Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 22 Benutzer online: 3 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 19 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Eaglesword, Elischua, Lopileppe

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Joh.6, 29-32 - Brot aus dem Himmel...

Nach unten

Joh.6, 29-32 - Brot aus dem Himmel...

Beitrag von Elischua am Mi 30 Okt 2013, 14:21

Schalom ihr lieben Lernenden,

hier haben wir wieder einige Verse in dem Jeschua spricht und diese falsch verstanden werden und durch den falschen Sinn aus Jeschua Gott gemacht wurde und wenn man dies aufmerksam liest, erkennt man um was es sich wirklich handelt und erkennen wird, daß Jeschua nicht G´tt ist, sondern G´tt JaHWeH durch Jeschua spricht und wirkt!

Wenn man JaHWeH den Vater kennt, erkennt man auch die Söhne JaHWeHs die ER gesandt hat - wenn man die Söhne (auch Töchter sind hier gemeint)  erkennt, dann erkennt man auch den Vater G´tt JaHWeH, der durch seine Söhne und Töchter wirkt!!!!

Diese sind z.B: Noah, Mosche, Josua, Abraham, die 12 Patriarchen (die Väter der 12 Stämme), Henoch, Hiob, Josef, Samuel, Elisha, Elia, David, Saul, Salomon, die Propheten, Johannes und Jeschua um einige zu nennen. Diese sind alle gesalbte G´ttes (ein gesalbter bedeutet Messias und im Christentum nennt man dies "Christus" und hier mehr davon lesen könnt in: Wer und was ist ein Messias?)

Nun zu einigen Versen: (Vermerk: Die Worte "Gott und Herr, ich" wurde von mir entweder mit JaHWeH oder mit Jeschua richtig gestellt)

Joh. 6
29 Jeschua antwortete und sprach zu ihnen: Dies ist das Werk Gottes JaHWeHs, dass ihr an den glaubt, den er JaHWeH gesandt hat. Wie ist dies nun zu verstehen...daß ihr an den glaubt, den er gesandt hat...Wer hat wen gesandt? An wen soll man glauben -  und ist wie folgt zu verstehen: Vater JaHWeH hat Jeschua beauftragt seinem Volk mit dem Haus Israel tachles zu reden (damals gab es noch kein Christentum - ist Fakt) und Vaters Weisungen die Gebote und Satzungen der Thora an sein Volk richtig wiederzugeben - da die Lehrer und Schriftgelehrten ihre gemachten Menschengebote, lehrten die nicht vom Vater sind, was Vater an Mosche weitergab und Vaters Volk auf Jeschua hören sollen was er ihnen sagt, daß was ihm der Vater sagte und zeigte und Jeschua tat nur das, was ihm der Vater zeigt - bedeutet für uns: Gehorsam dem Vater zu sein!
Matth. 15, 9 Vergeblich aber verehren sie mich.. wird hier irrtümlicherweise  auf Jeschua bezogendenn es müßte lauten: Vergeblich verehren sie den Vater- oder verehrt ihr den Vater -  unseren Allmächtigen! Denn JaHWeH hat die Gebote an Mosche und dieser an das Volk weitergegeben, nur was sie daraus machten, indem sie als Lehren Menschengebote lehren, siehe Verweisstellen im Tanach:
Jes.29,13 Und der Herr JaHWeH hat gesprochen: Weil dieses Volk mit seinem Mund sich naht und mit seinen Lippen mich ehrt, aber sein Herz fern von mir hält und ihre Furcht vor mir nur angelerntes Menschengebot ist

In den nachfolgenden Versen ist auch einiges durch Missverständnis bzw. auch absichtliche fälschen Lehren von den Kirchen und Co.KG manipuliert worden und einen anderen Gott sich machten und damit die Menschen zu verführen und in die Irre zu leiten, damit man ihnen der Kirche glaubt und ihren selbstgemachten Gott nachfolgt:

30 Da sprachen sie zu ihm Jeschua: Was tust du nun für ein Zeichen, damit wir sehen und dir glauben? Was wirkst du?
31 Unsere Väter aßen das Manna in der Wüste, wie geschrieben steht: "Brot aus dem Himmel gab er JaHWeH ihnen zu essen."
32 Da sprach Jesus zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Nicht Mose hat euch das Brot aus dem Himmel gegeben, sondern mein (unser) Vater gibt euch das wahrhaftige Brot aus dem Himmel. Verweis zu 2Mo 16,4: Da sprach der Herr  JaHWeH zu Mose: Siehe, ich will euch Brot vom Himmel regnen lassen; dann soll das Volk hinausgehen und täglich sammeln, was es braucht, damit ich es prüfe, ob es in meinem Gesetz wandeln wird oder nicht.

Wikipedia schrieb:
Als Manna oder auch Himmelsbrot wird in der Bibel (2 Mos 16 EU) die sagenhafte Speise bezeichnet, die den Israeliten auf ihrer 40-jährigen Wanderschaft durch die Wüste als Nahrung diente.
Beschrieben wird Manna als „etwas Feines, Knuspriges, fein wie Reif“ (2 Mos 16,14 EU), „weiß wie Koriandersamen“ und mit dem Geschmack von „Honigkuchen“ (2 Mos 16,31 EU). Diese Speise fiel nachts auf den Wüstenboden und konnte des Morgens aufgesammelt werden. Sie durfte nicht aufgespart werden. Alles was am Abend noch nicht aufgegessen war, verdarb über Nacht (2 Mos 16,19–20 EU). Darin kann eine Forderung des Herrn nach Vertrauen gesehen werden. Nur für den Sabbat durften die Israeliten am sechsten Tag der Woche die doppelte Menge an Manna sammeln. Es verdarb nicht über Nacht. Am Morgen des Sabbat selbst war kein frisches Manna zu finden (2 Mos 16,22–26 EU).
Die genaue Bedeutung des Wortes Manna (hebräisch: מָן man) ist unklar, bezeichnet aber vermutlich im Hebräischen „Was ist das?“ (hebr. מָן הוּא man hu), was sich auf das plötzliche, unerwartete Erscheinen des Mannas in der Wüste beziehen soll.  (Hier geht es zum Link!)
Weiteres Wikipedia schrieb:Im Neuen Testament (Joh 6,30–35 EU) bezeichnet sich Jesus Christus unter Hinweis auf Manna als „Brot des Lebens“. Im Christentum steht daher Manna als Symbol für die Eucharistie.
Wie wir hier in Wikipedia lesen, wird Joh. 6, 30-35 auf Jeschua bezogen und sich selbst als "Brot des Lebens" ausgibt - was nun nicht stimmt und im 2.Mosche 16 ein Widerspruch ist.
Wenn man, wie die Kirche und Co.KG was das Christentum lehrt, daß ihr Jesus Christus dies sei, nur weil man mit dem wahren G´tt JaHWeH Israels nichts zu tun haben will, müssen die Verse nun, auf "Teufel" komm raus gefälscht bzw. falsch ausgelegt werden! Die Menschen glauben dies, weil es so da steht, weil man kein Wort in der Bibel ändern darf, denn jedes Wort ist ja von Gott gegeben - wirklich? Der Tanach ist im Christentum nicht mehr wichtig, da dies angeblich der christliche Jesus durch dessen Tod einen neuen Bund mit dem NT geschlossen hat. Mensch, Kinder wacht auf, die Bibel ist von Menschen geschrieben und wurde in vielen Fällen falsch ausgelegt. Jeschua hat nie ein NT gelehrt, sondern immer auf den Tanach hingewiesen und Vaters Worte die ihm gegeben wurden um diese weitergegeben - den Tanach, nicht ein gefälschtes bzw. falsch überliefertes NT!

G´tt JaHWeH war schon immer da, ER ist der Retter, der Heiler, der schon immer da gewesene und dieser es sein wird, der kommen wird!
Nur wer den Namen G´ttes ausruft, IHN mit seinem Namen nennt, der wird errettet - der Name des einzigen wahren G´ttes unseres Allmächtigen lautet: JaHWeH und dies auch mehrmals im Tanach zu lesen ist! Auch Jeschua hat dies getan und darauf aufmerksam gemacht - man will nur nicht mit den wahren G´tt nichts zu tun haben.

Hier zu lesen, wer der Retter ist:

z.B. in Jesaja 43,11. Ich, JAHWEH, bin der einzige Gott. Nur ich kann euch retten.
Joel 3,5 Wer dann meinen Namen (Jahweh und NICHT Jesus oder Jeschua) anruft, soll gerettet werden
Hos 13,4 Ich aber bin der HERR JaHWeH, dein Gott, vom Land Ägypten her. Einen Gott außer mir kennst du nicht, und es gibt keinen andern Retter als mich - JaHWeH.
5Mo 32,39 Sehet nun, dass ich's JaHWeH allein bin und ist kein Gott neben mir! Ich, JaHWeH kann töten und lebendig machen, ich, JaHWeH kann schlagen und kann heilen, und niemand ist da, der aus meiner Hand errettet.
Jes 45,21 Tut es kund, bringt es vor, beratet miteinander: Wer hat dies hören lassen von alters her und vorzeiten verkündigt (JaHWeH)? Hab ich's nicht getan, der HERR ich JaHWeH? Es ist sonst kein Gott außer mir JaHWeH, ein gerechter Gott und Heiland, und es ist keiner außer mir.
Das Wort Heiland kommt meist in der Lutherübersetzung und in manchen Elberfelderübersetzung vor und weil es vorwiegend im NT vorkommt und dies wieder auf Jeschua zeigt, wird somit Jeschua aus diesem Grunde zum "Heiland" im NT und Tanach gemacht. Wie wir lesen, ist nur einer der rettet, erlöst, heilt etc. JaHWeH. Wenn er es nicht befiehlt wird es Menschen, die keine Salbung haben, nicht gelingen etwas zu retten, erlösen, heilen. Alles ist in JaHWeHs Hand! Jeschua und alle o.g. Messias-Gesalbten haben im Auftrag JaHWeHs gehandelt, geheilt, befreit, gerettet, erlöst etc.

Joh.6, 33 Denn das Brot Gottes ist der, welcher aus dem Himmel herabkommt und der Welt das Leben gibt.
Das Brot Gottes, was das Manna gemeint ist, ist nicht nur das Manna, das Brot das wir essen um unseren Leiblichen Hunger zu stillen, sondern hier ist auch das geistige Manna, der geistige Hunger, den geistigen Hunger zu stillen, die Lehre, die Weisungen die Vater zu uns spricht, in unser Herz gibt, JaHWeH ist das Leben, der Lebensbaum, das Leben in uns, gemeint! Jeschua hat dies was ihm der Vater sagte und zeigte an das Haus Israel dem Volk zur Verinnerlichung weitergegeben. Nur, ob es jeder angenommen oder heute noch annimmt, daß was uns Vater zeigt, liegt an jedem selbst!  Betr. Himmel müßte man tiefer eingehen und ein neues Thema darüber schreiben. Dieses Brot was vom "Himmel" kommt und auf Jeschua bezogen wird, betrifft JaHWeH. Für JaHWeH ist es kein Problem, als Mensch zu erscheinen, siehe die 3 Boten die als Menschen bei Abraham waren, einer davon war JaHWeH. Er muss sich nicht selbst als Samen in eine Frau eingehen um Mensch zu werden - siehe  die sogenannte Jungfrauengeburt! JaHWeH ist nicht nur im "Himmel" zu finden, ER ist überall zu finden, man muss ihn nur finden und ER läßt sich finden. ER ist durch den Lebensodem in jedem Lebenswesen zu finden. der Funke G´ttes der in uns ist - nur wieviel lassen wir zu? Somit ist hier nicht Jeschua, sondern JaHWeH unser Vater gemeint! Denn das "Brot" unser Vater war vor allen Dingen und somit auch vor Jeschua da und gibt uns Leben!

34 Da sprachen sie zu ihm Jeschua: Herr, gib uns allezeit dieses Brot! Dieser Vers wird auch missverstanden! Das Volk spricht zu Jeschua, indem es Jeschua bittet, die Weisungen vom Vater tiefer zu erkennen und gehorsam zu lernen um Leben zu bekommen - oder das Volk spricht direkt zum Vater!

35 Jeschua sprach zu ihnen: Ich der Vater bin das Brot des Lebens. Wer zu mir, dem Vater kommt, wird nicht hungern, und wer an mich den Vater glaubt, wird nie mehr dürsten. Aus dem Vers hat man einiges verdreht, falsch überliefert, oder auch gefälscht! Richtig müsste dies heißen: und Jeschua redete folgendes zu ihnen: Der Vater, euer Vater ist das Brot des Lebens, wer zum Vater geht und diesem gehorsam ist,  wird nicht hungern und nicht dürsten - denn der Vater ist mit euch! Bitte darauf achten, daß immer geistiges Leben und biologisches Leben zu unterscheiden gibt! Nochmal: Wenn wir lesen indem Jeschua in "ich-Form" redet, vom Vater die Rede ist!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3088
Deine Aktivität : 5555
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten