Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Flughafen Denver - sehr fragwürdig!!
von Karlheinz Mo 15 Jan 2018, 10:16

» alles UFO oder was?
von Eaglesword So 14 Jan 2018, 20:45

» Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?
von Shomer Sa 13 Jan 2018, 22:31

» Bibel-Portal
von Shomer Fr 12 Jan 2018, 10:08

» Klassik mit Moderne = Klasse!
von Eaglesword Do 11 Jan 2018, 20:08

» Hast du einen Jüdischen Nachnamen?
von Karlheinz Do 11 Jan 2018, 16:40

» Israel Ja - Palästina Nein!
von Eaglesword Do 11 Jan 2018, 16:21

» Angebliche Prophezeiungen über Rabbi Jeschua dem Sohn Josefs
von Shomer Mi 10 Jan 2018, 06:42

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mo 08 Jan 2018, 20:24

» Eine mögliche Lösung für die Zweistaatenlösung:
von Shomer Mo 08 Jan 2018, 09:12

Wer ist online?
Insgesamt sind 21 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 19 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua, Karlheinz

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

War Jeschua verheiratet? ... >JA<

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: War Jeschua verheiratet? ... >JA<

Beitrag von Eaglesword am Mo 19 Sep 2016, 14:47

das bedeutet: Wenn schon frühe Christen von Jeschua und Mirjam als Ehepaar ausgingen, so ist es wahrscheinlicher als man bisher dachte.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4135
Deine Aktivität : 4712
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: War Jeschua verheiratet? ... >JA<

Beitrag von ABA am Mo 19 Sep 2016, 18:40

Das stimmt Eaglesword, und die heidnische "Verschleierungstechnik", auf die das Christentum aufgebaut wurde, ist bis heute noch eine dogmatische Glaubensgrundlage. Deshalb benötigt die Christenheit eine wahrhaftige dogmatische Reformation!

Als Motiv schlage ich vor:
Zurück zu den Wurzeln des Hauses ISRAEL !!!

Die wahren gläubigen und entschiedenen Christen, die naturgemäß auch "pro-israelitisch" eingestellt sind, sollten sich baldigst von unserer jüdischen השכלה (haskalah) = AUFKLÄRUNG auch aufklären lassen. Ansonsten zieht der Messias und das Messianische Reich an ihnen vorbei, und keiner merkt etwas.
Hinweg mit den alten Zöpfen der Heiden-Dogmatik! 'weg mit den charismatischen Heilsplänen! 'weg mit den Trinitäts- und Gottessohn-Flausen! Runter mit den Vatikan-Kitteln! Abwischen der kompletten Scheinheiligkeit! Überarbeiten des gesamten christlichen Schrifttums und ausmerzen der klerikalen Lügen! Reformierung in eine christlich-progressive Richtung!!!
Ran- an den jüdisch/israelitischen "Rockzipfel", und dann gemeinsam das messianische Reich gestalten!

(hatte ich allerdings leider schon in anderen Foren mir damit die Tastatur fusselig geschrieben)

Schalom ABA
Zeev Baranowski
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1389
Deine Aktivität : 2133
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: War Jeschua verheiratet? ... >JA<

Beitrag von Eaglesword am Mo 19 Sep 2016, 19:48

Seufz... Wie du mir aus dem Inneren sprichst! Unsere Arbeit hier im Forum wird weiterhin Vielen zur Erleuchtung und Lebenshilfe, für das ist es geboren worden. Möge Elohim es mehren, so dass weitere solcher Einrichtungen entstehn (ohne gegen einander zu konkurrieren)! Das wünschen wir uns von Herzen.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4135
Deine Aktivität : 4712
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: War Jeschua verheiratet? ... >JA<

Beitrag von Lopileppe am Mo 19 Sep 2016, 20:26

Schalom ABA  und eaglesword, 
Ihr sprecht aus, was ich schon oft dachte. 
Ja Aufklärung muß sein. Auch wenn dabei alte Zöpfe fallen sollten.


Lobt den HERRN, alle Nationen! Rühmt ihn alle
Völker!
Denn mächtig über uns ist seine Gnade! Die Treue des HERRN währt
ewig! Hallelujah! Ps.117
avatar
Lopileppe
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 126
Deine Aktivität : 86
Dein Einzug : 11.11.10
Wie alt bist du : 42

Nach oben Nach unten

Re: War Jeschua verheiratet? ... >JA<

Beitrag von Orlando am Sa 24 Sep 2016, 13:20

Schalom
 
Das jüdische Evangelium und die Paulusbriefe sind  älter und unabhängig von der Trinität zu lesen.
Die geschichtliche Reihenfolge im Gespräch über den Sohn G-ttes  bitte beibehalten.
http://weisnicht.forumieren.com/t243-genesis-27-psalm-27
Thema G-ttessohn wird weiter bearbeitet....Flausen....

Der Vatikan ohne jüdischen Rockzipfel undenkbar.
 
Schalom
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 565
Deine Aktivität : 621
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: War Jeschua verheiratet? ... >JA<

Beitrag von ABA am Sa 24 Sep 2016, 16:40

Schalom Orlando,

du bemerkst:

Das jüdische Evangelium und die Paulusbriefe sind  älter und ...
dazu meine Anmerkung:
Es gibt leider kein jüdisches Evangelium. In Anlehnung an die Lehre des Rabbi Jeschua BarJosef kennen wir schriftlich nur die Lehren von הלל הזקן = Hillel HaSaken; dessen ישיבה  Jeschiwah (Torah-Schule) auch die Grundlage für Jeschuas Lehre war. Ebenso die יחד  -  איסיים Jachad (Essener).
... und bezüglich שָׁאוּל  -  Παῦλος Schaul (also Paulus) dürfen wir mittlerweile gelernt haben, dass so gut wie nichts davon auch von Paulus stammt. Es sind vorwiegend Dichtungen des heidnischen und somit antijudaistisch eingestellten Christentums, die leider nur auf ein Körnchen Überlieferungen der נוצרים Nozrim beruhen.

Schalom ABA
Zeev Baranowski
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1389
Deine Aktivität : 2133
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: War Jeschua verheiratet? ... >JA<

Beitrag von Orlando am Mo 26 Sep 2016, 07:14

Schalom

Lieber ABA
Kenn leider  keinen Hillel HaSaken; und das  Evangelium kann man eben nur jüdisch  lesen wenn es um den Sohn G-ttes geht und NICHT anders.
Das Ev des 1.Jahrhunderts ist NICHT trinitarisch geschrieben und das muß man auch hier im Forum bemerken.

Die Trinität gehört NICHT  in das Evangelium des 1.Jahrhunderts geschichtlich betrachtet.   Item
Das Evangelium ist jüdisch.

Das  jüdische Evangelium die Zeit vor der Auferstehung ist ABA r ganz sicher ohne TRI..u. kan.. http://weisnicht.forumieren.com/t247-evangelium#667

Jeremia ist der Zeit voraus. Ezechiel  39,27,  Offb.21,3.
 Das Ev.und Jeremia 30,9 ist ausreichend. Der Messias ersteht aus dem Haus Jakob-David.
Matthäusevangelium 1,18-25.u .Luk. 1,33;
und David,seinem  König,den ich ihm erstehen lasse.   ..Vers 9und !0 David Jakob Israel Messias.
HEUTE
Der Messias wurde von Juden und Heiden vor dem Evangelium
 erkannt Mt.16,20-Mt.4,16; - Joh.10,40-42,
Wo sind die Juden die an ihn glaubten zur Zeit vor dem Evangelium ?
Das Evangelium ist für uns  eine jüdische Kindergeschichte , Kinder Religion.
Man liest  jüdische  Geschichte,HEUTE sagt man Evangelium dazu.


Der ,,Rockzipfel,,ist  uns verloren gegangen in den Ereignissen dieser Zeit.

Die Juden haben den Messias vor den Heiden erkannt. Joh.1,34-41;Es gebe sonst kein Evangelium.

Lese noch ein bischen.(Sonntag 2. Okt. 2016)
Jeremia ist seiner Zeit voraus 31 ,8;Seht,ich bringe sie heim  aus dem Nordland /und sammle sie von den Enden der Erde
Römer 11,2 - 24 ist in diesen Sinne,- 15,10
 Schalom
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 565
Deine Aktivität : 621
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten