Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 23 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 21 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua, Lopileppe

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

LOGIK der JACHAD (Essener) > 2 Messiasse <

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: LOGIK der JACHAD (Essener) > 2 Messiasse <

Beitrag von Luluthia am Do 05 Nov 2009, 16:20

Shalom Aba!

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort. Ich werde den entsprechenden Punkt mal mit meinem Rabbi besprechen.

Bezgl. der Kabbala und meiner Frage hierzu werde ich dann mal an Aisha herantreten.

Habe gestern bei mir im Bücherregal noch ein Kabbalabuch mit Ausschnitten aus dem Sohar gefunden und werde mir das in den nächsten Tagen mal genauer anschauen.

Für den Moment erstmal .

LG, Luluthia

Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Deine Beiträge : 510
Dein Einzug : 21.10.09

Nach oben Nach unten

Re: LOGIK der JACHAD (Essener) > 2 Messiasse <

Beitrag von Israel am Fr 06 Nov 2009, 00:59

Vielleicht sollte man auch mal der Frage nachgehen:

Zwei Personen bilden eine Einheit. Somit kein einziger Mensch allein, die Anforderungen Messias zu sein, erfüllen kann.


Auch noch Bedenken:

Zu Jachad, die Einheit der Abgesonderten: ihr Land wurde von den Römern besetzt. Das Überleben des ganzen jüdischen Volk war bedroht. Sie wollten rein halten das Volk vom Einfluß der Feinde und waren gezwungen sich zu verbergen, in den Untergrund zu gehen, und auch die Rituale nicht öffentlich sichtbar durchzuführen. Und begannen in Höhlen unterirdische Synagogen anzulegen.


Wie ist die Situation jetzt im Staat Israel?

Israel
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Deine Beiträge : 71
Deine Aktivität : 87
Dein Einzug : 22.10.09

Nach oben Nach unten

Bitte nicht verwechseln !

Beitrag von ABA am Fr 06 Nov 2009, 08:05

שלום ישראל
Schalom ISRAEL,
@Israel schrieb:... waren gezwungen sich zu verbergen, in den Untergrund zu gehen, und ...
Öieber Israel,
ich denke hier hast due die JACHAD mit den ZELOTEN verwechselt!
Sie waren im ganzen Land "ISRAEL" zu finden, lebten nicht nur zölibar sondern auch in Familien. Ob in JERUSCHALEJIM;
oder sonstwo im Land. JESCHUA hatte eine öffentliche Beziehung zu ihnen, genau wie zu den PERUSCHIM (Pharisäern) !

___ ___________ ___________

שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: LOGIK der JACHAD (Essener) > 2 Messiasse <

Beitrag von Israel am Do 19 Nov 2009, 01:59

ABA - dann denkst du aber nach dem NT, denn die Zeloten hatten sich gegenüber den Römern erhoben (Masada) und nicht überlebt.

Israel
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Deine Beiträge : 71
Deine Aktivität : 87
Dein Einzug : 22.10.09

Nach oben Nach unten

für daniEL

Beitrag von JOELA am So 21 Feb 2010, 10:22

Schalom lieber daniEL,
deine Frage an ABA ist gleich einer Frage an unsere ganze Famile (also x 7)
Deshalb stelle ich sie hier ans Ende dieses Messias-Artikels (der letztlich schon alles aussagt)
Mich würde es interessieren ob ihr das glaubt, dasss ...
1. ... Jeschua gestorben und Auferstanden ist und sich seinen Jünger gezeigt hat?
2. ... er der verheißenen Maschiach ist und die Königsherrschaft bei seinem
____zweiten kommen antreten wird?
3. ... Jesajah 53 von ihm spricht und somit seine Opferung, Tot und Auferstehung vorhersagt?
Im Religionsunterricht in unserer Synagoge können wir die MESSIASFRAGE von dem TENACH her ganz einfach beantworten !
Diese spezifischen Kriterien des MOSCHIACH sind wie folgt:
1. Er muß jüdisch sein. דהרים 17.15

2. Er muß dem Stamm Judah angehören (בראשית 49,10) und ein direkter männlicher Nachkomme (Sohn nach Sohn) von König David
__und König Salomon sein. דברי הימים א 17,11; תהלים 89,29-38 ; ירמיה 33,17 ; שמואל 7,12-16 ; דברי הימים א 22,10 ; דברי הימים ב 7,18 )

3. Er muß das jüdische Volk aus dem Exil versammeln und nach Israel zurückbringen. ישעיה 27,12 ; ישעיה 11,12

4. Er muß den Jüdischen Tempel in Jerusalem wieder aufbauen. מיכה 4,1

5. Er muß den Weltfrieden bringen. ישעיה 2,4 ; ישעיה 11,6 ; מיכה 4,3 ;

6. Er muß die ganze Welt beeinflussen, den einen G-tt anzuerkennen und ihm zu dienen. ישעיה 11,9 ; ישעיה 40,5 ; צפניה 3,9 ;
Alle diese Kriterien für den Messias sind am besten im Kapitel 37,21-28 des Buches יחזקאל zusammengefaßt:

"Und mein Knecht David wird über sie König sein, und ein Hirte wird sein für sie alle, und sie werden in meinen Rechtssprüchen wandeln, und meine Satzungen wahren und tun. Sie werden in dem Land leben, das ich Jakob, meinem Diener, gab... Ich will mit ihnen einen Bund des Friedens schließen, der ihnen ewig bestehen bleibt, ich will sie halten und mehren, und mein Heiligtum gebe ich in ihre Mitte in Ewigkeit, meine Wohnstätte wird unter ihnen sein, und ich werde ihr GOtt sein und sie werden mein Volk sein. und daran werden die Völker sehen, dass ich es bin, der Israel heiligt, wenn mein Heiligtum in ihrer Mitte bleibt, auf ewig." ( יחזקאל 37,24-28)

ergibt = ERGO :
Wenn ein Mensch nur eine dieser Bedingungen nicht erfüllt, kann er nicht der Messias sein.
Deshalb wäre es für uns undenkbarer Götzendienst, wie weiter gefragt, auch ein Kreuz in der Synagoge aufzustellen!

Schalom JOELA
Bem.:
... und im leidenden GOttesknecht sehen wir unser Volk >JAKOV< (siehe Vorpostings)


*************************************************************
GRUNDSATZ der kritischen Vernunft :
Wer wirklich an der Wahrheit Interesse hat, wird so verfahren,
dass er gerade Auffassungen, die er für besonders wichtig hält,
am schärfsten der kritischen Prüfung aussetzt !!!

*************************************************************
avatar
JOELA
Talmid-Schüler 3.Klasse
Talmid-Schüler 3.Klasse

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 140
Deine Aktivität : 464
Dein Einzug : 17.10.09
Wie alt bist du : 23

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: LOGIK der JACHAD (Essener) > 2 Messiasse <

Beitrag von Shomer am So 21 Feb 2010, 11:34

1. Er muß jüdisch sein. דהרים 17.15
2. Er muß dem Stamm Judah angehören (בראשית 49,10) und ein direkter männlicher Nachkomme (Sohn nach Sohn) von König David
__und König Salomon sein. דברי הימים א 17,11; תהלים 89,29-38 ; ירמיה 33,17 ; שמואל 7,12-16 ; דברי הימים א 22,10 ; דברי הימים ב 7,18 )
Hätten Jesus Christus und JahShua dieselbe Identität, so wäre Jesus niemals der König der Juden; denn sein Vater war die dritte Person der Gotteheit. Mad Bei JahShua war das natürlich etwas anderes, wenn wir davon ausgehen, dass die Genealogie in MatitJahu Kapitel 1 authentisch ist.
Luk 3:23 Und Jesus war, da er anfing, ungefähr dreißig Jahre alt, und ward gehalten für einen Sohn Josephs, welcher war ein Sohn Eli's
Mat 1:16 Jakob zeugte Joseph, den Mann Marias, von welcher ist geboren Jesus, der da heißt Christus.
Also ist Josef im einen Fall ein Sohn Elis und im anderen Fall ein Sohn Yaakovs. Hatte nicht nur die heilige Gottesmutter Maria, sondern auch noch ihre Schwiegermutter ein Problem mit der Vaterschaft? Oder - wie so vieles - wurde eine der beiden Genealogien von einem Redakteur eingefügt, die willkürlich an den Haaren herbei gezogen wurde, vielleicht der Stammbaum von einem Namensvetter von Jehoshua? Da sich dies heute nicht mehr rekonstruieren lässt, schlage ich vor, dass wir abwarten, wer der Mashiach sein wird, wenn er erscheint (oder wieder erscheint).
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 723
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: LOGIK der JACHAD (Essener) > 2 Messiasse <

Beitrag von Zadok am So 21 Feb 2010, 13:05

Ich finde mich eher bei den Nozrim als bei den Messianischen Judentum wieder. Sie lebten nach der Torah, glaubten das Jehoschua ben Josef der verheißende Moschiach ist der erscheinen würde vor der Zerstörung des Zweiten Tempels(Daniel 9, 24-27) und das er wieder kommen wird um alles zu erfüllen.
Das Messianische Judentum ist es leider eine Christliche Religion mitKippah und Thalit , denn sie glauben an die Trinität, Jungfrauengeburt und die präexistenz Jehoschuas (Pures Heidentum)
Das ist nicht der Weg den die Talmidim Jehoschuas gegangen sind.
Auf der anderen Seite distanziere ich mich vom Rabbinischen Judentum da es viele
Menschengebote und aus Babylon überlieferte Rituale mit יהוה
Torah vermischte. Deswegen halte ich mich an den Kalender der
Karaite Juden um die biblischen Feste zu feiern.


Pred 12,13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Elohim und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus.
avatar
Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 255
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 21.01.10
Wie alt bist du : 43

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

weder ... noch ...

Beitrag von ABA am So 21 Feb 2010, 18:00

שלום כולם
Schalom zusammen,

Eine Sache sollte eigentlich allen klar sein:
... und JahShua dieselbe Identität ...
sowie:
... glaubten das Jehoschua ben Josef ...
weder der EINE noch der ANDERE Name ist richtig !

Der Sohn des Zimmermannes und jüdischer Rabbi hieß nunmal:

>> ישוע << und dies wird nunmal Jeschua ausgesprochen !!!

שלום אבא
Schalom ABA

PS:
nur so nebenher: Yahshuah oder auch Jahschua
ist sogar fälscher als falsch und hat überhaupt nichts
mit dem Namen > יאוע < zu tun!
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: LOGIK der JACHAD (Essener) > 2 Messiasse <

Beitrag von Shomer am So 21 Feb 2010, 18:07

daniEl, du erwähnst die Karäer, das Thema des Threads handelt von den Jachad (Essenern). Wie wahr doch der Spruch ist: Zwei Juden - drei Meinungen! Aber!!!! Dann haben sie ganz grossen Glück gehabt, dass es nicht noch viel mehr sind. Very Happy
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 723
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: LOGIK der JACHAD (Essener) > 2 Messiasse <

Beitrag von Shomer am So 21 Feb 2010, 18:27

Shalom ABA

Ich habe kürzlich etwas jüdisches über den Unterschied zwischen den Namen JahuShua (Jehoshua) und Jesus gelesen. Bisher war auch ich der Meinung, dass sein Name Jeshua gewesen sei - aber ich persönlich Empfand die etymologische Nähe von Jesus und Jeshua so klar, dass ich mir sagte, dass die Aussprache "Jeshua" wohl auch nicht stimmen könne. Andere Juden behaupten sogar, dass Jeshua, Jahshua, Jesus oder wer auch immer, gar nie gelebt habe, weil es angeblich keine jüdischen Schriftzeugnisse darüber gibt. Andere vermuten zwar, dass ein solcher Jeshua gelebt haben könnte - aber sicherlich nicht als Mashiach. Und so gibt es rund um diesen Sohn von Jehuda eine Fülle von Lehrmeinungen innerhalb des Judentums, die - mit Recht - alle eins gemeinsam haben: "Wir wollen nichts mit dem christlichen Sonnengott Jesus zu tun haben."

Für mich ist wichtig, dass nicht Jesus der Retter der Welt ist, sondern dass der Name JeShua das Zeugnis ist, dass JHWH der Retter ist.
Hiob 19:25 Aber ich weiß, daß mein Erlöser lebt (....)
....wird christlicherseits auf einen heidnischen Jesus Christus, einen heidnischen Sonnengott projiziert, den es so noch gar nicht gab, als der Hiob-Autor den Hiob diesen Ausspruch tun liess.

Lehit, Shomer
avatar
Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 731
Deine Aktivität : 723
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

soweit sogut

Beitrag von ABA am So 21 Feb 2010, 18:56

Schalom Shomer,

ich finde es als deine Meinung und Glaube völlig OK wenn du schreibst:
... Für mich ist wichtig, ... dass der Name JeShua das Zeugnis ist, dass JHWH der Retter ist. ...
und es ist sehr gut gesagt !

Dass nun seit geraumer Zeit die Namensfummelei von Jehouschua oder Yahshuah usw. usw. herumgeistert,
hat den eigentlichen Grund christlich/messianisch häretischen Auserwähltsein.
Aber es ist falsch und eine Erfindung von Nichthebräisten (doch diese Geschichte würde etwas länger dauern)

Eine teilweise andere Erklärung wäre folgendes "dikduk" Beispiel:
Da gibt es in IWRIT das WORT : > מאתים <
und jetzt erkläre mir einer den Unterschied (warum ?) es bei der Aussprache: mea-teim oder mateim gibt !?
Was ist eigentich richtig und warum ?

Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten