Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 23 Benutzer online: 3 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 20 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Eaglesword, Elischua, Lopileppe

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Die vielen Religionen und ihr Durcheinanderwerfen(r)!

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Die vielen Religionen und ihr Durcheinanderwerfen(r)!

Beitrag von Orlando am Mi 25 Aug 2010, 21:35

Lieber ABA
Danke für deine Antwort.
Du schreibst

Jetzt rechnen wir einmal, lieber Oralndo, nach der jüdischen Zeit- und Wochentagsrechnung !
(denn es geschah ja auch in JEHUDA und nicht in Rom oder Korinth)

ANTWORT
Wenn Christen das NT.lesen, stellen sie sich, ja auch gerne auf die jüdische Zeitrechnung ein.
-----------

Du schreibst
Somit hat die Schrift recht, und Rabbi Jeschua´s Auferstehungstag war der Sonntag, der allerdings nach jüdischer
Wochen-Berechnung der Samstag Abend ist !

Frage an ABA
Und wie geht nun, die Geschichte von Jeschua Ben Josef,
nach der Auferstehung weiter ?

Mfg.Orlando
---------------------------------



Zuletzt von Orlando am Mi 25 Aug 2010, 21:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Deine Beiträge : 603
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Die vielen Religionen und ihr Durcheinanderwerfen(r)!

Beitrag von Eaglesword am Mi 25 Aug 2010, 21:37

Werter ABA, richtig. Nu muss ich erst mal um Pardon bitten wegen der missverständlichen Version, die ich da aufgegriffen hatte, bevor doch noch die richtige Rechnung einsetzte. Ehm ja, klar darf ein Toter nicht so einfach über Nacht rumhängen und erst recht nicht über Schabat. War mein Versäumnis, die Version unzureichend als eine Solche gekennzeichnet zu haben.

Jeschua hat auch bei seinem Tode die Torah befolgt, ergo den Schabat geheiligt und wurde bei Sonnenuntergang auferweckt. Warum dieser Vorgang real gewesen sein musste, behandele ich zu einem späterer Zeitpunkt und Anlass.
Ja, ich weis: Manche sind überzeugt, Jeschua werde erst bei der allgemeinen Auferweckung zusammen mit Allen ins Leben zurückgeholt. Nu lasse ich das mal außen vor, denn es würde zu sehr ablenken in diesem Fall.

Todeszeit war Donnerstagabend, plus 3 ergibt logischerweise Schabatausgang.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4253
Deine Aktivität : 4754
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

vom Sederabend bis zur Himmelfahrt !

Beitrag von ABA am Mi 25 Aug 2010, 22:27

שלום כולם
Schalom zusammen,
@Eaglesword schrieb:Todeszeit war Donnerstagabend, plus 3 ergibt logischerweise Schabatausgang.
... deshalb hatte Jeschua und seine Schüler auch am > יום רביעי < [jom riwi´i] - Mittwoch - den SEDER-ABEND
bei den Jachad-Geschwistern Nähe des damaligen Essenertores im Obergemach gefeiert.

... deshalb konnte auch die jüdische Obrigkeit, sei es der große oder der kleine Sanhedrin an diesem Abend
zusammenkommen um Rat zu halten. Um Jeschua davon zu überzeugen dass ihm seine Majestätsbeleidgung
gegen die Römer > CRIMEN MAIESTATIS < das Todesurteil bringen würde! Sie konnten zusammenkommen,
weil der Festtags-Kalender der Tempel-Priester erst den nächsten Tag als deren SEDER-ABEND festlegte !

@Orlando schrieb:Frage an ABA:
Und wie geht nun, die Geschichte von Jeschua Ben Josef, nach der Auferstehung weiter ?
Sie geht einfach weiter bis zur "HIMMELFAHRT" !
Denn auch eine "HIMMELFAHRT" ist uns vom TENACH her nicht unbekannt und als göttlich "normal" anzusehen!
In der Zwischenzeit sind allerdings im Neuen Teil der "Bibel" einige Ungereimtheiten !
Wie z.B. , dass Jeschua nie in seiner Zeit zwischen Auferstehung und Himmelfahrt in GALIL gewesen sein konnte!
(doch all die "NT" Wiedersprüche wären ein selbständiges Thema)

שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Die vielen Religionen und ihr Durcheinanderwerfen(r)!

Beitrag von Shomer am Do 26 Aug 2010, 06:00

Shalom ABA

Du erwähnst die Widersprüche im "NT". Wenn ein Angeklagter sich in Widersprüche verwickelt, dann ist das bekanntlich der Ausdruck, den Juristen gebrauchen, um damit gewählt auszudrücken, dass er lügt. Ist das beim sogenannten NT etwas anderes? Nein. Ich sage es einmal auf Deutsch: Das NT lügt! Und das sage ich selbst dann, wenn es dem Herrn Orlando nicht passt. Damit aber niemand bemerkt, wie es lügt, und damit niemand erfährt, dass die "NT"-Halbwahrheiten gefährlicher sind als normale Lügen, wurde einfach das Dogma vom "unfehlbar geoffenbarten Wort Gottes" über dieses "geduldige Papier" gelegt. Das Papier des "NT" ist nämlich so geduldig, dass es nicht einmal aufschreit, wenn da jemand "Die Heilige Schrift" drauf druckt. In meiner Zeit als Christ habe ich nicht einmal gemerkt, dass nicht nur die Auslegungen, sondern sogar die Inhalte des "NT" mehr heidnisch als jüdisch sind. Ich frage mich, wieviel jüdisches mag wohl noch im "NT" übrig geblieben sein? Du könntest mir da zwar kompetent Antwort geben, aber ich meine, es würde zu weit führen, alle Inhalte deines Studiums hier zu veröffentlichen.

Als Christ habe ich z. B. viele Predigten über den verlorenen Sohn gehört. Der Tenor war immer der: Du musst Jesus annehmen, sonst bist du verloren. Und wenn du Jesus angenommen hast, dann wirst du selbstverständlich (zahlendes) Mitglied in unserer Gemeinde, aber letzteres hat man nicht mehr laut gesagt. Das mit der Taufe war dann zweitrangig, da verschiedene Freikirchen sie nicht zwingend vorsehen.

Wenn aber ein Jude vom verlorenen Sohn, seinem Vater und seinem grossen Bruder lehrt, dann hat dies etwas völlig anderes zu bedeuten. Ich habe erkannt, dass ich der verlorene Sohn war, der im Christentum seine Zehnten dafür ablieferte, dass er sich von "geistlichem Schweinefrass" ernähren durfte, von den Träbern, die ihm niemand (gratis) gab. Nachdem JHWH in meine Erkenntnis eingegriffen hat sehe ich, wie heidnisch das Christentum wirklich ist. Das kommt dabei heraus, wenn man einen Juden bei seinem Kanaf ergreift und spricht: "Lehre mich, denn ich habe gehört, dass Elohim mit dir ist." Da verkommt dann wirklich jede christliche Lehre, so gut sie gemeint sein mag, zum leeren Geschwätz. Ich habe gelernt, dass Christentum nichts anderes ist als Synkretismus. Nur mal ein Beispiel: Im Hinduismus heissen die drei höchsten Gottheiten Brahma, Vishnu und Shiva. Wo wäre da der Unterschied zu Vater-Sohn-Hl. Geist? Oder zur altägyptischen Trinität Isis-Horus-Seb? Oder zum babylonischen Nimrod-Semiramis-Thammus?

Letzter Absatz wurde von Admin gelöscht! Bitte Shomer, auch wenn andersdenkende User nicht so glauben und denken wie du, muss man diese nicht in herabwürdigender Weise "beschimpfen"! Auch du bist nicht ohne Fehler!

Shalom vom Shomer


Warum stößt man mit Wein an? Der Grund liegt im lateinischen Sprichwort: In Vino Veritas - im Wein ist Wahrheit;
denn mit der Wahrheit stößt man nämlich auch überall an.
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 730
Deine Aktivität : 722
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

unfehlbare Widersprüche !!!

Beitrag von ABA am Do 26 Aug 2010, 16:54

שלום שומר
Schalom Shomer,
שלום כולם
Schalom zusammen,
@Shomer schrieb:Schalom ABA
Du erwähnst die Widersprüche im "NT".
... in Widersprüche verwickelt, dann ist das bekanntlich ... dass er lügt.
Ist das beim sogenannten NT etwas anderes? - Nein - Ich sage es einmal auf Deutsch: Das NT lügt!
So krass sehe ich es nicht, lieber Shomer!
Ohne groß darauf hinzuweisen > WIE < der Neue Teil der "Bibel" entstanden ist, müssen wir immer berücksichtigen,
dass die ursprünglichen NOZRIM (quasi die Urchristen) garnicht vorhatten, irgend etwas für die Nachwelt aufzuzeichnen!
Sie erwarteten ja alle zu ihren Lebzeiten noch die PARUSIE (also: die Wiederkunft Jeschuas) !!!
Und mit diesem >Misserfolg< stand die nun neue Generation der Christen der Antike da.
Da ist es normal, dass sich solch totale Widersprüche in den im Nachhinein versucht aufzuzeichnenden Schriften einschlichen.

Dass sich dann heute Gläubige hervorheben und behaupten: ...
> Das Neue Testament ist das unfehlbare Wort GOttes <
... zeugt von einer Borniertheit, die eigentlich nicht mehr zu überbieten ist !!!

@Shomer schrieb:Ich frage mich, wieviel jüdisches mag wohl noch im "NT" übrig geblieben sein?
Ganz einfach :
Sehr vieles dann HEBRÄISIERT, wäre dann nach dem Babylonischen Talmud und nach dem Palästinischen Talmud als ...
... Nozrimer Talmud
aufzunehmen ! (als: "Die Lehren Rabbi Jeschuas und seinen Schülern")

Ich habe gelernt, dass Christentum nichts anderes ist als Synkretismus.
Und das ist vollkommen richtig! Wir haben ja auch - genügend darüber - im FORUM stehen !!!


Ich habe bemerkt, dass sich Orlando nicht eines besseren belehren lassen will,
Aber lieber Shomer, das ist doch garnichtsoschlimmwieesaussieht !
Dass Orlando als gläubiger Christ eine andere Meinung hat, die er vertritt, finde ich gut hier im Forum !
Er ist immer höflich, nicht beleidigend, und versucht nur uns "neutestamentlich" zu belehren !
Das ist nunmalso die MISSION der Christen! >Gehet hinaus in alle Welt< ...

... und nun kommen sie halt alle wieder zurück zu uns Juden !

Deshalb können wir nur hoffen und beten, dass sie das, was ihnen (also den Christen) in den vergangenen
gut 1800 Jahren verloren gegangen ist, irgendwie wieder entdecken!
Mögen sie doch als die eingepfropften Zweige über den Stamm wieder die Wurzel finden !

שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Die vielen Religionen und ihr Durcheinanderwerfen(r)!

Beitrag von Zadok am Do 26 Aug 2010, 21:20

Ja lieber Aba das wünsche ich mir auch das alle zurück zur Wurzel = Torah kommen, Jeschua in Frieden ruhen lassen und erkennen, das Jahweh der Erlöser und Retter ist und ER keine Menschenopfer duldet.


Zuletzt von Eaglesword am Sa 28 Aug 2010, 19:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Schlechtschreibdeform behoben!)


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 43

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: Die vielen Religionen und ihr Durcheinanderwerfen(r)!

Beitrag von Shomer am Fr 27 Aug 2010, 06:14

Shalom ABA
@ABA schrieb:>Gehet hinaus in alle Welt<
Dieses "NT"-Zitat finden wir bei Matthäus und bei Markus, bei Lukas aber lesen wir das krasse Gegenteil davon, ja, und auch "Bibellehrer" Orlando sollte dies einmal zur Kenntnis nehmen:
Luk 24:49 (....) Ihr aber, bleibet in der Stadt, bis ihr angetan werdet mit Kraft aus der Höhe.
Apg 1:4 Und als er mit ihnen versammelt war, befahl er ihnen, sich nicht von Jerusalem zu entfernen, sondern auf die Verheißung des Vaters zu warten-die ihr von mir gehört habt
Was hat er nun gesagt: "Gehet hin" oder "bleibt in Jerusalem"? Und ausgerechnet der Jünger, den Jesus liebte, vergisst den Missionsbefehl und die Himmelfahrt völlig. Da muss man doch blind sein, wenn man sowas nicht sieht und man muss borniert sein, wenn man sowas nicht sehen will. Dies wäre wieder einmal ein Beispiel dafür, dass uns das "NT" mit Widersprüchen, d. h. mit bewusster Irreführung durch Lügen beliefert. Ich glaube nämlich nicht, dass Lüge im Fall des "NT" etwas anderes ist als wenn sich jemand z. B. bei einem Schneeballsystem mit Renditelügen Unsummen überweisen lässt. Ich sehe das eher so, dass ein Irrtum eine unbewusste Unwahrheit ist, vielleicht auf der Grundlage einer Fehlinformation, eine Lüge aber eine sehr bewusste Unwahrheit. Dass die Redakteure des "NT" dieses Machwerk bewusst, vorsätzlich, absichtlich und nicht versehentlich oder irrtümlich umgeschrieben haben, davon gehe ich nun einmal aus - verstehst du mich?

Es musste nun einmal auf Teufel-komm-raus heidnisches in das "NT" hinein. Das deutsche Wort "Teufel" kommt ja vom griechischen "Diabolos", vom wörtlich übersetzt: "Durcheinanderwerfer" - womit wir wieder beim Thema wären.

Lieber daniEl,
Auferstehungen von Toten werden nicht nur bei Jeshua erwähnt, sondern in der Tenach mehrfach. Auch in meinem früheren Beziehungsumfeld habe ich Kenntnis davon erhalten, dass nicht weit von deinem Wohnort eine schwangere Frau mit einem geplatzten Blinddarm (ihr Arzt hatte wilde Wehen diagnostiziert) durch Gebet "zurück gekommen" ist. Also, dass Jeshua von den Toten auferstanden ist, das halte ich aufgrund verschiedener Informationen noch für möglich. Da es aber in der ganzen Bibel (ausser bei Jesus) nur eine einzige Himmelfahrt gab, die von EliJahu nämlich, halte ich die Himmelfahrt von Jeshua ebenfalls für frei erfunden. Auch in meinem Beziehungsumfeld habe ich keine Kenntnis von einer Himmelfahrt von irgendwem. Wer weiss, vielleicht ist ja die Himmelfahrt von EliJahu auch nur ein Mythos; denn die Regel ist sowas ja nicht. Wenn nun Heiden, die sich Christen nennen meinen, sie würden (vor der grossen Trübsal) entrückt, weil sie angeblich die Brautgemeinde sind, dann werden sie das so lange meinen, bis sie rufen werden: "Herr, Herr, tu uns auf!" Dass Jeshua nach seinem Dienst und Auferstehung noch ein "normales Leben" geführt hat und auch mit Mirjam von Magdala noch Kinder gehabt hat - wen interessiert es? Ich bin heute genauso weit wie du: Shma Israel! Das schliesst einen Halbgott Jesus auf dem Thron neben dem Vater der heiligen Dreieinigkeit völlig aus!

Wenn man einen durcheinandergeworfenen Heiden fragt, welches die richtige Religion ist, der wird immer sagen: "Ja, meine ist die richtige." Und wenn man einen Christen dasselbe fragt, dann bekommt man auch dieselbe Antwort. Und wenn man einen Freikirchler fragt, dann auch. Also: Wo ist da der Unterschied?

Shalom euch allen vom Shomer

avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 730
Deine Aktivität : 722
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Die MISSION mußte kommen !

Beitrag von ABA am Fr 27 Aug 2010, 08:39

שלום שומר
Schalom Shomer,
Was hat er nun gesagt: "Gehet hin" oder "bleibt in Jerusalem"?
Er hat bestimmt Beides gesagt !

1.)

Dass seine Schüler in Jeruschalejim bleiben sollten, hat mit der christlichen Verheißung des Empfanges des
"Heiligen Geistes" zum christlichen Pfingsten zu tun !
2.)
Obwohl Rabbi Jeschua nur zum Volk ISRAEL gesandt war, um die TORA und die NEWIIM auszulegen und zu lehren,
spricht der Neue Teil der "Bibel" im Sendungsbefehl zu seinen Anhängern bei Markus > ... gehet hinaus in alle Welt ... <

jedoch:

findet sich ein solcher "Sendungs-Auftrag" nicht im ORIGINAL des Neuen Teils der "Bibel"
sondern wurde erst frühestens im 5. Jhdt. interpoliert ! (also hineingeschmuggelt)

andererseits:
erfüllten Rabbi Jeschua und seine Schüler und deren Nachfolger klar einen messianischen Auftrag !
Der priesterliche Auftrag durch das Bundesvolk JaHWeHs , zu dem auch wir gehören, wurde in die Wege geleitet,
und den Nationen die kommende "Königsherrschaft JaHWeHs" >מלכות השמים< [melechut HaSchamejim] verkündet !!!

... was allerdings die Nationen / Völker / Heiden (ergo: das Christentum) später daraus gemacht haben . . . _____

שבת שלום אבא
Schabat Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Die vielen Religionen und ihr Durcheinanderwerfen(r)!

Beitrag von Zadok am Fr 27 Aug 2010, 11:22

Das Menschen vom Zustand des Todes wieder zurück zum Leben kommen ist ja Realität.
Das Elijahu in den Himmel aufgefahren glaube ich auch und es hat ja auch einen Grund, denn er wird wiederkommen.
Mal 3,23 Siehe, ich sende euch den Propheten Elia, ehe der große und furchtbare Tag des Herrn kommt;
" Laut dem N.T. ist er ja schon da gewesen oder auch nich????
"Jesus sagt JA es ist Johannes, Johannes wiederrum sagt klar und deutlich NEIN ich bin es nicht

Die Frage bei "Jesus" ist was für einen Zweck hatte seine "Aufersteheung"
Laut dem N.T: Um zu bezeugen das "Jesus der verheißende Messias ist, es prophezeit wurde, er mehr als ein Mensch ist und darum zur rechten Gottes in den Himmel aufgefahren ist.

"
Lukas 24,24-27:Und etliche der Unsrigen gingen hin zum
Grab und fanden es so, wie es auch die Frauen gesagt hatten; ihn selbst
aber haben sie nicht gesehenUnd er sprach zu ihnen: O ihr
Unverständigen, wie ist doch euer Herz träge, zu glauben an alles, was
die Propheten geredet
haben!Mußte nicht der Christus dies erleiden und in seine Herrlichkeit eingehen. Und er begann bei Mose und bei allen Propheten und legte ihnen in allen Schriften aus, was sich auf ihn bezieht."

Doch wenn man jezt das Christliche Fundament wie ein Kartenhaus insich fallen lässt, indem man die sog. Prophezeiungen über "Jesus" durch das WIRKLICHE überprüfen mit der Teanch als UNWAHR aufdeckt.
Sollte man sich Fragen wenn die "Jungfrauengeburt", die "göttlichkeit Jesus", die Präexistenz und die Auferstehung durch aus dem Kontext herausgerissene Verse( Manipulation,Irrlehere) " bestätigt werden, wozu dies alles?? = Damit die Heiden eine eigen Religion haben wo sie die ansprüche Israels auf sich betziehen, ihren eigenen Gott erschaffen die Attribute die JHWEH gebühren "jesus geben"

Doch bei dem Rabbi Jeschua ben Josef war das alles ganz anders. Er prädigte und lebte die Torah, er hatte Jünger so wie alle Rabbis jünger hatten. Er starb wie viele gehorsame Israelis: durch die Unterdrücker = Römer. Er wollte niemals das die Menschen so einen Kullt über ihn erschaffen. Er hat wie alle Treuen Israelis immer Jahweh die Ehre gegeben und ist auch wie alle zum Tempel gegangen und hat die Opferrituale eingehalten.

Schalom


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 43

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: Die vielen Religionen und ihr Durcheinanderwerfen(r)!

Beitrag von Shomer am Fr 27 Aug 2010, 12:08

Shalom ABA, Shalom @ alle!

Ich sehe schon: ABA, wir sehen es beide gleich, nur drücken wir es anders aus. Allerdings kann ich folgende Aussage nicht ganz gleich sehen wie du:
Obwohl Rabbi Jeschua nur zum Volk ISRAEL gesandt war....
Jeshua hatte jedoch nicht davon gesprochen, dass er zum Volk Israel gesandt war, sondern:
Mat 15:24 Er antwortete aber und sprach: Ich bin nicht gesandt denn nur zu den verlorenen Schafen von dem Hause Israel.
Jeshua sprach also vom "Haus Israel". Und das Haus Israel und das Haus Juda bilden gemeinsam das Volk Israel. Das Haus Israel ist auch als "Haus Ephraim" bekannt, als die "verlorenen 10 Stämme" oder auch als "das Nordreich". Gemäss den Infos, die ich bekommen habe, dürfte ich als Nachfahre der Hugenotten von Gad abstammen. Aber über 2700 Jahre nach der Deportation nach Assyrien, in denen alle hebräischen Infos fein säuberlich vernichtet wurden, kann auch ich mich nur noch auf aktuelle jüdische Forschung abstützen. Dass Teile der zehn Stämme nach dem Assyrischen Exil nach Westen gezogen sind, gilt anthropologisch als gesichert. Es gibt nämlich Rabbiner, die wissen wollen, wo die "verlorenen Stämme" bzw. die "verlorenen Schafe aus dem Haus Israel" geblieben sind und wenn sie unbedingt etwas wissen wollen, dann bekommen sie es auch heraus.

Jeshua lehrte auffallend viel über das, was verloren ist und gefunden wurde. Und dies alles bezieht sich auf das andere Haus, das Haus Ephraim. Die verlorenen Schafe aus dem Haus Ephraim kommen genauso aus den Lenden unseres Vaters Jaakov wie Jehuda, Binjamin und Levi auch, wie das Haus Juda also. Aber wir wurden unter alle Heiden zerstreut, und auch wir werden noch nach Erez Israel zurück kehren müssen - sonst wäre Hesekiel ein falscher Prophet gewesen (Hes 37:15ff). Und auch Jeshua wäre ein falscher Prophet gewesen, als er lehrte dass die verlorenen Stämme (der verlorene Sohn) in sich schlagen und zum VATER zurück kehren würden.

Ich weiss, dass sich viele jüdische Zeitgenossen heute damit schwer tun, einen Überrest aus den Christen als ihre Brüder aus dem anderen Hause anzuerkennen, ich weiss aber auch, dass es viele Juden gibt, die hinter vorgehaltener Hand sagen, dass auch wir als die verlorenen Stämme mit zu ihnen gehören.
Sach 8:23 So spricht Jahwe der Heerscharen: In jenen Tagen, da werden zehn Männer aus allerlei Sprachen der Nationen ergreifen, ja, ergreifen werden sie den Rockzipfel (Kanaf!!!!) eines jüdischen Mannes und sagen: Wir wollen mit euch gehen, denn wir haben gehört, daß Gott mit euch ist.
Warum liegt hier die Betonung auf "zehn Männer"? Eingentlich wäre die Zehn ja so belanglos, dass Sacharja sie getrost hätte vergessen können. Nein, ich erkenne auch darin einen Hinweis auf die zehn Stämme.

Auch mein Tallit hat vier Knafim - wie jedes andere auch! Und auf ihnen steht: "Shalu Shalom Jerushalajim". Meine geistlichen Wurzeln gehen nicht auf das sogenannte Urchristentum vor Konstantin zurück, sondern zum eigentlichen Begründer von Christentum und Islam zugleich, zu Jerobeam BenNebat.

Meine Abstammung von Abraham (Vater vieler Gojim) ist das eine und meine heidnische Erziehung im Christentum das andere. Es steht geschrieben, dass Abraham glaubte. Nun, wenn ein Christ dasselbe macht, was Abraham machte als er glaubte, kann dieser Christ kein Christ mehr sein. Unserem Vater Abraham wurden Nachkommen von seinem Samen verheissen, nicht von seinem Glauben. Der Same ist also das eine und das Durcheinanderwerfen (was heute unter Glaube verstanden wird) das andere.

Heute kann ich messerscharf das Durcheinanderwerfen vom Ursprünglichen unterscheiden wie den Sauerteig von den Mazzot an Pessach. Wenn ein Christ sein Brot zusammen drückt ohne zu krümeln und dann sagt: "Dies ist mein Leib...." dann achtet er den Leib Jesu für unrein und er weiss es noch nicht einmal. Moses hat Sauerteig an Pessach mit dem Tod bedroht. Wenn das nicht der geistliche Tod ist....? Man meint, man habe im Opfer Jesu das geistliche Leben, aber in den Augen des ALLEIN HEILIGEN ist es der Tod. Und genau so war es mit dem verlorenen Sohn, nachdem er zum VATER zurück kam: "Dieser mein Sohn war tot und ist lebendig geworden."

Ich kann nur hoffen, dass diese Erkenntnisse bei meinen Brüdern aus den Stämmen, die im Christentum wie im Islam verstreut sind, noch hohe Wellen schlägt. Von den Paschtunen in Afghanistan, die offiziell Moslems sind ist bekannt, dass sie ihre Knaben am achten Tag beschneiden - und andere hebräische Traditionen bei ihnen sind ebenfalls bekannt. Sie lehren, dass wenn der Maschiach (oder Mehdi) erscheinen wird, dass sie dann alle wieder Juden sein werden. Woher diese "Moslems" das wohl haben?

Als einmal ein jüdischer Forscher zu ihnen kam (sie befanden sich mit den Taliban(?) im Bürgerkrieg), da hat einer dieser "islamistischen paschtunischen Kämpfer" den Juden gefragt, von wo er komme. Der Forscher hat ihm wahrheitsgetreu geantwortet, dass er ein Jude sei und zwar im vollen Bewusstsein, dass dieser "Moslem" ihn im nächsten Augenblick erschiessen würde. Aber es kam ganz anders. Dieser Paschtune hat den Juden in den Arm genommen und gesagt: "Dann sind wir Brüder."

Knapp 1400 Jahre Islam und knapp 1700 Jahre Christentum können bei JHWH nichts an der Abstammung ändern. ER kannte meine Gene von jeher besser als ich. Das Durcheinanderwerfen geschah nur in unseren Köpfen, aber die Sohnschaft in Jaakov vermochte auch das schlimmste Durcheinanderwerfen nicht zu zerstören. Einigen ist es gegeben, diese Wahrheiten zu erkennen, anderen nicht.

Ich weiss, dass ich hier von einigen gelesen werde, die nicht selbst schreiben. Ich weiss aber auch, dass viele beim Nick "Shomer" weiter klicken. Wie ich das sehe, sprachen die klugen Jungfrauen zu den törichten: "Wir können euch nicht von unserem Öl geben (....) geht ihr hin und kauft Öl für euch selbst...." womit Jeshua selbst die Spaltung und Trennung des verlorenen Sohnes vom Schweinebesitzer im fremden Land prophezeit hat. Der Durcheinanderwerfer aber will keine Spaltung, "auf dass sie alle eins seien", schön synkretistisch nämlich.

Shabbat Shalom, Shomer
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 730
Deine Aktivität : 722
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: Die vielen Religionen und ihr Durcheinanderwerfen(r)!

Beitrag von Shomer am Fr 27 Aug 2010, 13:21

Shalom daniEl

Ja, deinen Ausführungen ist nicht mehr viel hinzu zu fügen. Dieselbe Quelle, die uns die Himmelfahrt Christi verordnet hat, hat uns auch mit Mariä Himmelfahrt "beschenkt". Mit welcher Begründung ist das eine richtig und das andere falsch? Weiss man in der Christenheit nicht, dass aus derselben Quelle nicht zugleich salziges und süsses Wasser fliesst? Wenn ich lese, wer da alles gen Himmel gefahren sein soll (s. o.) und dass zuletzt noch die Brautgemeinde entrückt wird und die "bösen Juden" die ganze Trübsal durchmachen müssen, angeblich, also, dann könnte ich in die Luft gehen (auch eine Entrückung....) Very Happy

....Ich hab's: Elia kommt für 3 1/2 Jahre auf die Erde zurück und zwar zusammen mit Moses:
Offb 11:3-7 Und ich werde meinen zwei Zeugen Kraft geben, und sie werden tausendzweihundertsechzig Tage weissagen, mit Sacktuch bekleidet. 4 Diese sind die zwei Ölbäume und die zwei Leuchter, die vor dem Herrn der Erde stehen. 5 Und wenn jemand sie beschädigen will, so geht Feuer aus ihrem Munde und verzehrt ihre Feinde; und wenn jemand sie beschädigen will, so muß er also getötet werden. 6 Diese haben die Gewalt, den Himmel zu verschließen, auf daß während der Tage ihrer Weissagung kein Regen falle; und sie haben Gewalt über die Wasser, sie in Blut zu verwandeln, und die Erde zu schlagen mit jeder Plage, so oft sie nur wollen. 7 Und wenn sie ihr Zeugnis vollendet haben werden, so wird das Tier, das aus dem Abgrund heraufsteigt, Krieg mit ihnen führen, und wird sie überwinden und sie töten.
Also, gemäss christlichem Dogma sind das ja Moses und Elia. Nur komisch, dass die beiden zweimal sterben müssen bzw. entrückt werden (einmal in der Vergangenheit und einmal in der Zukunft). In Offb. 11 steht zwar nichts von Moses und Elia, aber weil man es irgendwo (irgendwo!!!!) einmal gehört hat, glaubt man es einfach. Das ist ja auch einfacher als zu prüfen.

Moshe weissagte, dass JHWH "einen Propheten wie mich" senden würde. Moshe ist friedlich entschlafen - und Elohim begrub ihn. Was auch immer das heissen mag.... Über die Auferstehung, Himmelfahrt, Entrückung und andere Mystizismen gibt es genügend heidnische Hirnwindungsakrobatik - ich tue meinem Hirn sowas nicht mehr zuleide. Dass der Johannes der wiedergekommene Elia sein soll - hmm, das habe ich eher metaphorisch verstanden. Dann könnte es nämlich aufgehen.

Was in der Zukunft liegt, wird sich weisen, wenn es so weit ist. Erst dann können wir sagen: "Dies ist, was der Prophet soundso gesagt hat." Ich jedenfalls enthalte mich von jeglichem "christlichen Science Fiction". Mein Auftrag ist zu wachen und nicht zu spekulieren.

Shabbat Shalom vom Shomer
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 730
Deine Aktivität : 722
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten