Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH
von Elischua So 18 Nov 2018, 11:21

» Alles relativ
von Lopileppe Fr 16 Nov 2018, 16:38

» Ähnlichkeiten von Versen in der Bibel und Koran
von maura lofflerova Di 13 Nov 2018, 20:34

» Fragezeichen und ahaeffekte
von Lopileppe So 11 Nov 2018, 00:21

» NT in Deutsche aber nahe am hebr. Urtext
von Elischua Sa 10 Nov 2018, 17:10

» Der verlorene Sohn
von Elischua Sa 10 Nov 2018, 16:59

» auf der Suche nach auswärtigem Leben
von Eaglesword Fr 09 Nov 2018, 19:13

» Einleitung betr. der Essener Schriften
von Elischua Di 06 Nov 2018, 07:48

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mo 05 Nov 2018, 19:53

» auf der Suche nach bewohnbaren Welten
von Eaglesword Sa 03 Nov 2018, 20:44

Wer ist online?
Insgesamt sind 22 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 21 Gäste :: 2 Suchmaschinen

CorinNa

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Was ist Evangelium?

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach unten

Re: Was ist Evangelium?

Beitrag von Orlando am Sa 03 März 2018, 21:51

Schalom

Christen bemerken beim lesen des Evangeliums das der Sohn des Josefs
erst nach der Auferstehung als der Sproß Davids erkannt werden sollte.
Damit sich die Schrift nach den Propheten erfüllt.
Markus 9,1-13, Joh.6,42. Joh.7,52.....

Siehe Google
Der Sohn des Josefs gebot ....verbot niemand zu sagen wer er ist .
Dazu ist keine besondere Schriftkenntnis notwendig !

Schalom

Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Deine Beiträge : 611
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Was ist Evangelium?

Beitrag von Shomer am So 04 März 2018, 00:07

Dieser Beitrag wurde von Orlando geschrieben. Momentan ist er/sie auf Ihrer Ignorierliste.

ORLANDO - Beiträge (Papierkorb)
von ABA am Fr 2 März 2018 - 21:21
Betr.: (Themen verfehlt))
Orlando Beiträge zu LÜGEN in Religion und PURIM, mal so mal so !!!
Jesus der Sohn Gottes - Dreieinig - zu Bethlehem geboren - jüdisches Evangelium usw, usw. usw.

@Shomer schrieb:
Dieser Beitrag wurde von
Orlando geschrieben. Momentan ist er/sie auf Ihrer Ignorierliste.
@ABA schrieb:
Schalom lieber Orlando,
wiederholt habe ich darauf hingewiesen, dass es sich bei uns hier um
kein christliches Forum handelt.
Deine zwar interessanten Beiträge wären doch besser in einem solchen Forum aufgehoben.
Viele Christen würden sich darüber sogar sehr freuen.
HIER empfehle ich Dir mal eine sehr interessante Foren-Adresse.
Dort wären Deine christlichen Beiträge eine wahre Bereicherung
!!!

Bitte anklicken: >> CHRISTSEIN HEUTE <<
(gelegentlich schreibe sogar ich dort mal auf Anfrage)



Deshalb bitten wir nochmal Orlando,
seine
christlichen Themen auch in einem christlichen FORUM zu posten,
denn hier sind sie garantiert
FEHL am Platze, denn ...
es interessiert keinen und stört den Beitrags-Ablauf


(ansonsten werden wir ohne Vorwarnung löschen)
Servas
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Re: Was ist Evangelium?

Beitrag von Eaglesword am So 04 März 2018, 02:40

Oki, liebe Leserschaft...
Im Chat haben wir während ein paar Folgen die tanachischen Prophetien untersucht und festgestellt, wie wenig sie zu tun haben mit "Jesus". Wie wenig das ist? Nu, gefunden haben wir keinerlei Übereinstimmung mit im NT aufgeführten Stellen als Referendum. Da passt nicht eine prophetische Passage zum jeweiligen Text im NT.
Da die Untersuchung lang noch nicht abgeschlossen ist, werden wir euch noch eventuelle Treffer mitteilen. Ansonsten stelln wir die Chatrunden mit solchem Inhalt nach Abschluss der Untersuchung zusammen, so dass man die gesamte Liste samt unserer Kommentare vor sich hat.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4333
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Was ist Evangelium?

Beitrag von Shomer am So 04 März 2018, 09:29

@Eaglesword schrieb:Oki, liebe Leserschaft...
Im Chat haben wir während ein paar Folgen die tanachischen Prophetien untersucht und festgestellt, wie wenig sie zu tun haben mit "Jesus". Wie wenig das ist? Nu, gefunden haben wir keinerlei Übereinstimmung mit im NT aufgeführten Stellen als Referendum. Da passt nicht eine prophetische Passage zum jeweiligen Text im NT.
Da die Untersuchung lang noch nicht abgeschlossen ist, werden wir euch noch eventuelle Treffer mitteilen. Ansonsten stelln wir die Chatrunden mit solchem Inhalt nach Abschluss der Untersuchung zusammen, so dass man die gesamte Liste samt unserer Kommentare vor sich hat.
Das ist gut, sehr gut! Das ist es allerdings nur für Leser, die sich dafür interessieren und offen sind für Fakten, nicht für alternive Fakten. Wir können niemandem mit Aufklärung helfen, der von sich behauptet, die Wahrheit erkannt zu haben, indem er Dinge nachplappert, die ihren Ursprung nachweislich im Vatikan haben.
Tanach=Torah/Weisung Neviim=Propheten Ketubim/Schrifttum, Dichtung. In allen drei Abschnitten finde ich "Evangelium", besser: Good News, aber nirgends ein Evanglium von Jesus Christus und seinem vergossenen Blut - nirgends, noch nicht einmal prophetisch! Da hast du vollkommen Recht! Da wird behauptet, dass "Gott" seinen Sohn geopfert hätte, allerdings hat der ELOHIM, der fälschlicherweise auch mit "Gott" übersetzt wurde, Menschenopfer nicht nur verboten, sondern er lies Israel seinen ganzen Zorn spüren als sie Menschen opferten.
Der Tanach hat ein völlig anderes Programm. Darin geht es nur und ausschließlich um JHWH und Seine Beziehung zu Israel. Wer daran glaubt, dass er Israel verworfen hätte und nun seine Heilsgeschichte mit "uns Christen", dem "geistlichen Israel" macht, ist auf eine Lehre des Vatikans herein gefallen.

  • Die "Good News" finden wir in der Torah: Wer sie hält, ist gesegnet, wer nicht, z. B. Christen, ist verflucht, siehe 5. Mose 28 1-14 und 15-Schluss!
  • In einem früheren Beitrag erwähnte ich "Good News" in den Propheten, bei Hesekiel 33:14-16 z. B.
  • Im Hiob-Roman wird prophetisch die Vergangenheit und Zukunft Israels (Hiobs) abgehandelt, dem am Ende alles und noch mehr wieder erstattet wird - "Good News"!

Der Tanach hat eine völlig andere Zielsetzung, als das "NT". Letzteres sollte wegen der Allüren von St. Paul alias Paulus vielleicht als "katholisches Anti-Torah-Pamphlet" bezeichnet werden, ja, und auf diesem "Evangelium" steht der Fluch, der noch nie ungültig wurde. Wer die Torah (oder Teile) für ungültig erklärt, verstößt gegen....
5 Mose 4:1-2 Elbf.  Und nun, Israel, höre auf die Satzungen und auf die Rechte, die ich euch lehre zu tun, auf daß ihr lebet und hineinkommet und das Land in Besitz nehmet, welches Jahwe, der Gott eurer Väter, euch gibt.  2  Ihr sollt nichts hinzutun zu dem Worte, das ich euch gebiete, und sollt nichts davon tun, damit ihr beobachtet die Gebote Jahwes, eures Gottes, die ich euch gebiete.
....und er macht genau das, was er braucht, um den Fluch zu bekommen. Ich finde im "NT" allerdings ein "Evangelium von der Hölle", wie ich es einmal nennen möchte. Wenn das Märchen von der ewigen Verdammnis stimmen würde, dann müsste es im Tanach durchgehend etwa so lauten:

  • Im Anfang schuf ELOHIM (nicht "Gott") den Himmel und die Hölle und die Erde - und ELOHIM sah an, was er geschaffen hatte und siehe es war alles sehr gut, besonders die Hölle. - Aber das steht bekanntlich dort nicht!
  • In der großen Flut wurde alles vernichtet, worin ein lebendiger Odem war - und anschließend wurden sie zudem in der ewigen Verdammnis versenkt. Warum steht das wohl nicht geschrieben?
  • Israel und Juda wurden aus dem guten Land deportiert, nach Assyrien und Babylon, und als sie genug bestraft worden waren, fuhren sie auch noch in die Hölle, weil sie nicht an "Jesus" geglaubt haben. Auch hier hat "Gott" wohl etwas vergessen, das er hätte zwingend aufschreiben lassen müssen, wenn das Evangelium der Wahrheit entsprechen würde.
  • In den Flüchen in der Torah sehe ich, dass ELOHIM JHWH die "Krankheiten Ägyptens" über alle bringen wird, die Seinen Bund durch die Torah brechen. Als Charismatiker lernte ich, dass alle Krankheit vom Teufel ist. Komisch nur, dass insbesondere Charismatiker an Krankenheilung durch Gebet und Salbung mit (Salat-)Öl und anderes glauben, nur nicht an die Wahrheit! Bei psychischen Krankheiten macht man "Befreiungsdienst", also eine Art Exorzismus. Dass es bisweilen zu Heilungen kommt, ist allerdings kein Beweis für die Wahrheit des christlichen Glaubens, im Gegenteil, wohl eher für die Wohltat und Geduld dessen, der ECHAD ist.

Eaglesword, ich hoffe, ich konnte deinen Standpunkt ein wenig illustrieren; neu ist da ja nicht wirklich etwas für dich.
Gruß von Shomer


Zuletzt von Eaglesword am Mo 05 März 2018, 00:10 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Korrektur)
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Re: Was ist Evangelium?

Beitrag von Eaglesword am So 04 März 2018, 22:38

Jo, Schomer, du hast es ausführlich in der letzten Konsequenz der geneigten Leserschaft vor Augen gehalten. Gut gemacht.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4333
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Was ist Evangelium?

Beitrag von Lopileppe am So 04 März 2018, 23:25

Apropos Evangelium,
Was ist eigentlich mit dem Ausdruck , dass Jesus den Toten gepredigt haben soll?
1. Petrus 3,19:
Denn auch Christus hat "einmal" für die Sünden gelitten, der Gerechte
für die Ungerechten, damit er euch zu Gott führte, und ist getötet nach
dem Fleisch, aber lebendig gemacht nach dem Geist. [...] In ihm ist er auch hingegangen und hat gepredigt den Geistern im Gefängnis,[...] die einst ungehorsam waren, als Gott harrte und Geduld hatte zur Zeit Noahs, als man die Arche baute


1. Petrus 4,6:
aber sie werden Rechenschaft geben müssen dem, der bereit ist, zu richten die Lebenden und die Toten. [...] Denn
dazu ist auch den Toten das Evangelium verkündigt, dass sie zwar nach
Menschenweise gerichtet werden im Fleisch, aber nach Gottes Weise das
Leben haben im Geist.

Nur eigenartig, daran ist das Henoch davon irgendwie nix mitbekam . Denn der wurde entrückt.

Viele Christengemeinden denken ,dass es sein mußte damit die Leute, welche vor Jesus geboren wurden und starben auch die Chance hätten , die nt-Botschaft zu hören .




Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
avatar
Lopileppe
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 284
Deine Aktivität : 130
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 43

Nach oben Nach unten

Re: Was ist Evangelium?

Beitrag von Eaglesword am Mo 05 März 2018, 00:07

Lolileppe, alle Lesenden: Schalom euch
Was fällt einem geübten Auge auf? Da steht: "In ihm ging er auch hin (zu den Toten)..." In wem? In was? Bezieht sich das "ihm" nu auf "das Fleisch" oder auf "den Geist"? Bei Letzterem hätte er sich nicht physisch in das wie auch immer geartete Totenreich begeben, sondern lediglich spirituell, um per Fernwirkung seine Botschaft nach dort zu senden.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4333
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Was ist Evangelium?

Beitrag von Shomer am Mo 05 März 2018, 01:21

Lopileppe
Apropos Evangelium,
Was ist eigentlich mit dem Ausdruck , dass Jesus den Toten gepredigt haben soll?
Nur eigenartig, daran ist das Henoch davon irgendwie nix mitbekam. Denn der wurde entrückt.
Viele Christengemeinden denken, dass es sein mußte damit die Leute, welche vor Jesus geboren wurden und starben auch die Chance hätten , die nt-Botschaft zu hören.
Schalom Lopileppe

Das ist, leider, eine berechtigte Frage. Erlaube mir eine Gegenfrage: Wo findest du im Tanach eine Bestätigung für eine dieser Aussagen des katholischen Heiligen St. Peter?

Wir finden im Tanach wiederholt Aussagen, dass ein Vater nicht für die Sünden seines Sohnes sterben darf und umgekehrt. Bei St. Peter stirbt aber ein völlig unbeteiligter sündloser Jude stellvertretend für alle Sünden der ganzen Welt, und weil das noch nicht reicht, holt er mit seinem Opfertod sogar noch verdammte Seelen aus der ewigen Hölle - was soll das?

Da hatten die Zeitgenossen von Noah offenbar das Pech, dass sie wegen ihres Ungehorsams in den Fluten umkamen. Dies ist die Info aus der Torah - und Punkt!!!! Von einem Gefängnis lese ich dort weniger als nichts. Der St. Peter aber lässt sich da etwas einfallen, wovon kein Lebendiger und kein Toter in den 3000 Jahren zwischen Noah und St. Peter auch nur die geringste Ahnung gehabt haben konnte. Hätte die Kirche Recht, so müsste es dort heißen, dass die Ersoffenen alle in die Hölle gekommen sind, weil sie nicht an das Opfer des sündlosen Juden "Jesus" geglaubt haben - steht da aber nicht!!!! Zu deinen Aussagen habe ich in der Tat mehr Fragezeichen als Antworten:

"Nach der Weise des christlichen Theos (Gottes) das Leben haben im Geist"
ELOHIM hatte Israel durch Mose befohlen: "Du sollst keine anderen Götter haben neben mir; bete den christlichen Theos z. B. nicht an und diene ihm nicht!" (2. Gebot), und als wäre es nicht genug, erscheint dort bei St. Peter das "Leben im Geist". Was, bitte sehr, soll das für ein Leben und was soll das für ein Geist sein? Ich habs: Weil St. Peter heiligengeistesgestört war, hatte er den Namen, dass er lebt, aber er war tot im Geist! (Frei nach Offb. 3:1)

Das Totenreich Scheol ist für den katholischen St. Peter völlig unbekannt, der konnte bestenfalls Griechisch oder Lateinisch; hätte er nur elementarste Kenntnisse von Hebräisch gehabt, hätte er diesen ausgekochten Unsinn niemals schreiben können, niemals!

Sollte Jesus den Toten gepredigt haben, hätte zunächst das Wunder geschehen müssen, dass es "Jesus" überhaupt gab. Die geschnitzten Weihnachtskrippen- und Kruzifix-Götzen beweisen sogar etwas: sie sind ein Beweis dafür, dass es Holz gibt - aber Jesus? Vergiss bitte diesen Götzen und vergiss bitte auch, dass er in einem Gefängnis irgendwem irgend etwas gepredigt haben könnte. St. Peter konnte unmöglich dabei gewesen sein, da er angeblich "Jesus" verraten hat um sich vor seiner eigenen Kreuzigung zu drücken und somit von Petri Aufenthalt im Totenreich und seiner Auferstehung weniger als nichts bekannt ist. Die Märchenfigur St. Peter war also nicht im "Gefängnis", wo er "Jesus" Predigt hätte bezeugen können.

Henoch war derart mit ELOHIM JHWH verbunden, dass ER ihn hinweg nahm. Henoch wurde - ich betone ausdrücklich - nicht entrückt im christlichen Sinn, er wurde nur nicht mehr gesehen, das war alles. Das war etwas Ähnliches wie bei Mose oder Elia oder auch bei Jeschua und bei vielen Anderen, von denen wir keine Ahnung haben dürfen. Ein uns bekannter Friedhofsgärtner in NRW hat uns in jungen Jahren einmal gesagt, dass ihm das auch schon passiert ist, dass Särge irgendwie leer waren, wenn die Gruften zwecks Neubelegung aufgehoben wurden.

Viele Christengemeinden denken, (....)
ja, und bei wem, bitte sehr, haben sie denken lassen? Einer Lüge, die man hundertmal gehört hat, glaubt man viel eher als der Wahrheit, die man das erste Mal hört, las ich mal. Die "Good News" im sogenannten AT sind klar definiert, da ist jede andere Aussage (Evangelium, Gnade, Errettung, Blut Jesu....) eine plumpe Lüge. Dummerweise wurde diese Lüge aber so geschickt mit Wahrheit vermischt, dass man sie nicht auf Anhieb als Lüge erkennen kann. St. Peter ist nämlich der Einzige in der ganzen Bibel, der hier und nur hier etwas von einem "Gefängnis" schreibt.

Kennst du Nahtoderfahrungen? Da geht es in die Finsternis und manchmal durch einen schwarzen Tunnel in etwas, das als Licht und "Gott" wahrgenommen wird und als Liebe und Frieden und wo man verstorbene Angehörige wieder trifft, bevor man zurück kommt. Wo, so meine Frage, kommt da ein Gefängnis vor? Ich kannte eine Frau aus unserem Dorf, die das auch einmal erlebt hatte. Sie sagte mir etwas, dass ich bereits wusste: Die Hölle gibt es nicht! Noch eine Frage an dich, Lopi: "Wenn die Hölle nur eine katholische Drohgebärde ist und es sie nicht wirklich gibt, wozu braucht man das Evangelium? Wozu brauchen Lebendige Evangelium und wofür Tote?"

Du kennst das auch: Da stellst du eine Reihe Dominosteine auf einer Tischplatte z. B. auf, ja, und dann stößt du den ersten Stein an. Was passiert? Richtig: in einer Geschwindigkeit, die man mit seinen Augen nicht mehr wahrnehmen kann, stößt ein Stein den nächsten und wieder den nächsten an, bis alle umgefallen sind. Zudem nimmt man noch das Geklapper der umfallenden Dominosteine wahr. - Ich weiß es, als wenn es gestern gewesen wäre: ELOHIM JHWH sprach plötzlich in einem Gedanken zu mir: "Der Heilige Geist ist keine Person" - ungefähr so, nur viel schneller. Und danach fiel ein Stück "Glaube" nach dem anderen. Ich hoffe, es leuchtet dir ein, dass ich gegenüber allem, was nicht von Mose oder den Propheten kommt, eine größtmögliche Skepsis mitbringe, insbesondere gegenüber den beiden Heiligengeistesgestörten namens St. Peter und Paul.
Schalom vom Shomer


Zuletzt von Shomer am Mo 05 März 2018, 01:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Korrektur, Ergänzung, Darstellung)
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Re: Was ist Evangelium?

Beitrag von Shomer am Mo 05 März 2018, 08:57

@Eaglesword schrieb:
Lolileppe, alle Lesenden: Schalom euch
Was fällt einem geübten Auge auf? Da steht: "In ihm ging er auch hin (zu den Toten)..." In wem? In was? Bezieht sich das "ihm" nu auf "das Fleisch" oder auf "den Geist"? Bei Letzterem hätte er sich nicht physisch in das wie auch immer geartete Totenreich begeben, sondern lediglich spirituell, um per Fernwirkung seine Botschaft nach dort zu senden.
Lieber Eaglesword,Schalom UVracha


Ich kann Deutsch und ein wenig Englisch. Um deine berechtigten Fragen aber kompetent beantworten zu können, sollte man mindestens Koine-Griechisch können, wie es vor ca. 2000 Jahren Usus war. Nehme ich aber mal beispielsweise unseren lieben Aba, der mit seinen Hebräischkenntnissen diese griechischen Aussagen des katholischen Heiligen St. Peter verstehen wollte, auch er verstünde nix - und das ist gut so! Der jüdische Talmid Schimon Kefa jedenfalls war jemand völlig anderes.


Etwas ist mir bei "im Geist" aufgefallen. Alles, was nicht real ist, wird als "im Geist" mystifiziert. Das hebräische Totenreich (Scheol) ist zwar real, hat aber mit einem griechischen Gefängnis φυλακή Phulake nichts zu tun. Wer Phulake mit Totenreich übersetzen würde, würde seine Leser betrügen, was ja nicht unüblich wäre. Da St. Peter hier aber bewusst "Phulake" geschrieben hat, hat er seine Leser auch betrogen.


Botschaften per Fernwirkung irgenwo hin senden - also dieses Phänomen ist mir aus einem Buch bekannt, das ich in jungen Jahren einmal ausgeliehen hatte: "Seelsorge und Okkultismus" von Kurt Koch. Dort las ich etwas von Gedankenübertragung (Telepathie) und von Fernbewegung (Telekinese) und viele andere spannende und gleichermaßen abscheuliche Praktiken. In diesem Fall wäre "Jesus" ein Okkultist gewesen, der seine Botschaft in okkulter Manier von hier nach dort gesendet hätte - auch noch ein interessanter Gedanke. Wäre er jedoch, wie behauptet, drüben gewesen, dann hätte es keiner Telepathie mehr bedurft. Ein Exorzist war er jedenfalls (Im Namen des Vaters und des Sohnens  lol!  und des Heiligen Gespenstes).

Dass "Jesus" in das Reich des Todes hernieder gefahren sein soll oder je nach Übersetzung sogar in die Hölle, das finden wir in der ganzen Bibel nirgends - im "NT" nicht und im "AT" schon mal gar nicht! Das ist ein Furz, der dem sogenannten apostolischen Glaubensbekenntnis entnommen wurde, das, ob katholisch oder evangelisch, fast genau gleich aussieht; der evangelische Glaube bekennt sich also zum katholischen Glauben, das evangelische Evangelium zum katholischen und das evangelikale Evangelium auch.

Gruß Shomer


Zuletzt von Shomer am Mo 05 März 2018, 10:09 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Ergänzung)
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten