Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 30 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 28 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Eaglesword, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Tanja am Di 15 März 2011, 17:47

Schalom Zusammen

Habe mir gerade dieses Kapitel durchgelesen und mir ist etwas aufgefallen.

ABA, du hast den Vers 8 aus dem Hebräischen übersetzt und so kannte ich den Vers noch nicht .


Aus Drangsal und Gericht wurde er hinweg genommen. > מעצר וממשפט לקח <
Und wer wird über sein Geschlecht/Zeitgenossen nachsinnen? > ואת דורו מי ישוחח <
Denn er wurde abgeschnitten vom Lande der Lebendigen. > כי נגזר מארץ חיים <
Wegen des Vergehens meines Volkes trugen sie Strafe! > מפשע עמי נגע למו <


Wegen des Vergehens meines Volkes trugen sie Strafe.

Jahwe spricht hier von meinem Volk[/b] und wer ist das? Israel!
Wenn damit nicht der Ha Maschiach gemeint ist, sondern das Volk Israel, dann liest es sich für mich so, dass sie die Strafe ihrer eigenen Vergehen trugen.

Von Heiden kann ich hier nichts entnehmen. Darüber steht aber in andren Schriftstellen was z.B. damit zu tun hat was dem Volk Israel ( Juden ) widerfahren ist und widerfährt.

Wenn nicht Jes 53 vom Ha Maschiach die Rede ist, wo denn dann. Natürlich gibts noch weitere Stellen, nur in Jes 53 ist es meiner Meinung nach am deutlichsten.

LG Tanja

Tanja
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Deine Beiträge : 140
Dein Einzug : 03.03.11

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Zadok am Di 15 März 2011, 21:35

Schalom liebe Tanja,

Ich empfehle dir bei Jasaja 41 zu beginnen. Dann versteht man auch besser worum es sich in Kapitel 53 handelt und wer dieser KNECHT ist.


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 43

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Zadok am Di 15 März 2011, 21:48

@Tanja schrieb:
Wenn nicht Jes 53 vom Ha Maschiach die Rede ist, wo denn dann. Natürlich gibts noch weitere Stellen, nur in Jes 53 ist es meiner Meinung nach am deutlichsten.

Die Lehre von " dem einen (Supermann) maschiach" finde ich gar nicht in der Tenach. scratch


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 43

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Tanja am Di 15 März 2011, 23:56

Schalom daniEL

Die Lehre von " dem einen (Supermann) maschiach" finde ich gar nicht in der Tenach

Hierzu kann ich nur die Stelle weitergeben, was Jeschua sagte:

Joh 5,39 Ihr erforschet die Schriften, weil ihr meinet, darin das ewige Leben zu haben; und sie sind es, die von mir zeugen.

LG Tanja

Tanja
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 233
Dein Einzug : 03.03.11
Wie alt bist du : 45

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Zadok am Mi 16 März 2011, 01:31

Schalom Tanja,

@Tanja schrieb:Schalom daniEL
Hierzu kann ich nur die Stelle weitergeben, was Jeschua sagte:
Joh 5,39 Ihr erforschet die Schriften, weil ihr meinet, darin das ewige Leben zu haben; und sie sind es, die von mir zeugen.

Wo bitte zeugen denn die Schriften von ihm

Ich glaube eher wie in VIELEN anderen Stellen des N.T., dass diese Worte "hinzugedichtet" wurden aber Rabbi Jeschua der Sohn Josefs, hat sowas ganz bestimmt nicht gesagt. Denn die Tenach bezeugt JAHWEH den Allmächtigen Schöpfer, König aller Könige und Quelle des Lebens.

LG daniEL


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 43

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Antwort war eigentlich klar!

Beitrag von ABA am Mi 16 März 2011, 10:10

שלום כולם
Schalom zusammen,
@Tanja schrieb:Jahwe spricht hier von meinem Volk und wer ist das? Israel!
Liebe Tanja, ich denke dass diese Frage(n) in meinen Eingangs-Postings zu Thema beantwortet ist. Ich habe sie trotzdem noch ein bißchen in der Formatierung zurecht geschoben, dass sie trotz schwierigem Themenbereich etwas einfacher zu lesen sind.
also beginn nochmal : HIER
daniEl schrieb:dass diese Worte "hinzugedichtet" wurden
Stimmt lieber daniEl; wir nennen dies:
Die christlichen INTERPOLATIONEN !!!
Also ein späteres Aufpolieren des Textes im NT !

שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Tanja am Mi 16 März 2011, 17:30

Schalom daniEl



Ich glaube eher wie in VIELEN anderen Stellen des N.T., dass diese Worte "hinzugedichtet" wurden aber Rabbi Jeschua der Sohn Josefs, hat sowas ganz bestimmt nicht gesagt.

Naja zwischen uns ist eben der Unterschied, dass ich glaube was im NT steht und so kann ich auch stückweise erkennen, wo bereits im AT von Jeschua Ha Maschiach die Rede ist.
So wie z.B. Jes 53. Es kann schon sein, dass damit auch Israel gemeint ist. Es muss ja nicht immer nur ein Geheimnis oder Offenbarung dahinterstecken.

LG Tanja

Tanja
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 233
Dein Einzug : 03.03.11
Wie alt bist du : 45

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Tanja am Mi 16 März 2011, 17:50

Schalom ABA

Ich muss das nicht noch einmal durchlesen, habe mich gestern sehr intensiv mit den Beiträgen zu Jes 53 befasst. Ich habe kurz zu dem letzten Satz aus dem Hebräischen geschrieben was ich daraus entnehme. Ich habe in Jes 53 bisher " nur " den " Jeschua Ha Maschiach gesehen, aber seit gestern kann ich aus den Versen auch mehr entnehmen, wenn man so manch Beiträge dazu gelesen hat.
Also nix für ungut...

LG Tanja

Tanja
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 233
Dein Einzug : 03.03.11
Wie alt bist du : 45

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Zadok am Do 17 März 2011, 00:07

Schalom liebe Tanja

@Tanja schrieb:
So wie z.B. Jes 53. Es kann schon sein, dass damit auch Israel gemeint ist. Es muss ja nicht immer nur ein Geheimnis oder Offenbarung dahinterstecken.

es gibt da 2 GROßE Unterschiede,
1.Der TEXT sagt sagt klar und deutlich, dass der Knecht ISRAEL ist.
2.Das mit Jeschua ist eine christliche Interptretation die NUR durch die Schriften des N.T. entstand.

Jeschua und seine talmedim kannten überhaupt nicht das N.T. und sie sahen, wie alle Juden die Tenach als heilige Schriften an.

Unter Jeschua ha maschiach findest du " die falschen prophezeiungen uber Jeschua"

LG daniEL


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 43

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: Frage an den lieben ABA zu Jesaja 53 Vers 8

Beitrag von Tanja am Do 17 März 2011, 12:40

Schalom lieber daniEL

es gibt da 2 GROßE Unterschiede,
1.Der TEXT sagt sagt klar und deutlich, dass der Knecht ISRAEL ist.
2.Das mit Jeschua ist eine christliche Interptretation die NUR durch die Schriften des N.T. entstand.

Jeschua und seine talmedim kannten überhaupt nicht das N.T. und sie sahen, wie alle Juden die Tenach als heilige Schriften an.

Unter Jeschua ha maschiach findest du " die falschen prophezeiungen uber Jeschua"

In vers 9 heißt es: Und man hat sein Grab bei Gesetzlosen bestimmt; aber bei einem Reichen ist er gewesen in seinem Tode, weil er kein Unrecht begangen hat und kein Trug in seinem Munde gewesen ist.
[u]

Hier kann nicht die Rede vom Volk ISRAEL sein, denn es gab nur einen der ohne Unrecht und Trug war! Jeschua Ha Maschiach

Die Jünger Jeschua haben vieles erst nach Jeschuas Auferstehung erkannt. Ich denke mal zum einen, weil das Geschriebene eintraf und bzw. denke ich ihnen wurde es offenbart! So wie es Petrus offenbart wurde, als er erkannte das Jeschua der Messias ist!

Unter Jeschua ha maschiach findest du " die falschen prophezeiungen uber Jeschua"

Das versteh ich nicht ganz, was meinst du damit?

LG Tanja

Tanja
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 233
Dein Einzug : 03.03.11
Wie alt bist du : 45

Nach oben Nach unten

JAKOB ist das Volk ISRAEL

Beitrag von ABA am Do 17 März 2011, 16:00

Schalom Tanja, Schalom daniEl
ich möchte euch nur kurz mit dem Original hebräischen TEXT aus den Newi-im acharonim etwas weiterhelfen, da die christlichen Übersetzungen zu stark auf >es muß sich um Jesus handeln< gefärbt ist!!!

denn der Urtext sagt in: Jeschajahu HaNawi 53,9 - 9, ישעיה נג

  • [wajiten et-reschaijm kibro] ויתן את-רשעים קברו
  • und gab ihm dann bei denen von üblem Charakter sein Grab ...

_____ ___ ___ ___
______________________________________________________________________

  • [we-et-aschir bemotaw] ואת עשיר במתיו
  • ... bei dem der reich ist an seinen Todsünden, ...

_____ ___ ___ ___
______________________________________________________________________

  • [al lo-chamas asah we-lo mirah b´piw] על לא-חמס עשה ולא מרמה בפיו
  • ... obgleich er kein Unrecht verübte, und kein Trug in seinem Mund war!

_____ ___ ___ ___ ___
______________________________________________________________________

Ich möchte nun das Leid und den Todeskampf von Rabbi Jeschua BenJosef, welches ihm die RÖMER zufügten nicht gering achten, aber seine Bundes-Volks-Genossen unsere Vorfahren, die Kinder JAKOBS, also das Volk ISRAEL steht was das Leiden betrifft, dem Leidens-Kapitel 53 von Jeschajahu, in nichts nach. Denn die Worte an Jeschajahu HaNawi reden ganz klar von JAKOB als Sinnbild für ISRAEL, dem leidenden GOttesknecht!!!
Auch Jeschua BenJosef war einer von Millionen des "leidenden GOttesknechtes"!

שלום אבא
Schalom ABA


Zuletzt von ABA am Do 17 März 2011, 17:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Formatierung!)
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten