Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Sukkot 2018
von Elischua Gestern um 10:21

» JOM KIPPUR - גמר חתימה טובה
von Elischua Mi 19 Sep 2018, 10:05

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Lopileppe So 16 Sep 2018, 21:54

» können Juden zu Heiden werden?
von Eaglesword Sa 15 Sep 2018, 13:35

» Wie verbreitet ist alt Hebräisch in Israel
von Arenas So 09 Sep 2018, 00:12

» auf der Suche nach bewohnbaren Welten
von Eaglesword Sa 08 Sep 2018, 22:51

» Rosch Haschana ראש השנה
von Elischua Sa 08 Sep 2018, 09:17

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 06 Sep 2018, 23:46

» Neues von unserem Sonnensystem (und seine Zukunft)
von Eaglesword Mi 05 Sep 2018, 19:07

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Mi 05 Sep 2018, 00:30

Wer ist online?
Insgesamt sind 25 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 24 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Der PROZESS Jeschua aus jüdischer Sicht -4- >Jeschuas vermeintliche Gegener<

Nach unten

פסח תשע''ב

Beitrag von ABA am Mo 09 Apr 2012, 10:40

Anlässlich zu: ________ פסח תשע''ב

dürfen wir nie die jüdische Sicht über das christliche Ostern vergessen.

… denn das Haus ISRAEL sieht dies etwas anders als URBI ET ORBI !!!

חג שמח אבא
avatar
ABA
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Der PROZESS Jeschua aus jüdischer Sicht -4- >Jeschuas vermeintliche Gegener<

Beitrag von ABA am Mo 19 Okt 2009, 13:20

>> JESCHUA BenJosef - und seine vermeintlichen Gegner <<

שלום כולם
Schalom zusammen !
Mein Ziel ist es jetzt zu zeigen, dass …
... weder צדוקים ZADOKIM (Sadduzäer), noch פרושים PERUSCHIM (Pharisäer); weder כוהנים KOHANIM (Priester), noch זקמים SKENIM (Älteste), weder סופרים SOFRIM (Schriftgelehrte), noch irgendwelche >andere< Juden ...

... einen vernünftigen Grund hatten, den Tod י ש ו ע JESCHUAs (Jesu) oder seine Beseitigung anzustreben.

Da also aus unserer jüdisch liberalen Sicht kein solcher Grund vorlag, wird sich zwangsläufig ergeben, dass sich die Berichte, wonach ER lt. Evangelien umgebracht werden soll, bzw. beschlossen worden sein soll > IHN zu töten < jeder Glaubwürdigkeit entbehren. JESU "Erzfeinde" die Pharisäer werden in den Evangelien als eine Gruppe von heuchlerischen, verschlagenen, selbstsüchtigen, hochmütigen, rechthaberischen, intoleranten und skrupellosen Menschen geschildert. Also ein Bild, welches ausnahmslos allen historischen Berichten, die uns außerhalb des sog. NT´s überliefert sind,widerspricht.Der Gesamteindruck der Evangelien hinterlässt bei mir jedoch das Bild, wie K.Thime vom päpstlichen Institut für Bibelwissenschaft in
>> JUDENFEINDSCHAFT << (1959 Seite 50) schreibt ...
>> ... eigentlich habe keine Feindschaft zwischen Jesus und den Pharisäern und Schriftgelehrten bestanden, Jesus sei vielmehr selbst praktizierend den Pharisäern sehr nahe gewesen und erkenne letztlich die pharisäische Gerechtigkeit an ... <<
Evangelienstellen, die den Leidensweg in Jeruschaleim schildern, sind ganz klare nachträgliche Einschübe, da aus Sicht der Evangelisten die Schuld am Tod Jeschuas den Juden, und nicht den Römern gegeben werden m u s s t e !!! Das Nachhaken der jüdischen Geistlichkeit bei Jesu Lehre über Reinigungen, Heilungen, Schabat-Gebote usw. geschah aus reinem Interesse an Jesu LEHRVOLLMACHT.
Die "Tempelaustreibung/ -reinigung" z.B. kam der Jerusalemer Obrigkeit gerade recht, sie war auf keinen Fall ein Vergehen !!!Die stillschweigende Duldung dieses Aktes weist klar darauf hin, dass Jesus die Zustimmung der Tempelbehörde gehabt haben muss!
Denn ... , warum haben die Händler nicht die zuständige Tempelpolizei gerufen ???
Einfach deswegen, weil für sie die Gefahr bestand, selbst von den Käufern und auch Jeschua ihrer Machenschaften wegen angezeigt zu werden.

Die sehr späten und romfreundlichen Evangelien wollen uns klar machen (zu versuchen), dass ...
" DIE JUDEN "(egal wer unter diesem Begriff zu verstehen ist)
bzw. "die Pharisäer", (unklar lt. Evangelien, welche der 7 Pharisäergruppen überhaupt gemeint war), JESCHUA töten wollten ! (Mt. 12,14 ; Mk. 2,6). Aber in Wirklichkeit wollten sie ihn keineswegs töten oder seinen Tod. denn z.B. (in Lk 13,31 sagt das sog."NT")

>> Hau abfliehmach dich fortbring dich in Sicherheit ! HERODES (Antipas) will dich töten lassen !!! <<

Daran sehe ich eindeutig, dass z.B. die Pharisäer und Schriftgelehrten allgemein betonten, keine Absicht hatten Jesu Tod zu wollen.
Sondern im Gegenteil !!!
>>> Nämlich ihn sogar zu RETTEN versuchten !!! <<<

WAHR ist und bleibt ! , dass JESCHUA während seinem Wirken nur von HERODES (Antipas) Gefahr drohte, und niemand anders als die "PHARISÄER und SCHRIFTGELEHRTEN" warnten ihn und wollten ihn in Sicherheit sehen! Jedoch bald sollte eine andere, schwere Gefahr das Leben Jeschuas verdunkeln. Seine große Popularität und sein Einfluss auf die MASSEN weckten nämlich die Aufmerksamkeit

>>> der RÖMER ! <<<

War es wirklich die "jüdische Führerschaft", die einen JUDEN, dazu noch einen RABBI / LEHRER DER TORA, in die Hände von Heiden, und obendrein noch zu den ärgsten Feinden des Volkes ISRAEL, ausliefern sollte !!! ???

>>> ES GAB KEINEN PLAUSIBELEN GRUND DAFÜR <<<

Nur NichtJuden, die keine Ahnung der noch so kontroversen jüdischen Mentalität haben, konnten dies in ihren späteren Schriften (also Jahrzehnte/Jahrhunderte später) ihren ebenfalls heidnischen Genossen versuchen glaubhaft zu machen !!!

שלום אבא
Schalom ABA

* FRAGEN und ANTWORT-POSTING bitte >> HIER << anklicken !

Weiterer Link von der >Forschungsstelle für jüdisches Recht< zum gleichen THEMA!

*************************************************************
GRUNDSATZ der kritischen Vernunft :
Wer wirklich an der Wahrheit Interesse hat, wird so verfahren,
dass er gerade Auffassungen, die er für besonders wichtig hält,
am schärfsten der kritischen Prüfung aussetzt !!!

*************************************************************


Zuletzt von ABA am Fr 25 Nov 2011, 00:56 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Neue Formatierung!)


_______ שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד _______
Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

______ Höre Israel JaHWeH unser GOtt ist > e i n z i g < ______
avatar
ABA
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten