Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Flughafen Denver - sehr fragwürdig!!
von Elischua Heute um 14:34

» alles UFO oder was?
von Eaglesword So 14 Jan 2018, 20:45

» Evangelikaler Paulus oder ein katholischer St. Paul?
von Shomer Sa 13 Jan 2018, 22:31

» Bibel-Portal
von Shomer Fr 12 Jan 2018, 10:08

» Klassik mit Moderne = Klasse!
von Eaglesword Do 11 Jan 2018, 20:08

» Hast du einen Jüdischen Nachnamen?
von Karlheinz Do 11 Jan 2018, 16:40

» Israel Ja - Palästina Nein!
von Eaglesword Do 11 Jan 2018, 16:21

» Angebliche Prophezeiungen über Rabbi Jeschua dem Sohn Josefs
von Shomer Mi 10 Jan 2018, 06:42

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Mo 08 Jan 2018, 20:24

» Eine mögliche Lösung für die Zweistaatenlösung:
von Shomer Mo 08 Jan 2018, 09:12

Wer ist online?
Insgesamt sind 19 Benutzer online: 3 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 16 Gäste :: 1 Suchmaschine

Elischua, Orlando, Shomer

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Leben und Frei vom Gesetz durch Jesus Tod!?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Leben und Frei vom Gesetz durch Jesus Tod!?

Beitrag von Elischua am Di 05 März 2013, 09:42

Schalom ihr Lieben,

es wird im Christentum gelehrt, daß durch den Christen Jesus Christus nach dessen Tod alle Gesetze aufgehoben und durch Gnade gerettet sind!

Nun meine Frage an euch:
1. welche "Gesetze" Weisungen sind durch den Tod Jesus Christus aufgehoben?
2. ist der Mensch fähig ohne diese "Gesetze" Weisungen zu Leben?

Ich würde mich freuen nicht nur Bibelverse einzustellen, sondern sie auch zu erklären, was damit gemeint ist bzw. wie ihr dies sieht!

Vermerk: Der Jude Jeschua hat keine Gesetze aufgelöst, es geht hier um den christlichen Jesus Christus!




Zuletzt von Elischua am Do 07 März 2013, 12:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2962
Deine Aktivität : 5386
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Leben und Frei vom Gesetz durch Jesus Tod!?

Beitrag von Yusuke am Mi 06 März 2013, 20:39

Guten Abend und Shalom, Elischua! Du hast es hingekriegt: Gratulation Very Happy!
@Elischua schrieb:1. welche "Gesetze" Weisungen sind durch den Tod Jesus Christus aufgehoben?
Ja, dieses Thema halte ich auch für ein großes Missverständnis und bin überzeugt, dass die Tora nicht "aufgehoben" wurde. Denn wie kann etwas aufgehoben sein, wenn es doch die Grundlage für die Liebe zu Gott und dem Nächsten steht? Das wäre etwas unsinnig.

Aber ich glaube auch, das Teile der Tora durch Jesu Erfüllung und den Bundeschluss von Gott und des Messias Jesu mit Israel ein Paradigmenwechsel standfand und einige Gebote für uns heute keine Geltung mehr haben. Dazu zählen für mich, z.B. der "Opferdienst" und der "Tempeldienst". Denn unser Hohepriester vor Gott ist der Messias Jesus im Himmel (wie im Hebräerbrief erklärt). Dann bin ich davon überzeugt, das für eingepropfte Heiden die speziellen rituellen Gebote nicht gelten, sondern eher jene vom noachischen Bund, die die Apostel am Apostelkonzil festgelegt haben.

Aber der Kern der Tora, das heißt die 10 Worte von JaHWeH bleiben für alle gleich und das drückt sich in der >Liebe zu GOTT und seinem Nächsten< aus.

@Elischua schrieb:2. ist der Mensch fähig ohne diese "Gesetze" Weisungen zu Leben!
Du wolltest sicher ein "?" dahinter machen. Razz Meiner Meinung nach kann kein Mensch die Nächstenliebe ausleben, wenn er nicht die 10 Worte Gottes beachtet, das geht einfach nicht - diese sind grundlegend! Aber z.B. die Speisegesetze, da denk ich mir, es sind Empfehlungen von unserem Vater und wir tun gut daran uns danach zu richten um "lange zu leben" (Gesundheit), aber es ist nicht so tragisch, wenn wir uns nicht daran halten. ABER: dann sollten wir nicht rummurren, wenn es uns nicht gut geht, das ist meiner Meinung der Knackpunkt. Ich denke, es ist nicht die nicht-einhaltung der Gebote (ich rede nicht von den 10 Worten!), die Gott wütend machen, sondern es ist unser Murren, wenn es uns schlecht geht. Denn die penetrante Einhaltung der Gebote und Furcht vor Strafe kann es nicht sein, weil für mich GOTT Licht und die Liebe ist, wie Johannes es schön beschreibt. Smile

Übrigens verstehe ich nicht, wieso ihr so engstirnig seid und euch über die lat. Namensvariante des Messias ärgert, bzw. so viel Anstoß daran nehmt. Ja, das Christentum hat in der Vergangenheit viele fatale Fehler getan, aber man sollte auch ehrlich sein und einsehen, das >die Vorgänger des Christentums< gerade in der biblischen Zeit nicht besser waren! Wir sollten endlich aufhören uns wie Kain über unseren Brüder (Abel) zu empören (das gilt für alle Anbeter Gottes und Jünger Jesu), sondern lieber Gottes Rat durch Micha annehmen:

Micha 6,8: Angesagt hat mans dir, Mensch, was gut ist, und was fordert ER von dir
sonst als Gerechtigkeit üben und in Holdschaft lieben und bescheiden
gehen mit deinem Gott!
-- Das ist einer meiner Leitverse geworden. Smile

Liebe Grüße,

Artur





"Glückselig ist, wer keinen Anstoß an Mir (Jeshua/Jesus) nimmt."
Mt. 11,6
avatar
Yusuke
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 101
Deine Aktivität : 148
Dein Einzug : 29.10.12
Wie alt bist du : 32

Nach oben Nach unten

Re: Leben und Frei vom Gesetz durch Jesus Tod!?

Beitrag von wh am Do 07 März 2013, 20:05

Hallo,

ich bin *vielleicht* oder sogar wahrscheinlich einer von euch bzw. uns Smile Allerdings komme ich eher aus der "politisch-interessierten" Ecke - von Religion hatte ich bis vor 1 Jahr quasi gar keine Ahnung. Sowas geht, wenn das Elternhaus sooo oft umzieht, dass man selbst das ABC nicht lernt Smile Weshalb ich mich auch schon mal vorab entschuldige für mögliche Fehlformulierungen - Absicht wären sie nicht gewesen.

Frei vom Gesetz zu sein, bedeutet frei zu sein von der Freiheit. Das ist so, weil Freiheit ohne Verantwortung nicht denkbar ist. Das Ist jetzt kein reiner Parteislogan, sondern selbst die RKK sagt das (Impulspapier "Chancengerechte Gesellschaft").

Mit anderen Worten bedeutet es: Frei zu sein von der Freiheit = Unterdrückung! Und DAS hat sich wohl über einen ganz schön langen Zeitraum als wahr erwiesen, oder? Gelernt habe ich das ziemlich heftig, weil ich unwissenderweise (kein/kaum Religionsunterricht) nach Bayern gezogen bin => größter Fehler meines Lebens. HIER gilt das Grundgesetz der BRD (=Gesetz=Freiheit) nämlich nicht.

Widerum aber: Freiheitlich zu denken ist auch eine merkwürdige Art der Freiheit, weil man ja gar nicht anders denken kann - schon ein bisschen verrückt, das Ganze Smile

Werft doch mal einen Blick auf die "Karma"-Religionen: Man *kann* eine ganze Zeitlang ohne Gesetz=Freiheit=Verantwortung leben, DANN aber ist "drüben" ein derartiges Durcheinander veranstaltet, dass einfach nichts mehr geht. Dieser Zeitraum, das weiss man, beträgt ca. 60 Jahre (die übrigens in D jetzt rum sind). Und *dann* gibt es so etwas oder etwas ähnliches wie den Holocaust. Tolle Perspektive, oder?

(Es *muss* in D nicht so kommen, wegen Wiedervereinigung, ob da noch für ein paar Jahrzehnte "Luft" ist?)

Zusammenfassung also:

1. Es wurde kein Gesetz aufgehoben; alle "Schuld" wird aber uns die Schuhe geschoben.

2. Gesellschaften können ohne Gesetz=Freiheit=Recht=Gerechtigkeit *nicht* bzw. nicht dauerhaft leben!

Was nun Jeschua/Jesus Christus angeht: Jesus Christus hat es nie gegeben, ABER es hat Saulus/Paulus gegeben. Der war, so habe ich es gelesen, ein "römischer Jude" - interessante Mischung Smile Weiß jemand von euch zufällig, woher Menschen überhaupt Ideen haben? Genauer: Woher Juden Ideen haben???

Man kann wirklich irrsinnig werden ...

Liebe Grüße,

Werner
avatar
wh
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 19
Deine Aktivität : 20
Dein Einzug : 06.04.12
Wie alt bist du : 55

Nach oben Nach unten

Re: Leben und Frei vom Gesetz durch Jesus Tod!?

Beitrag von Eaglesword am Fr 08 März 2013, 03:11

nun, lieber Werner, eine Idee ist allgemein betrachtet so etwas wie "Eingebung", auch als "Einfall" bekannt. Ob sie wirklich gegeben wurde oder fiel, sei mal dahingestellt. Sicher hat es auch mit Innovation zu tun, mit gründlichem Nachdenken und logischer Folgerung.
Ob über Deutschland ein Gericht hereinbrechen wird? Ganz bestimmt über den gesamteuropäischen Block, da sind noch ein paar Rechnungen mit G'tt offen. Grade die Gesetzlosigkeit hat entscheidend zu Anarchie mit Gewaltherrschaft beigetragen. Das Chaos war schon immer der begehrte Nährboden für Totalitarismus.
Die Ordnungen in der Torah sind von hoher Qualität und humaner als ihre Pendants in den antiken Umgebungsländern. An der Torah jedenfalls kann es nicht liegen, wenn ein Volk leiden muss.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4135
Deine Aktivität : 4712
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Leben und Frei vom Gesetz durch Jesus Tod!?

Beitrag von wh am Fr 08 März 2013, 18:20

Hallo,

ich möchte gerne auf einen Satz von Artur eingehen:

"Übrigens verstehe ich nicht, wieso ihr so engstirnig seid und euch über die lat. Namensvariante des Messias ärgert, bzw. so viel Anstoß daran nehmt."

Also, ich habe das alles ja hier "gelernt". Mit dem Namen Jesus Christus habe ich nicht das geringste Problem, ehrlich.

Mein Problem ist, dass hier alles ANDERSRUM ist. Wenn ich also denke: "Wieso sind die so komisch?", dann denken die: "Wieso ist der so komisch?". Denke ich sinngemäß: "Spinnt der?", dann denken die: "Spinnt der?". Denke ich: "Die Leute sind hier total nett, dann aber der Schwachsinn mit dem Denkmalschutz", dann denken die: "Der ist eigentlich total nett, dann aber der Schwachsinn mit dem Denkschmalschutz" usw. usf.

DAS ist der Unterschied! Sowas ist praktisch nicht erträglich, vielmehr ist es glatter Irrsinn - verstehst Du? Im Prinzip traue ich mich hier schon seit einigen Monaten überhaupt nicht mehr weg.

Liebe Grüße,

Werner
avatar
wh
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 19
Deine Aktivität : 20
Dein Einzug : 06.04.12
Wie alt bist du : 55

Nach oben Nach unten

Weitere Fragen!

Beitrag von Elischua am Sa 09 März 2013, 09:29

Schabbat Schalom ihr Lieben,

weiteres wird im Christentum gelehrt, daß durch den Christen Jesus Christus nach dessen Tod ein neuer Bund / neues Testament geschlossen wurde und das Alte Testament / Alter Bund nicht mehr gäbe!

Meine Fragen hierzu an euch:

1. Was war der Alte Bund oder AT und mit wem und durch wem wurde der Alte Bund / AT und anschliesend neuer Bund / NT geschlossen? Und wo steht in der Bibel im AT und im NT was darüber?
2. Warum ein neues Testament, wo doch der Testamentgeber verstorben ist? Das Wort Testament kommt nur 3 mal im NT vor!
3. Worin besteht der Unterschied zwischen Bund und Testament?
4. Entweder Bund oder Testament! Was nun?

Bitte auch hier mit Bibelversen belegen wo dies geschrieben steht, und eure Erklärung dazu! Und nicht vergessen immer mit Verweisen vom NT zum AT/Tanach oder vom AT/Tanach zum NT, falls ein Verweis vorhanden ist!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2962
Deine Aktivität : 5386
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Leben und Frei vom Gesetz durch Jesus Tod!?

Beitrag von Eaglesword am Sa 09 März 2013, 16:26

dann wünsche ich euch viel Erfolg bei den Hausaufgaben,
euer Adlerschwert


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4135
Deine Aktivität : 4712
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Leben und Frei vom Gesetz durch Jesus Tod!?

Beitrag von Orlando am So 10 März 2013, 00:55

Schalom Adlerschwert!

Lukas 18,
8…Wird jedoch der Menschensohn, ,wenn er kommt, auf der Erde ( noch) Glauben
finden ?
Lukas
18,31….Wir gehen jetzt nach Jerusalem hinauf ; dort wird sich alles erfüllen,was bei den Propheten über den
Menschensohn steht.
Apg.3,17
Nun Brüder,ich weiß,ihr habt aus Unwissenheit gehandelt, ebenso wie eure
Führer.18 G-tt aber hat auf diese Weise erffüllt,was er durch den Mund der
Propheten im voraus verkündet hat:….
Apg.3,24
Und alle Propheten von Samuel an und alle die später auftraten,haben diese Tage
angekündigt.“ Ihr seid die Söhne der Propheten und des Bundes,den G-tt mit
euren Vätern geschlossen hat,als er zu Abraham sagte: Durch deine Nachkommen
sollen alle Geschlechter der Erde segen erlangen. 26 Für euch zuerst hat G-tt
seinen Knecht erweckt und gesandt,damit er euch segnet und jeden von seiner
Bosheit abbringt.

Siehe Abrahams Verheißung
http://bibel-online.net/suche/?qs=+abraham+verhei%C3%9Fung&translation=6#

Zu beachten ist ,die Verheißung Abrahams durch Jahwe war vor dem Gesetz.

Siehe die Paulusbriefe,..

Und der Engel des HERRN rief Abraham abermals vom Himmel
16
und sprach: Ich habe bei mir selbst geschworen, spricht der HERR,
weil du solches getan hast und hast deines einzigen Sohnes nicht
verschont,
(Hebräer 6.13)
17
daß ich deinen Samen segnen und mehren will wie die Sterne am Himmel
und wie den Sand am Ufer des Meeres; und dein Same soll besitzen die
Tore seiner Feinde;
(1. Mose 13.16)
(1. Mose 15.5)
(1. Mose 24.60)
(Hebräer 11.12)
18 und durch deinen Samen sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden, darum daß du meiner Stimme gehorcht hast.
(1. Mose 12.3)
(Galater 3.16)
19
Also kehrte Abraham wieder zu seinen Knechten; und sie machten sich
auf und zogen miteinander gen Beer-Seba; und er wohnte daselbst.
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 565
Deine Aktivität : 621
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Leben und Frei vom Gesetz durch Jesus Tod!?

Beitrag von Livi am So 10 März 2013, 12:07

Schalom ihr Lieben

So wie ich es verstanden habe, sind die zehn Gebote nicht
aufgehoben, sondern in ein jedes Herz geschrieben. Ob nun Licht darauf fällt
oder nicht, hängt vom ersten Gebot ab.


Die ersten vier Gebote sind auf JaHWeH direkt bezogen. Die
weiteren sechs ergeben sich aus der Beziehung mit dem Vater.


Jeschua zeugt eindeutig vom Wesen des Vaters und seine ganze
Lebenshaltung ist eine lebendige Beziehung mit dem Vater.


Im Neuen Bund, steht geschrieben, das erste Gebot welches
Jeschua den Menschen gibt, ist die Liebe zum Vater, was für mich die ersten
Vier sind.


Das zweite Gebot die Liebe zum Nächsten, womit die Liebe zum
Nächsten geläutert wird.


es grüsst Livi
avatar
Livi
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 37
Deine Aktivität : 40
Dein Einzug : 15.02.13
Wie alt bist du : 52

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten