Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 28 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 27 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Seite 3 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von loki am Mi 20 Feb 2013, 19:07

Shalom ihr lieben,
Ich möchte sehr gern wissen ob der Name "Kraft" jüdische Wurzeln hat.
Gruss loki

loki
Suchender
Suchender

Deine Beiträge : 22
Dein Einzug : 19.02.13

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Elischua am Mi 20 Feb 2013, 19:30

Schalom loki,

guckst du mal hier: Kraft


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3117
Deine Aktivität : 5591
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Hast Du einen Jüdischen Namen

Beitrag von loki am Do 21 Feb 2013, 06:01

Shalom euch allen für den Neuen Tag,
Ich bin sehr froh und habe jetzt eine noch grössere Sicherheit bekommen auf den richtigen Weg zu sein.
Es bestärkt mich sehr nun zu Wissen das mein Väterliche Name Jüdische Wurzeln hat. JUPPIII
Gruss eure loki
avatar
loki
Suchender
Suchender

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 22
Deine Aktivität : 52
Dein Einzug : 19.02.13
Wie alt bist du : 36

Nach oben Nach unten

Hoffe, dass ich hier das Thema nicht weg-lenke?!

Beitrag von WOML am Fr 22 Feb 2013, 10:13


Schalom ihr Lieben,

das kann sein dass der Name jüdische Wurzeln hat doch um dann die Vorfahren welche jüdisch waren zu finden ist eine ziemliche Aufgabe und braucht vieeeeeeel Geduld. Ein Gen-Test zeigt von welchem Urvolk wir stammen.
Es gibt genug Kontroversen wegen dem jüdischen Gen. Es wird zwar gesagt, dass man durchaus eine jüdische Herkunft nachweisen kann, weil zumal untereinander geheiratet wurde. (Habe das mal einfach ausgedrückt.) Die Frage bleibt jedoch berechtigter Weise bestehen ob man die jüdische Herkunft durch einen Gen Test wirklich bestimmen kann bei allen die sich eben vermischten, wie z.B. die Verlorenen 10 Stämme?

Die Wissenschaft spricht da von 200 000 Jahren und der Ur-Eva.
Manchmal frage ich mich in wie weit das alles seriös ist usw.

Doch ich glaube, dass wer eine tiefe Liebe zum Haus Israel (alle 12 Stämme) hat und das Volk Israel wie sein Land liebt, diese Liebe vom VAter in das Herz bekommen hat. Zumindest war bei mir das immer so und ich wusste innerlich eine Zugehörigkeit.
Als ich dann das erste Mal in Erez Israel war, hatte ich das Gefühl, jetzt bin ich endlich zu Hause, als ich nämlich an der Tür der Hapag Loyd stand um die Treppe zu nehmen um dann die Erde tatsächlich zu betreten, hob ich meine Arme noch an der Türe des Fliegers wie in einem Reflex noch vor der ersten Stufe in die Luft, welche angenehm und heimisch roch und sich so vertraut heimisch anfühlte und sagte, Danke VAter, dass ich nun endlich zu Hause bin.
Damals wusste ich noch nichts über eventuell verlorene Stämme oder zurück zur Wurzel..
Der erste Weg war dann zur Kotel ich schlug mit meinen Händen an die Mauer und weinte, erst nachher sah ich, dass meine jüdischen Geschwister es genau so taten die rechts und links neben mir waren, dies wie gesagt erkannte ich im nach-hinein als ich mit dem Weinen fertig war. Natürlich ist dies kein endgültiger Beweis, doch für mich hat sich etwas bestätigt das tief Innerlich war, dafür danke ich VAter von ganzem Herzen.

Lassen wir uns überraschen und gehen wir mit IHM, vertrauen wir IHM ganz.

Liebe Grüsse und Schabbat Schalom!
Anastasia


..meine Kinder hören auf meine Stimme,
avatar
WOML
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 305
Deine Aktivität : 418
Dein Einzug : 24.12.11
Wie alt bist du : 58

http://meineschafe.aktiv-forum.com/forum

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von A.J. am So 24 Feb 2013, 18:55

Shalom und guten Abend.
Mein Vorname ist Andreas und mein Nachname Frühbeis.
Mir wurde einst von jemanden berichtet, dass mein Nachname vom Jüdischen abstamme.
Man wisse aber nicht genau, von wo genau.
Gibt es dazu eine hebräische Alternative?
Für eine Antwort bedanke ich mich schon jetzt sehr herzlich.
avatar
A.J.
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 11
Deine Aktivität : 22
Dein Einzug : 24.02.13
Wie alt bist du : 35

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Eaglesword am Mo 25 Feb 2013, 05:26

momentan sind wir noch am Suchen für dich, werter Andreas. Der Name ist wirklich rar und kann wohl nur ermittelt werden durch verwandte Name, vielleicht "Fröbes" und so ähnlich. Wir bleiben dran


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4322
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von A.J. am Mo 25 Feb 2013, 11:08

Guten Morgen.
Erstmal vielen dank für die Mühe.
Ja, mein Name ist wirklich sehr rar. Deswegen stieß auch ich immer wieder in Sackgassen.
Habe auch schon in Richtungen "nicht-jüdisch" geforscht.
Aber auch dort immer wieder nur Sackgassen.
Meine Hoffnung ist halt, dass ihr mehr Möglichkeiten habt wie ich.
Ich würde schon gerne wissen, ob meine Wurzeln in Israel sind.
Was ich aus einer unbestätigten Quelle haben:
Das "früh" könnte von "frei" kommen.
Aber wie schon geschrieben, ist dies von einer unsicheren Quelle.
Ja, auf den Namen "Fröbes" stieß ich auch schon.
Vielleicht hilft dies hier weiter:
Frühbeis = Fröbes ->a) Herkunft: Fröbel, Fröbeln; Fröbewitz; Fröba: b) RF
Wróbel (Sperling) ; Frodewin=Frohweiß, Frühbeiß
Ansonsten werde ich ein paar Hundert Euro in die Hand nehmen und über eine Uni eine Forschung beantragen müssen. Ich weiß, dass mein Name schwer zu bestimmen ist.
avatar
A.J.
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 11
Deine Aktivität : 22
Dein Einzug : 24.02.13
Wie alt bist du : 35

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Eaglesword am Mo 25 Feb 2013, 19:50

was jetzt weiterhilft, sind mütterliche Mädchennamen. Das heißt in diesem Fall: Der Familienname deiner Mutter vor ihrer Hochzeit wie auch der Mädchenname ihrer Mutter. Das ist im Grunde schon genug für den Anfang. Möglichst auch, falls verfügbar, der Mädchenname deiner mütterlichen Urgroßmutter. Den muss man spätestens beim nächsten aufbauenden Schritt erfahren können, um weiterzukommen


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4322
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von A.J. am Mo 25 Feb 2013, 19:53

@Eaglesword schrieb:was jetzt weiterhilft, sind mütterliche Madchennamen. Das heißt in diesem Fall: Der Familienname deiner Mutter vor ihrer Hochzeit wie auch der Mädchenname ihrer Mutter. Das ist im Grunde schon genug für den Anfang. Möglichst auch, falls verfügbar, der Mädchenname deiner mütterlichen Urgroßmutter. Den muss man spätestens beim nächsten aufbauenden Schritt erfahren können, um weiterzukommen
Mutter: geb. Albrecht
Großmutter: geb. Moser
Wegen meiner Urgroßmutter müsste ich die Tage mal nachfragen.
avatar
A.J.
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 11
Deine Aktivität : 22
Dein Einzug : 24.02.13
Wie alt bist du : 35

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von Eaglesword am Mo 25 Feb 2013, 20:27

alles klar. Schau mal die Legende, welche Elischua eingebaut hat ( mit Winkesmile). Sie führt zu Yad VaSchem. Mehr verrate ich noch nicht


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4322
Deine Aktivität : 4769
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hast du einen Jüdischen Nachnamen?

Beitrag von A.J. am Mo 25 Feb 2013, 21:36

Vielen Dank.
Das wusste ich nicht, dass man hier von der Mutter ausgehen muss.
Ist wohl eine westliche Angewohnheit, dass man vom Vater ausgeht.
Bei Albrecht, wie auch bei Moser sieht man eindeutige jüdische Vornamen.
Darf ich dann davon ausgehen, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass ich jüdische Vorfahren habe?
avatar
A.J.
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 11
Deine Aktivität : 22
Dein Einzug : 24.02.13
Wie alt bist du : 35

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten