Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Dekalog und Mitzwot
von Eaglesword Do 14 Dez 2017, 00:31

» ist Donald Trump jüdischer Herkunft?
von Lopileppe Mi 13 Dez 2017, 23:40

» Neue Enthüllungen betr. Lukas Evangelium
von Orlando Mo 11 Dez 2017, 21:07

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 22:54

» CHAT-Info * MATRIX oder >Die Welt am Draht<
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 22:40

» Zu eurer Info...betr. Chat am Montag
von ABA So 10 Dez 2017, 22:22

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword So 10 Dez 2017, 20:06

» Ist JHWH Jesus?
von Lopileppe Sa 09 Dez 2017, 23:41

» Von Babylon nach Rom (Originaltitel: The Two Babylons) von Alexander Hislop
von Shomer Sa 09 Dez 2017, 11:45

» Zum "LUTHER-JAHR" 2017
von Lopileppe Fr 08 Dez 2017, 01:20

» Zum Teufel mit der Hölle!
von Shomer Do 07 Dez 2017, 07:57

» Wer hat die Bibel geschrieben?
von Elischua Mi 06 Dez 2017, 10:23

» Der Engel und das leere Grab
von Shomer Di 05 Dez 2017, 17:30

» Fragen zum Sündenfall aus jüdischer Sicht
von Shomer Mo 04 Dez 2017, 18:33

» Der Sohn des Josefs und seine Jünger
von Orlando Sa 02 Dez 2017, 19:34

Wer ist online?
Insgesamt sind 17 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 17 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Antworten zu Haus Israel

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Antworten zu Haus Israel

Beitrag von Gast am Mi 23 März 2011, 14:49

Shalom ABA
was du über das Volk ISRAEL schreibst sehe ich genau so und ich weiß viele halten mich dafür als Spinner.Es ist aber egal weil mein Herz sich nach meine Volk Israel sehnt. Ich würde mich gerne mal mit dir darüber unter halten.
Moshe

Die 10 Stämme Israel (Haus Israel)
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Antworten zu Haus Israel

Beitrag von Eaglesword am So 27 Mai 2012, 23:55

werter ABA,
in der Hoffnung, hier den richtigen Antwortraum betreten zu haben, danke ich dir für den Artikel, den du auch in die Stimme eingebaut hast. Vor Ort, in der Gemeinde, habe ich ja schon einen knappen Beitrag verfasst. Zwar fiel mir im Nachhinein auf, dass ich Jordanien´s Besetzung des Westjordanlandes nicht erwähnt hatte, aber dennoch musste ich die Mitglieder herausfordern, öffentlich die wahren Diebe, Mörder und Faschisten beim Namen zu nennen. Letztlich haben die Kolonialmächte ihre Klappe zu halten und nicht noch im Friedensgequassel federführend zu sein. Frieden ist etwas, das ihnen bei Leibe nicht geraten ist.


Zuletzt von Eaglesword am Mi 30 Mai 2012, 21:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4114
Deine Aktivität : 4711
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Antworten zu Haus Israel

Beitrag von WOML am Mo 28 Mai 2012, 03:13

Shalom allen,

Shalom lieber Aba, freue mich wieder mal was von dir zu sehen und danke DIR Danke von Herzen..
Liebe Grüsse an alle!!!

Lehit, woml



..meine Kinder hören auf meine Stimme,
avatar
WOML
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 305
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 24.12.11
Wie alt bist du : 57

http://meineschafe.aktiv-forum.com/forum

Nach oben Nach unten

Re: Antworten zu Haus Israel

Beitrag von WOML am Fr 01 Jun 2012, 18:17

Spaziergang durch die Geschichte und die Zeit!

Hat das Land Israel eine Berechtigung und wenn, weshalb, was sagt der Ewige uns durch die Schrift!?

Weshalb verstehen nicht alle, dass sie zur Wurzel zurück kehren sollen oder Zweige am Ölbaum sind?
Wer sind die abgetrennten Zweige oder wer sind die aufgepfropften wilde Zweige?
Die abgetrennten Zweige sind das Haus Juda und die wilden Zweige das Haus Josef.

Nun zu Erst in das Buch 1.Mo/Bereshit, die Anfänge!

Und ich will dir und deinem Geschlecht nach dir das Land geben, darin du ein Fremdling bist, das ganze Land Kaanan, zu ewigem Besitz. Und will ihr GOtt sein.
Im 1. Mo/Bereshit/Anfang 16,4-8. Nach diesen Worten gehört ganz Kaanan den 12 Stämmen!
Ephraim, das LO AMI, (Hosea- nicht mein Volk..) die 10 verschwundenen Stämme, das Haus Israel auch Ephraim genannt oder Josef, wurde zur Fülle der Nationen, 1.Mo/Bereshit 48,19. Nach Römer 11,12 Reichtum und Fülle der Nationen, der Mehrzahlbegriff „Nationen“ ist im sog. NT nicht grundsätzlich auf Heiden zu beziehen und Nicht-Israeliten, d.h. nicht aus einem der 12 Stämme kommend.

Man sollte auch wissen, dass die Propheten des alten Bundes (Tanach) nicht so viel für ihre Zeit geschrieben haben, vielmehr auch für die Endzeit.

Hier kommt das wahre Israel ins Bild, das Geistliche wie auch das Buchstäbliche wahre Israel!

Das wahre Israel sind demnach nicht nur die heutigen Juden, es sind alle 12 Stämme gemeinsam. Weshalb und wie erkennen wir dies?
Die Südstämme das Haus Juda und die 10 Nordstämme das Haus Israel/Josef, miteinander sind sie ganz Israel.
Sehen wir die Schrift dazu..
Die Nationen im Fleische waren ohne Mashiach und entfremdet dem Bürgerrecht Israels. Folglich müssen sie irgendwann am Bürgerrecht Israels Anteil gehabt haben. Die Nationen sind auch nicht alle Nationen gemeint sondern die, welche das Bürgerrecht hatten vom Sinai.
Im Galater finden wir einiges zum Gesetz das sie im Sinai erhalten. Jedoch Vorsicht bei der Auslegung, denn vielfach wird übersehen, dass hier die akribische Buchstaben Treue gemeint ist der sog. Fundamentalismus ohne Herz aus Fleisch, also mitfühlend, barmherzig, liebevoll, sanftmütig und demütig..
Jeshua dafür haben wir viele Beweise zur Prüfung hat das Gesetz nicht verworfen, er hat es erfüllt und auch ausgelegt, der Vater macht gerecht.

Die Entfremdung der Stämme fand durch die Deportation in die assyrische Gefangenschaft statt, die Abtrennung von den Bündnissen durch den Scheidebrief, den Adonai ihnen ausstellte wegen ihrer Vergehen und des Ungehorsams.., nach all den Warnungen blieb ihr Herz verstockt Ihm gegenüber und sie blieben störrisch und uneinsichtig, wie unbelehrbar, kehrten nicht um zu Elohim von ganzem Herzen.

Das Exil und die Zeit danach (ca. 587 vor der Zeitrechnung bis ca. 135 nach der Zeitrechnung).
Das Exil war jedoch für die Südstämme die in ihr Land vor der endgültigen Vertreibung zurück kamen eine lehrreiche Zeit, denn nun hielten sie das Gesetz.

Wir haben von allen 12 Stämmen einen Teil, der in der ganzen Welt zerstreut wurde, also von den 10 Nordstämmen kamen nicht alle zurück nach der Deportation, nur ein Teil davon, diese waren auch zur Zeit Jeshua anwesend im Land Israel, z.B. im Lukas zu finden, die Witwe Hanna die aus dem Stamm Asher stammt.
Ebenso von den 2 Südstämmen waren nicht alle wieder Heim gekehrt aus dem Exil, sie wanderten in andere Länder, doch auch hier waren die Gesetzestreuen zur Zeit Jeshua anwesend. Diese von den Südstämmen/Haus Juda zurück gekehrten aus dem Exil, waren buchstäblich gewarnt und blieben dann gesetzestreu, wurden jedoch dann später auch in alle Länder verstreut als man ihnen das Land (ca. 135 unserer Zeitrechnung) genommen hat.

Alle 12 Stämme waren anwesend, nicht jedoch Alle! Aus oben genanntem Grund zu erkennen, es gab also viele verlorene Schafe des Hauses Israel die Jeshua sammeln sollte, das war sein Auftrag, zu diesem Zweck wurde er gesandt, sie zu sammeln.., und sandte er dann auch seine Talmidin/Schüler aus.
(Alle Stämme waren zu der Zeit noch identifizierbar oder man wusste wo sie sich aufhielten, das ersehen wir aus den Schriften von Shaul, Jakobus und Kephas..)

Gesandt zum Haus Israel und zum Haus Juda, verstreut in den Nationen.

Elohim hat aus beiden eins gemacht und die beiden in einem Leibe versöhnt durch sein Lamm.

Das ”Ölbaumgeheimnis” in Römer 11, ist nur zu verstehen, wenn man in den edlen Zweigen Haus Juda und in den wilden Zweigen Haus Israel sieht und beide zusammen, also Haus Juda/die 2 Südstämme das sind Juda und Benjamin, und dann das Haus Israel/die 10 verschwundenen oder verlorenen Stämme bilden miteinander das Ganze gemeinsame Israel, die 12 Stämme.

Der ganze Ölbaum ist prophetisch gesehen das ganze erneuerte Israel.

Aus der Formulierung: Wenn aber der Erstling heilig ist, so auch die Masse, und wenn die Wurzel heilig ist, so auch die Zweige.
…ist mit 1.Kor 15,23a,19 und 1.Kor 12,12-20 eine Gleichsetzung. Erstling bedeutet die Wurzel und Masse sind die Zweige, wird daraus nahe gelegt.
Die Wurzel des Ölbaumes, der dem Ölbaum sein Öl, also der Rauch HaKodesh gibt, ist also der Mashiach das Haupt seiner Stämme und der Erstlingskörper..

Wie Römer 11 und Epheser 2,11-22 beschreiben, im Lichte der Stämme Israels.
Vers 19, der Erstling Jeshua Ha Mashiach.
Und Vers 20, denn gleichwie der Leib einer ist und viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber, obgleich viele, ein Leib sind; also auch der Mashiach.
Der mystische Mashiach sind das Haupt und seine Glieder miteinander.

Es gibt jedoch auch noch einen Teil von Schafen, die wie die Schrift im Johannan zeigt, als Jeshua sagt, nicht zu diesem Stall gehören..
Diese sind vermutlich jene die sich dem ganzen Haus Israel anschliessen werden durch das beschnittene Herz, vielleicht auch jene die dem Himmelreich Gewalt antun damit sie hineinkommen?? Bleibt eine offene Frage. Und Kinder Abrahams dem Glauben nach..

Wenn ein Christ nun meint er gehört zum Haus Israel oder zu Israel dann muss er auch zwingend zu seinen Brüdern stehen.
Alle 12 Stämme miteinander oder auch Fremdlinge mit eingeschlossen sofern diese sich ganz einfügen und nun auch dazu gehören dürfen.
Alles andere hält nicht stand. Warum also feindlich eingestellt sein gegen Juda und Benjamin, gegen Juden und Israeliten?
… das entbehrt jeder Wahrheit Grund oder wäre dann der Beweis dass man eben nicht zum Gesamt Haus Israel gehört.
Die 12 gehören zusammen und halten zusammen, immer dann sind sie auch stark und die Herrschaft GOttes wird sichtbar. Das könnt ihr nun geistlich weiter führen und erkennen in allen Geboten die zusammengefasst: "liebt euch und seid eins" ergeben.
Haus Juda und Haus Josef gemeinsam Israel, des starken und treuen JHWH unseres GOttes, unseres Adonai El Chadai, unseres HaShem!

Unser Erkennungs-Lied:
„Wir mussten das Rote Meer überqueren, unsere Feinde kamen uns mit Wagen nach, das Meer verschlang sie alle, als wären sie Fleisch. Wir werden am Tage von der Wolke geleitet, und durch das Feuer in der Nacht. Nehmt diese Vögel zum Essen und trinkt das Wasser, das aus dem Felsen fliesst.“
Und das Sh`ma Israel!

In Jeheskel 37,14. nun noch folgendes: "Und ich tu meinen Odem in euch / dass ihr lebt / setz euch auf euren Boden / und ihr erkennt, dass ich der Ewige / geredet und getan / ist des Ewigen Spruch.
Andere Übersetzung:
„Und ich gebe meinen Geist in euch, dass ihr lebt, und werde euch in euer Land setzen. Und ihr werdet erkennen, dass ich, JHWH, geredet und es getan habe, spricht JHWH.“
Was der Prophet hier beschreibt ist eine geistliche Auferstehung die nun voll im Gange ist..

Mehr bei unserem Thema die verschwundenen 10 Stämme: http://meineschafe.aktiv-forum.com/t131-die-10-verschwundenen-stamme-das-haus-israel

Ihr seht nun die ganze Problematik und erkennt auch sicher etwas mehr um was es nun eigentlich geht.

Die 10 verschwundenen Stämme sind überall in der Welt verstreut und für uns schwer identifizierbar, viele von ihnen sind sich ihrer Identität nicht mehr bewusst, sind vielleich Christen, Muslime, Ateisten usw.

GOtt ruft sie und will sie wieder annehmen als sein Volk und sich ihrer Erbarmen.
Er sammelt sein Volk wie er durch die Propheten verheissen hat und tut es selbst damit Sein Name in der ganzen Welt erkannt wird!

Auch Abrahams Same konnte sich ausbreiten und die Verheissungen, dass sein Same zahlreicher wird als die Sterne und der Sand, den man nicht zählen kann.
Hier Abrahams Söhne dem Fleische nach, die auch alle eine ähnliche Verheissung erhielten, Ismael, Issak, dessen Söhne, Esau und Jakob/Israel, dieser segnete dann Joseph`s Söhne, Ephraim, Manasse....
Es sind also Semiten, nicht immer Haus Israel oder Juda.

Auffallend, dass oft der Erste hier der Letze wird im Sinne von, der Zweitgeborene erhält den Vorzug vor dem Erstgeborenen.
Isaak weil er der verheissene Sohn aus Sara und Abraham stammt.
Jacob weil seine Mutter Rebekka ihn drängt und sein Bruder Esau ihm das Erstgeburtsrecht verkauft hat für ein Linsengericht.
Joseph besonders geliebt vom seinem Vater Jacob/Israel, erster Sohn seiner Frau Rahel (die er bevorzugte vor Lea, er arbeitete erst 7 Jahre für Laban und bekam statt der erhofften Rahel die Leha und musste weitere 7 Jahre arbeiten für Laban, so arbeitete er 14 Jahre insgesamt für Laban.
Dieser Joseph, der von seinen Brüdern nach Mizraim verkauft wurde.., weil er Träume hatte und sie eifersüchtig waren auf ihn. Die Träume erfüllten sich, er wurde Premier Minister in Mizraim, später bei der Hungersnot dann konnten Jakob und dessen Familie und Volk alle ernährt werden durch des Ewigen Hand und Plan.)
Dessen Söhne wurden dann von seinem Vater gesegnet und der jüngere nämlich Ephraim, bekam den Vorzug damit sein Same sich verteile unter allen Völkern der Erde. (Die Vermehrung geschah also durch Ephraim, denn wir haben heute nur eine kleine und nicht eine Vielzahl von erkennbaren Israeliten.)

Für die Semiten, gelten die Noachidischen Gebote.
In jedem Fall ob nun Semite oder Israel oder Juda unabdingbar für alle hat unser GOtt einen Namen und der ist JaHWeH.

Soweit für heute, allen Shalom Shabbat!
Elohim segne euch reich, eure Anastasia



Zuletzt von Elischua am Mo 04 Jun 2012, 16:22 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Bitte Beiträge nicht in großer Schriftgröße z.B. in 18 - sondern in normaler Größe!!! Große Schrift bedeutet im Internet - Schreien!!)


..meine Kinder hören auf meine Stimme,
avatar
WOML
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 305
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 24.12.11
Wie alt bist du : 57

http://meineschafe.aktiv-forum.com/forum

Nach oben Nach unten

Re: Antworten zu Haus Israel

Beitrag von Elischua am So 03 Jun 2012, 08:59

Schalom lieber ABA,

wie darf ich dies -Zum Abschied- verstehen? scratch


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2930
Deine Aktivität : 5355
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Antworten zu Haus Israel

Beitrag von Juditha am Mo 04 Jun 2012, 15:46

Shalom zusammen!

Aus der Schlachter-übersetzung:
31 Siehe, es kommen Tage, spricht der HERR, da ich mit dem Hause Israel und mit dem Hause Juda einen neuen Bund schließen werde; (Hebräer 8.8-12) 32 nicht wie der Bund, den ich mit ihren Vätern schloß an dem Tage, da ich sie bei der Hand ergriff, um sie aus dem Lande Ägypten auszuführen; denn sie haben meinen Bund gebrochen, und ich hatte sie mir doch angetraut, spricht der HERR. 33 Sondern das ist der Bund, den ich mit dem Hause Israel nach jenen Tagen schließen will, spricht der HERR: Ich will mein Gesetz in ihr Herz geben und es in ihren Sinn schreiben und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein; (Jesaja 54.13) (Römer 11.27) (Hebräer 10.16-17) 34 und es wird niemand mehr seinen Nächsten oder seinen Bruder lehren und sagen: «Erkenne den HERRN!» denn sie sollen mich alle kennen, vom Kleinsten bis zum Größten, spricht der HERR; denn ich will ihnen ihre Missetat vergeben und ihrer Sünde nicht mehr gedenken! (Jesaja 43.25) (Jeremia 33.8) 35 So spricht der HERR, welcher die Sonne zum Lichte bei Tage gegeben hat, die Ordnungen des Mondes und der Sterne zur Leuchte bei Nacht; der das Meer erregt, daß seine Wellen brausen, HERR der Heerscharen ist sein Name: 36 Wenn diese Ordnungen vor meinem Angesichte beseitigt werden können, spricht der HERR, dann soll auch der Same Israels aufhören, ein Volk vor mir zu sein! (Jeremia 33.25) (Römer 11.1) 37 So spricht der HERR: Wenn man den Himmel droben messen kann und die Grundfesten der Erde drunten zu erforschen vermag, so will ich auch den ganzen Samen Israels verwerfen wegen alles dessen, was sie verübt haben, spricht der HERR. 38 Siehe, es kommen Tage, spricht der HERR, da diese Stadt dem HERRN gebaut werden soll, vom Turm Hananeel an bis zum Ecktor; (Sacharja 14.10) 39 und weiter soll die Meßschnur geradeaus gehen bis zum Hügel Gareb und sich von da nach Goa wenden; 40 und das ganze Tal, wo man das Aas und die Asche hinwirft, samt dem ganzen Schindanger bis zum Bach Kidron, bis zur Ecke des Roßtors im Osten, soll dem HERRN heilig sein; es soll ewiglich nicht mehr zerstört noch niedergerissen werden.

Bin den Weg der Entschleierung nun gegangen und gehe ihn immer noch.

Danke JHWH, dass ich dich nun erkennen darf.

Hier habe ich das erste mal Dinge gelesen die mich erschütterten, hätte den Weg wegen der harten Sprache hier nicht weiter gehen können.

Nun gebe ich Zeugnis: durch das meine Schafe Forum (http://meineschafe.aktiv-forum.com/forum) gelang es mir jedoch weiter zu gehen und Danke JHWH für das neue Forum, das mir ermöglicht hat nun wieder hier her zu finden.

Wir sollten alle miteinander arbeiten. Hand in Hand zu seiner Ehre. Das war mir wichtig zu sagen, es ist keine Abwerbung.

Mir ist es wichtig jetzt, dass alle erkennen, IHN den Vater zu erkennen! Wie oben in der Schriftstelle von Jeremia prophezeit. Der Vater wird es tun und wir wollen alle mit ihm sein und tun wozu er uns aufruft.

Heute weiss ich wer das neue Haus Israel ist. Ich segne Israel!

Liebe Grüsse eure Juditha.


Guta ..wenn Brüder miteinander in Eintracht... :Lamm3:

Juditha

Deine Beiträge : 8
Deine Aktivität : 23
Dein Einzug : 26.02.12

Nach oben Nach unten

Re: Antworten zu Haus Israel

Beitrag von Eaglesword am Mo 04 Jun 2012, 17:30

werte Anastasia, werte Juditha,
zunächst einmal sei euch gedankt für eure Mühe. Vieles stimmt, was eure beiden Artikel hier enthalten. Da sind noch ein paar Aspekte, welche im Einzelnen aufzuzählen müßig wären, aber der Klärung bedürfen.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4114
Deine Aktivität : 4711
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Antworten zu Haus Israel

Beitrag von Elischua am Mo 04 Jun 2012, 17:52

Schalom ihr,

Juditha schreibt:
Auszug aus o.g. Versen:
31 Siehe, es kommen Tage, spricht der HERR, da ich mit dem Hause Israel und mit dem Hause Juda einen neuen Bund schließen werde; (Hebräer 8.8-12) 32 nicht wie der Bund, den ich mit ihren Vätern schloß an dem
Tage, da ich sie bei der Hand ergriff, um sie aus dem Lande Ägypten auszuführen; denn sie haben meinen Bund gebrochen, und ich hatte sie mir doch angetraut, spricht der HERR. 33 Sondern das ist der Bund, den ich mit dem Hause Israel nach jenen Tagen schließen will, spricht der HERR: Ich will mein Gesetz in ihr Herz geben und es in ihren Sinn schreiben und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein; (Jesaja 54.13) (Römer 11.27) (Hebräer 10.16-17) 34 und es wird niemand mehr seinen
Nächsten oder seinen Bruder lehren und sagen: «Erkenne den HERRN!» denn sie sollen mich alle kennen, vom Kleinsten bis zum Größten, spricht der HERR; denn ich will ihnen ihre Missetat vergeben und ihrer Sünde nicht mehr gedenken!

Hier bitte genau und in Ruhe nachlesen: Alter und neuer Bundesbund!!! Es wird nur noch das Haus Israel geben in dem alle 12 Stämme vereint sind, sowie Heiden aus den Nationen, die sich den Satzungen JaHWeHs unterordnen mit eingepropft werden!

Juditha schreibt:
Hier habe ich das erste mal Dinge gelesen die mich erschütterten, hätte den Weg wegen der harten Sprache hier nicht weiter gehen können.
Dies ist keine harte Sprache, sondern hier wird tachles geredet, und Wahrheit kann oft vielen weh tun sowie Bauchschmerzen bereiten! Auch Jeschua hat tachles geredet und nicht geheuchelt!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2930
Deine Aktivität : 5355
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Antworten zu Haus Israel

Beitrag von Juditha am Mo 04 Jun 2012, 19:50

Liebe Elischua,

Du schreibst:
Dies ist keine harte Sprache, sondern hier wird tachles geredet, und Wahrheit kann oft vielen weh tun sowie Bauchschmerzen bereiten! Auch Jeschua hat tachles geredet und nicht geheuchelt!

Bei der Wahrheit gibt es kein drum herum, da bin ich schon einverstanden. Man muss sie oft setzen lassen, nachdenken und verarbeiten.
Sie muss jedoch aus meiner Sicht in Barmherzigkeit auch verkündigt werden.
Auf jeden Fall, war es für mich notwendig, dass sich jemand in Geduld und Verständnis in mich einfühlen konnte, dass jemand Zeit für mich hatte, mit mir sprach und mir geantwortet hat, und mir nicht das Gefühl gab mich als Person zu verurteilen, da ich ja Mitglied der RKK war.
Hier galt ich als zu christlich und habe mich dadurch verworfen gefühlt.
Ich denke, dass das nichts mit tacheles reden zu tun hat. Wie tacheles Jeshua geredet hat, kann ich nicht sagen, da ich noch keine gesicherten Schriften diesbezüglich kenne.


Etwas anderes ist Heuchelei, sie beinhaltet die Lüge und die ist verwerflich. Wo wurde denn geheuchelt? ...das müsste man dann dringend korrigieren.


Alle aber sind wir auf der Suche nach der Wahrheit, die ganze Wahrheit hat nur Elohim, und ich meine als Suchende zu Ihm, dürfen wir in Liebe und Barmherzigkeit einander unterstützen.


Auf jeden Fall wart ihr meine erste jüdische Begegnung und ich habe inzwischen die Kultur ein wenig kenngelernt und hoffe dass ich jetzt besser damit umgehen kann.
Wenn man bedenkt das ich mit einem Babygott aufgewachsen bin, hoffe ich auf euer Mitgefühl. Solche wie mich gibts noch zu Tausenden Very Happy
Und die müssen wir doch auch noch erreichen?!

Danke euch auf jeden Fall und mein herzlichstes Shalom, Juditha.

Juditha

Deine Beiträge : 8
Deine Aktivität : 23
Dein Einzug : 26.02.12

Nach oben Nach unten

Re: Antworten zu Haus Israel

Beitrag von Eaglesword am Di 05 Jun 2012, 13:13

werte Juditha,
es wäre gut, wenn du trotz der Unterschiede nicht fortläufst. Und ja, die Leute deiner Situation kommen auch hier hin. Wie gesagt, führen wir den Auftrag Jeschua´s weiter, die "versprengten Schafe des Hauses JisraEl zu sammeln" plus der "anderen Schafe" aus den Völkern...


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4114
Deine Aktivität : 4711
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten