Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Ihn kennen...
von CorinNa Gestern um 16:23

» Klassik mit Moderne = Klasse!
von Eaglesword Sa 18 Jan 2020, 13:37

» Wer und was ist ein Messias?
von Elischua Fr 17 Jan 2020, 12:31

» Wofür bist Du JAHWE dankbar?
von Eaglesword Di 07 Jan 2020, 13:16

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Mo 06 Jan 2020, 02:40

» Schabat-Lesung פרשה ו הפטרה
von Elischua Sa 04 Jan 2020, 09:32

» Weitere schöne Lieder!
von Eaglesword Fr 03 Jan 2020, 20:30

» Renommierter Psychiater bestätigt: Deutsche Spitzenpolitiker psychisch gestört
von Elischua Fr 03 Jan 2020, 08:18

» tierische Kommunikation
von Eaglesword Do 02 Jan 2020, 20:24

» Sollen Juden SYLVESTER feiern
von Eaglesword Mi 01 Jan 2020, 01:10

Wer ist online?
Insgesamt sind 35 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 33 Gäste :: 1 Suchmaschine

CorinNa, Elischua

Der Rekord liegt bei 295 Benutzern am Di 19 Nov 2019, 23:33
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!


Gesamtbesucher
Besucherzaehler
Ab 14.12.2019

Neue Lutherbibel: Positiverer Blick auf Judentum!

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Neue Lutherbibel: Positiverer Blick auf Judentum! - Seite 2 Empty Re: Neue Lutherbibel: Positiverer Blick auf Judentum!

Beitrag von Orlando am Sa 04 März 2017, 23:23

Beim Antwortposten ist hier leider ein FEHLER unterlaufen !!!

Vielleicht kann man ORLANDOs Posting nochmal wiederholen !


Entschuldigung !!!
Euer ABA

War fast zeitgleich da  wollte es schnell noch kopieren
 etwas hab uich schon geschrieben
http://weisnicht.forumieren.com/t262-andraas-messias#689
bis später
Der Prophet Ezechiel wird von Jahwe angesprochen und der Prophet schattet
hier in dieser Geschichte den Messias voraus.37,1-14;


Zuletzt von Orlando am Mi 08 März 2017, 20:00 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Orlando
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 641
Deine Aktivität : 590
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Neue Lutherbibel: Positiverer Blick auf Judentum! - Seite 2 Empty Re: Neue Lutherbibel: Positiverer Blick auf Judentum!

Beitrag von ABA am So 05 März 2017, 14:14

Schalom ihr Lieben, שלום יקירים
Schalom Orlando, שלום אורלנדו

Bezüglich des besagten Ben-Adam > בן אדם < , gehen wir am besten von der Realität der hebräischen Sprache aus;
denn Ben-Adam בן אדם bedeutet nichts anderes als:
>> Mensch (als ein personelles Wesen) <<
dagegen nennt man den Mensch im Allgemein-Begriff > אנוש < [anusch]
und in der Mehrzahl >MENSCHEN<, das bekannte > אנשים < [anaschim] !

Psalm 8,5 schrieb:מָה אֱנוֹשׁ כִּי תִזְכְּרֶנּוּ וּבֶן אָדָם כִּי תִפְקְדֶנּוּ
Was ist der Mensch, dass seiner du gedenkst des Menschen Kind, dass du sein achtest?

und das war es auch schon seit Urzeiten der הכתב העברי הקדום [Paläo-Hebräischen-Schreibweise] !!!

Die Griechen (genauer gesagt: >hellenistische Juden<) verwendeten in der LXX den Ausdruck für Ben-Adam בן אדם = ὁ υἱὸς τοὺ ἀνθρώπου [Sohn des Menschen]. Diesen Begriff, den die heidnischen Christen später für ihren JeSus Christus verwendeten, war aus diesem Grunde schon immer eine zentrale Streitfrage mit weitreichenden Folgen für die christliche Theologie in der JeSus-Forschung.


_שלום אבא
Schalom ABA
_זאב ברנובסקי
Zeev Baranowski
ABA
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1548
Deine Aktivität : 2374
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 70

https://www.youtube.com/embed/7yhpfLojxUA

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten