Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Was ist Evangelium?
von Shomer Gestern um 06:08

» CHAT-THEMA: >Judeophobie< = Judenfeindlichkeit
von ABA Mi 21 Feb 2018, 21:22

» Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!
von Shomer Di 20 Feb 2018, 10:56

» Elia und Elisea
von Orlando So 18 Feb 2018, 09:33

» Zacharias Lukas 1,22
von Shomer Sa 17 Feb 2018, 15:54

» Haus Jakob & Kinder Israels - ist das dasselbe?
von ABA Fr 16 Feb 2018, 17:01

» Hast du einen Jüdischen Nachnamen?
von Moriah Fr 16 Feb 2018, 14:30

» Sauriersichtungen
von Shomer Do 15 Feb 2018, 14:55

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Do 15 Feb 2018, 01:17

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword Mi 14 Feb 2018, 18:48

Wer ist online?
Insgesamt sind 23 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 21 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua, Orlando

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Shomer am Fr 09 Apr 2010, 19:19

Auf Offtopic-Beiträge reagiere ich nicht.

Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 584
Deine Aktivität : 660
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von LöwenZahn4you am Fr 09 Apr 2010, 19:20

Vielleicht denkst du mal darüber nach....Ausserdem, meine Antwort geht sicher nicht am Thema vorbei
avatar
LöwenZahn4you
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 31
Deine Aktivität : 65
Dein Einzug : 21.03.10
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Shomer am Fr 09 Apr 2010, 20:04

Wenn du denken könntest, hättest du auf deine Postings verzichtet.

Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 584
Deine Aktivität : 660
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Elischua am Fr 09 Apr 2010, 20:27

Shomer bitte mäßige dich in deinem Ton! Du hast nicht das alleinige Wissen, und jeder darf zu dem Thema was schreiben! Sonst sperre ich das Thema! Und was soll da so Offtopic sein?


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2995
Deine Aktivität : 5425
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Eaglesword am Fr 09 Apr 2010, 22:34

Zur Sache, die Herrschaften, bitte!

Das Triften hatte einen intensiven Anfang, mit hoher Geschwindigkeit. 4. Tag wartete mit Sternen auf, demnach brauchten die Leuchtwolken auch nur so kurz, um sich weit genug zu entfernen. Ob das All nu einen Knall hatte oder nicht, wäre eine ganz andere Überlegung. Hier stelln wir uns lediglich den physikalisch möglichen Hergang des Ganzen vor. Und soo nah waren die Gaswolken auch wieder nicht... Schließlich musste ja der Gravitation wegen ein jeweiliger Sicherheitsabstand gewahrt werden. Eine Komponente allerdings machte das Licht vor dem Auftauchen der Sonne unumgänglich:
Die Pflanzen und Meerestiere (hier Korallen!) hätten ohne Licht niemals durchhalten können.
Erdrotation war von Anfang an gegeben, Abend/Morgen = neuer Tag.


Zuletzt von Eaglesword am Sa 10 Apr 2010, 11:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4161
Deine Aktivität : 4717
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Orlando am Fr 09 Apr 2010, 22:41

Und das Wort ist das Licht,der Anfang....
Licht Johannes 1,4;
Joh.8,12 ;Licht der Welt.

UND das Wort ist das ,, Licht,,..Joh.3,19;
Genesis 1,3;Joh.1,1; 1,4;... Joh.3,19; Joh 8,12;

Jesus das Wort , nach Paulus der Erstgeborene vor aller Schöpfung.
---
Aber wo ist das Licht des ersten Tages? Es kann kein mystisches Licht sein, ...
Es geht um das Licht des ersten Tages ,
(hat sicher mit den Gaswolken nichts zu tun.)
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 581
Deine Aktivität : 614
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Jetzt will ich dich Fragen, und du sollst mich lehren ...

Beitrag von ABA am Sa 10 Apr 2010, 05:49

שלום חמודים
Schalom ihr Lieben,

Die ANTWORT ist sooooo leicht .... ! ! !
Der/die TENACH gibt sie euch, denn ein . . .
> Wie und Warum tat es der SCHÖPFER –Baruch HaSchem- so oder so <
hatten in der Patriarchen-Zeit schon einmal 4 "FORUMS-TEILNEHMER " in ähnlicher Form !

Und der EWIGE – gepriesen sei sein Name – antwortete schon damals direkt aus dem > סערה < [ssara]
(SSARA ist vergleichbar mit einem USB-Kabel das Daten direkt aus dem INTERNET über einen
UMTS-Surf-Stick auf unseren Rechner leitet, damit wir alles nachher auf dem MONITOR ansehen können)
Das alte Lutherdeutsch versuchte dies damals mit dem Wort >STURMWIND< klar zu machen, über den GOtt
von seiner zeitlosen >Dimension< in unser zeitliches Leben einwirkte/redete.

... und der Urtext sagt dazu folgendes:
ויען-יהוה את-איוב מן הסערה ויאמר
מי זה מחשיך עצה במלין בלי-דעת
אזר-נא כגבר חלציך ואשאלך והודיעני
איפה היית בידי-ארץ הגד אם-ידעת בינה
מי-שם ממדיה כי תדע או מי-נטה עליה קו

_________________________________________________________________________________________________
Wer ist es denn hier, der seine Ahnungslosigkeit noch mit Worten ohne Verstand untermauern will !!!
Dann rüste dich mal, setz dich hin, hör zu und antworte mir:
ICH (der alles erschaffen hat) will dich fragen, und DU sollst mich (den Schöpfer aller Dinge) belehren !!!

WO warst du eigentlich damals als ich die Grundelemente des "sichtbaren" Universums ausarbeitete ?
Sag es , - sag es doch , wenn du Ahnung hast !?

WER hat das alles bis aufs Kleinste errechnet, wenn du´s weisst ! ?
Oder WER hat alles bis ins Detail geplant und entworfen ! ?
. . .

_________________________________________________________________________________________________
> 4, איוב לח - לט - מ < = JOB 38 - 39 - 40,4 , könnt ihr jetzt wenn erforderlich selbst weiterlesen.

Letztlich glauben wir in den relativ sehr spät "erzählten" Schöpfungsberichten, was die 6 Schöpfungstage betrifft, an eine > SPONTANSCHÖPFUNG < , im Gegensatz zu einer der "periodischen Schöpfungs" Theorie ! (so auch Wilder-Smith)

Und was die Logik der >SPONTANSCHÖPFUNG< betrifft, die sämtliche Theorien der Evolution, auch die der "göttlichen Evolution" in den Schatten stellt, brachte mir letzthin unser Mittelster JORAM (der Gewichtheber) mit seiner Spielerei am Computer wieder einen alten Vergleich in den Sinn.
Und zwar R. W. Faßbenders > WELT am DRAHT < !!!

____ ____________ ____________

Daraus möchte ich hier jetzt nur ein Vergleich bringen: Also wer Augen hat zum Lesen, der lese !

Stellt euch vor, wir leben hier in einem Computer-Programm, und das ausgefeilt mit allen Rafinessen.
Alle Grundfunktionen, alle Einstellungen, der ganze Ablauf bis aufs Detail ausgearbeitet.

WIR nun, nennen wir uns mal jetzt "fachlich" >> Integrierte Schaltkreise << kämen aus irgend einem Grunde auf die Idee, außerhalb unserer kompletten Programmierung über unsere HERSTELLUNG sowie über unsere digitale Umwelt uns Gedanken zu machen.

Wie ? hat der Programmierer dies in unserer WELT am DRAHT alles zusammengefasst.
Subdirektories, IF - THEN - ELSE Schleifen, Screen-Colorierung, Remarks, Random-files ja ganze MODULE!
Was war zuerst, wie die Reihenfolge:
Sonne - Mond - Licht - Bäume - Grünes - Wasser - Sterne - Spiralnebel - Lebewesen - und die in welcher Reihenfolge.
oder waren es letzlich alles schon fertige Programm-Module, die nur noch zusammen kopiert wurden, wobei es unerheblich für die Digitale Welt war, wann und was zu welchem Zeitpunkt der Programmierer alles zusammenfasste.
Funktioniert hatten die fertigen Programm-Module ja schon!
Nur noch am Ende >KOMPRESS< "drücken" ...
... und ab geht es !

WIR, die wir doch nur ein Teil eines UNIVERSAL - Programms sind, werden es in unserer Digitalen-Welt nie erfahren wie, wieso, weshalb, warum der oder die PROGRAMMIERER es wirklich gemacht haben.

Und damit wir in unserer Digitalen-Welt nicht ganz stupide herumirren hat der HAUPT-PROGRAMMIERER uns zumindest mal eine FAQ Datei in einer Sub-Direktorie abgespeichert, in der können wir nachschlagen.

_____ __________

>>> MEHR ABER AUCH NICHT <<< !!!!!!!!!!!

(und Widersprüche in dieser FAQ Datei werden wir immer finden, weil wir diesen "Gesamt-File" aufgrund unserer begrenzten Schaltkreises nicht erfassen können)

שלום אבא

Schalom ABA

PS:
also gibt es keinen Grund hier nörgelisch zu werden, denn entgegen der schöpferischen REALITÄT, wird unsere irdische ERKENNTNIS immer falsch sein!
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1428
Deine Aktivität : 2167
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Hiob38

Beitrag von LöwenZahn4you am Sa 10 Apr 2010, 06:06

Danke ABBA- vielleicht hilft der nachfolgende Text... der mir sehr gefällt.

guckst du hier

Die erste Rede des HERRN aus dem Wettersturm

38 1 Und der HERR antwortete Hiob aus dem Wettersturm und sprach:
2 Wer ist's, der den Ratschluss verdunkelt mit Worten ohne Verstand? 3 Gürte deine Lenden wie ein Mann! Ich will dich fragen, lehre mich!
4 Wo warst du, als ich die Erde gründete? Sage mir's, wenn du so klug bist! 5 Weißt du, wer ihr das Maß gesetzt hat oder wer über sie die Richtschnur gezogen hat? 6 Worauf sind ihre Pfeiler eingesenkt, oder wer hat ihren Eckstein gelegt, 7 als mich die Morgensterne miteinander lobten und jauchzten alle Gottessöhne?
8 Wer hat das Meer mit Toren verschlossen, als es herausbrach wie aus dem Mutterschoß, 9 als ich's mit Wolken kleidete und in Dunkel einwickelte wie in Windeln, 10 als ich ihm seine Grenze bestimmte mit meinem Damm und setzte ihm Riegel und Tore 11 und sprach: »Bis hierher sollst du kommen und nicht weiter; hier sollen sich legen deine stolzen Wellen!«?
12 Hast du zu deiner Zeit dem Morgen geboten und der Morgenröte ihren Ort gezeigt, 13 damit sie die Ecken der Erde fasste und die Gottlosen herausgeschüttelt würden? 14 Sie wandelt sich wie Ton unter dem Siegel und färbt sich bunt wie ein Kleid. 15 Und den Gottlosen wird ihr Licht genommen und der erhobene Arm zerbrochen werden.
16 Bist du zu den Quellen des Meeres gekommen und auf dem Grund der Tiefe gewandelt? 17 Haben sich dir des Todes Tore je aufgetan, oder hast du gesehen die Tore der Finsternis? 18 Hast du erkannt, wie breit die Erde ist? Sage an, weißt du das alles? 19 Welches ist der Weg dahin, wo das Licht wohnt, und welches ist die Stätte der Finsternis, 20 dass du sie zu ihrem Gebiet bringen könntest und kennen die Pfade zu ihrem Hause? 21 Du weißt es ja, denn zu der Zeit wurdest du geboren, und deine Tage sind sehr viel!
22 Bist du gewesen, wo der Schnee herkommt, oder hast du gesehen, wo der Hagel herkommt, 23 die ich verwahrt habe für die Zeit der Trübsal und für den Tag des Streites und Krieges? 24 Welches ist der Weg dahin, wo das Licht sich teilt und der Ostwind hinfährt über die Erde? 25 Wer hat dem Platzregen seine Bahn gebrochen und den Weg dem Blitz und Donner, 26 dass es regnet aufs Land, wo niemand ist, in der Wüste, wo kein Mensch ist, 27 damit Einöde und Wildnis gesättigt werden und das Gras wächst? 28 Wer ist des Regens Vater? Wer hat die Tropfen des Taus gezeugt? 29 Aus wessen Schoß geht das Eis hervor, und wer hat den Reif unter dem Himmel gezeugt, 30 dass Wasser sich zusammenzieht wie Stein und der Wasserspiegel gefriert?
31 Kannst du die Bande des Siebengestirns zusammenbinden oder den Gürtel des Orion auflösen? 32 Kannst du die Sterne des Tierkreises aufgehen lassen zur rechten Zeit oder die Bärin samt ihren Jungen heraufführen? 33 Weißt du des Himmels Ordnungen, oder bestimmst du seine Herrschaft über die Erde?
34 Kannst du deine Stimme zu der Wolke erheben, damit dich die Menge des Wassers überströme? 35 Kannst du die Blitze aussenden, dass sie hinfahren und sprechen zu dir: »Hier sind wir«? 36 Wer gibt die Weisheit in das Verborgene? Wer gibt verständige Gedanken? 37 Wer ist so weise, dass er die Wolken zählen könnte? Wer kann die Wasserschläuche am Himmel ausschütten, 38 wenn der Erdboden hart wird, als sei er gegossen, und die Schollen fest aneinander kleben?
39 Kannst du der Löwin ihren Raub zu jagen geben und die jungen Löwen sättigen, 40 wenn sie sich legen in ihren Höhlen und lauern in ihrem Versteck? 41 Wer bereitet dem Raben die Speise, wenn seine Jungen zu Gott rufen und irrefliegen, weil sie nichts zu essen haben?

Ijob/Hiob 39
1 Weißt du die Zeit, wann die Gämsen gebären, oder hast du aufgemerkt, wann die Hirschkühe kreißen? 2 Zählst du die Monde, die sie erfüllen müssen, oder weißt du die Zeit, wann sie gebären? 3 Sie kauern sich nieder, werfen ihre Jungen und werden los ihre Wehen. 4 Ihre Jungen werden stark und groß im Freien und gehen davon und kommen nicht wieder zu ihnen.
5 Wer hat dem Wildesel die Freiheit gegeben, wer hat die Bande des Flüchtigen gelöst, 6 dem ich die Steppe zum Hause gegeben habe und die Salzwüste zur Wohnung? 7 Er verlacht das Lärmen der Stadt, die Schreie des Treibers hört er nicht; 8 er durchstreift die Berge, wo seine Weide ist, und sucht, wo es grün ist.
9 Meinst du, der Wildstier wird dir dienen wollen und wird bleiben an deiner Krippe? 10 Kannst du ihm das Seil anknüpfen, um Furchen zu machen, oder wird er hinter dir in den Tälern den Pflug ziehen? 11 Kannst du dich auf ihn verlassen, weil er so stark ist, und überlässt du ihm, was du erarbeitet hast? 12 Kannst du ihm trauen, dass er dein Korn einbringt und in deine Scheune sammelt?
13 Der Fittich der Straußin hebt sich fröhlich; aber ist's ein Gefieder, das sorgsam birgt? 14 Lässt sie doch ihre Eier auf der Erde liegen zum Ausbrüten auf dem Boden 15 und vergisst, dass ein Fuß sie zertreten und ein wildes Tier sie zerbrechen kann! 16 Sie ist so hart gegen ihre Jungen, als wären es nicht ihre; es kümmert sie nicht, dass ihre Mühe umsonst war. 17 Denn Gott hat ihr die Weisheit versagt und hat ihr keinen Verstand zugeteilt. 18 Doch wenn sie aufgescheucht wird, verlacht sie Ross und Reiter.
19 Kannst du dem Ross Kräfte geben oder seinen Hals zieren mit einer Mähne? 20 Kannst du es springen lassen wie die Heuschrecken? Schrecklich ist sein prächtiges Schnauben. 21 Es stampft auf den Boden und freut sich, mit Kraft zieht es aus, den Geharnischten entgegen. 22 Es spottet der Furcht und erschrickt nicht und flieht nicht vor dem Schwert. 23 Auf ihm klirrt der Köcher und glänzen Spieß und Lanze. 24 Mit Donnern und Tosen fliegt es über die Erde dahin und lässt sich nicht halten beim Schall der Trompete. 25 Sooft die Trompete erklingt, wiehert es »Hui!« und wittert den Kampf von ferne, das Rufen der Fürsten und Kriegsgeschrei.
26 Fliegt der Falke empor dank deiner Einsicht und breitet seine Flügel aus, dem Süden zu? 27 Fliegt der Adler auf deinen Befehl so hoch und baut sein Nest in der Höhe? 28 Auf Felsen wohnt er und nächtigt auf Zacken der Felsen und steilen Klippen. 29 Von dort schaut er aus nach Beute, und seine Augen sehen sie von ferne. 30 Seine Jungen gieren nach Blut, und wo Erschlagene liegen, da ist er.

Hiobs erste Antwort an den HERRN
40 1 Und der HERR antwortete Hiob und sprach: 2 Wer mit dem Allmächtigen rechtet, kann der ihm etwas vorschreiben? Wer Gott zurechtweist, der antworte!
3 Hiob aber antwortete dem HERRN und sprach: 4 Siehe, ich bin zu gering, was soll ich antworten? Ich will meine Hand auf meinen Mund legen. 5 Einmal hab ich geredet und will nicht mehr antworten, ein zweites Mal geredet und will's nicht wieder tun.
avatar
LöwenZahn4you
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 31
Deine Aktivität : 65
Dein Einzug : 21.03.10
Wie alt bist du : 68

Nach oben Nach unten

Du musst den Menschen aufs MAUL schauen; sagte schon Dr. M.Luther

Beitrag von ABA am Sa 10 Apr 2010, 12:09

שלום שן-הארי בשבילך
Schalom LöwenZahn4you,

Ich habe in Kurzfassung den folgenden Hiob 38 - 40.1 Text aus bestimmten Gründen ins modernere Deutsch übersetzt:

Wer ist es denn hier, der seine Ahnungslosigkeit noch mit Worten ohne Verstand untermauern will !!!
Dann rüste dich mal, setz dich hin, hör zu und antworte mir:
ICH (der alles erschaffen hat) will dich fragen, und DU sollst mich (den Schöpfer aller Dinge) belehren !!!

WO warst du eigentlich damals als ich die Grundelemente des "sichtbaren" Universums ausarbeitete ?
Sag es , - sag es doch , wenn du Ahnung hast !?

WER hat das alles bis aufs Kleinste errechnet, wenn du´s weisst ! ?
Oder WER hat alles bis ins Detail geplant und entworfen ! ?
. . . [dto.]
Weil unsere Kinder und auch die Jugend von heute sich unter ...

... Gürte deine Lenden wie ein Mann!
... lobten und jauchzten alle Gottessöhne?
... den Ratschluss verdunkelt mit Worten ohne Verstand?
... herausbrach wie aus dem Mutterschoß,
... auf dem Grund der Tiefe gewandelt?
... ihr Licht genommen und der erhobene Arm zerbrochen werden.
... Seine Jungen gieren nach Blut, und wo Erschlagene liegen,
... mit dem Allmächtigen rechtet, kann der ihm etwas vorschreiben?


kaum etwas oder sogar garnichts vorstellen können!

Deshalb kommt es auch immer zu einem solchen Auslegungs-Geplänkel.
Und an dieser Stelle muss ich einmal Dr. Luther Recht geben ! (was ich sehr selten tue)
> Wir müssen dem VOLK auf das MAUL schauen, damit sie GOttes Wort wohl recht verstünden <
Die ÜBERSETZUNGS-Schriften (Bibel) müssen immer wieder neu überarbeitet werden,
damit sie der nicht Hebräer richtig versteht!

Wir haben im Hebräischen nicht die Schwierigkeit. Obwohl alles in Althebräisch steht, können wir
durch unsere Muttersprache IWRIT fast alles sofort und richtig verstehen.
Leider tun sich die ÜBERSETZER in andere Sprachen schwer, die alten Zöpfe abzuschneiden!
Deshalb kommt es zu diesem unverständlichen Hin und Her bei den einfachsten hebräischen Begriffs-Verständnis!

Licht - Helle ; Tag - Jom - Abschnitt ; Elef - 1000 - Gerüstete ; Füße bedecken - Scheißen (Entschuldigung! aber ist ist halt so)

JEDOCH jetzt nicht wieder das Thema von Schomer verzetteln:

Es gibt nunmal viele Ausführungen im TENACH die wir rein von der menschlichen Natur aus NIE verstehen werden.
Deshalb sollen wir einige Unverständlichkeiten für sich stehen lassen.

Sie sind nämlich nicht für die > EWIGKEIT < notwendig !!!

Eher erklärt eine Kuckucksuhr wie sie ihr Urmacher angefertigt hat !

שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1428
Deine Aktivität : 2167
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.

Beitrag von Orlando am So 11 Apr 2010, 15:32

2. Mose 34,29:
Da nun Mose vom Berge Sinai ging, hatte er die zwei Tafeln des
Zeugnisses in seiner Hand und wußte nicht, daß die Haut seines
Angesichts glänzte davon, daß er mit ihm geredet hatte.

2. Mose 34,30: Und da Aaron und alle Kinder Israel sahen, daß die Haut seines Angesichts glänzte, fürchteten sie sich, zu ihm zu nahen.
2. Mose 34,35: so sahen dann die Kinder Israel sein Angesicht an, daß die Haut seines Angesichts glänzte; so tat er wieder die Decke auf sein Angesicht, bis er wieder hineinging, mit ihm zu reden.

Bei Erscheinungen von Engeln...Lichtgestallt,Daniel, Lukas,...


Zuletzt von Orlando am So 11 Apr 2010, 15:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 581
Deine Aktivität : 614
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten