Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Flughafen Denver - sehr fragwürdig!!
von Karlheinz Mo 15 Jan 2018, 10:16

» alles UFO oder was?
von Eaglesword So 14 Jan 2018, 20:45

» Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?
von Shomer Sa 13 Jan 2018, 22:31

» Bibel-Portal
von Shomer Fr 12 Jan 2018, 10:08

» Klassik mit Moderne = Klasse!
von Eaglesword Do 11 Jan 2018, 20:08

» Hast du einen Jüdischen Nachnamen?
von Karlheinz Do 11 Jan 2018, 16:40

» Israel Ja - Palästina Nein!
von Eaglesword Do 11 Jan 2018, 16:21

» Angebliche Prophezeiungen über Rabbi Jeschua dem Sohn Josefs
von Shomer Mi 10 Jan 2018, 06:42

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mo 08 Jan 2018, 20:24

» Eine mögliche Lösung für die Zweistaatenlösung:
von Shomer Mo 08 Jan 2018, 09:12

Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 17 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua, Karlheinz

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Hatten die Juden Schuld am Tod von Jesus?

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Hatten die Juden Schuld am Tod von Jesus?

Beitrag von Orlando am Do 18 Aug 2016, 12:28

Schalom ABA peppone und Eagle  !


Aus dem Schulbuch
Der Jahwe Engel
Das wird der Bund sein, den ich nach diesen Tagen mit ihnen schließe - / spricht der Herr: Ich lege meine Gesetze in ihr Herz / und schreibe sie in ihr Inneres;
Wir sind diesem Bund noch hinten nach
das liegt wohl an der antiken Kritik,
es braucht Zeit bis sich das gedanklich festigt der neue Bund.

Item es sind die Paulusbriefe sagte mal mein Lehrer...vor langer Zeit.
Das Evangelium kann man nur jüdisch lesen nach den Grundlagen der Thora Tanach und die Paulusbriefe .....

Schalom

PS: Nur annehmen das die Schrift gelesen wird ist zu wenig.
Rockzipfel
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 565
Deine Aktivität : 621
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Hatten die Juden Schuld am Tod von Jesus?

Beitrag von ABA am Do 18 Aug 2016, 14:14

Schalom Orlando,
der Ursprung der Evangelien ist zwar "historisch" gesehen jüdisch, die Abfassung wurde allerdings mit dem 'heidnisch-christlichen Stift' verfasst. Wenn jedoch, lieber Orlando, wir das sog. "NT" jüdisch lesen sollen, was wir sogar sehr gut können, dann werden erst einmal grundsätzlich alle heiden-christliche Dogmen und "Wahrheiten" konsequent über Bord geworfen.


Jeschua BarJosef, (welches der korrekte Name von dem christlichen JeSus ist) war ...

  • ... nicht ein Sohn GOttes, sondern der gleiche "GOttes-Sohn" wie wir ALLE es sind!
  • ... nicht der prophezeite MESSIAS, sondern hatte nur den "Messianischen Auftrag", den er sehr gut ausführte!
  • ... nicht eine Person eines "Dreieinigen-Gottes"; weil ein solch heidnisches "Götzen-Ensemble" auch nur zu den Heiden passt!
  • ... nicht eine Reinkarnation eines von der Götterwelt Auserwählten. Dies überlassen wir Horus, Zeus, Jupiter, Odin, Chrischna und Kollegen! Jeschua war ein einfacher normaler "menschlicher" Sohn von Josef und Miriam aus Galil, geboren in Nazareth!
  • ... /wurde nicht von "den Juden" und dem "Judas" (man bemerke den Anti-Judaismus in diesen  Ausdrücken) veraten und 'verkauft', sondern seine Volksgenossen versuchten ihn vor der bevorstehenden römischen Verhandlung wegen >CRIMEN LAESAE MAJESTATIS< von der Todesstrafe zu retten !!!
  • ... /hat seinen Kreuzestod nicht "den Juden" (man bemerke wieder den Anti-Judaismus in diesem  Ausdruck) zu verdanken! Sondern wurde von den Römern wegen besagter Majestätsbeleidigung, also wegen Anmaßung einer Königswürde, verurteilt und hingerichtet.
  • SIEHE: >Der PROZESS<

Also denn:
@Orlando schrieb:Lieber Eagle lese das Evangelium jüdisch und NICHT heidnisch.
Deshalb, lieber Orlando, lesen wir "das Evangelium" auch jüdisch; und zwar so, wie ich es u.a. vorher oben "ent-dogmaisiert" vom heidnischen Christentum beschrieben habe!

weiterhin:
@Orlando schrieb:Paulus gibt Antwort auf den Bund nach diesen Tagen
Auch hier wieder ganz klar unsere jüdische Ansicht:

Nicht alles was wir von PAULUS lesen, muss auch von PAULUS stammen !!!

wie z.B.: > Die "göttliche" Verwerfung unsere jüdischen Volkes<

Schalom ABA
ZeevBaranowski
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1389
Deine Aktivität : 2133
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Hatten die Juden Schuld am Tod von Jesus?

Beitrag von Orlando am Do 18 Aug 2016, 21:04

Schalom ABA


Man bekommt in der Schule unbemerkt eine jüdische Vorschulung Bereschit 3,14  und der Löwe von Juda
OHNE Dreiheit.Galata 3,14 damit  der Segen Abrahams auch den Heiden zuteil wird.
Es ist gut wenn man beim lesen heidnische Gedanken über Bord werfen kann.Galata 4,8 ...Götter die in Wirklichkeit keine sind,es geht dabei ja nichts verloren.Denn Horos lassen wir wo er ist ,er kann im Schattenreich sein dasein ausleben ohne das er uns stört.
Galata 4,8-11; wird aber schnell vergessen  und man fällt bald  zu den alten Elementarmächten zurück.
Paulus sagt in Vers 11...fürchte,-habe mich vergeblich um euch bemüht.
Kehrt NICHT zu den alten G-ttern der Antike zurück.
Lasst euch bei Diskussionen die unwirklichen Götter der Antike nicht in den Mund legen.
Nicht alles was als heidnisch betrachtet wird muß deshalb heidnisch sein.
Denke dabei eben auch an den Sohn G-ttes als Erstgeborener vor aller Schöpfung durch den Jahwe die Welt geschaffen hat.
Die Engel wurden ja auch von Jahwe geschaffen ,er ruft sie nach ihrer Zahl hervor .
Eine Schöpfung ohne Sohn ist irgentwie unwirklich undenkbar.
nicht ein Sohn GOttes, sondern der gleiche "GOttes-Sohn" wie wir ALLE es sind!
Die Frage kommt wie ist das dann bei den Engeln Jahwes .....

Die Schrift Ev. und Paulus wird in der Schule gelesen, regt  den Gauben an.

Die "göttliche"  Verwerfung ist sicher nicht von Paulus.Römer 15,10;

Joh.10,17.18.Joh.12,49 ;Stehen gedanklich in Verbindung

  Danke ABA für deine Antwort ,ist gut zu lesen,hat mich gefreut.

... nicht eine Person eines "Dreieinigen-Gottes";


  • Das ist richtig ABA !!!
  •  nicht eine Person eines "Dreieinigen-Gottes"  /  wenn man als Heide das Evangelium jüdisch liest.


Die Evangelien und Paulusbriefe geben uns die Freiheit an Jahwe und seinen Sohn  zu glauben, Römer Galata Hebräer,....


Schalom

4.Jahrhundert man war zufriden mit der Dreiheit und fragte nicht viel,Thora Tanach Evangelium Paulus war unter dem Heidnischen Volk nicht so gut bekannt wie man Heute annimmt.
Das Volk war leicht zu übergehen.
Und das ist heut auch nicht anders!
Die christliche Trinitätslehre wurde zwischen 325 (Erstes Konzil von Nicäa)
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 565
Deine Aktivität : 621
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten