen Christus an einem Kruzifix, weil das Wort vom Kruzifix anscheinend eine Gotteskraft sein soll. Es braucht kein Blut Jesu, es braucht nichts mehr - es wird ihm nicht schaden, dass er gesetzlos war; Ausrufezeichen. Die falsche Übersetzung von "gottlos" bei Hesekiel 33 können wir getrost vergessen; denn sogar Hindus sind noch nicht einmal gottlos - sie beten zu über 300 Millionen Göttern.

Nun kommt aber das "Neue Testament" mit einem anderen Evangelium, bei dem niemand sehen darf, dass es das andere Evangelium ist. Paulus selbst hat uns das andere Evangelium gebracht und sich selbst verflucht, weil er es gebracht hat (Gal 1:8+9). Und Paulus hat jeden Pastor, Pfarrer und Priester verflucht, der es bringt. Wir kennen kein anderes Evangelium als das "NT", wenn wir in christlichen Kreisen erzogen wurden und da muss natürlich jedes andere Evangelium das "andere Evangelium" sein. Aber aufgepasst: was war zuerst? War Paulus alias St. Paul zuerst oder Hesekiel?

Der jüdische Rabbiner Shaul hat natürlich in Beröa den Hesekiel gelehrt, denn der Hesekiel gehörte zu den Schriften, anhand derer Shaul geprüft wurde. Wäre unser christlicher St. Paul alias Paulus mit dem anderen Evangelium von heute in Beröa aufgekreuzt, sie hätten ihn mit Schimpf und Schande zum Teufel gejagt. Das Neue Testament kannten die Beröaner nämlich noch gar nicht und Rabbi Shaul kannte es auch nicht.

Der Jude Jeshua sagt der Christenheit von heute durch die Blume, dass sie tot ist. Er vergleicht sie dem verlorenen Sohn, der den Erbschaftsvorbezug des VATERS mit geistlichen Huren, im Götzendienst also, verprasst hatte. Und einer dieser Götzen ist ein Holzjesus an einem Kruzifix, bei dem das Holz in gewissen Kreisen geflissentlich ignoriert wird. Ob Holzjesus oder Holzmaria oder Holzheilige - wo ist da der Unterschied? Der Jude Jeshua sagt denjenigen Christen, die sich von ihren Geistlichen (den Bürgern jenes Landes, an die sie sich gehängt hatten) verabschieden, weil sie erkannt haben, dass sie gegen den Himmel und den VATER gesündigt haben, dass sie lebendig wurden. Und hier ist der Unterschied zwischen dem Neuen Bund und dem "Neuen Testament" erkennbar - wenn man ihn denn erkennen wollte. Der verlorene Sohn empfing beim VATER den neuen Bund, nachdem er das "Neue Testament" als katholisches Werk und geistliche Hurerei erkannt und verworfen hatte. Amen

@Orlando: Ich empfehle dir, mich ebenfalls zu ignorieren. Ich könnte deine "Kreise zerstören" und dies würde bedeuten, dass du Busse tun müsstest, und zwar im Geist von Mose. Dass du vielleicht einmal Busse im christlichen Geist getan hast, kann ja sein, aber mit solchen Aussagen hier wirst du an eine neue Qualität der Busse heran geführt. Was ich bislang von dir gelesen habe, lässt mich leider nicht hoffen, dass bei dir ein Umdenken stattgefunden hat. Was ich von dir bislang gelesen habe ist dasselbe, was ich bis vor vielleicht fünf oder zehn Jahren auch noch selbst geschrieben hätte. Ich weiss aber heute, dass wenn ich vor fünf oder zehn Jahren das gelesen hätte, was ich heute schreibe - ich wäre mir selbst davongelaufen. lol!


Zuletzt von Shomer am Do 28 Apr 2011, 00:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Korrektur, Ergänzung)
Shomer
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 737
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten