Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 17 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 16 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Pergamon der Thron "Satans" steht in Berlin!

Nach unten

Pergamon der Thron "Satans" steht in Berlin!

Beitrag von Elischua am So 29 Jul 2012, 09:36

Schalom ihr Lieben,

Offenbarung 2, 12 13:
12 Und dem Engel der Gemeinde in Pergamon schreibe: Dies sagt der, der das zweischneidige, scharfe Schwert hat:
13 Ich weiß, wo du wohnst; wo der Thron des Satans ist; und du hältst meinen Namen fest und hast den Glauben an mich nicht verleugnet, auch in den Tagen des Antipas, meines treuen Zeugen, der bei euch, wo der Satan wohnt, ermordet worden ist.

Wieso steht das Ding da in Berlin? War dies nicht in Pergamon und wo liegt Pergamon?
Zitat aus Wikipedia:
Pergamon (griechisch τὸ Πέργαμον, das Pérgamon, seltener ἡ Πέργαμος, die Pérgamos; lateinischPergamum) war eine antike griechische Stadt nahe der Westküste Kleinasiens in der heutigen Türkei. Sie lag am nördlichen Rand einer Ebene, die von dem Fluss Fluss Kaïkos dem heutigen Bakırçay gebildet wurde. Die Bebauung erhebt sich zu Füßen, an den Hängen und auf der Hochfläche der Akropolis, deren Kern aus einem etwa 335 Meter hohen, tafelbergförmigen Massiv aus Andesitgestein besteht. Der Burgberg fällt nach Norden, Osten und Westen sehr steil ab, während die Südseite über drei natürliche Absätze einen flacheren
Übergang zur Ebene bildet. Westlich durchfließt der Selinus (heute Bergamaçay) an der Akropolis vorbei die Stadt, im Osten fließt der Ketios (heute Kestelçay). Während des 3. und 2. Jahrhunderts v. Chr. war Pergamon Hauptstadt des Pergamenischen Reiches, das sich über große Teile des westlichen Kleinasiens erstreckte. Unter der kunstsinnigen
Dynastie der Attaliden, die bestrebt war, ein neues Athen zu schaffen, wurde die Stadt zu einem der bedeutendsten Kulturzentren des Hellenismus. Namensgebend war die Stadt für das Pergament, das einer bereits antiken Legende zufolge dort erfunden wurde. Der heutige türkische Name der Stadt ist Bergama. Pergamon liegt etwa 80 km nördlich von İzmi (Smyrna).

Der Pergamon-Altar steht seit ca. 100 Jahren in Berlin.

Am 9. September 1878 hatte Carl Humann begonnen nach dem berühmten Altar in Pergamon zu suchen. Nachdem er schnell fündig geworden war, gelangten ab 1879 ausgegrabene Teile nach Berlin. Ab 1902 wurden sie im alten Pergamonmuseum aufgestellt, interimsweise in einem Provisorium, danach ab 1930 im neu erbauten Pergamon- museum, welches nach Abriss des ersten Pergamon-museums an der alten Stelle auf der Museums - Insel mitten in Berlin errichtet wurde. Die Darstellung wurde mit einzelnen Fragmenten als Rekonstruktion vorgenommen und wird bis heute immer wieder ergänzt.
Das Museum erweist sich als Pubikumsmagnet.
Hier bitte weiterlesen!

Weiteres zu lesen in:
Welt-Online Teil 1
Welt-Online Teil 2
religio.de
aaronedition

Weiteres krasses ist in folgenden Links zu finden:

Der „Thron Satans“ (Offenbarung 2, 13), der Pergamon
-Altar des „Göttervaters“ Zeus, steht seit dem Ende des 19. Jahrhunderts im Pergamon-Museum auf der Museumsinsel in Berlin.
Die1. Kabinettssitzung der Regierung Schröder in Berlin fand imPergamon-Museum statt. Wie interessant, daß die römische Kirche und diedeutsche rot-grüne Regierung zwar die Kriege im Kosovo und in

"Pergamon"-Tribüne für Hitler in Nürnberg -Deutschland-

Afghanistan unterstützten, aber sich beim alten Babylon (Irak) strikt verweigerten. „Babylon“ (Bab El = Tor Gottes) ist in der Offenbarung an Johannes und 1.Petrusbrief 5,13 ein Deckname für Rom, wie die meisten Bibelausleger zugeben. Als Babylon 539 v. Chr. vom Perserkönig Kyros erobert wurde, flohen Götzen-Priester von dort nach Pergamon und als Pergamon 133 v. Chr. per Testament des kinderlosen Herrschers Attalos III. an Rom fiel, kamen von den dortigen
Götzen-Priestern auch welche nach Rom. Albert Speer, der Architekt des „Führers“, baute die Tribüne des „Reichsparteitagsgeländes“ in Nürnberg.
Nach dem „Endsieg“ des“Führers“ sollte nach dem Willen der Enkel Richard Wagners auf dem „Grünen Hügel“ in Bayreuth das jetzige Festspielhaus mit einem riesigen neuen Festspielhaus überbaut werden, nach dem Vorbild des Pergamon-Altars. Als die sowjetischen Truppen 1945
Berlin eroberten, sollten sie den Pergamon Altar abbauen und mit nach Moskau nehmen. Man begnügte sich dann mit einem Nachbau in Moskau, der auch für kommunistische Feiern benutzt wurde. Nach der Überzeugung der orthodoxen Kirche, die auch mit dem Staat im Bunde ist, wird Moskau, das „Dritte Rom“ (nach Rom und Konstantinopel) nicht mehr fallen. Man kann auch schon sehen, wie das Standbild von Daniel 2 , der „Koloss auf tönernen Füßen“, auf die „Beine und Füße kommt“: das östliche „Bein“ des ehemaligen Römischen Reiches, Konstantinopel/Istanbul ist auf dem Weg in die EU. Mehr zu lesen hier!

Weitere Links betr. Hitler, der sein Werk Pergamon in Nürnberg durchzusetzen wollte, missglückte, jedoch noch Restbestände davon zu sehen sind, siehe hier:
Reichsparteigelände in Nürnberg

Reichsparteigelände Teil 2

Leider kann man dies noch sehen wie in den Bildern aufgeführt und wurde nicht ganz zerstört und machte ein Museum daraus - ich persönlich war noch nie drinnen, mir reicht es schon, wenn ich mal vorfahren muss (wohnte mal in Nbg bzw. wohne in der Nähe von Nbg.)!
Betr. der von mir eingestellten Links und deren Richtigkeit übernehme ich keine Garantie. Mir geht es nur darum zu zeigen, was noch so alles betr. Babylon sichtbar ist und von Menschen ob bewusst oder unbewusst, aus Unwissenheit diese Bauten besuchen und möglicherweise verehren, somit Götzendienst getan wird! Schon allein die Aufmerksamkeit dieser Gebäude und dies zu dies bewunderen ist schon ein ehren dieser Götter! Dies ist aber meine Ansicht!



  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3092
Deine Aktivität : 5563
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Pergamon der Thron "Satans" steht in Berlin!

Beitrag von Eaglesword am So 29 Jul 2012, 16:11

nichts hat sich geändert. Im Fernsehn wurde gezeigt, wie die Besucher des Mausoleums, in dem der Kadaver eines der sowietischen Führer unter Glas aufgebahrt liegt, in einer langen Warteschlange vor dem Eingang ausharren, während sie hinten wieder herauskommen und ihrer Wege ziehn. Derlei Prozessionen kennt man ja in puncto Götzenstätten zur Genüge. Dumme Kommunisten! Sie sind keinesfalls intelligenter als die Religiösen, welche unter ihnen litten und noch immer leiden. Im Gegenteil sind ausgerechnet viele Akademiker gläubig an G'tt. Aber das wir verschwiegen, da es dem selbstverherrlichenden Idealbild widerspricht. Was tut man, um Aufgeblasene zu entlarven? Eine kleine Nadel genügt...


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4264
Deine Aktivität : 4761
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten