Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Sukkot 2018
von Elischua Gestern um 10:21

» JOM KIPPUR - גמר חתימה טובה
von Elischua Mi 19 Sep 2018, 10:05

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Lopileppe So 16 Sep 2018, 21:54

» können Juden zu Heiden werden?
von Eaglesword Sa 15 Sep 2018, 13:35

» Wie verbreitet ist alt Hebräisch in Israel
von Arenas So 09 Sep 2018, 00:12

» auf der Suche nach bewohnbaren Welten
von Eaglesword Sa 08 Sep 2018, 22:51

» Rosch Haschana ראש השנה
von Elischua Sa 08 Sep 2018, 09:17

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 06 Sep 2018, 23:46

» Neues von unserem Sonnensystem (und seine Zukunft)
von Eaglesword Mi 05 Sep 2018, 19:07

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Mi 05 Sep 2018, 00:30

Wer ist online?
Insgesamt sind 25 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 24 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Antisemitismus heute - Wie judenfeindlich ist Deutschland?

Nach unten

Antisemitismus heute - Wie judenfeindlich ist Deutschland?

Beitrag von Elischua am Di 29 Okt 2013, 09:02

Die Story im Ersten: Antisemitismus heute - Wie judenfeindlich ist Deutschland?

"Es gibt inzwischen No-Go-Areas für Juden", sagt der Berliner Rabbiner Daniel Alter über seine Stadt. Das seien zum Beispiel Teile von Wedding und Neukölln mit einem hohen Anteil arabischer und türkischer Migranten. Er selbst ist vor einem Jahr von arabischen Jugendlichen auf offener Straße brutal angegriffen und verletzt worden.
Am 9. November 2013 jährt sich die Reichspogromnacht zum 75. Mal: der unheilvolle Auftakt zum Massenmord an europäischen Juden. Wie sieht es heute aus mit der Judenfeindlichkeit in Deutschland? Um diese Frage zu beantworten, begeben sich drei Autoren auf eine Reise durch Deutschland. Sie beleuchten Hintergründe und Motivationen judenfeindlicher Gesinnungen in ganz unterschiedlichen Teilen der Gesellschaft.
Bildunterschrift: Kippaträger vor dem Berliner Dom: Das Foto stammt von einem sogenannten Kippa-Spaziergang, mit dem Berliner Bürger im September 2012 ein Zeichen gegen Antisemitismus setzten. ]

Ahmad Mansour erforscht die Verbreitung des muslimischen Antisemitismus. Mansour, arabischer Israeli, lebt seit neun Jahren in Deutschland. Mit seiner islamistischen Vergangenheit, die von vehementem Antisemitismus geprägt war, hat er lange abgeschlossen. In Gesprächen mit Jugendlichen heute stellt sich heraus, dass in vielen muslimischen Familien bis heute Judenhass vorgelebt wird – häufig gestützt von arabischen Fernsehsendern, die ihre antisemitischen Kampagnen weltweit verbreiten.
"Traue mich schon lange nicht mehr mit Kippa auf die Straße"
Jo Goll, TV-Journalist und Experte für Rechtsextremismus, nimmt das rechtsnationale Lager in den Fokus. "Die Juden sind einfach an allem schuld", tönt es aus diesen Kreisen. Goll spricht mit Aussteigern aus der rechten Szene und besucht ein koscheres Lokal in Chemnitz, dessen Besitzer von massiven Übergriffen berichtet.
Das Gleiche gilt auch für die Jüdische Gemeinde in Dessau, deren Vorsitzender Alexander Wassermann ist: "Ich traue mich schon lange nicht mehr mit Kippa auf die Straße. Das ist in Dessau einfach zu gefährlich."
100.000 Mails, Leserbriefe und Texte ausgewertet
Dokumentarfilmerin Kirsten Esch will wissen, wie viel Antisemitismus in der "Mitte der Gesellschaft" zu finden ist. Sie spricht mit Experten und mit Menschen auf der Straße und trifft unter anderem eine Linguistin, die über 100.000 E-Mails, Leserbriefe und Texte aus dem Internet mit antisemitischen Inhalten und anti-jüdischen Klischees untersucht hat.
Professor Monika Schwarz-Friesel kommt zu dem erstaunlichen Ergebnis, dass die überwiegende Mehrheit der Verfasser keinem extremen Lager angehört, sondern in der "Mitte der Gesellschaft" zu finden ist.
Der Bielefelder Professor Andreas Zick, der sich selbst "Vorurteilsforscher" nennt, warnt: "Antisemitismus, auch wenn er nur latent ist, bleibt immer Wegbereiter vom Wort zur Tat."
Ein Film von Kirsten Esch, Jo Goll und Ahmad Mansour
( Quelle: DasErste.de )


Hier zum Video, daß gestern im ARD zu sehen war - geht sehr nah und macht einen wütend:

http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/799280_reportage-dokumentation/17842046_antisemitismus-heute-wie-judenfeindlich-ist


Mein Kommentar dazu:
Es liegt an unserer labilen und dummen Regierung! Die Regierung müßte neue Gesetze bringen. Jeder der aus einer anderen Nation in ein Land zieht um dort zu leben, hat sich an die Gesetze zu halten. Ganz egal aus welcher Nation der in diesem Lande lebt, auch die eingeborenen, die sich gegen andere aus Neid, Gier, Dummheit erheben und sie diskrimieren, sollten aus dem Lande gewiesen werden. Diese sollten auf eine Insel im Ozean verfrachtet werden und dort können sie sich dann gegenseitig beseitigen! Sorry, aber man kann es langsam nicht mehr ertragen, die Dummheit dieser Menschen zu akzeptieren - Wessen Geistes Kinder sind diese? Wir kämpfen nicht mit Fleisch und Blut - sondern mit Geistesmächten. Die Menschen werden dermaßen manipuliert,mit Hass und Dummheit geimpft!
Jeder soll sich anständig benehmen und nicht sagen wir dürfen alles, ihr dürft gar nichts!
Wieder fragt die Liebe - Anstand wo bist du! Dies hat mit den Gesetzen / Weisungen unseres Vaters zu tun! Vater sagt: Wenn du mich liebst, dann hast du Anstand deinem Nächsten gegenüber - denn in jedem deiner Nächsten ist ein Funken Göttlichkeit - der Lebensodem JaHWeHs! Und wenn du Anstand deinem Nächsten zeigst, dann zeigst du deine Liebe zu G´tt indem du anständig IHM gegenüber bist! Nur wird dies leider oft nicht erkannt...daß in den "10 Geboten" mehr steckt!

Solange die Menschen sich nicht bemühen, umzukehren und zum Vater zu gehen und mit unserem Allmächtigen EL Frieden suchen, wird es Krieg geben. Der Mensch ist schuld nicht unser G´tt! Es gibt nur einen wahren einzigen G´tt! Solange man nicht erkennt und wahrhaben will, daß es nur einen wahren einzigen G´tt gibt und sich immer wieder neue G´tter schaft, wird es nie Frieden geben!

Der "Krieg" in dir - Matth. 5,9!


Bitte lieber Vater mach dem bald ein Ende, bitte komme bald mit deinen Gerechten, deinem Heer, und schaffe Frieden und stelle deine Schöpfung wieder her! Bitte, Bitte! Denk auch an deine Gerechten, die hier in dieser Welt noch sind, in dem von den Menschen erschaffenen Weltsysthem, man kann es nicht mehr ertragen - diese Lügen, Heuchelei, Gier, Geld etc.!

Nochmal: Ohne Gehorsam zu unseren Allmächtigen EL JaHWeH geht nichts - wir brauchen IHN! Man sieht doch das Chaos - ohne IHN, aber mit IHM zieht Ruhe und Ordnung ein! Auch Religionen bringen keinen Frieden, im Gegenteil!!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3104
Deine Aktivität : 5581
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten