Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 18 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 16 Gäste :: 1 Suchmaschine

CorinNa, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?

Beitrag von Eaglesword am Sa 06 Jan 2018, 15:32

Ihr lieben Mitlernenden, ein kleines Anmerklein habe ich beizusteuern: "dem Satan übergeben" ist in dem Kontext kein Voodoo-Fluch, sondern spricht eine juristische Handlung an, einen Täter dem Staatsanwalt bzw. der Anklage auszuliefern. Auf Inzest steht im Tanach der Tod. Ergo ist auch ein Christ aufgrund solch einer Tat zu eliminiern.

Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Deine Beiträge : 4323
Dein Einzug : 12.10.09

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?

Beitrag von Karlheinz am Sa 06 Jan 2018, 19:04

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:
Ihr lieben Mitlernenden, ein kleines Anmerklein habe ich beizusteuern: "dem Satan übergeben" ist in dem Kontext kein Voodoo-Fluch, sondern spricht eine juristische Handlung an, einen Täter dem Staatsanwalt bzw. der Anklage auszuliefern. Auf Inzest steht im Tanach der Tod. Ergo ist auch ein Christ aufgrund solch einer Tat zu eliminier
Ist das auch wie beim Ehebruch wo es schon in Gedanken anfängt?
avatar
Karlheinz
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 34
Deine Aktivität : 18
Dein Einzug : 17.07.17
Wie alt bist du : 50

Nach oben Nach unten

Re: Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?

Beitrag von Eaglesword am Sa 06 Jan 2018, 19:27

Ehebruch ist im Tanach ebenfalls eine Straftat.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4323
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?

Beitrag von Karlheinz am Sa 06 Jan 2018, 19:52

das weis ich nur wie ist es bei kindern als kleines kind begerte ich meine schwester keine ahnung warum darum fragte ich
avatar
Karlheinz
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 34
Deine Aktivität : 18
Dein Einzug : 17.07.17
Wie alt bist du : 50

Nach oben Nach unten

Re: Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?

Beitrag von Lopileppe am Sa 06 Jan 2018, 20:58

Wir weichen zwar vom Thema ab Karl-Heinz,
Dennoch du warst noch ein kleines Kind , also unter 12 etc.


Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
avatar
Lopileppe
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 279
Deine Aktivität : 123
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 43

Nach oben Nach unten

Re: Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?

Beitrag von Orlando am So 07 Jan 2018, 13:47

Schalom
Die Heiden glauben an das jüdische Evangelium ,sie halten die Juden für glaubhaft,deshalb der glaube an Bethlehem,und  das ohne Paulus, Matthäus und Lukas die ersten Zwei Kapitel reichen schon.
Joh.12,44...Wer an mich glaubt ,der glaubt nicht an mich ,sondern an dem der mich gesandt hat.
Schalom
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 611
Deine Aktivität : 599
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?

Beitrag von Shomer am So 07 Jan 2018, 15:19

Eaglesword
Ihr lieben Mitlernenden, ein kleines Anmerklein habe ich beizusteuern: "dem Satan übergeben" ist in dem Kontext kein Voodoo-Fluch, sondern spricht eine juristische Handlung an, einen Täter dem Staatsanwalt bzw. der Anklage auszuliefern. Auf Inzest steht im Tanach der Tod. Ergo ist auch ein Christ aufgrund solch einer Tat zu eliminiern.
Werter Eaglesword,

deinen Punkt sehe ich ebenso, da mir der "Satan" als Verkläger ebenso bekannt ist. Allerdings wäre es das Mindeste von Pfarrern, Pastoren, Predigern usw., diesen Sachverhalt deutlich zu lehren und nicht ein personifiziertes Böses aus ihm zu machen. Unser Pastor konnte lügen und dabei rot werden; von da unten sah das ja niemand. Er behauptete nämlich mehrfach: "Der Satan ist ein besiegter Feind". Andere Pastoren sagten mir: "Wir lehren nicht über Satan; wir wollen ihm nämlich keine Ehre antun."

Allerdings habe ich beim Satan grundsätzlich meine Bedenken und es kommt nicht darauf an, was über "ihn" gelehrt wird: Ob personifiziertes Böses oder Verkläger (der Brüder) ist völlig egal: Satan gibt es nicht so, wie er gelehrt wird. Mir fiel nämlich auf, dass sich JHWH mitunter als Satan betätigt; und dieser oberste Richter braucht keinen Verkläger; sonst brauchten wir ja auch einen Fürsprecher "Jesus". Aber das mit dem Voodoo-Fluch hat mit gefallen  Supi .
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Re: Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?

Beitrag von Elischua am So 07 Jan 2018, 15:30

Schalom ihr Lernenden und Suchenden,

hier mal eine Aufklärung über Satan wer dieser eigentlich ist. Satan ist kein Name, sondern eine Bezeichnung - Berufung.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]mehr davon und [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] !


 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua) [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3117
Deine Aktivität : 5591
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?

Beitrag von Lopileppe am So 07 Jan 2018, 21:11

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:


Allerdings habe ich beim Satan grundsätzlich meine Bedenken und es kommt nicht darauf an, was über "ihn" gelehrt wird: Ob personifiziertes Böses oder Verkläger (der Brüder) ist völlig egal: Satan gibt es nicht so, wie er gelehrt wird.Mir fiel nämlich auf, dass sich JHWH mitunter als Satan betätigt; und dieser oberste Richter braucht keinen Verkläger; sonst brauchten wir ja auch einen Fürsprecher "Jesus". Aber das mit dem Voodoo-Fluch hat mit gefallen  Supi .

Genau das von mir fett gedruckte aus deiner Antwort Shomer ist mir auch schon ab und zu aufgefallen.
Nur allzu laut sollte man das auch nicht grad sagen , wer weiß , sonst St. man ja gleich wieder ein Ketzer wie früher, nur weil man eine andere Auffassung vertritt.


Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
avatar
Lopileppe
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 279
Deine Aktivität : 123
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 43

Nach oben Nach unten

Re: Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?

Beitrag von Shomer am So 07 Jan 2018, 23:19

Schalom Eaglesword,

Juden werden mich kaum als Ketzer bezeichnen, da aber die "allein wahren Gläubigen" die größten Ketzer sind und Scheiterhaufen zurzeit nicht in Betrieb sind, muss ich mir keine Sorgen machen. Übrigens hätte ich gern von diesen Pseudo-Wahrheitsgläubigen gewusst, warum dieselbe Begebenheit JHWH und dem christlichen, personifizierten Bösen gleichzeitig zugeschrieben wird:
2. Samuel 24:1-14 Elbf. Und der Zorn Jahwes entbrannte abermals wider Israel; und er reizte David wider sie, indem er sprach: Gehe hin, zähle Israel und Juda! 2 Da sprach der König zu Joab, dem Heerobersten, der bei ihm war: Gehe doch umher durch alle Stämme Israels, von Dan bis Beerseba, und musterte das Volk, damit ich die Zahl des Volkes wisse. (....) 14 Und David sprach zu Gad: Mir ist sehr angst! Mögen wir doch in die Hand Jahwes fallen, denn seine Erbarmungen sind groß; aber in die Hand der Menschen laß mich nicht fallen!
1. Chronik 21:1-13 Elbf. Und Satan stand auf wider Israel und reizte David an, Israel zu zählen. 2 Da sprach David zu Joab und zu den Obersten des Volkes: Gehet hin, zählet Israel von Beerseba bis Dan; und berichtet mir, damit ich ihre Zahl wisse. (....) 13 Und David sprach zu Gad: Mir ist sehr angst! Möge ich doch in die Hand Jahwes fallen, denn seine Erbarmungen sind sehr groß; aber in die Hand der Menschen laß mich nicht fallen!
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 732
Deine Aktivität : 724
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 66

Nach oben Nach unten

Re: Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?

Beitrag von Lopileppe am Mo 08 Jan 2018, 07:11

Wie wär es mit einem Übersetzungsfehler in Bezug auf die beiden Verse ?
Oder mehr noch : es darf nicht sein, also wurde fleißig versucht zu redigieren. Ja du hörst richtig , da wollte jemand den Text ändern , ( soll es ja schon immer solche Schlingel gegeben haben ) nur hat dieser nicht die andere verszeile gekannt. Somit kommt ggf. Ein unwissender in frage und das ursprüngliche textfragment sollte wohl einer ominösen Bücherverbrennung zum Opfer fallen.
Oder die 2. die einfachere Variante: JHWH tritt als Anwalt auf.
Zweck ist aus der Aussage des Gad ja ersichtlich.


Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
avatar
Lopileppe
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 279
Deine Aktivität : 123
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 43

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten