Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 31 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 30 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Orlando am Mo 11 Okt 2010, 09:58

Lieber ABA
Da hast du sicher recht das Simon Petrus sich nicht vorstellen konnte ,das er der Messias sterben müsste.Matth.16,22..das wiederfahre dir nur nicht!
Jesus antwortete Petrus
Matth.16.23;
Er aber wandte sich um und sprach zu Petrus: Hebe dich weg von mir, Satan! Du bist mir zum Fallstrick; denn du denkst nicht göttlich, sondern menschlich!

Joh.20,9; Denn sie VERSTANDEN die Schrift noch nicht.Lukas 24,27;
Friede sei mit euch Lukas 24,36;Joh.20,19-21;

Es geht hierbei um den Matth.16,16;Sohn Gottes das Lamm Gottes das Licht der Welt und NICHT um Jeschua Ben Josef.

Jesus kamm ja als Lamm Gottes Joh.1,29, um die Schrift zu erfüllen .Joh.10,18;
17Darum liebt mich der Vater, weil ich mein Leben lasse, auf daß ich es wieder nehme. 18Niemand nimmt es von mir, sondern ich lasse es von mir aus. Ich habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wieder zu nehmen. Diesen Auftrag habe ich von meinem Vater empfangen.
Hebräer 7,27;......denn das hat er getan ein für allemal,da er sich selbst opferte.
Hebräer 8,1..zu der rechten des Thrones der Majestät im Himmel.

Hebräer 8,10 sondern das ist der Bund, den ich mit dem Hause Israel machen will nach jenen Tagen, spricht der Herr: Ich will ihnen meine Gesetze in den Sinn geben und sie in ihre Herzen schreiben, und ich will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein.

Es geht ja nicht nur um Israel sondern auch um die Hoffnung der Heiden
http://www.bibel-online.net/suche/suche.php?b=100&s=heiden+

Jesaja 42,6: Ich der HERR habe dich gerufen in Gerechtigkeit und habe dich bei deiner Hand gefaßt und habe dich behütet und habe dich zum Bund unter das Volk gegeben, zum Licht der Heiden,

Jesaja 65,1: Ich werde gesucht von denen, die nicht nach mir fragten; ich werde gefunden von denen, die mich nicht suchten; und zu den Heiden, die meinen Namen nicht anriefen, sage ich: Hier bin ich, hier bin ich!
----------------------------
Wer kümmert sich um die Heiden ?


Zuletzt von Orlando am Mo 11 Okt 2010, 11:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Deine Beiträge : 603
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Welchen Sohn ?

Beitrag von ABA am Mo 11 Okt 2010, 10:21

Schalom Orlando,

du schreibst:
Es geht hierbei um den Matth.16,16;Sohn Gottes das Lamm Gottes das Licht der Welt und NICHT um Jeschua Ben Josef.
Da GOtt keinen Sohn hat, so wie die Schriften des TENACH es klar darstellen, sondern die Gottes-Sohnschaft eines der MESSIASSE nur eine Auslegung vom damaligen antijudaistischen Christentum ist, hat sich die ganze Angelegenheit von selbst erledigt.

Natürlich war JESCHUA BenJosef ein Sohn GOttes, genau so wie du und ich. Ebenso alle anderen .......

Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Orlando am Mo 11 Okt 2010, 13:40

http://www.theo-notizen.de/theo/Christ_2.htm
Bei dem Engel des Herrn handelt es sich um eine Erscheinung Jesu Christi.
Achtung!
Und das ist unter ,,Christen,, unabhängig von den Katholischen Notizen
schon länger bekannt.
Gottessöhne ist eine andere Bezeichnung für Engel...Morgenstern (e).
---------------------------------------------------------------------------------

Paulus behandelt das Thema,
Gottes Söhne oder Gotteskinder ausführlich.
Bei Römer 8,34...welcher ist zur rechten Gottes und vertritt uns.

Machen wir es etwas einfacher lieber ABA.
Bei Lukas 1,35; Matthäus 1,20-25; Markus1,11; Joh.1,18; geht es um den
Sohn Gottes den Morgenstern Offb.22,16;...der schon vor aller Schöpfung existiert hatte, Ko.1,15; Hebräer 1,1-5;
und nun zur rechten Gottes ist.

Es geht hierbei nicht um Ex.4,22;und Römer Kapitel 9 , 10, 11;und die Gottessohn oder Kindschaft Israels.
lesegerade so beim herumblättern im neuen Teil
Römer 14,9;Denn dazu ist Christus gestorben und wieder lebendig geworden,daß er über Tote und Lebendige Herr sei.

Es mag schon sein,
das PAULUS- Lukas-Matthäus- Markus- Johannes ,
nicht ausführlich genug,
die Umwandlung,
des Erstgeborenen,
vor aller Schöpfung,
zum Menschen Sohn, beschreibt.

-----------------------

Matthaeus 26,64: Jesus sprach zu ihm: Du sagst es. Doch ich sage euch: Von nun an wird's geschehen, daß ihr werdet sehen des Menschen Sohn sitzen zur Rechten der Kraft und kommen in den Wolken des Himmels.








avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 603
Deine Aktivität : 599
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Wo sind die Fakten !

Beitrag von ABA am Mo 11 Okt 2010, 18:21

Schalom lieber Orlando,

Machen wir es etwas einfacher lieber ABA.
STIMMT ! , und zwar folgendermaßen ...
Die hebräische biblische Ur-Sprach-Definition von "GOttes Söhne", also > בני-האלהים < [Bnej HaElohim]
heißt zu Deutsch:
> Die männlichen Nachkommen der Schöpfung GOttes aus Adam <

Und bitte, versuche keine Belege aus irgendwelchen "NT"-Stellen einzubringen, denn wir wissen ja bereits,
dass die hellenistische, heidnische Verfärbung der christlichen Schriften zu eindeutig ist.
Gestern noch hat sich ZEUS in Stiererscheinung mit einer hübschen Irdischen gepaart und heute ...
(sinnbildlich nach der Messias-Verkündigung)
war es dann eine Taube die den "göttlichen Samen" des Herrn Heiligen Geistes in eine Jungfrau injektiert hat,
> damit auch die heidnischen CHRISTEN einen "göttlichen" GOTTES-SOHN zum "anfassen" hatten <

Lieber Orlando, belege doch einmal Wahrheiten oder Doktrien vom TENACH her

Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Orlando am Mo 11 Okt 2010, 21:17

Lieber ABA

Aaron bei Pharao,2.Mo 7,11-12;
Da gingen Mose und Aaron zum Pharao und taten also, wie der HERR ihnen geboten hatte. Und Aaron warf seinen Stab vor den Pharao und vor seine Knechte hin, und er ward zur Schlange. 11Da berief der Pharao die Weisen und Zauberer. Und auch sie, die ägyptischen Zauberer, taten also mit ihrem Beschwören. 12 Und ein jeder warf seinen Stab vor sich hin, und es wurden Schlangen daraus; aber Aarons Stab verschlang ihre Stäbe. 13Also ward das Herz des Pharao verstockt, und er hörte nicht auf sie, wie denn der HERR gesagt hatte.

Wie war es den Zauberer möglich aus dem Stab eine Schlange zu machen.
Aaron selbst konnte es ja nicht, er tat nur, wie ihn vom JAHWE geboten wurde.


Ebenso ist es auch bei der Teilung des Meeres.
Moses tat wie ihn geboten.

-----
Lukas 1,35 schreibt Kraft des Höchsten wird dich überschatten und das genügte.
Lukas 1,36 ELisbeth die als unfruchtbar galt wurde schwanger...
luk1,37 denn bei Gott ist kein Ding unmöglich.
1.Mo,18,20 Sollte dem Herrn etwas unmöglich sei.

Wie die Umwandung vom Gottes Sohn,
der Erstgeborene vor aller Schöpfung Joh.1,18;Ko 1,15;
zum Menschen Sohn vor sich ging wird ja nicht weiter beschrieben.

Luk 1,35; Kraft des Höchsten wird dich überschatten
1.Mo.18,20; Sollte dem Herrn etwas unmöglich sei.
-----------------

Joh.1,18;
Niemand hat Gott je gesehen; der eingeborene Sohn,Ko.1,15; Hebr.1,1-5;
der im Schoße des Vaters ist, der hat uns Aufschluß über ihn gegeben.
Joh.10,18;
Niemand nimmt es von mir, sondern ich lasse es von mir aus. Ich habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wieder zu nehmen. Diesen Auftrag habe ich von meinem Vater empfangen.







avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 603
Deine Aktivität : 599
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Zumk Beispiel

Beitrag von ABA am Di 12 Okt 2010, 11:44

שלום אורלנדו
Schalom Orlando,

es ist jetzt nur die Frage lieber Orlando, welches Beispiel die damaligen Redakteure des christlichen
N
euen Teils der "Bibel" vor Augen hatten.

denn du führst wieder die christliche-Stelle auf:
Das "NT" schrieb:Joh.1,18;
Niemand hat Gott je gesehen; der eingeborene Sohn,Ko.1,15; Hebr.1,1-5;
der im Schoße des Vaters ist, der hat uns Aufschluß über ihn gegeben.
und hier die Quelle, woher diese christliche Version stammt !!!

___ _____ _____

Es ist nur die Frage ob es sich bei einem der Zeus´schen GottesSöhne hier um Dionysos oder Pan handelt ?

Zumindest beweist es, dass die "Schrift-Quelle" des "Sohnes Gottes Jesus" nicht in den jüdischen Schriften
des TENACH sowie im Judentum überhaupt zu suchen ist.

שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Orlando am Di 12 Okt 2010, 21:28

Lieber ABA
Christen lesen Joh.1,18;
ganz sicher NICHT - nach diesen Quellen die du uns da vorsetzt,
und deshalb schreiben wir aneinander vorbei. (schade)
Johannes war ein Jude, einer der Lieblingsjünger Jesu.
Er sprach von Bethanien jenseits des Jordan (Joh.1,28;) und von Bethanien nahe bei Jerusalem (11,18;)
http://weisnicht.forumieren.com/forum-eingang-f1/der-engel-des-herrn-t137.htm#513
http://www.bibel-online.net/buch/26.hesekiel/33.html#33,7

Lieber Aba
Genesis 3,15; und Psalm 2,8; ist ja auch noch zu beachten
Die Fußnoten von Genesis 3,15; und Psalm 2,7.8; Lassen ja erkennen wie Christen die Zusammenhänge zwischen Thora ,Tennach und dem Neuen Teil, sehen, lesen und verstehen.
Gen.3,15; Fuß.Offb,4.5.15-17.
Psalm.2,8;Fuß. Daniel 7,13.14;,Hebräer.1,2;...durch ihn hat er auch die Welt gemacht
Mfg.Orlando

Die Umwandung vom Gottes Sohn,
der Erstgeborene vor aller Schöpfung Joh.1,18;Ko 1,15;
zum Menschen Sohn,das ist es worum es geht.
Alles ist im 35 Vers im ersten Kapitel von Lukas eigenlich erklärt-enthalten .
Luk 1,35; Kraft des Höchsten wird dich überschatten....

Hebräer 2,7;...eine kleine Zeit niedriger sein lassen als die Engel.
Es geht ja nur um die Umwandlung Luk 1,35;
des Erstgeborenen vor aller Schöpfung ,Hebr.1,2; Ko 1,15;
durch den er die Welt geschaffen hat,
zum Menschen Sohn,
der sich selbst opferte Hebräer 7,27;Joh.10,18;
und wieder eingesetz zum Richter zur Rechten seiner Majästät Hebräer 8,1;
der Ja nach Daniel 7,13.14;alls Messias erwartet wird.

Dieser Messias ist das Lamm Gottes Offb.19,7u.9;
Das Wort Gottes Offb.19,13 u. König der Könige16;

Das Neue Jerusalem
Offb 21,12..nähmlich die zwölf Geschlechter der Kinder Israels:
Fußn.Hesekiel 48,31-35;
Offb 21,15;...und ihre Tore und Mauern
Fußn. Hesekiel 40,3;
Offb.21,23...und ihre Leuchte ist das Lamm
Offb.22,16;...die Wurzel und das Geschecht Davids,der helle Morgenstern
Fußn. Jes11,10; Lk.178.
............::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Genesis... 6,1-4; hat damit auch NICHTS zu tun,
Da die Gottessöhne - Engel ,ja von sich aus die himmlischen Örter verließen und zu Nephilim oder Dämonen wurden.
Nephilim – Wikipedia
Die Nephilim (hebräisch נְפִילִים von naphal „fallen“) waren in der altisraelischen Mythologie riesenhafte Mischwesen, gezeugt von göttlichen Wesen und ...
de.wikipedia.org/wiki/Nephilim - Im Cache - Ähnliche Seiten
http://de.wikipedia.org/wiki/Nephilim
---------------
Psalm 2,8 ; Daniel 7,13,14; Hebr.1,2 ;
Hat mit Dionysos oder Pan nichts zu tun.

Der Zeustempel in Olympia wurde von dem Baumeister Libon von Elis
(griechisch Λίβων Ἠλεῖος) im 5. Jahrhundert v. Chr. (472–457 v. Chr.) errichtet.
Das Bauwerk war etwa 64 m lang, 28 m breit und 20 m hoch.
-
Der Jerusalemer Tempel (hebr. בֵּית־הַמִּקְדָּשׁ, Beit HaMikdash) ist nach biblischer Darstellung der Tempel des Gottes JHWH, der von Salomo auf dem Zion gebaut wurde. Dieser archäologisch nicht nachweisbare Tempel wurde wie die gesamte Stadt Jerusalem bei der Eroberung durch die Babylonier unter Nebukadnezar II. 597 bzw. 587 v. Chr. zerstört.
http://de.wikipedia.org/wiki/Jerusalemer_Tempel
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 603
Deine Aktivität : 599
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Es gab einmal eine Trennung

Beitrag von ABA am Sa 16 Okt 2010, 22:00

Schalom Orlando,

entschuldige, dass meine Antwort auf dein Posting sich etwas verzögerte, denn wir hatten einiges zu tun.

Du fragtest:
Christen lesen Joh.1,18;
ganz sicher NICHT - nach diesen Quellen die du uns da vorsetzt,
und deshalb schreiben wir aneinander vorbei. (schade)
Nicht ganz so lieber Orlando!
Christen lesen es zwar nicht so, jedoch sie erfassten es damals so besser aus ihrem heidnischen Hintergrund.
Und der war nunmal geprägt von einer >Gottes-Sohnschaft< wie wir es im Judentum nicht kennen.
Johannes war ein Jude, einer der Lieblingsjünger Jesu.
Aber Jochanan (wie er eigentlich richtig heißt) war ja auch nicht der Verfasser des "Johannes-Evangelium".
Das waren die heidenchristlichen Endredakteure die den Namen des Juden und Schülers von Rabbi Jeschua BenJosef
dazu benutzten!
Ein jüdischer "Lieblingsschüler" eines jüdischen Rabbis hätte niemals ein solch antijudaistisches Werk verfasst !!!
Die Fußnoten von Genesis 3,15; und Psalm 2,7.8; Lassen ja erkennen
wie Christen die Zusammenhänge zwischen Thora ,Tenach und dem Neuen Teil, sehen, lesen und verstehen.
Das ist ja OK so lieber Orlando,
jedoch ist es nur eine Erkenntnis die unbeachtet jeglicher jüdischer Kritik hingenommen und geglaubt wird.
Da diese christliche Erkenntnis rein menschlich und dementsprechend Widersprüchlich ist, bleibt sie auch somit
nur eine Erkenntnis von vielen !
Uns Juden geht es mit dem TALMUD bzw. HAGADA und HALACHA auch nicht anders.

Deshalb bleibt der Stellenwert der vielen von dir zitierten "NT"-Stellen ...
Luk 1,35;... Hebr.1,2; Ko 1,15; ... Hebräer 7,27;Joh.10,18; ... Hebräer 8,1;
...
Dieser Messias ist das Lamm Gottes Offb.19,7u.9;
Das Wort Gottes Offb.19,13 u. König der Könige16;
...
... Offb 21,12 ... Offb 21,15;... Offb.21,23... Offb.22,16;... Lk.178.
... nichts anderes als christliches Schrifttum aus menschlicher Erkenntnis, über die man philosophieren kann,
aber noch lange nicht als göttliche Wahrheit präsentiert werden darf !

Deshalb sollten in diesem Punkt die Christen von uns Juden lernen, denn der TALMUD ist für uns auch nichts anders
als eine BELEHRUNG !!!

שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Bonsai am Mo 28 Feb 2011, 21:55

Da GOtt keinen Sohn hat, so wie die Schriften des TENACH es klar darstellen,
? ? ?

Wieso hat er den Söhne ?
Siehe Hiob .....

5Mo 14,1a "Ihr seid Kinder für den HERRN, euren Gott."

Männliche Kinder sind nun mal Söhne ....


mfg
Bonsai


Zuletzt von ABA am Di 01 März 2011, 18:13 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : zurück aus SPAM)
avatar
Bonsai
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 18
Deine Aktivität : 13
Dein Einzug : 28.02.11
Wie alt bist du : 78

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Tanja am Di 15 März 2011, 17:47

Schalom Zusammen

Habe mir gerade dieses Kapitel durchgelesen und mir ist etwas aufgefallen.

ABA, du hast den Vers 8 aus dem Hebräischen übersetzt und so kannte ich den Vers noch nicht .


Aus Drangsal und Gericht wurde er hinweg genommen. > מעצר וממשפט לקח <
Und wer wird über sein Geschlecht/Zeitgenossen nachsinnen? > ואת דורו מי ישוחח <
Denn er wurde abgeschnitten vom Lande der Lebendigen. > כי נגזר מארץ חיים <
Wegen des Vergehens meines Volkes trugen sie Strafe! > מפשע עמי נגע למו <


Wegen des Vergehens meines Volkes trugen sie Strafe.

Jahwe spricht hier von meinem Volk[/b] und wer ist das? Israel!
Wenn damit nicht der Ha Maschiach gemeint ist, sondern das Volk Israel, dann liest es sich für mich so, dass sie die Strafe ihrer eigenen Vergehen trugen.

Von Heiden kann ich hier nichts entnehmen. Darüber steht aber in andren Schriftstellen was z.B. damit zu tun hat was dem Volk Israel ( Juden ) widerfahren ist und widerfährt.

Wenn nicht Jes 53 vom Ha Maschiach die Rede ist, wo denn dann. Natürlich gibts noch weitere Stellen, nur in Jes 53 ist es meiner Meinung nach am deutlichsten.

LG Tanja

Tanja
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 233
Dein Einzug : 03.03.11
Wie alt bist du : 45

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Zadok am Di 15 März 2011, 21:35

Schalom liebe Tanja,

Ich empfehle dir bei Jasaja 41 zu beginnen. Dann versteht man auch besser worum es sich in Kapitel 53 handelt und wer dieser KNECHT ist.


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 43

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten