Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Was ist Evangelium?
von ABA Heute um 11:44

» CHAT-THEMA: >Judeophobie< = Judenfeindlichkeit
von Elischua Heute um 09:24

» Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!
von Shomer Gestern um 10:56

» Elia und Elisea
von Orlando So 18 Feb 2018, 09:33

» Zacharias Lukas 1,22
von Shomer Sa 17 Feb 2018, 15:54

» Haus Jakob & Kinder Israels - ist das dasselbe?
von ABA Fr 16 Feb 2018, 17:01

» Hast du einen Jüdischen Nachnamen?
von Moriah Fr 16 Feb 2018, 14:30

» Sauriersichtungen
von Shomer Do 15 Feb 2018, 14:55

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Do 15 Feb 2018, 01:17

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword Mi 14 Feb 2018, 18:48

Wer ist online?
Insgesamt sind 27 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 25 Gäste :: 2 Suchmaschinen

ABA, Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Herodes/ Johannes d. Täufer

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Herodes/ Johannes d. Täufer

Beitrag von Eaglesword am Mo 27 Aug 2012, 13:31

liebe Gemeinde (hahahaaa), werter ABA,
ist nicht etwa das Femininsuffix "-it" für "Fräulein" in Verwendung? Oder haben wir in Hebräisch eine doch kompliziertere Sprache als es vordergründig schon danach aussieht? Oiwoi, wie soll ein schon des Lernens Ermatteter das alles noch schaffen? Ich kann dabei nur hoffen, dass auch für meine Altersklasse Ulpanim bereitstehn...


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4161
Deine Aktivität : 4717
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Herodes/ Johannes d. Täufer

Beitrag von interessierter am Sa 01 Sep 2012, 15:57

Wer hätt’s gedacht, neue Fragen sind in mir entstanden.

Was Technisches:
ABA, ich empfinde Deine Ausführungen zur Entstehung d. Christentums etc. als didaktische Meisterleistung; kürzer, exakter kann es wahrscheinlich nicht formuliert werden. So ein Beitrag aus der Lehrernachfolge hat schon lange gefehlt (meine Meinung). Es gibt sie also noch, die jüdischen Gelehrten. Ich fände eine Zusammenstellung !mit Inhaltsverzeichnis! der ‚wichtigsten’ nur Deiner Beiträge, mit möglichst wenigen Links, zur Verbreitung, gerade bei den Christen, für extrem wichtig. So, daß auch dies als kleines Info-Prospekt für den Ausdruck dienen könnte. Wäre sehr wertvoll als Grundlage für jeden Einstieg in das Thema. Kurze Angabe über den Lehrer (Richtung, Herkunft), Verweis auf Nestle-Alland und vielleicht im Anhang ein kurzer kritischer Kommentar eines gelehrten Katholiken und Kurz-Abstecher in das Hebräische anhand von ‚Jawe,Jehova und Trinität,Einzig, Plural …. Und keine Smileys bitte :-). Erstaunt hatte mich wirklich, daß auch die Juden eine Kanon-Bildung vollziehen mußten. Das mit dem Sternensohn Schimon BenKosiba/ Bar Kochba werde ich im Hinterkopf behalten.

Mein bisheriger Stand:
X1. Elischua, mittels Browser-Trick habe ich Deine Bilder zu Jehova jetzt runterladen können. Ja, so sehen meine Zeichen fast (u.a. Strich links-unten fehlt bei mir) auch aus. Sind das Originale der Masoreten? Wir machens umgekehrt! Ich der absolute Laie liefere Euch jetzt eine Stümperübersetzung. Dazu nummeriere ich die Zeichen (ohne ominösen Strich) wie folgt durch von links-unten nach rechts (der Doppelpunkt) nach oben u. dann nach links bis zum H (ohne ominösen Strich): 1,2,3,4,5,6,7, wobei 4=J,5=H,6=W,7=H (WO IST DAS v ?).
Der Name lautet nun:
-> 4,3,5,6,2,1,7 JeHWai?H

interessierter
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 20
Deine Aktivität : 37
Dein Einzug : 29.05.12
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Re: Herodes/ Johannes d. Täufer

Beitrag von interessierter am Sa 01 Sep 2012, 16:01

Da wurde was abgeschnitten:

.........................Der Name lautet nun:
-> 4,3,5,6,2,1,7 JeHWai?H

interessierter
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 20
Deine Aktivität : 37
Dein Einzug : 29.05.12
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Re: Herodes/ Johannes d. Täufer

Beitrag von interessierter am Sa 01 Sep 2012, 16:03

noch ein Versuch, ansonsten wäre mein Beitrag nicht einzustellen:

...........
X2. Es ist fatal immer von 'dem christlichen Jeshua' zu sprechen, denn es suggeriert zwei verschiedene ehemals existierende Personen (vielleicht von extremen, orthodoxen Strömungen gewollt?)! Darauf bin ich bis eben vorhin auch reingefallen, so daß ich jetzt konstatiere: Der Name Jesus und Jeschua Ben Josef und Jeschua Ha-Maschiach bezeichnen ein und dieselbe Person. Es ist nicht sinnvoll der jeweiligen Interpretation über eine Person einen persönlichen Namen zu geben. Aber wer ist Jeschu?
Brit-HaChadaschah bezeichnet das NT?

X3. Nochmals, aber ganz kurz, welche ernsthaft gemeinten jüdischen Interpretationen vom Messiasbegriff gibt es. Nur der Gesalbte (Gesalbte/Gesegnete/Bote-Diener Gottes) kann nicht sein.

X4. Wissenschaftliche Frage an ABA: Was meinte Jeschua mit der 'Verkündigung d. Guten Nachricht' ?


Mein Fragenkatalog folgt später, aber nur, wenn ich Euch damit nicht nerve….

interessierter
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 20
Deine Aktivität : 37
Dein Einzug : 29.05.12
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Re: Herodes/ Johannes d. Täufer

Beitrag von interessierter am Sa 01 Sep 2012, 16:05

jetzt hat es geklappt! Dann den Mittelteil auch noch:

............,5,6,2,1,7 JeHWai?H

interessierter
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 20
Deine Aktivität : 37
Dein Einzug : 29.05.12
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Re: Herodes/ Johannes d. Täufer

Beitrag von interessierter am Sa 01 Sep 2012, 16:07

Elischua, es gibt Arbeit für dich....:

Der Name lautet nun:
-> 4,3,5,6,2,1,7 JeHWai?H

interessierter
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 20
Deine Aktivität : 37
Dein Einzug : 29.05.12
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Re: Herodes/ Johannes d. Täufer

Beitrag von interessierter am Sa 01 Sep 2012, 16:08

Hm, es geht nicht !

interessierter
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 20
Deine Aktivität : 37
Dein Einzug : 29.05.12
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Re: Herodes/ Johannes d. Täufer

Beitrag von Eaglesword am Sa 01 Sep 2012, 17:27

X2, werter Intressierter,
kann ich dir kurz erläutern:
"Jeschu" ergibt sich aus den Anfangsbuchstaben eines Schmähfluches, der auf deutsch so lautet: "Vernichtet für ewig sei sein Name und Andenken!". Diesen Spruch hat man auf einen gewissen Jeschua bezogen, der im Traktat `Toledot Jeschu´des Talmud herumgeistert. Jedenfalls beziehn manche Orthodoxe dies auf Jeschua BenJosef, der bekanntlich für alle Greuel der Kirche herhalten musste. Auch nennt man ihn `Jeschke´. In realité ist es ein Phantom und hat mit unserem geehrten Rabiner Jeschua nichts gemeinsam.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4161
Deine Aktivität : 4717
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Herodes/ Johannes d. Täufer

Beitrag von interessierter am So 02 Sep 2012, 08:24

Eaglesword, stimmte dies, würde es aber bedeuten, daß eine historische Quelle betreffs der Existenz von Jesus (Jeschu) vorläge!
Und auch, daß es ein Strömung gibt, die diesen Jesus nicht mal als Rabbi oder Prophet betrachtet, sondern nur als Verräter. Warum (jetzt wäre Orthodoxenbeitrag gut; die schweigen immer, wohl weil viel schlechte Dinge erlebt) ?
Du sagtest, die Kohanim sind wieder im Kommen; so gesehen könnte eine (nur)gewisse Bedeutung in dieser Frage liegen.

Allerdings, was ist der Talmud, welche Bedeutung hat dieser, für wen...? Ein kurzer Kommentar dazu von ABA wäre sehr hilfreich. ABA deutete an, der Talmud sei vergleichbar mit dem NT der Christen, eine Aufbauschrift. Das trifft doch nicht alles, kann ich mir nicht vorstellen. Das Papstbuch 'Jesus Christus, Teil I' zitiert von einem Rabbi Neusel (oder Neußel, weiß nicht mehr genau). Der schien mir weniger liberal als ABA und weniger orthodox als die Ultras. Ich fasse (These) die Hauptglaubensrichtungen der Juden zusammen:

Y1.Die Orthodoxen:
(1)Ultraorthodoxe (Roni vielleicht (was sind Mizwas?)) (2) Orthodoxe (sowas wie ABA)
(3) Die Liberalen (sowas wie ABA),
Y2.Messianische Juden:
(1) Jesus inklusive Messiastitel (2) Jesus exklusive Messiastitel (sowas wie ABA)
Allerdings die Variationen des Begriffs Messias sind noch nicht klar ausdifferenziert.
( Y3. Muß erwähnt werden, da staatenunabhängig: der große, jüdische Mainstream im heutigen modernen Israel. )

ABA, die These, Jesus sein in Indien gewesen, ist wohl auf den Poseidonismus zurückzuführen.

interessierter
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 20
Deine Aktivität : 37
Dein Einzug : 29.05.12
Wie alt bist du : 44

Nach oben Nach unten

Re: Herodes/ Johannes d. Täufer

Beitrag von Eaglesword am So 02 Sep 2012, 14:21

huhu, Interessierter,
um es auf dem Tablett zu präsentieren:
"Jener Mann" ist ebenfalls ein schmähender Ausdruck zum Verunglimpfen des Rabiners Jeschua. Um es zu verdeutlichen, muss folgender Zusammenhang erwähnt werden, dass nämlich Jeschua keinesfalls identisch mit jener Figur im Talmud sein kann. Allerdings wird Rabiner Jeschua BenJosef bewusst als der talmudische Jeschu ausgegeben, nur um die Messianischen auszugrenzen und jeden Gedanken an das verhasste "NT" zu unterbinden. ABA ist viel freier in der Sache, denn als Schriftgelehrter verfügt er über einen weiten Blick und stiert nicht eng vor sich hin. Das bedeutet: Beide Seiten (klassischer Judaismus und kirchliches Christentum) haben auf diesem Gebiet einen dogmatischen Tunnelblick, so zu sagen.

Bei den vergangenen Rabinern, die Jeschua mit "Jeschu", "Jeschke" und "jener Mann" bedachten, spielte auch Neid eine Rolle. In ihren Augen war er ein abtrünniger Verräter, der sich selbst als Elohim anpries. Nun wissen wir es heute besser, denn die Forschung hat ein Plus an Ergebnissen gebracht.

Übrigens hat ABA statt Y2 (2) immer Y2 (1) im Forum betont, ergo Jeschua als priesterlichen Messias anerkannt, aber nicht als einen König im christlichen Sinn. So, nun übergebe ich mal die Konsole an ABA


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4161
Deine Aktivität : 4717
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten