Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 27 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 25 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua, Shomer

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Elilim

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Re: Elilim

Beitrag von Eaglesword am Sa 21 Nov 2009, 15:53

Nu sind ja Viele, die sich selbst als G'ttheiten huldigen lassen. Obwohl nur Erschaffene, maßen sie sich an, Elohim "zu gleichen", Ihm ebenbürtig zu sein.

Aktuelles Beispiel haben wir im nordkoreanischen Diktator, der Statuen von sich hat anfertigen lassen, dass man sich vor ihnen verbeuge. In ihm ist also der Geist eines Naphi.

Der orientalische Begriff heb "Elohim" arab "Al Elah" steht lediglich für die allgemeine G'ttheit, wird jedoch in Hebräisch bis auf diesen Tag als Name für El verwendet.

So weit mir momentan bekannt ist, hat man den Begriff "Elilim" als Abwertung für diese falschen Elohim eingeführt, um zu verdeutlichen, was von ihnen zu halten sei. Im Tanach finden wir "Elohim" sehr wohl als Allgemeingut, so dass "der Elohim YisraEl´s" den "Elohim der Völker" gegenübersteht. In einem Lied steht:
"Die Elohim der Völker sind Elilim ohne Kraft (Können), Adonai aber hat die Himmel erschaffen".

Wie immer zieht sich der Faden durch den/die Tanach:
Orginal und Abklatsch (Fälschung). El und Elilim. Schöpfer und anmaßende Geschöpfe.

Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Deine Beiträge : 4240
Dein Einzug : 12.10.09

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Elilim

Beitrag von Roni am Sa 21 Nov 2009, 18:15

Vom Midrasch aus gesehen,mehrer G"tter?
Rab. Jochanan:" Und G"tt sprach laßt uns einen Menschen machen" :Herr der Welt warum gibst du den Minim eine Handhabe ?
zu Mose schreibe ,wer irren will,soll Irren.

Die Nichtjuden fragten R.Simlai
Wieviel G"ttheiten schufen die Welt?
Er antwortete ihnen und sprach:Ich und ihr ,fragen wir die ersten Tage. Es heißt ja "Frag doch die ersten Tage (Dtn 4,32)
"Als Elohim den Menschen schufen", steht nicht da sondern , "als Elohim den Menschen schuf"

Was bedeutet ,das geschrieben steht "Im Anfang schufen Elohim "steht hier nicht geschrieben , sondern "schuf Elohim Himmel und Erde",

Was bedeutet ,das geschrieben steht :" Und G"tt sprach :Lasst uns einen Menschen machen usw?
Er Antwortete ihnen lest ,was danach steht! Elohim schufen also den Menschen" steht nicht geschrieben , sondern
"Elohim schuf also den Menschen," Gen1,27)

Er sagte ihnen
in der Vergangenheit wurde der Mensch (adam (androyn) aus Erde (adama)geschaffen und Eva aus Adam geschaffen ,doch von nun an
"Als unser Abbild ,uns ähnlich.nicht Mann ohne Frau und nicht Frau ohne Mann und beide nicht ohne Wesensgegenwart (Schechina)

Midraschim

Also bei Elohim kommt es immer drauf an, was für ein Wort danach steht (singular) dann ist G"tt gemeint.

Der Begriff wird gleichzeitig auch so benutzt ,wenn ich sage" Hindu G"tter", nehme ich auch G"tt, aber nicht den "Einen", sondern bezeichne nur etwas anderes mit dem Begriff.

Von Anfang an bist nur du G"tt alleine.
Also seit 6000 Jahre kann man weder aus dem Hebräischen mehrere G"tter ableiten , noch eine Trinität ,keiner käme bei uns seit 6000 Jahre überhaupt auf so eine Idee.

Es ist einfach nichts anderes als christliche Häresie.
Allein um Irrungen über die Welt zu tragen,indem man es christl. so versteht, wie es gerne gebraucht wird ,wir bleiben aber seit der ganzen Zeit immer an der selben münd. Tora die Mosche auch gegeben wurde.

Roni farao

Roni
Suchender
Suchender

Deine Beiträge : 30
Deine Aktivität : 48
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Elilim

Beitrag von WOML am Mo 09 Apr 2012, 15:02

Hallo meine Lieben,

wenn die Beiträge auch schon seit langem hier stehen, doch heute will ich euch Danken von Herzen, alles recht einleuchtend und wichtig!
JHWH ist einzig und E R schuf, ganz allein, da braucht E R niemanden dazu..
Alles andere sind Götzen und die sind zu verwerfen mit aller Kraft! Jede Ausformung der Extreme abweisen..
Okkult als Wort bezeichnet doch etwas geistiges, es ist eigentlich nur ein neutraler Begriff, der dann eben 1.) nur neutral, 2.) zum Guten hin oder zum 3.) Schlechten/böse Entscheidung, Ungehorsam etc. genutzt wird.

LG, woml


..meine Kinder hören auf meine Stimme,
avatar
WOML
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 305
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 24.12.11
Wie alt bist du : 57

http://meineschafe.aktiv-forum.com/forum

Nach oben Nach unten

Re: Elilim

Beitrag von Eaglesword am So 02 Sep 2012, 20:56

nach langer Zeit komme ich nochmal zu diesem Thema.
Das Vogelnasenmonstrum ist mir später in YT wieder begegnet, aber leider hatte ich versäumt, jenes Vid hierhin zu holen. Mea culpa...
Dann kurz noch zum Begriff "okkult":
Es ist lateinisch und steht für "verborgen". So wendet man einen medizinischen Test an, um okkultes Blut im Kot nachzuweisen. Das Verfahren braucht man, wenn etwas im Verdauungssysthem nicht stimmt.
Christlicherseits wurde ein Spruch geformt, nach dem "der Teufel die Heimlichkeit liebe". Allgemein etablierte sich im Volksmund genannter Begriff als gleichbedeutend mit jeglicher "dämonischer" bzw. parawissenschaftlicher Aktivität.

Immer noch bin ich der Hoffnung, ein Vid oder wenigstens ein Foto des Nolomi- Vogelnasenmonstrums zu erwischen und uns mitzubringen.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4240
Deine Aktivität : 4754
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten