Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 28 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 27 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Die Unsinnigkeit der Wassertaufe...

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Einzig !!!

Beitrag von ABA am So 02 Dez 2012, 13:30

Schalom Fadinger,

also auf die Schnelle,
(wir haben jetzt nämlich gleich Channukka-Vorbereitung mit den Kindern in der Synagoge [Jugend und Kindergruppe])
Eine Frage: Ist אלהים/Elohim Singular oder Plural?
Antwort:
Singular / maskulin - und heißt in Deutsch GOttheit !!!
Man merke darauf in der hebräischen Sprache, dass auch die daruf folgenden Verben oder Adjektive im Singular stehen.

Schalom ABA

ABA
Co-Admin
Co-Admin

Deine Beiträge : 1455
Dein Einzug : 16.10.09

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

plural = singular? In diesem Fall ja!

Beitrag von Eaglesword am So 02 Dez 2012, 18:16

geliebte Leserschaft und Mitglieder,
da ich noch in keiner erreichbaren Gemeinde Mitglied bin, somit auch nicht eingebunden im Synagogengeschehn, habe ich etwas mehr Zeit und greife unserem ABA vor bzw. unter die Arme. Kurze Rede, langer Sinn:
In Hebräisch findet sich eine Eigenart, nämlich das Pluralis Majestatis. Was das ist? Einfach eine Pluralendung am Namen angefügt, um den jeweiligen Benannten besonders erhaben hervorzuheben. Wenn wir in Genesis 1 gleich im ersten Satz statt "El" für G'tt "Elohim" lesen, ist es keinesfalls ein Hinweis auf irgend eine Pluralität. Nein, Hier wird G'ttes Einzigartigkeit betont, ironischerweise durch das männliche Pluralsuffix "-im". Eben in dem Sinn nennt man G'tt auch statt "Adon" = "Herr" im Plural "Adonei" = "meine Herren".
Ein Schelm, wer dabei an Trinität denkt


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4240
Deine Aktivität : 4754
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Die Unsinnigkeit der Wassertaufe...

Beitrag von Mati am Mo 03 Dez 2012, 23:21

Lieber Eaglesword

Lasst uns ein paar Beobachtungen anstellen zu Matthäus 28,19, da du schriebst:
Nun fragt sich, ob im vielzitierten Taufbefehl auch wirklich eine Dreiheit steht, oder ob sie später im Nachhinein hinzugefügt worden ist.
Tatsächlich bezieht sich das "vielzitiert" nicht auf die Bibel, wo der Wortlaut kein einziges Mal wiederholt wird. Truthfighter stellt richtig fest, dass immer "auf den Namen Jeschua als Herr" getauft wurde, wobei es in Apg 8,16 nicht an der Taufformel lag, dass der Heilige Geist nicht sofort empfangen wurde.

Von einer Dreiheit steht weder in Matth 28,19 noch sonst von Bereschit bis Offenbarung ein Wort. Mir fällt auf, dass dasThema nur von solchen diskutiert wird, und zwar auf der PRO und KONTRA-Seite, die sich gern über das Wort der Wahrheit stellen. Die einen meinen, es als Hinzufügung abtun zu können, und die andern glauben sich zur Verteidung des ewigen Wortes berufen.

Matth 28,19 steht also einmalig da. Was alles irrtümlich damit gemacht wurde lassen wir mal beiseite. An wen richtet sich der Befehl Jeschua's? Ausdrücklich erwähnt sind die 11 Talmidim, die Jeschua nach Galiläa an den Berg beordert hat. Das finden wir in keinem der andern 3 Evangelien. Auffallend hier ist auch, dass Matthäus nicht von Einzelpersonen, sondern von ganzen Nationen, also Völkern, spricht. Bevor diese Völker aber getauft werden, sollten sie zu Jüngern, also "Nachfolgern Jeschua's" gemacht werden.

Ich glaube, wir verstehen alle, dass dies nicht von einer handvoll zweifelnder Jünger erzwungen werden kann. Persönlich bin ich überzeugt, dass ein Werk im Herzen dieser Völker vorausgesetzt wird, so dass sie freiwillig den Rockzipfel eines jüdischen Mannes ergreifen und sprechen: Wir wollen mit euch gehen, denn wir haben gehört, dass Gott mit euch ist Sach 8,23. Diese Hoffnung Israels durch den Gesalbten, der zuerst sein Volk errettet, ist das Thema von Matthäus. Deshalb schliesst er es auch damit ab.

Weshalb erwähnt er den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes? Sicher nicht, um ein Glaubensdogma zu postulieren. Er setzt selbstverständlich voraus, dass alle, die wahre Nachfolger des einen einzig alleinigen Gottes sind, sein Wort akzeptieren und ihm dafür danken, anstatt zu kritisieren. Judas zum Beispiel, der Bruder des Jakobus und Knecht Jeschua, schrieb in seinem kurzen Brief von solchen, die darüber spotten, dass sie den Geist nicht haben. Dasselbe also, was Petrus dem Zauberer Simon in Apg 8,21 sagen musste, dass er weder Teil noch Anrecht an dieser Sache habe.

Mati
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 72
Deine Aktivität : 99
Dein Einzug : 10.12.11
Wie alt bist du : 57

Nach oben Nach unten

Re: Die Unsinnigkeit der Wassertaufe...

Beitrag von Eaglesword am Di 04 Dez 2012, 16:59

noch immer ungelöst ist, ob MatitJahu tatsächlich selber diese Aussage getätigt hat oder ob Marcion und Konsorten ihm das in den Mund gelegt haben. Ich plädiere für Letzteres aus fundierten Gründen. Die Fundation bedarf aber eigenen Platzes, hier würde das Thema zerschrieben


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4240
Deine Aktivität : 4754
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Die Unsinnigkeit der Wassertaufe...

Beitrag von Mati am Mi 05 Dez 2012, 22:02

Lieber Eagle
Tatsächlich hängt deine noch immer ungelöste Frage, ob Matth 28,19 zum Original des Autors gehörte oder ein Anhängsel von Leuten wie Marcion sei, ganz wesentlich von unserer inneren Einstellung und Entscheidung ab, ganz unabhängig davon, welche Gründe wir dazu heranziehen.

Nehmen wir das Beispiel der Thessalonicher, die das, was Ihnen als Evangelium präsentiert bekamen, nicht als Menschenwort aufnahmen, sondern als Gottes Wort 1Thess 2,13. Das war Ihre bewusste Entscheidung, und wenn wir ihre Geschichte aus Apg 17 kennen, wissen wir, dass sie es unter Lebensgefahr taten.

Von dieser Entscheidung hängt es ab, ob das Wort bei uns wirkt oder nicht. Es wirkt nämlich nur in Glaubenden, die es als Gottes Wort annehmen. Jeder ist frei, sich dafür oder dagegen zu entscheiden.

Genauso ist es mit der Taufe, um beim Thema zu bleiben. Sich der Taufe des Johannes zu unterziehen und durch das Untertauchen im Jordan zu bekennen, dass man das Gericht Gottes über seine Sünden zu recht verdient hat, bedeutete Gott Recht zu geben. Es gab und gibt aber auch solche, die in Bezug auf sich selbst den Heilsplan Gottes wirkungslos machen, indem genau das nicht wollen Luk 7,29-30.

In Bezug auf Jeschua ist es dasselbe wie wir in Luk 4, 16-30 lesen: Wir können uns freuen über die Worte der Gnade aus seinem Mund. Sobald wir uns entscheiden, seine Worte als die eines gewöhnlichen Zimmermanns Sohnes anzusehen, verlieren sie ihre Wirkung und unsere Einstellung kann ganz umschlagen in Ernüchterung menschlicher Assoziationsweisen.

Mati
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 72
Deine Aktivität : 99
Dein Einzug : 10.12.11
Wie alt bist du : 57

Nach oben Nach unten

Zu Interpolationen im sog. NT und Taufe!

Beitrag von WOML am Do 06 Dez 2012, 14:45

Schalom allen!

Schalom Mati,


selbst wenn einiges nicht authentisch ist im so genanntem NT, heisst es doch nicht; dass Jeshua der Sohn Josef`s nur das Wort des Zimmermanns spricht, er ist ein gesetzestreuer Jude der im Herzen glaubt an den EInen GOtt und VAter, dessen Wort durch ihn ungehindert wirken konnte. Er stand im Auftrag unseres Ewigen VAters und König des Universums. Die Lehre des Rabbi Jeshua ist wirkungsvoll und der VAter befreit jene die zu IHM umkehren, sich IHM wieder zuwenden, es geht um Techuva/Hinkehr zum VAter.

Es gibt doch einen Grund weshalb das jüdische Volk, die Kinder Israels so gehasst und verfolgt werden.

Warum und weshalb die katholische Kirche z.B. den Talmud auf ihren Index der verbotenen Bücher setzte und alle Ausgaben verbrannte.

Menschen verfolgte und mit verbrannte?!

Gepriesen der Ewige, dass sie nicht jedes Exemplar gefunden und vernichten konnten, noch das ganze Volk GOttes.

Genau diese christliche Sekte versuchte die Techuva zu verdecken und auszurotten um sie mit der Taufformel zu ersetzen, damit sie wie der Wolf im Schafspelz täuschen "die Kinder des Ewigen" und sie manipulieren, sie mit Macht zu beherrschen und sich zu unterwerfen.

Sie suchen Ihre Ehre mehr als die Ehre dem EInen WAhren GOtt zu dienen und sich IHM zu unterwerfen.

Sie verdecken die Wahrheit und stehen zu der Lüge. Jüngstes Beispiel, der Razinger, genannt Bischof von Rom, gibt ein Buch jetzt heraus und beharrt auf die Evangelien und Weihnachtgeschichte als authentisch und historisch. Wie viel Dreistigkeit einerseits und Dummheit andererseits.

Alles würden diese Täuscher tun um ihre Macht aufrecht zu erhalten um die Kinder GOttes zu täuschen, selbst wenn sie die Wahrheit kennen, würden sie diese nicht preisgeben und alle verfolgen, die diese wirklich wollen.

Es gibt Kinder GOttes die noch nicht offenbar sind, Kinder die der VAter nun rufen wird und Seine Kinder werden Seine Stimme hören können. Gepriesen unser VAter der Seine Kinder nicht allein zurück lässt und der keines von ihnen vergisst, der sich um Seine Kinder kümmert weil ER sie mit ungeteiltem ganzem Herzen liebt und sucht was verloren ist, welches in die Irre ging oder sich verletzte..

Wer die Wahrheit will und sich den Schleier entfernen lässt durch Umkehr zum VAter der wird die Wahrheit erkennen und ER befreit, das ist Sein Name, preist IHN.

Wirkung oder Glaube kann so und so eintreten, auch wenn man etwas falsches oder einer Interpolation glauben schenkt wird diese eine Wirkung zeigen, doch die Früchte erkennt man erst wenn sie da sind.

Frucht braucht mitunter lange um zu wachsen und erkannt zu werden.

Eine äusserlich schön geschmückte Frucht kann innen völlig marode sein.

Wunder in dem Sinne kann man keinen Glauben schenken.

Ist uns doch bekannt der Antimashiach/Gegengesalbte vollbringt auch Zeichen und Wunder, sehen wir doch jeden Tag verheerende Wirkung auch in den verschiedenen Praktiken und geistlichen Irrwegen.

Nur weil Akupunktur und Energiekram und was weiss ich nicht noch alles Wirkung zeigen im ersten Moment, doch seht euch die Wracks von armen Menschen an die solchen Scharlatanen Vertrauen schenken, früher oder später holt sie das ganze Unglück ein. Mich erbarmt solch hungerndes schwaches Volk.

Natürlich bringen die wenigsten dies mit dem Unfug und dem Götzendienst von vorher in Verbindung. Nur wer beim VAter ist kann dies erkennen, nur der Hauch und Geistbraus des Ewigen deckt dies alles auf und man kann Zusammenhänge erkennen.

Es geht nicht um Äusserlichkeiten noch um Phänomene oder Erscheinungen etc., und es nützt auch nicht nur den neuen Menschen anzuziehen wenn man nicht wirklich der neue Mensch wird und als neuer Mensch lebt.

Damit nun meine ich nicht die christliche Auslegung oder unterstütze die christliche Theologie, sondern ich denke dabei und stütze mich auf den Tanach, in dem wir erfahren, dass der VAter selbst uns ein neues Herz und einen neuen beständigen Geist gibt.

König David betete dies in seinem Tehillim/Psalm 51.

Um dieses neue Herz und den beständigen neuen Geist vom VAter zu bekommen muss man erst mal zum VAter gehen und dies hat Jeshua Ben Josef aufgezeigt, dies war sein Auftrag vom VAter zu lehren, zu künden und aufzuzeigen.
Er wurde zu den verlorenen Kindern Israels gesandt die vom rechten Glauben abgefallen waren, es gibt auch noch andere Kinder. Ein Fremder der die Mizwot/Gebote Jah`s hält, kommt in Seinen Segen und wie Ruth kann dieser sich zu den Kindern Israels zählen. So kann es weit mehr Kinder geben als wir denken, das wahre und erste Kind GOttes des VAters ist jedoch Israel Sein Sohn.

Es geht nicht darum einem vermeintlichem Sohn GOttes anzuhangen der zu einem Gott gemacht wird nach mythologischem oder astrologischem wie heidnischem Vorbild.
Jeshua BenJosef hätte das vermutlich nicht gefallen und wenn er angeblich zu Pilatus sagte; sein Königtum ist nicht von dieser Welt, so wissen die wahren Kinder des GOttes Israel`s, dass sie die Könige, Künder und eine heilige Priesterschaft Jah`s sind, weil ER ihnen dies verheissen. Sein Wort allein hat Gültigkeit und Bestand. Immer wieder konnte ich darauf verweisen, dass Läuterung und Prüfungen auch die Verfolgungen der Berufung und Auserwählung von Jah, zu wahrer Grösse und Beständigkeit verhelfen. ER reinigte und läuterte Sein auserwähltes Volk und heiligt es zum Licht für die Völker und Nationen die ER sich geschaffen.

Für meinen Teil habe ich schon vor einiger Zeit meinem Himmlischen VAter gesagt, dass ich die Taufe annuliere, IHN demütig und im Glauben, wie Dank an IHN darum bitte mich davon zu befreien.
So habe ich mich von all dem Christlichem Heidentum losgesagt in Seinem Heiligen Namen und mich Seiner Herrschaft unterstellt. Habe IHM gesagt, dass ich mit ganzem Herzen immer bei IHM sein will und IHM dienen und IHM gehorchen will, weil ich IHN liebe.

Ebenso lasse ich mich von IHM unterweisen und bat IHN schon immer um das hörende Herz und darum in Seinem Segen treu bleiben zu dürfen. Betete mit Dank auch darum, auf dem Weg der IHM gefällt zu bleiben und dass ER mich führt. Immer wieder im Dank und unerschütterlichem Glauben und vollkommenem Gehorsam betete ich auch, dass ER mich von allen Wegen zurückholt die IHM nicht wohlgefällig sind und ER mich den altbewährten Weg führt der IHM gefällt.
Bat mit Dank und Glauben IHN um die Gnade, Seinen Willen zu tun und meinen Geschwistern zu dienen mit Seiner Kraft.

ER braucht meinen Dienst nicht, ER ist GOtt der EIne und HEilige, doch der freudige kindliche Gehorsam zu IHM veränderte mein ganzes Leben und ich konnte allen Sinn und jedes Glück finden in IHM allein, meinem VAter der mich liebt.

Jeshua BenJosef sagte seine Speise ist es den Willen des VAters zu tun, in so weit, hat mich dies beeindruckt und inspiriert und ich denke es war VAters Botschaft durch Jeshua die mich bewegte ganz bei IHM meinem VAter zu sein. So kann man den priesterlichen Dienst Rabbi Jeshua`s verstehen.

Wenn ich auch nach aussen Umwege ging um vieles in der Welt kennenzulernen, die verschiedenen Spiritualität-en zu durchleben und Lehrmeinungen kennenlernte usw., so kann ich vergleichen und durch die Verbindung mit dem Ewigen alles was nicht von IHM kommt verwerfen und als Unrat betrachten.

Wenn ich heute Evangelium oder wahres Evangelium höre gehen noch mehr meine inneren Alarmglocken los und frage woher kommt dieses Wort, es ist lateinisch, aus welcher Ecke kommt es dann?!

Der ganze Mischmasch der die Wahrheit verdeckt ist nicht die Wahrheit. Mir sagte neulich jemand, in jeder Lüge ist ein Funken Wahrheit, dazu kann ich nur erwidern, in der Lüge ist keine Wahrheit.

Wahrheit ist absolut und vollkommen. Vollkommenheit ist nur im VAter, nur er ist Vollkommen der VOLKOMMENE, Preis und Dank, Ehre und Anbetung nur IHM, gepriesen sein Name/Baruch HaShem.

ER ruft Seine Kinder zur Vollkommenheit, zur Heiligkeit, sie sollen heilig werden wie ER heilig ist.

In IHM ist keine Lüge und hat keine Lüge Platz. Wer zu IHM zurückkommt um aus der Quelle der Wahrheit zu trinken um davon genährt zu sein wird mehr und mehr erkennen..

Hoffe mein Zeugnis hilft etwas weiter, grüsse euch alle recht herzlich und habt einen gesegneten Tag im VAter,

eure Anastasia Israel ma Joie.
Israel ist meine Freude und wird auferstehen. Auferstehung nach Ezechiel, denn Anastasia bedeutet Auferstehung, dies ist die Bedeutung meines Namens und meines Auftrages vom VAter, und ich künde, ER wird es tun, ER ruft seine Kinder und die ganze Schöpfung wartet auf das offenbar Werden der wahren Kinder Jah`s, gepriesen Sein hoch heiliger Name, gepriesen Seine Werke, ER ist unser Retter und unser Heiler, ER ist VAter Unser.

Meine Kinder hören meine Stimme.

Seine Kinder können Seine Stimme hören und erkennen IHN und lieben IHN und lassen sich von IHM lieben, reinigen, befreien, heilen und heiligen. Sie tun Seinen Willen und hören auf IHN weil sie IHN lieben.

_________________
Hört und seht, wie gut der Herr ist, lasst euch segnen und erlebt neue Freude in eurem Leben. Bleibt nicht stehen sondern geht.
‎- שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד -
Shema Jisrael, Adonai Eloheinu, Adonai Echad - Höre Israel JaHWeH unser GOtt ist einzig - Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

Elohim spricht zu Seinem Volk, und es antwortet das ganze VOLK mit einmütiger Stimme in dem sie sagen:* ALLE Worte die JaHWeH geredet hat, wollen wir tun !!!*
avatar
WOML
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 305
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 24.12.11
Wie alt bist du : 57

http://meineschafe.aktiv-forum.com/forum

Nach oben Nach unten

Re: Die Unsinnigkeit der Wassertaufe...

Beitrag von Eaglesword am Do 06 Dez 2012, 21:24

ich kann deine Punkte bestätigen, werte Anastasia. Besonders wichtig, die Frucht als Gradmesser zu erwähnen, denn darauf kommt es an, ganz wie du festgestellt hast


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4240
Deine Aktivität : 4754
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

VAters Willen tun ist des Neugeborenen/Wiedergeborenen tun :-) und handeln..

Beitrag von WOML am Do 06 Dez 2012, 21:30



Danke lieber Eaglesword und Schalom,

sind uns wieder einig in unserem VAter, alle Ehre IHM der uns langsam Reife schenkt..

Shalom und alles Liebe euch allen..


..meine Kinder hören auf meine Stimme,
avatar
WOML
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 305
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 24.12.11
Wie alt bist du : 57

http://meineschafe.aktiv-forum.com/forum

Nach oben Nach unten

Einfach ein Widerspruch

Beitrag von ABA am Sa 08 Dez 2012, 21:21

Schalom ihr Lieben,

bedingt durch unsere Channuka Vorbereitungen in Familie und Gemeinde, kann ich leider erst jetzt mal kurz auf etwas antworten, welches gravierend auffällt.
@Mati schrieb:Tatsächlich hängt deine noch immer ungelöste Frage, ob Matth 28,19 zum Original des Autors gehörte oder ein Anhängsel von Leuten wie Marcion sei, ganz wesentlich von unserer inneren Einstellung und Entscheidung ab, ganz unabhängig davon, welche Gründe wir dazu heranziehen.
Die Gründe die wir dabei heranziehen müssen, ist, dass es sich um einen klaren Widerspruch handelt, der dann im 4. Jhdt bereits gut protokolliert ist. Ich gebe euch jetzt meinen Original-Scan vom Ständigen Zeugen 1. Ordnung א in den bekannten Majuskeln:
ΚΑΤΑ ΜΑΘΘΑΙΟΝ 10 5/6
_______
> Diese zwölf sandte JeSus aus, geboten hatte er ihnen, er sagte: Auf den Weg zu den Heidenvölker geht nicht hin, und in die Stadt der Samaritaner geht nicht hinein, sondern geht vielmehr zu den Schafen des verlorenen Hauses ISRAEL !

ΚΑΤΑ ΜΑΘΘΑΙΟΝ 28 19
_______
>Gehet also hin und macht zu Jüngern alle Heidenvölker taufend sie auf den Namen des Vaters und des Sohnen und des heiligen Geistes ...

Natürlich ist zu bemerken, dass letzterer redaktioneller "NT"-Vermerk nach der heidenchristlichen "Verschwörungs-Theorie" herbeigezogen wurde!

Schalom, Schawua Tov und Chag Sameach
ABA samt Mischpoche
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Die Unsinnigkeit der Wassertaufe...

Beitrag von Fadinger am Sa 08 Dez 2012, 22:09

Schalom miteinander!

Anzumerken wäre aber schon, daß zwischen Mt 10,5-6 und Mt 28,19 ein Zeitraum von einen Jahr oder mehr, sowie die Passion liegt. So gesehen muß das kein Widerspruch sein.
Ist es auch nicht, die Jünger hatten die Mission Mt 10,5-6 erfüllt, sind zurückgekehrt, und haben mit Mt 28,19 einen neuen (den nächsten) Auftrag erhalten.
Gruß F

p.s.:
@ABA schrieb:zu den Schafen des verlorenen Hauses ISRAEL !
Steht das echt so geschrieben? Shocked Wink Laughing
avatar
Fadinger
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 59
Deine Aktivität : 92
Dein Einzug : 23.07.12
Wie alt bist du : 50

http://landwirt2komm.forenworld.at

Nach oben Nach unten

besser ausgedrückt!

Beitrag von ABA am So 09 Dez 2012, 01:00

Schalom Fadinger,

du meinst:
... daß zwischen Mt 10,5-6 und Mt 28,19 ein Zeitraum von einen Jahr oder mehr, sowie die Passion liegt
Deshalb schrieb ich ja:
Natürlich ist zu bemerken, dass letzterer redaktioneller "NT"-Vermerk nach der heidenchristlichen "Verschwörungs-Theorie" herbeigezogen wurde!
Allerdings hätte es von mir ausführlicher geschrieben werden müssen. Denn es gibt keine Verschwörungs-Theorien, sondern entweder nur eine Verschwörung oder demensprechend keine Verschwörung!!! Und hier handelt es sich ja um die klar erwiesene >Passah-Verschwörung< des heidnischen Christentums.

und bei:
@Fadinger schrieb:p.s.:
@ABA schrieb:...zu den Schafen des verlorenen Hauses ISRAEL !
Steht das echt so geschrieben?
Shocked Wink Laughing
Da ist mir ja wirklich eine unglückliche Übersetzung gelungen! Sad Cool Rolling Eyes
Natürlich bezieht sich απολωλοτα (verloren)
auf die προβατα (Schafe)

nun deutlicher:
(Transcription aus Codex Sinaiticus)
μαλλον προϲ τα προβατα
τα απολωλοτα οι
κου ιϲλ


(Nestle/Aland)
προς τα προβατα τα απολωλοτα σικου Ισραηλ

also zu besserem Deutsch:
> ... zu den Schafen, (den) verlorenen, (des) Hauses ISRAEL !
[Ja - ja , die lückenlos geschriebenen Majuskeln haben so einige Tücken an sich]
Schalom und Leila Tov
ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten