Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 23 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 22 Gäste

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Wer ist denn nun eigentlich der Morgenstern

Nach unten

Wer ist denn nun eigentlich der Morgenstern

Beitrag von Luluthia am Di 04 Dez 2012, 20:40

Shalom Ihr Lieben,

auf der Suche nach Beweisen dafür, dass der Koran böse ist, kam ich oft auf Youtube-Videos, die anhand einer Sure, in welchem man Zuflucht zum "Frühstern" nehmen sollte. Dies wurde von denen die solche Videos machten mit dem Morgenstern gleichgesetzt und dieser wurde wiederum mit dem Teufel/Lucifer gleichgesetzt.

Nun las ich gestern in der Offenbarung rum und stolperte auf die Aussage, dass Jesus der glänzende Morgenstern sei! Upps!

Deshalb hier mal die Frage, wer ist denn nun eigentlich der Morgenstern?

Hier mal einige Infos, die ich gefunden habe:





Christentum


Die heute geläufige Luzifer-Vorstellung speist sich aus einer Verknüpfung mehrerer Quellen:
Lucifer als Morgenstern


An zahlreichen Stellen der Vulgata steht der Begriff „Luzifer“ für den Morgenstern, ohne dass dies in einer Beziehung mit dem Teufel stünde, so etwa im Buch Hiob (11,17 EU und 38,32 EU), im Buch der Psalmen (108,3 EU). Im Neuen Testament wird der Morgenstern nur an einer Stelle mit „Luzifer“ bezeichnet:



„Dadurch ist das Wort der Propheten für uns noch sicherer geworden und ihr tut gut daran, es zu beachten; denn es ist ein Licht, das an einem finsteren Ort scheint, bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in eurem Herzen.“

2. Petrusbrief (1,19 EU)
In der Offenbarung des Johannes (22,16 EU) spricht Christus von sich als dem „strahlenden Morgenstern“ (lat. stella splendida matutina). Aus diesem Grund hielten die frühen Christen „Luzifer“ für einen Namen Christi. Als Belege dafür dienen etwa die Hymne carmen aurorae[1] oder der Name des Heiligen Lucifer, eines Bischofs aus dem 4. Jahrhundert.

Jesaja 14 - Helel, Morgenstern, Lucifer


Im Buch Jesaja (14,12-14 EU) wird vom Hochmut des „Königs von Babel“ berichtet , der „in den Himmel steigen und [… seinen] Stuhl über die Sterne Gottes erhöhen wollte, über die hohen Wolken fahren und gleich sein dem Allerhöchsten“. Stattdessen fuhr er aber „hinunter zu den Toten […], zur tiefsten Grube“, wurde von Gott „hingeworfen ohne Grab wie ein verachteter Zweig“ (vgl. Höllensturz). Dabei wird der König von Babel allegorisch mit dem „schönen Morgenstern“ verglichen, der vom „Himmel gefallen“ ist.


In der griechischen Bibelübersetzung durch jüdische Gelehrte wurde die hebräische Bezeichnung für den Morgenstern, „Helel“, bereits mit „Phosphoros“ wiedergegeben. Die christlichen Kirchenväter – etwa Hieronymus in seiner Vulgata – übersetzten ihn mit „Lucifer“. Die Figur des Luzifer existiert im Judentum allerdings nicht, und der Satan, der im Christentum mit der Figur des Luzifer verbunden ist, ist im Judentum grundsätzlich anders als im Christentum.

Der Lichtbringer Luzifer wurde auch mit der Idee des gefallenen Erzengels in Verbindung gebracht: Maßgeblichen Einfluss übte insofern die Bibelstelle Ez 28,14 EU aus, wenn dort auch der „glänzende, schirmende Cherub“ lediglich als allegorische Bezeichnung für den zwar schönen und mächtigen, aber durchaus menschlichen König von Tyrus dient. „Im Garten Gottes“ wandelte er, „geschmückt mit Edelsteinen jeder Art, mit Sarder, Topas, Diamant, Türkis, Onyx, Jaspis, Saphir, Malachit, Smaragd“. „Ein Gott“ war er und „wandelte inmitten der feurigen Steine“. Eines Tages freilich wurde an ihm „Missetat gefunden“, durch sein „großes Handeln“ wurde er „voll Frevels, sein Herz erhob sich ob seiner Schönheit“. Gott verstieß ihn daraufhin von seinem Berge, stürzte ihn zu Boden und „ließ ein Feuer aus ihm hervorbrechen“ (vgl. Höllensturz).

Mit dem Satan brachten die Kirchenväter den gestürzten Lichtbringer Luzifer schließlich auf der Grundlage eines Ausspruches Jesu im Lukasevangelium (10,18 EU) in Verbindung: „Ich sah den Satan vom Himmel fallen wie einen Blitz“.

In der Offenbarung des Johannes deutet man den Drachen mit „sieben Häuptern und zehn Hörnern“ (Offb 12,3ff. EU) als den Teufel, der mit seinem Schwanz ein Drittel der Sterne hinwegfegt und den neugeborenen Christus zu verschlingen droht, ehe er vom Erzengel Michael besiegt wird: „Michael und seine Engel stritten mit dem Drachen. Und der Drache stritt und seine Engel und siegeten nicht; auch ward ihre Stätte nicht mehr gefunden im Himmel. Und es ward ausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt der Teufel […], der die ganze Welt verführet; und ward geworfen auf die Erde; und seine Engel wurden auch dahin geworfen.“ (vgl. Höllensturz). Nachdem Satan für tausend Jahre gebunden worden ist, macht er sich noch einmal auf, „zu verführen die Heiden in den vier Vierteln der Erde“. Am Ende freilich wird er „geworfen in den feurigen Pfuhl und Schwefel [… und] gequälet […] Tag und Nacht von Ewigkeit zu Ewigkeit“. aus Wikipedia


Hier sind die 4 Bibelstellen, in denen der Morgenstern erwähnt wird:



Es wurden 4 Bibelstelle(n) gefunden:

Hiob 38,7 als die Morgensterne miteinander jubelten und alle Söhne Gottes jauchzten? Aufschlagen Kontext
2. Pet 1,19 Und so besitzen wir das prophetische Wort befestigt1W. haben wir ... befestigter, auf welches zu achten ihr wohl tut, als auf eine Lampe, welche an einem dunklen Orte leuchtet, bis der Tag anbreche und der Morgenstern aufgehe in euren Herzen; Aufschlagen Kontext
Off 2,28 und ich werde ihm den Morgenstern geben. Aufschlagen Kontext
Off 22,16 Ich, Jesus, habe meinen Engel gesandt, euch diese Dinge zu bezeugen in den Versammlungen. Ich bin die Wurzel und das Geschlecht Davids, der glänzende Morgenstern {Eig. der glänzende, der Morgenstern}. Aufschlagen Kontext

Freue mich auf Eure Antworten.

LG, Luluthia
avatar
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 832
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 51

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist denn nun eigentlich der Morgenstern

Beitrag von Elischua am Mi 05 Dez 2012, 08:00

Schalom liebe Luluthia,

im nachstehenden Link wurde über den Morgenstern geschrieben, vielleicht hilft dir dies weiter! Mehr kann derzeit ich nichts dazu sagen!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3131
Deine Aktivität : 5606
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist denn nun eigentlich der Morgenstern

Beitrag von Orlando am Mi 05 Dez 2012, 12:01

Schalom

http://bibel-online.net/suche/?qs=morgenstern&translation=6
Nach Luther
1.)
wie ich von meinem Vater empfangen habe; und ich will ihm geben den Morgenstern.
Offenbarung 2.28
2.)
Kannst du den Morgenstern hervorbringen zu seiner Zeit oder den Bären am Himmel samt seinen Jungen heraufführen?
Hiob 38.32
3.)
Ich, Jesus, habe gesandt meinen Engel, solches zu bezeugen an die
Gemeinden. Ich bin die Wurzel des Geschlechts David, der helle Morgenstern.
Offenbarung 22.16
4.)
Wie bist du vom Himmel gefallen, du schöner Morgenstern! Wie bist du zur Erde gefällt, der du die Heiden schwächtest!
Jesaja 14.12
5.)
Und wir haben desto fester das prophetische Wort, und ihr tut wohl,
daß ihr darauf achtet als auf ein Licht, das da scheint in einem dunklen
Ort, bis der Tag anbreche und der Morgenstern aufgehe in euren Herzen.
2. Petrus 1.19
----
Herder und Einheitsübersetzung
Katholiken unterscheiden zwischen Morgenstern Offb.22,16
UND
Sohn der Morgenröte - Glanzgestirn

http://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/jes14.html

Jes 14,12
Ach, du bist vom
Himmel gefallen, / du strahlender Sohn der
Morgenröte. Zu Boden bist du geschmettert, / du
Bezwinger der Völker.
-
Jesaja 14,12
Wie bist du vom Himmel gefallen, Glanzgestirn, Sohn der Morgenröte!
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 611
Deine Aktivität : 599
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist denn nun eigentlich der Morgenstern

Beitrag von Luluthia am Mi 05 Dez 2012, 13:56

Shalom Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Antworten!

Ich hab da jetzt mal ein wenig nachgelesen und stelle fest, dass es sich bei den verschiedenen Bibelstellen auch um jeweils andere Wörter handelt, die dann letztlich mit Morgenstern, Glanzgestirn, Sohn der Morgenröte übersetzt werden.

Aber wie ich sehe, hab ich auch nicht die gesamten Kapitel gelesen, um genauer verstehen zu können, wer denn da gemeint war.

Diesbezüglich auch nochmal lieben Dank an den Link von Elishua.

LG, Luluthia
avatar
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 832
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 51

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist denn nun eigentlich der Morgenstern

Beitrag von Fadinger am Mi 05 Dez 2012, 16:03

Schalom miteinander!

Die Deutung Luzifer als Satan ist eine christliche Erfindung/Auslegung und kommt in der Bibel so nicht vor. In den Schriften ist damit immer die Venus/Morgenstern/Lichtbringer gemeint. Wobei im Christentum der Bezeichnung zwei Bedeutungen zukommen, nämlich einmal eben als Morgenstern (Latein für Venus), und das andere Mal als Name für den gefallenen Engel. Im Buch henoch heißt der Anführer dieser Engel "Samjaza". Aus dem AT sind auch noch die Dämonen Azazel und Aschmodai bekannt (Aschmodai im Buch Tobit).
Wobei die (katholische) Einheitsübersetzung, wie schon von Orlando angemerkt, etwas differenzierter darstellt. So lautet dann Hiob 38,32:
"Führst du heraus des Tierkreises Sterne zur richtigen Zeit, / lenkst du die Löwin samt ihren Jungen?"
Der Morgenstern kommt dort am Anfang des Kapitels vor, gleich bei der Erschaffung der Welt ... Wink
"... als alle Morgensterne jauchzten, / als jubelten alle Gottessöhne?"
Gruß F
avatar
Fadinger
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 59
Deine Aktivität : 92
Dein Einzug : 23.07.12
Wie alt bist du : 50

http://landwirt2komm.forenworld.at

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist denn nun eigentlich der Morgenstern

Beitrag von Eaglesword am Mi 05 Dez 2012, 18:37

eindeutig werden mit Morgensternen im Plural bestimmte, falls nicht gar sämtliche Engel identifiziert. Somit, weiter gedacht, war der "helle Morgenstern", der so "tief gefallen" ist, eben solch ein Engel. Klar, dass wir die Verbindung zum "gefallenen Engel" sehn können. Da Sterne und Planeten, aber auch Geschosse wie Plejaden, Meteoriden usw. als übermächtige Wesen betrachtet wurden in der Antike, was zu deren Huldigung führte, haben wir die Verbindung zwischen Himmelskörper und Engel. Auch Leiter der in den so genannten "Sendschreiben" aufgeführten Gemeinden trugen zum Teil den Titel "Engel der Gemeinde". Nun zeichnet sich eine dreifache Beziehung der Begriffe ab: Himmelskörper, Engelwesen und klerikaler Leiter.
Da ein Engel auch als Bote in Erscheinung tritt, erinnern wir uns an die Schriften, welche Chenoch (Enoch) zugeordnet werden. Vor den Schilderungen der abtrünnigen Engel unter den Offizieren Samjazar und Aza(z)El als Hintergrund kommt noch ein weiterer Zusammenhang zutage, nämlich dass "Meteor" übersetzt bedeutet: "Herabgefallener, Herabgestürzter". In wie weit sich aus kosmischen Beobachtungen die antiken Beschreibungen hochgestellter Personen oder Engelwesen ergaben, kann ich momentan kaum differenzieren. Dazu fehlen mir noch genug Daten. Bevor wir das Badewasser samt Kind ausschütten, lasst uns noch etwas tiefer forschen


Zuletzt von Eaglesword am Mo 10 Dez 2012, 00:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4355
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist denn nun eigentlich der Morgenstern

Beitrag von Luluthia am Do 06 Dez 2012, 14:36

Shlalom Ihr Lieben!

Man, dass ist ja mal wieder ziemlich schwer, die ganzen Begriffe zuordnen zu können!

Mir ist bei Hiob aufgefallen, dass da von Morgensternen und von Gottessöhnen die Rede ist. Es hört sich für mich nicht wie eine Wiederholung an, sondern als wären die Morgensterne und die Gottessöhne nicht identisch. Wer sind denn dann nun die Gottessöhne?

LG, Luluthia
avatar
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 832
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 51

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist denn nun eigentlich der Morgenstern

Beitrag von Eaglesword am Do 06 Dez 2012, 21:05

da kursiert eine Theorie, besagend, hiermit seien die "Nachkommen Set´s" gemeint. Aber nach dem Lesen eines aufschlussreichen Artikels in Englisch, der in FB erschien, muss ich betonen, dass die Theorie keine tragfähige Grundlage hat. Auch "Söhne der Kraft" und bestimmte menschliche Herrscher bleiben im selben Sieb hängen und sind untauglich als Erklärung des Begriffs "Morgensterne" oder "G'ttessöhne" bzw. "Göttersöhne".
Am Ehesten bleiben Engelwesen denkbar, wie mir aktuell scheint


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4355
Deine Aktivität : 4770
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 56

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist denn nun eigentlich der Morgenstern

Beitrag von Orlando am Fr 07 Dez 2012, 18:54

Schalom

Danke Eaglesword für deine Antwort.

Lehit
-----
Kelch-Markus 10,39.40

Sie sprachen zu ihm: Ja, wir können es wohl.
Jesus aber sprach zu ihnen: Ihr werdet zwar den Kelch trinken, den ich
trinke, und getauft werden mit der Taufe, mit der ich getauft werde;
(Apostelgeschichte 12.2) (Offenbarung 1.9)
40 zu sitzen aber zu meiner Rechten
und zu meiner Linken
stehet mir nicht zu,euch zu geben,
sondern welchen es bereitet ist.

http://bibel-online.net/buch/luther_1912/markus/10/#38

Jesus ist der Morgenstern Offb 22,16
http://bibel-online.net/suche/?qs=kelch&translation=6
---------
Ein goldener Kelch, der alle Welt trunken
gemacht hat, war Babel in der Hand des HERRN; alle Heiden haben von
ihrem Wein getrunken, darum sind die Heiden so toll geworden.
Jeremia 51.7
30.)
Denn so spricht der HERR: Siehe, die, so es nicht verschuldet hatten, den Kelch
zu trinken, müssen trinken; und du solltest ungestraft bleiben? Du
sollst nicht ungestraft bleiben, sondern du mußt auch trinken.
Jeremia 49.12
http://bibel-online.net/suche/?qs=kelch&translation=6&page=2
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 611
Deine Aktivität : 599
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Wer ist denn nun eigentlich der Morgenstern

Beitrag von Elischua am Sa 08 Dez 2012, 19:12

Schalom lieber Orlando,

betr. deiner erwähnten Verse Markus 10, 38-39 kannst du hier nachlesen!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3131
Deine Aktivität : 5606
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten