Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Allestöter "Glyphosat": Das Video anzusehen ist ein MUSS! Wichtig!
von Lopileppe So 22 Okt 2017, 23:03

» Zum "LUTHER-JAHR" 2017
von Lopileppe So 22 Okt 2017, 22:56

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 19 Okt 2017, 16:56

» Unser Forum feiert ....
von Lopileppe So 15 Okt 2017, 10:50

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Di 03 Okt 2017, 13:49

» Klassik mit Moderne = Klasse!
von Eaglesword Mi 27 Sep 2017, 21:56

» Ein quatschender Kakadu - einfach süß!
von Elischua Sa 23 Sep 2017, 20:37

» Zungenreden – Sprachengebet
von Eaglesword Do 21 Sep 2017, 23:01

» Punktierung beim Namen Jeschua?
von ABA Do 21 Sep 2017, 08:31

» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH
von Elischua So 27 Aug 2017, 13:07

» Umfrage wegen geeigneten Chattermin!
von Eaglesword Do 24 Aug 2017, 20:13

» Zugvögel: Kundschafter in fernen Welten
von Elischua Do 24 Aug 2017, 08:31

» Aronia
von Eaglesword So 20 Aug 2017, 14:02

» Johannes 14,9
von Orlando Mo 14 Aug 2017, 09:09

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword So 13 Aug 2017, 22:14

Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 18 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Amerikanische Christen wandern nach Israel aus

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Brit-Milah ברית מילה kostenlos

Beitrag von ABA am Mo 02 Mai 2011, 00:00

Schalom zusammen,
man nennt es ברית מילה [brit milah] Bund der Beschneidung!
Die biblische Beschneidung am 8. Tage des Knaben erfolgt prinzipiell kostenlos !!!
Voraussetzung ist eine Gemeindezugehörigkeit der Familie (bzw. eines Elternteils).
Ebenfalls ein normaler Gesundheitszustand des Jungen. (ansonsten folgt ein späterer Termin)

Die Feier der Brit-Mila unserer 2 Jungs fand bei uns zuhause statt, da IMA zuhause vom Bett aus teilnahm, wegen der vielen Kaiser-Schnitte. Die Beschneidungsfeiern waren dadurch noch kompliziert, da wir nie wußten, ob der Nachwuchs männlich oder weiblich ankommen würde. (Überraschungs-Efekt). Deshalb stand der MOHEL seinerzeit jedes Jahr auf Abruf bereit.
Ansonsten wird dies alles sehr ausgiebig in der Gemeinde gefeiert.
In Deutschland gab es zu dieser Zeit nur einen fähigen und zugelassenen MOHEL für alle jüdischen Gemeinden. Natürlich der Ersatz der Fahrtkosten von Augsburg nach DA war selbstverständlich. Nächste alternative wäre einen MOHEL aus ISRAEL einfliegen zu lassen.

Auf Wunsch führt der MOHEL auch Beschneidungen bei Nicht-Gemeindeglieder durch. Bei jüdisch messianischen Gemeinden, auch bei jüdisch gesinnten Christen wird eine reglrechte ברית מילה Brit Milah zelebriert! Dies ist logischerweise außer Fahrtkosten mit einem bestimmen Beitrag verbunden.

Beschneidung an Erwachsenen verweist der MOEL i.d.F. an einen betreffenden Arzt, sofern er nicht selbst Arzt und jüdischer MOHEL ist. Auf Wunsch eines Erwachsenen der sich wegen des GIUR beschneiden lassen will, kann der MOHEL dabei sein und die religiöse Seite des BRIT MILAH ausüben. (wichtig zur Zeremonie ist mind. 1 Tropfen Blut). Ähnlich wird es auch bei bereits (aus hygienischen Gründen) Beschnittenen durchgeführt. Es wird hier Wert auf den TIPAT DAM (Tropfen Blut) gelegt, der durch die symbolische Handlung mit einen kleinen Einschnitt an der bereits beschnittenen Haut vorgenommen wird.


Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1349
Deine Aktivität : 2108
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 67

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Amerikanische Christen wandern nach Israel aus

Beitrag von Elischua am Mo 02 Mai 2011, 09:56

Schalom Zadok,

was mich mal interessieren würde ist, bist du beschnitten? Und wenn nicht, warum nicht?


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2880
Deine Aktivität : 5303
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Amerikanische Christen wandern nach Israel aus

Beitrag von Zadok am Di 03 Mai 2011, 00:42

Schalom liebe Elischua,

Ja das bin ich.


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 42

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: Amerikanische Christen wandern nach Israel aus

Beitrag von Eaglesword am Di 03 Mai 2011, 01:11

seit wann?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4106
Deine Aktivität : 4710
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 54

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Amerikanische Christen wandern nach Israel aus

Beitrag von BOAS09 am Mi 04 Mai 2011, 14:24





Es klingt jetzt so,

als ob ihr hier alle gegen das Christentum seit.......
avatar
BOAS09
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 26
Deine Aktivität : 63
Dein Einzug : 14.12.09
Wie alt bist du : 62

Nach oben Nach unten

nicht alle !!!

Beitrag von ABA am Mi 04 Mai 2011, 21:30

שלום בעז חמודי
Schalom lieber Boas,
Es klingt jetzt so,
als ob ihr hier alle gegen das Christentum seit.......
nicht alle !!! - denkt an Orlando - sunny

Es ist die logische Folge, lieber BOAS, dass wir nichts mit dem Christentum zu tun haben wollen, wir haben ja auch lange genug als das Bundes-Volk JaHWeHs darunter gelitten. Am Anfang in der Antike, waren ja die messianisch Gläubigen noch ein Herz und eine Seele. Ohne die messianität Rabbi Jeschuas jetzt genau zu unterteilen, war es die jüdische Gruppe der NOZRIM, wie auch andere jüdische Glaubensgemeinschaften, die relativ im Einklang miteinander im Judentum lebten. Auch Nichtjuden, die zur Glaubensgemeinschaft der NOZRIM stießen, hatten im allgemeinen keine Probleme. Erst als die Heiden, als Heiden-Christen dazu kamen, fing es an, an allen Ecken und Enden zu brodeln.

Es ist garantiert empfehlenswert unseren jüdischen Gedankengang einmal zu verfolgen, wenn du darüber ließt, wie sich diese antike Gemeinschaft der NOZRIM als Christen vom Judentum trennte!!!
Hier im INHALTSVERZEICHNIS kannst du es lesen was SYNKRETISMUS bedeutet und dass die Christen dadurch den HEIDEN näher waren als uns JUDEN.

Das Christentum hat sich eine neue Religionsgemeinschaft erschaffen, welche nichts mit ihrer ursprünglichen Herkunft mehr zu tun hat. Es gab neue Namen, neue Dogmen, ein Neues Testament, einen neuen Gott! Allerdings ohne einen Namen, weil die Heiden יהוה nicht lesen konnten. Und die späteren heidnischen ZEUGEN ihn falsch gelesen haben.
Jedoch gab es und gibt es noch heute viele aus den Nationen, die letztlich, wenn auch über Umwege durch das Christentum, zum Neuen Bund im Hause ISRAEL finden. Also genau so wie es der EWIGE, gelobt sei sein Name, geplant hatte. Wenn die Christen in ihrem heidnischen Brauchtum und Universalitäts-Erlösung beharren wollen, so soll ihnen nichts im Wege stehn. Es ist ja schließlich ihre Religion, mit der sie die Menschheit schon seit fast 2000 unglücklich machen.
Die groß angelegten Glaubens-Inszinierungen angefangen vom päpstlichen Urbi et Orbi bis zur Welt-Evangelisations-Bekehrung eines Billy Graham (die nie stattfand), haben nicht im Geringsten etwas mit dem GOtt unserer Väter zu tun. Es ist die christliche Scheinwelt einer Seifenoper. Die Frucht sind entweder frustrierte und depressive Glaubenswracks oder Lebens-Schauspieler mit einem Dauer-Smilie im Gesichtsausdruck, den selbst Johannes Heesters heute noch mehr erblassen lässt.

Der beste Beweis eines solchen AFFEN-THEATERS hast du in dem Forum in dem wir uns kennen lernten. Und ich kenne die Entwicklung dort von Anfang an. Wenn ich mir vorstelle mit solchen Menschen einmal auf ewig im Himmel zusammen sein zu müssen, dann kann es sich eigentlich nur um die Hölle handeln.

Deshalb lieber BOAS, wollen fast alle Juden mit der Glaubens-Organisation des Christentums als ihre Zukunfts-Hoffnung nichts zu tun haben. Und dass wir Juden uns als Volk dermaleinst zu diesem Szenario bekehren werden, das können sich die Bekehrungs-Christen allesamt in den Schornstein schreiben.

שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1349
Deine Aktivität : 2108
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 67

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Amerikanische Christen wandern nach Israel aus

Beitrag von Zadok am Do 05 Mai 2011, 09:47

Schalom lieber Eaglesword,

Eaglesword schrieb:seit wann?

Ich glaube WICHTIG ist, dass Mann beschnitten ist!!
Denn wenn man sich als "Jude" bezeichnet und die Torah als Jahwehs Anweisung sieht MUß MANN beschnitten sein.
Denn wie könnte ich, der die Torah predigt = das WAHRE Evangelium, es unterlassen dieses WICHTIGE Gebot Jahwehs zu ERFÜLLEN Question affraid

Denn so spricht der ALLMÄCHTIGE SCHÖPFER JAHWEH im 1.Mose 17,14: Und ein unbeschnittener Mann, einer, der sich nicht beschneiden läßt am Fleisch seiner Vorhaut, dessen Seele soll ausgerottet werden aus seinem Volk, weil er meinen Bund gebrochen hat!

LG


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 42

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Wo bleibt die Liebe....

Beitrag von Elischua am Do 05 Mai 2011, 16:41

Schalom lieber Zadok,

du schreibst mehr schreist (große Buchstaben heißt in der Internetsprache: Schreien)!
Denn so spricht der ALLMÄCHTIGE SCHÖPFER JAHWEH im 1.Mose 17,14: Und ein unbeschnittener Mann, einer, der sich nicht beschneiden läßt am Fleisch seiner Vorhaut, dessen Seele soll ausgerottet werden aus seinem Volk, weil er meinen Bund gebrochen hat!

weiter steht geschrieben:
1.Mose 17, 12-13 Menge-Bibel
12 Jedes Knäblein soll im Alter von acht Tagen bei euch die Beschneidung empfangen, Geschlecht für Geschlecht, auch der im Hause geborene, sowie der für Geld von irgendeinem Fremden gekaufte Knecht, mag er auch nicht zu deiner Nachkommenschaft gehören.
13 Ja, beschnitten soll werden sowohl der in deinem Hause geborene als auch der für Geld von dir gekaufte Knecht: darin soll mein Bundeszeichen
an eurem Leibe bestehen als ein ewiges Bundeszeichen!
zum Vergleich:
1.Mose 17, 12-13 (Buber / Rosenzweig) Mit acht Tagen soll alles Männliche unter euch beschnitten werden, in eure Geschlechter, Hausgeborner und von allirgend Fremdem um Geld Erworbner, der also nicht deines Samens ist, 13 beschnitten werde, beschnitten dein Hausgeborner und dein Gelderworbner, mein Bund sei an euerm Fleisch zum Weltzeit-Bund.


Jeder Fremdling darf sich beschneiden lassen bzw. ist sogar ein muss und wurde denjenigen damals keine "Bürokratie" oder Kosten auferlegt! Und Heute werden diesen, die es aus tiefstem Herzen wollen Bürden auferlegt und fast nicht ermöglicht wird, auch wenn diesjenige es noch so möchte und vorallem aus finanziellen Gründen nicht machbar ist! Mt. 23,2 Die Schriftgelehrten und die Pharisäer haben sich auf Moses' Stuhl gesetzt.
Mt. 23,4 Sie binden aber schwere und schwer zu tragende Lasten und legen sie auf die Schultern der Menschen, aber sie wollen sie nicht mit ihrem Finger bewegen. Mt. 23,13 Wehe aber euch, Schriftgelehrten und Pharisäer, Heuchler! Denn ihr verschließet das Reich der Himmel vor den Menschen; denn ihr gehet nicht hinein, noch laßt ihr die Hineingehenden eingehen. Und dies geschieht leider Heute. JaWHeH ruft seine Schäfchen nach Hause, aber durch Menschengesetze dürfen sich nicht ins Haus. Es wird ihnen verweigert, da diese kein Geld haben oder durch eine oft sinnlose "Bürokratie"! JaHWeH hat kein Gesetz gegeben wo erst bezahlt werden bzw. durch eine "Bürokratie" muss um ans Ziel zu kommen im Gegenteil. Sowas machen die Kirchen - erst Geld - dann bist du errettet! Es gibt einen Prediger, der lehrt, daß man nur die Nähe des Vaters erfahren kann, wenn man ihn finanziell unterstützt! 5.Mose 24,14 Du sollst nicht bedrücken den dürftigen und armen Mietling von deinen Brüdern oder von deinen Fremdlingen, die in deinem Lande, in deinen Toren sind.

Zadok schrieb:
Denn wie könnte ich, der die Torah predigt = das WAHRE Evangelium, es unterlassen dieses WICHTIGE Gebot Jahwehs zu ERFÜLLEN Question affraid
Wieviele würden dies aus tiefsten Herzen erfüllen, aber man läßt sie nicht... noch laßt ihr die Hineingehenden eingehen.

Als ich heute morgen erwachte, noch nicht mal die Augen richtig auf, hörte ich wie mir Vater sagte: Beschneidung! Und lies mir keine Ruhe. Ich las dies hier und machte mich traurig weil ich hier einen Druck wahrnehme und vielen weh tun kann, indem sie unter einen Druck gesetzt werden indem sie was erfüllen müssen, dies aber aber aus tiefsten Herzen auch tun würden, was sie nicht oder derzeit noch nicht können. Wie sieht dies in dem Moment der Vater? Diskriminiert bzw. verwirft Vater seine Schäfchen die er rief? Dies kann nicht sein! ER sieht wie seine Schäfchen, die beschnitten werden wollen und durch Menschengesetze es ihnen verwehrt wird. ER sieht wie sie leiden, wie sich fühlen und sieht ihr Herz, und wird diejenigen richten, die es denen die der Vater rief verwehrten!
Jer. 9,24-25
Siehe, Tage kommen, spricht der HERR, da werde ich alle an der Vorhaut Beschnittenen heimsuchen:
25 Ägypten und Juda und Edom und die Söhne Ammon und Moab und alle mit geschorenen Haarrändern, die in der Wüste wohnen. Denn alle Nationen sind unbeschnitten, und das ganze Haus Israel hat ein unbeschnittenes Herz.

Mich würde gerne mal interessieren, an die Herren, die hier lesen, wie geht es euch! Habt ihr schon da Erfahrungen und einiges unternommen, die sich aus tiefstem Herzen beschneiden lassen möchten und können dies aus bestimmten Gründen nicht oder noch nicht erfüllen? Wie geht es euch dabei? Ihr wollt JaHWeH
gehorsam sein, weil ihr IHN aus tiefstem Herzen liebt und voll Jüdischen Glauben seit und mitbekommt, weil aus bestimmten Gründen, wo ihr nichts dafür könnt, von anderen die es bereits erfüllen konnten, deswegen nicht als vollwertig gesehen und möglicheweise abgelehnt wird! Ich kann mit euch fühlen! Seit mutig und teilt uns dies mit, hilft auch anderen.

Zadok, es ist schon richtig was du schreibst. Es wäre aber auch mal nett und sinnvoll darüber zu informieren was dies kostet und wie so alles abläuft, da du Erfahrung gemacht hast!! Es würde, denk ich viele interessieren! Sei dankbar, daß es dir ermöglicht wurde!
Wieviele gibt es, die es sofort tun würden, eine Beschneidung zu machen und aus o.g. Gründen vewehrt wird! Darf man dann diese diskriminieren?

Wenn jemand dies z.B. finanziellen Gründen nicht erfüllen kann, nicht die Möglichkeit hat wie auch immer an Geld zu kommen und unter Druck gesetzt wird...warum bist du noch nicht beschnitten?...5.Mose 24,14 Du sollst nicht bedrücken den dürftigen...., sondern im zur Seite stehen, zu helfen auferbauen!Hat auch was mit Nächstenliebe zu tun!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2880
Deine Aktivität : 5303
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

arroganter orthodoxer Chauvinismus,

Beitrag von Eaglesword am Do 05 Mai 2011, 18:20

wie er hier in dieser Begegnungs- und Anlaufstätte, unserem Forum, um sich greifen möchte, hat keinen Platz in unserer Mitte.

Liebe Leute,
wie wir zu lesen bekamen, ist man erst ein IsraElit, wenn man die Regeln der Orthodoxen erfüllt. So ein Mohel nimmt Geld für etwas, das im gesamten Tanach nicht mit einer Bezahlung in Zusammenhang steht. Somit ist es unjüdisch! Ihr selbstsicheren Beschnittenen, habt ihr das Herz JHWH´s vergessen? Ja! Ihr legt oben auf die Torah Menschenregeln, ganz wie Jeschua es euren Vätern vorhalten musste. Ihr fördert kein Leben, sondern behindert es.

Was, wenn jetzt ich euch die Beschlüsse des Vaters aufzeige? Sicher habt ihr auch dann irgend welche Ausreden, um eure verderbliche Masche hier durchzubringen. Doch lasse ich die jüdische Regel für sich selber sprechen. Sie hat einen bekannten Namen:

Zedakah


Nu, Zadok, wenn du solchen Wert legst auf Brit Melah, dann gebe ich dir meine Bankverbindung, du aber überweist mir die Summe, welche ein Mohel bzw. Arzt verlangt.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4106
Deine Aktivität : 4710
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 54

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Amerikanische Christen wandern nach Israel aus

Beitrag von Iddo1 am Do 05 Mai 2011, 19:21

Schalom Eaglesword.

Ja die Torah spricht schon klare Worte über die Beschneidung am Herzen und auch am Fleisch.
Dieses ist für einem aus dem Hause Israel oder einem zur Torah Bekehrten "Ger" unumgänglich.

Wenn ein Mensch das Passah halten möchte muß er beschnitten sein oder sich beschneiden lassen 2 Mose 12, 43-48. Wir sehen das es eine Zugangsvorrausetzung gibt für diese so wichtige erste Fest im biblischen Kalender.

Ich habe es auch getan, es ist nicht so schlimm und tut auch nicht so weh wie ich es mir zuerst vorgestellt habe.

Wenn du es wirklich möchtest schaffst du es auch mit ein bisschen Mut.
Ich und auch Zadok und bestimmt auch andere stehen dir so gut wir können bei.Du wirst es nachher bestimmt nicht bereuen.

Gruß Iddo1


Zuletzt von Iddo1 am Do 05 Mai 2011, 20:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Iddo1
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 85
Deine Aktivität : 131
Dein Einzug : 12.02.10
Wie alt bist du : 46

http://biblischesjudentum.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Amerikanische Christen wandern nach Israel aus

Beitrag von Eaglesword am Do 05 Mai 2011, 20:02

Zwar bin ich nicht grade ein Held, aber ich werde da durch gehn. Das zu meinem bisschen Mut.
Brüder,
ich bedarf des Geldes. Daran hängt es. Ich werde nicht an der Sederfeier teilnehmen, so lange das nicht vollzogen worden ist. Momentan brauchen meine Künftige und ich die Finanzen für ihre Reise zu mir, das ist alles, was ich geben kann. Ihr wisst ja, dass Leben und Familie vorgehn. Das haben auch viele Rabiner so gesehn.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4106
Deine Aktivität : 4710
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 54

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Amerikanische Christen wandern nach Israel aus

Beitrag von Shlama am Fr 06 Mai 2011, 15:02

Schalom euch allen,

Was die "Beschneidung" anbelangt, mal abgesehen von diversen Geldern für den Mohel, so gibt es vielleicht doch Möglichkeiten. Meine" Beschneidung" liegt allerdings schon ein paar Jahre zurück, damals als ich darüber in der Schrift las, wurde mir bewußt das dies eine wichtige Angelegenheit ist und somit beschloss ich diesen Schritt zu tun.
Da ich keine menschliche Unterstützung aus "religiösen" Kreisen hatte und auch nicht in einer Gemeinde war, so beschloss ich damit zum Arzt zu gehen und mit ihm darüber zu reden. Dieser hatte mich damals dann an einen ihm bekannten Urologen weiterempfohlen und der hat es so hinbekommen, dass die Beschneidung von der Krankenkasse übernommen wurde. Wie gesagt es ist schon ein paar Jahre her , wie es jetzt damit aussieht kann ich nicht sagen, jedoch könnte sich jemand , der daran denkt diesen Schritt zu machen, ja mal bei einem Arzt informieren! Auf jeden Fall lief alles ohne Komplikationen ab und wurde auch nur Ambulant abgewickelt, die Operation hat so ca. 20 Minuten gedauert, danach noch ein paar Stunden zur Kontrolle da verbracht und dann konnte ich schon wieder nach Hause gehen. Laufen etc. ging ohne Probleme, während und nach der Operation habe ich wirklich keine Schmerzen gespürt. Bin auch die Tage im Anschluss ganz normal herumgelaufen. Man muß lediglich einen bis einen halben Monat ohne Geschlechtsverkehr auskommen!
In wie fern nun diese Art der Beschneidung von diversen Gläubigen, etc. akzeptiert wird, dass macht mir keine großen Kopfzerbrechen, denn unter den gegebenen Umständen ging es nicht anders und ich habe es mit bewußter Absicht getan, da habe ich vollstes Vertrauen unserem VATER gegenüber und IHM gilt es wohlgefällig zu sein und ER kennt ja alle Umstände von uns allen! Mich verlangt nicht sonderlich nach Ansehen bei Menschen, durfte ich doch verstehen lernen , dass wir alle nur durch die Liebe und Gnade vom himmlischen VATER in allen Belangen wachsen und am Leben gehalten werden! Was erkennt der Mensch schon ohne den Segen und das Erbarmen von JHWH!


Nun euch allen schon einmal:

Schabbat Schalom und den Segen des EWIGEN auf allen Wegen!


LG,
Shlama
avatar
Shlama
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 45
Deine Aktivität : 89
Dein Einzug : 28.03.11
Wie alt bist du : 41

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: Amerikanische Christen wandern nach Israel aus

Beitrag von Eaglesword am Fr 06 Mai 2011, 15:13

Und auch dir Schabat Schalom, werter Schlama. Dein Bericht wurde bestimmt Vielen zur Ermutigung.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4106
Deine Aktivität : 4710
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 54

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Amerikanische Christen wandern nach Israel aus

Beitrag von BOAS09 am Mo 09 Mai 2011, 13:59

ABA schrieb:שלום בעז חמודי
Schalom lieber Boas,
Es klingt jetzt so,
als ob ihr hier alle gegen das Christentum seit.......
nicht alle !!! - denkt an Orlando - sunny

Es ist die logische Folge, lieber BOAS, dass wir nichts mit dem Christentum zu tun haben wollen, wir haben ja auch lange genug als das Bundes-Volk JaHWeHs darunter gelitten. Am Anfang in der Antike, waren ja die messianisch Gläubigen noch ein Herz und eine Seele. Ohne die messianität Rabbi Jeschuas jetzt genau zu unterteilen, war es die jüdische Gruppe der NOZRIM, wie auch andere jüdische Glaubensgemeinschaften, die relativ im Einklang miteinander im Judentum lebten. Auch Nichtjuden, die zur Glaubensgemeinschaft der NOZRIM stießen, hatten im allgemeinen keine Probleme. Erst als die Heiden, als Heiden-Christen dazu kamen, fing es an, an allen Ecken und Enden zu brodeln.

Es ist garantiert empfehlenswert unseren jüdischen Gedankengang einmal zu verfolgen, wenn du darüber ließt, wie sich diese antike Gemeinschaft der NOZRIM als Christen vom Judentum trennte!!!
Hier im INHALTSVERZEICHNIS kannst du es lesen was SYNKRETISMUS bedeutet und dass die Christen dadurch den HEIDEN näher waren als uns JUDEN.

Das Christentum hat sich eine neue Religionsgemeinschaft erschaffen, welche nichts mit ihrer ursprünglichen Herkunft mehr zu tun hat. Es gab neue Namen, neue Dogmen, ein Neues Testament, einen neuen Gott! Allerdings ohne einen Namen, weil die Heiden יהוה nicht lesen konnten. Und die späteren heidnischen ZEUGEN ihn falsch gelesen haben.
Jedoch gab es und gibt es noch heute viele aus den Nationen, die letztlich, wenn auch über Umwege durch das Christentum, zum Neuen Bund im Hause ISRAEL finden. Also genau so wie es der EWIGE, gelobt sei sein Name, geplant hatte. Wenn die Christen in ihrem heidnischen Brauchtum und Universalitäts-Erlösung beharren wollen, so soll ihnen nichts im Wege stehn. Es ist ja schließlich ihre Religion, mit der sie die Menschheit schon seit fast 2000 unglücklich machen.
Die groß angelegten Glaubens-Inszinierungen angefangen vom päpstlichen Urbi et Orbi bis zur Welt-Evangelisations-Bekehrung eines Billy Graham (die nie stattfand), haben nicht im Geringsten etwas mit dem GOtt unserer Väter zu tun. Es ist die christliche Scheinwelt einer Seifenoper. Die Frucht sind entweder frustrierte und depressive Glaubenswracks oder Lebens-Schauspieler mit einem Dauer-Smilie im Gesichtsausdruck, den selbst Johannes Heesters heute noch mehr erblassen lässt.

Der beste Beweis eines solchen AFFEN-THEATERS hast du in dem Forum in dem wir uns kennen lernten. Und ich kenne die Entwicklung dort von Anfang an. Wenn ich mir vorstelle mit solchen Menschen einmal auf ewig im Himmel zusammen sein zu müssen, dann kann es sich eigentlich nur um die Hölle handeln.

Deshalb lieber BOAS, wollen fast alle Juden mit der Glaubens-Organisation des Christentums als ihre Zukunfts-Hoffnung nichts zu tun haben. Und dass wir Juden uns als Volk dermaleinst zu diesem Szenario bekehren werden, das können sich die Bekehrungs-Christen allesamt in den Schornstein schreiben.

שלום אבא
Schalom ABA

Aba,

deine Antwort spricht Bände silent
avatar
BOAS09
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 26
Deine Aktivität : 63
Dein Einzug : 14.12.09
Wie alt bist du : 62

Nach oben Nach unten

Re: Amerikanische Christen wandern nach Israel aus

Beitrag von Iddo1 am Mo 09 Mai 2011, 14:38

Schalom Shlama.

Dein Zeugnis is eine große Freude.

Das weckt auch bei mir Erinnerungen.

Willkommen in Abrahams Familie!

Gruß Iddo1.

Iddo1
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 85
Deine Aktivität : 131
Dein Einzug : 12.02.10
Wie alt bist du : 46

http://biblischesjudentum.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Abraham - Israel!

Beitrag von Elischua am Mo 09 Mai 2011, 15:07

Schalom ihr Lieben,

Iddo1 schrieb:
Willkommen in Abrahams Familie!
Eigentlich ist richtig: Aus der Fam. Isaak-Jacov-Israel!

Weiteres unterscheiden wir, was leider meist übersehen wird:
Es wird im Christentum und allen monotheistischen Religionen gesagt:
"Wir glauben an den G´tt Abrahams!"

Dies ist richtig, jedoch mit einen großen Unterschied:

Abraham ist der Vater einer Nation und vieler Nationen, siehe 1.Mose 35,11: Und Gott JaHweH sprach zu ihm (Abraham): Ich bin Gott, JaHWEH [El], der Allmächtige, sei fruchtbar und mehre dich; eine Nation (Haus ISRAEL) und ein Haufe von Nationen soll aus dir werden, und Könige sollen aus deinen Lenden hervorkommen!
Wie wir lesen, steht hier "eine Nation", dies betrifft Israel, und "ein Haufe" heißt viele weitere Nationen, die nicht Israel sind, sondern viele anderen Völker aus den Nationen!
Denn Abraham zeugte nicht nur Nachkommen mit SARA, sondern auch mit HAGAR und KETURA (wobei bei der פילגש pilegesch] Kebsweib/Nebenfrau KETURA von Forschern/Rabbinern angenommen wird, dass es sich hierbei wieder um HAGAR handelt, bzw. um eine andere Nebenfrau ISMAELS (was m.E.a. nur Spekulation ist) mehr von Abraham hier zu lesen!

Folgender Unterschied besteht darin:
Alle monotheistischen Religionen, zu dem auch das Christentum gehört, sagen, sie glauben an den G´tt Abrahams. Dies ist korrekt, da ja Abraham Vater vieler Nationen ist! Manche sagen auch, daß sie an den G´tt Abrahams, Isaaks und Ja'akows glauben. Dies ist nicht richtig, denn dies betriftt nur das Haus ISRAEL! Denn wenn sie alle daran glauben würden, müßten sie sich anstandshalber an die Gesetze des Allmächtigen halten, was sie aber nicht tun und weiterhin Götzendienst betreiben, siehe z.B. zuvor genannte Feiertage!

Wir unterscheiden, indem wir sagen: "Wir glauben an den G´tt ISRAELS!"

Wer ist ISRAEL? Er ist der Sohn von Isaak - und wessen Sohn ist er?
Antwort: Von Abraham!
Wer ist Israel? Es ist Ja'akow, der den Namen Israel von JaHWeH, dem Allmächtigen, bekam! Somit ist Ja'akow-Israel das Haus ISRAEL, aus dem
die 12 Stämme sind, die 12 Söhne von Ja'akow-Israel! Ganz klar und eindeutig zu erkennen, daß es sich nicht um ein "Christentum" handelt!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2880
Deine Aktivität : 5303
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten