Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Die neuesten Themen
» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Gestern um 22:54

» CHAT-Info * MATRIX oder >Die Welt am Draht<
von Eaglesword Gestern um 22:40

» Zu eurer Info...betr. Chat am Montag
von ABA Gestern um 22:22

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Gestern um 20:06

» Ist JHWH Jesus?
von Lopileppe Sa 09 Dez 2017, 23:41

» ist Donald Trump jüdischer Herkunft?
von Shomer Sa 09 Dez 2017, 20:09

» Von Babylon nach Rom (Originaltitel: The Two Babylons) von Alexander Hislop
von Shomer Sa 09 Dez 2017, 11:45

» Zum "LUTHER-JAHR" 2017
von Lopileppe Fr 08 Dez 2017, 01:20

» Zum Teufel mit der Hölle!
von Shomer Do 07 Dez 2017, 07:57

» Wer hat die Bibel geschrieben?
von Elischua Mi 06 Dez 2017, 10:23

» Der Engel und das leere Grab
von Shomer Di 05 Dez 2017, 17:30

» Fragen zum Sündenfall aus jüdischer Sicht
von Shomer Mo 04 Dez 2017, 18:33

» Der Sohn des Josefs und seine Jünger
von Orlando Sa 02 Dez 2017, 19:34

» wissenschaftliche Hintergründe zum Ursprung des Lebens
von Eaglesword Di 28 Nov 2017, 16:35

» Für Sünden opfern - geht das überhaupt?
von Shomer So 26 Nov 2017, 21:24

Wer ist online?
Insgesamt sind 18 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 17 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Eaglesword

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Bibelhebräisch-Kurs


Es wird wieder ein kostenloser Bibel-Hebräisch Kurs bei mehrglauben.de angeboten.
Kursbeginn 03.08.2017
Info *HIER*


Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Seite 18 von 22 Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Shomer am Do 15 Okt 2009, 11:42

das Eingangsposting lautete :

Synkretismus ist Griechisch und bedeutet: Religionsmischerei. Dieser Umstand wurde mir über den christlichen Christus namens Jesus einmal ziemlich eindrücklich vor Augen geführt, als ein italienischer Diplomat mir erklärte, dass der 25. Dezember der Geburtstag von Mithras ist. Daraufhin habe ich mich einmal schlau gemacht, welches "Christkind" ich eigentlich anbete, wenn ich zu Jesus bete. Und dann musste ich zur Kenntnis nehmen, dass diesem Mithras bereits im alten Babylon gedient wurde, damals unter dem Namen Thammuz. Und dann bemerkte ich, dass nur deswegen Jesus an einem Kreuz hing (und nicht am Pfahl), weil das Kreuz in der lateinischen Schrift der Buchstabe "t" ist, die Initiale von Thammuz. Der Jude Jeshua aber wurde an einem Pfahl exekutiert.

Was sonst noch alles bei Jesus vermischt wurde erkennen wir, wenn wir wissen, woher gewisse Namen kommen. Allein der Name "Jesus" ist der Gipfel der römischen Blasphemie. Je-Shua bedeutet JHWH=Retter/Heil. (JHWH ist der Erlöser, nicht Jeshua! - und der katholische Jesus schon mal gar nicht!!!!) Dass JAH' der Shua ist, das war dann bei mir klar, aber wie kommt der Name Jesus zustande? "Je-" ist wiederum ein Hinweis auf JAH. Und "-sus"? Ein Mausklick hilft hier weiter: http://de.wikipedia.org/wiki/Sus_%28Schweine%29 Wenn ich nun Jesus bekenne, dann bekenne ich also, dass JHWH ein sus.... Doch, zugegeben, das klingt sehr nach "messianisch-hebräischem" Denken. Und wenn ich in eine katholische Kirche gehe und dann die heilige Gottesmutter genauer anschaue, dann liegt in ihren Armen ein Knäblein: DAS IST JESUS. Und wenn ich dann etwas weiter gehe dann steht da ein Kruzifix. Und der, der daran angenagelt ist, auch das ist JESUS. Einmal logisch überlegt, ist der christliche Jesus doch ein katholischer Götze, an dem wahrlich nichts jüdisches mehr zu sehen ist. Stünde wenigstens über dem Kreuz die Abkürzung der Inschrift noch in Hebräisch, dann könnte jeder wenigstens die Buchstaben Jod-He-Vav-He lesen (JahShua HaNotzrii VMelech HaJehudim). Oder hätten sie es ausgeschrieben, dann wüsste jeder, dass dieser da oben der König der Juden - was, der (verhassten, bösen) Juden?

Nein, der da oben ist sicherlich nicht der König der Juden, sondern kann nur ein christlicher Götze sein, vor dem man niederfällt um ihn anzubeten. Der Holzjesus am Kruzifix ist denn auch - im Gegensatz zu dem Umstand dass die Römer immer völlig entblösst exekutierten - immer um seine Lenden keusch verhüllt und warum? Damit niemand sieht, ob er beschnitten ist. Was hat das mit dem jüdischen Rabbiner Jeshua Ben Josef von Nazaret zu tun?

Wenn ich die Informationen zu Jesus und von Jeshua einmal sortiere, stosse ich auf eine Fülle von Widersprüchen. Einmal abgesehen davon, dass der eine Jesus und der andere Jeshua hiess (s. o.) war die Mutter von Jesus die heilige Gottesmutter und Himmelskönigin Maria, die Mutter von Jeshua aber eine torahtreue Jüdin namens Mirjam. "Maria" stammt etymologisch von "Mare" ab, vom deutschen Wort "Meer" also, während der hebräische Name Mirjam "Bitterkeit" bedeutet.
Luk 2:41-50 Und seine Eltern gingen alljährlich am Passahfest nach Jerusalem. 42 Und als er zwölf Jahre alt war und sie [nach Jerusalem] hinaufgingen, nach der Gewohnheit des Festes, 43 und die Tage vollendet hatten, blieb bei ihrer Rückkehr der Knabe Jesus in Jerusalem zurück; und seine Eltern wußten es nicht. 44 Da sie aber meinten, er sei unter der Reisegesellschaft, kamen sie eine Tagereise weit und suchten ihn unter den Verwandten und Bekannten; 45 und als sie ihn nicht fanden, kehrten sie nach Jerusalem zurück und suchten ihn. 46 Und es geschah, nach drei Tagen fanden sie ihn im Tempel, wie er inmitten der Lehrer saß und ihnen zuhörte und sie befragte. 47 Alle aber, die ihn hörten, gerieten außer sich über sein Verständnis und seine Antworten. 48 Und als sie ihn sahen, erstaunten sie; und seine Mutter sprach zu ihm: Kind, warum hast du uns also getan? Siehe, dein Vater und ich haben dich mit Schmerzen gesucht. 49 Und er sprach zu ihnen: Was ist es, daß ihr mich gesucht habt? Wußtet ihr nicht, daß ich in dem sein muß, was meines Vaters ist? 50 Und sie verstanden das Wort nicht, das er zu ihnen redete.
Aus dieser Begebenheit entnimmt jeder Jude, dass Jeshua seine Bar Mitzvah am Pessach-Fest in Jerushalajim gefeiert haben musste. Und wenn man an Pessach dreizehn wird, dann wurde man bekanntlich an Pessach geboren - und nicht an Weihnachten, wie der katholische Jesus.

2Kor 11:4 Denn wenn der, welcher kommt, einen anderen Jesus predigt, den wir nicht gepredigt haben, oder ihr einen anderen Geist empfanget, den ihr nicht empfangen habt, oder ein anderes Evangelium, das ihr nicht angenommen habt, so ertrüget ihr es gut.
Hier schreibt bereits der Paulus von einem "anderen Jesus" - oder meinte er etwa einen anderen Jeshua namens Jesus? Ich glaube es fast.

Angenommen, beide trügen denselben Namen, hätten aber zwei verschiedene Geburtstage, dann könnten sie schon nicht dieselbe Identität haben. Wir haben hier also zwei verschiedene Namen und zwei verschiedene Geburtstage. Ferner wurde Jesus nach katholischer Tradion in einem Stall geboren (vielleicht auch in der Geburtskirche?) und nach orthodoxer Tradition in einer Höhle, im Lukasevangelium steht aber nur etwas von einer Krippe (ggf. unter freiem Himmel), und weder ein Stall noch eine Höhle werden erwähnt.

Der christliche Jesus ist der Gott-Sohn der heiligen Dreieinigkeit und ist somit selbst Gott, er ist präexistent. Während die "Präexistenz" von Jeshua nicht weiter als ca. Anno 7 bis 2 vdZ. zurück gehen kann, weil er da geboren wurde. Weil er präexistent war hat der christliche Gott "Jesus" bereits "Gott-Vater" bei der Erschaffung der Welt geholfen, als ob der ALLMÄCHTIGE das nicht hätte allein bewerkstelligen können.

Während Jeshua, wie einige andere Juden oder Christen auch, mit Ruach HaKodesh erfüllt wurde, steht der Heilige Geist als dritte Person der Gottheit gleichberechtigt neben Jesus Christus. Dass allerdings derjenige nicht von "Gott" ist, der nicht bekennt, dass "Christus" d. h. Salbung oder "Heiliger Geist" oder Ruach ins Fleisch gekommen ist, könnte man ja in 1Joh4:2 nachlesen, wenn man es denn sehen wollte.

Wenn ich mir den christlichen Christus namens Jesus, der in meinen christlichen Bibeln genauso als HERR bezeichnet wird wie JHWH auch näher betrachte, schlägt mir so viel Mystik entgegen, dass ich lieber mit meinem Bruder Jeshua Ben Josef vorlieb nehme. Der wurde jedenfalls nicht in einer heiligen Gottesmutter vom Heiligen Geist empfangen, sondern war ein ganz normaler Sohn von Josef. Ich weiss, dass jetzt Heerscharen von Christen hell aufschreien - aber bitte: Im AT und NT steht unmissverständlich, dass Jeshua der Sohn von Josef war - wenn man es sehen will. Aber leider ist es so, dass viele mit sehenden Augen einfach nicht sehen. Dass der christliche Jesus vom Heiligen Geist gezeugt wurde, hat mit Jeshua von Nazaret nichts im geringsten zu tun.

Mat 1:6-16 Isai aber zeugte David, den König. David aber zeugte Salomon von der, die Urias Weib gewesen; 7 Salomon aber zeugte Roboam, Roboam aber zeugte Abia, Abia aber zeugte Asa, 8 Asa aber zeugte Josaphat, Josaphat aber zeugte Joram, Joram aber zeugte Osia, 9 Osia aber zeugte Joatham, Joatham aber zeugte Achas, Achas aber zeugte Ezekia, 10 Ezekia aber zeugte Manasse, Manasse aber zeugte Amon, Amon aber zeugte Josia, 11 Josia aber zeugte Jechonia und seine Brüder um die Zeit der Wegführung nach Babylon. 12 Nach der Wegführung nach Babylon aber zeugte Jechonia Salathiel, Salathiel aber zeugte Zorobabel, 13 Zorobabel aber zeugte Abiud, Abiud aber zeugte Eliakim, Eliakim aber zeugte Asor, 14 Asor aber zeugte Zadok, Zadok aber zeugte Achim, Achim aber zeugte Eliud, 15 Eliud aber zeugte Eleasar, Eleasar aber zeugte Matthan, Matthan aber zeugte Jakob, 16 Jakob aber zeugte Joseph, den Mann der Maria, von welcher Jesus geboren wurde, der Christus genannt wird.
Wenn Jeshua Davids Sohn war, dann war er auch der Sohn von Josef. Auffallend ist nämlich, dass bis zum babylonischen Exil, bis zu Jechonja also, alle Könige Israels aufgeführt sind. Wäre das Exil (und/oder andere Wirren nicht dazwischen gekommen, so wäre Jeshua bereits damals auf dem Thron Davids gesessen und der König der Juden gewesen. Und wenn Jeshua der Mashiach ist und gemäss eigenen Aussagen wieder kommen wird, dann wird er auch die Herrschaft auf dem Thron Davids antreten.

Ein christliches Dogma von der Jungfrauengeburt passt auf keine Art in diese Zusammenhänge hinein. Also lasst uns glauben, dass der Vater von Jeshua der Josef war und der von Jesus der Heilige Geist. Auffallend ist nur, dass Jesus nie sagte, dass der Heilige Geist sein Vater ist, sondern er hat immer nur vom Vater gesprochen, wenn er seinen Vater meinte. Wer war jetzt eigentlich der Vater von Jesus, der Vater oder der Heilige Geist? "Ist doch ganz klar", mag mancher meinen: "Gott ist der Vater von Jesus; denn der Vater ist Gott und der Heilige Geist ja auch." Dann habe ich aber noch ein Problem mehr; denn dann war Jesus ja auch sein eigener Vater, denn der ist ja auch Gott und präexistent und.....

Der Unterschiede zwischen dem christlichen Christus namens Jesus und dem Juden Jeshua Ben Josef von Nazaret gäbe es noch viel mehr. Ich will hier aber mal Schluss und evtl. später Fortsetzung machen und alle Schreibenden ermutigen, ausschliesslich von Jeshua zu schreiben, wenn von Jeshua die Rede ist und von Jesus zu schreiben, wenn von ihm die Rede ist. Leider fällt mir in messianischen Kreisen vermehrt auf, dass man "Jeshua" schreibt, aber den katholischen Götzen Jesus meint - schade. Dann ist wohl auch der christliche Gott-Sohn namens Jesus der Mashiach der Juden....? Was nun - Jesus HaMashiach oder Jeshua Christus?


Zuletzt von Eaglesword am Di 20 Dez 2011, 10:01 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Korrektur)

Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 470
Deine Aktivität : 632
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten


Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Shomer am Sa 13 Feb 2010, 13:48

Dass die Trinitätslehre mit der Präexistenzlehre nicht zu tun hat, ist eine unwahre Behauptung!

Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Deine Beiträge : 470
Dein Einzug : 14.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Zadok am Sa 13 Feb 2010, 14:41

Beides hängt zusammen, lieber Orlando, es braucht alles seine Zeit, um zu verstehen, dass Jehoschua so wie wir alle durch seine Geburt in Existenz kam und nicht vorher als ein .... Wesen präexistierte.

ER WAR VON JAHUAH GEPLANT UND VORHERGESEHEN!

Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Deine Beiträge : 255
Dein Einzug : 21.01.10

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Eaglesword am Sa 13 Feb 2010, 15:11

Wie im jüngsten Chat erwähnt, mache ich an dieser Stelle aufmerksam auf einen Unterschied:
1.
Jeschua´s menschliche Existenz begann mit seinem Wachsen im Uterus
2.
Noch vor seinem Kommen "zu den Seinen" war er da. Sonst hätte er nicht zu ihnen "kommen" können.
3.
Da ich aufgrund verschiedener Hinweise überzeugt bin, dass Jeschua schon als Malki Zedek auf der Erde war, ist es mir kein Widerspruch, dass er vor seiner menschlichen Existenz transzendent existiert hat.

Mehr dazu folgt noch, wie geplant.

Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Deine Beiträge : 4113
Dein Einzug : 12.10.09

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Shomer am Sa 13 Feb 2010, 15:25

Die Präexistenzlehre besagt, dass der christliche Christus namens Jesus vor Grundlegung der Welt schon bei "Gott" war und dass die ganze Schöpfung durch Jesus Christus erschaffen wurde. Demzufolge war Adam der zweite Mensch und Jesus der erste; denn die Kirche musste hier etwas komplizierter machen, als es wirklich ist. Bei Jeshua stimme ich mit deinem Punkt 1 völlig überein. Jeshua war Josefs Sohn, aber der mystische christliche Götze namens Jesus - bei dem war das natürlich etwas anders. Ja, der war natürlich auch Gott und präesixtent und dreieinig....

Malki Zedek - okay, wäre eine für mich neue Sonderform der Reinkarnationslehre. Ich meine, dass Malki Zedek im Sheol ruhte, während Jeshua Ben Josef hier seinen Job machte. Im Hebräer werden der Mashiach (nicht Jeshua) und Malki Zedek nur miteinander verglichen, denn der Vergleich geht bei Jeshua auf keine Art und Weise auf (ohne Vater, ohne Mutter....)

Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Deine Beiträge : 470
Dein Einzug : 14.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Orlando am Sa 13 Feb 2010, 23:10

Hallo Sohmer
Sehen wir was bei Google herauskommt.
Präexistenz
Aber auch ohne Google.de mÜsste man bemerken,das die Präexistenz Jesus unabhängig von der Trinität ist.
Ganz einfach aufgrund ,
DER geschichtlichen Reihenfolge.
http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/praeexistenz.php

Einleitung
Bei einer Studie oder Erörterung der
biblischen Berichte über die Person Jesu Christi steht auch heute sehr
oft und auch sehr schnell die Frage nach seiner Präexistenz im Raum.
Ganz besonders wird dieser Punkt von Verfechtern der Trinitätslehre
betont und verteidigt, wobei sie unter einer Präexistenz Jesu seine
reale Existenz als Gott von Ewigkeit her verstehen, also eine Existenz
als "Gott", als ein "göttliches Wesen", als "Person der ewigen
Gottheit", bevor er durch Gottes Wirken mittels des heiligen Geistes in
Maria empfangen und dann 9 Monate später als "Mensch" geboren wurde.
Man
sollte sich jedoch fragen, ob eine solche Lehre überhaupt mit den
biblischen Berichten in Einklang steht, oder ob es eine solche
Präexistenz möglicherweise biblisch gesehen gar nicht gibt. Für manche
Christen grenzt eine solche Frage schon fast an "Gotteslästerung" und
"Häresie", denn sie sind der Meinung, daß die Dreieinigkeits- bzw.
Dreifaltigkeitslehre absolut wahr ist und keinerlei Untersuchung bzgl.
ihres Wahrheitsgehalts braucht. Wir dürfen uns aber nicht von einer
solchen Einstellung ablenken und nicht von einer Studie dieses Themas
abhalten lassen. Wenn diese Lehre wahr ist, wird sie auch einer
strengen Untersuchung anhand des biblischen Zeugnisses ohne Probleme
standhalten, und am Ende werden die, die sich damit befaßt haben,
lediglich gestärkt und in ihrer Überzeugung gefestigt aus einer solchen
Studie hervorgehen. Andererseits, wenn sich anhand des biblischen
Berichts herausstellen sollte, daß diese Lehre dem biblischen Zeugnis
nicht standhält, werden die, die sich damit beschäftigt haben, am Ende
dennoch der Wahrheit wesentlich näher sein, als sie es zuvor waren.
Es gibt also nichts zu verlieren, außer vielleicht einem falschen
Verständnis und einem Glauben an eine falsche Lehre. Daher sollten wir
freimütig und ohne Angst an die Aufgabe herangehen, dieses Thema der
Präexistenz Jesu anhand der biblischen Berichte genauer zu
untersuchen
--------------------

Die Trinität passt,....... N I C H T zur christlichen Präexistenz....... - stört.
Die Präexistenz ist unabhängig von der Trinität ! ! !
Paulus schreibt in Kolosser 1,15; über die Präexistenz Jesu,
UND NICHT von der Trinität.
----------------------------------------------------------------------------
Die Präexistenzlehre besagt, dass der christliche Christus namens Jesus
vor Grundlegung der Welt schon bei "Gott" war und dass die ganze
Schöpfung, Kolosser 1,15.. durch Jesus Christus erschaffen wurde.
Jesus hat Adam erschaffen,weil er der Erstgeborene Sohn Gottes , vor Grundlegung der Welt IST.
Nach Paulus ist Jesus der zweite Adam.
1.Korinther 15,45 .....der letzte (zweite) Adam zum Geist,der lebendig macht.
1.Korinther 15,47 .....der zweite Mensch ist vom Himmel.
---------------------
Worum gehts bei der christlichen Religion ?
1.Korinther 15,24; Das Reich Gottes, an das Joseph aus Arimatäa glaubte..
Um den Thron Davids Lukas 1, 33,
Daniel 7,13.14;
Offenbarung 21,3...Siehe da die HÜTTE Gottes bei den Menschen...
..................................................................................................
----------------------------------------------------------------------
..................................................................................................
Für Sohmer
Die Präexistenz, Jesu, IST unabhängig, von der Trinität,müsste man eigentlich bemerken,
WENN man die GESCHICHTLICHE - REIHENFOLGE - BEACHTET. ! ! !
Paulus schreibt in Kolosser 1,15;
VON der Präexistenz Jesu,
UND NICHT von der Trinität.

Mfg.Orlando

Haben wir ein hilfloses Christentum ? ? ?
Lukas 1,35......,hat mit Trinität auch nichts zu tun.

Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Deine Beiträge : 545
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Orlando am Mo 22 Feb 2010, 23:15

@Orlando schrieb:Sprüche 8, 22,23 hat ja mit den Katholiken nichts zu tun
UND
mit der Trinität auch nicht.
HAT auch nichts mit der lateinischen Sprache zu tun.

Es ist eher so, das man bei Lukas nicht merkt ,das der Sohn Gottes ,durch Maria ,zum Menschen Sohn wurde.

Bei Mohamed ist es etwas anders 3. Sure ...Werde und er wurde.
Bei Moslem ist bekannt das Jesus keinen irdischen Vater hat.


Mfg.Orlando

Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Deine Beiträge : 545
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Zadok am Di 23 Feb 2010, 10:23

Präexistenz, Jungfrauengeburt und Menschgott alles gehört zusammen und muß deshalb zusammen entsorgt werden. Das beduetet ALLE Tetxte des N.T. die so etwas aussagen am besten schwarz überstreichen. Mein Traum ist ja das die Schriften mal endlich vom heidnischen gereinigt werden und Koscher angeboten werden.

Zadok
Studium noch nicht erreicht
Studium noch nicht erreicht

Deine Beiträge : 255
Dein Einzug : 21.01.10

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Shomer am Di 23 Feb 2010, 12:46

daniEL schrieb:Präexistenz, Jungfrauengeburt und Menschgott alles gehört zusammen und muß deshalb zusammen entsorgt werden. Das beduetet ALLE Tetxte des N.T. die so etwas aussagen am besten schwarz überstreichen. Mein Traum ist ja das die Schriften mal endlich vom heidnischen gereinigt werden und Koscher angeboten werden.
Shalom daniEl, diesen Traum haben viele, ich aber habe ihn aufgegeben. Aber wie war das noch beim Sauerteig? Hat Moshe geboten, Mehl und Sauerteig zu trennen, oder vor Pessach alles zu verbrauchen bzw. zu vernichten? Sauerteig ist zwar kosher, aber an sieben Tagen im Jahr ist es das nicht. Jeshua nennt die christliche Religion prophetisch "Sauerteig":
Mat 13:33 Ein anderes Gleichnis redete er zu ihnen: Das Reich der Himmel ist gleich einem Sauerteig, welchen ein Weib nahm und unter drei Maß Mehl verbarg, bis es ganz durchsäuert war.
Die christliche Religion musste die Prophetie von Jeshua zu "Gleichnissen" degradieren, damit nicht auffällt, wie es um sie selbst bestellt ist. Dies gilt auch für das "Gleichnis" von den 10 Jungfrauen oder für das "Gleichnis" vom verlorenen Sohn. Das hebräische Zentrum dieser Prophetien ist so gegen alles Christliche gerichtet, dass man ein Gleichnis daraus machen musste, welches man nach Belieben auslegen kann. Zurück zum Weib mit dem Sauerteig:
2Mo 12:15 Sieben Tage sollt ihr Ungesäuertes essen; ja, am ersten Tage sollt ihr den Sauerteig aus euren Häusern wegtun; denn jeder, der Gesäuertes isset, von dem ersten Tage bis zu dem siebten Tage, selbige Seele soll ausgerottet werden aus Israel.
Sauerteig an Pessach - das ist der (geistliche) Tod. Und wie oft habe ich nicht beim Abendmahl in meinen freikirchlichen Gemeinden versäuertes Brot gereicht bekommen mit der Bemerkung: "Dies ist mein Leib, der für euch...." Demzufolge ist der Leib Jesu Christi unrein, ich aber habe bei Brot & Wein auf Knäckebrot umgestellt, auf Matzot sozusagen.

Gemäss Jeshua ist die Religion der verlorenen Stämme "ganz durchsäuert". Was erwartest du da von einem "Neuen Testament", dass sich diese Religion nach eigenem Gutdünken zusammen gestellt hat? Was erwartest du von einem "Sauerteig-Jesus"? Kann man diesen Jesus biblischer machen, wenn man seine Herkunft, d. h. seine heilige Gottesmutter und Himmelskönigin, die heilige Jungfrau Maria geflissentlich ignoriert, mit der er, historisch gesehen, unverbrüchlich verbunden ist? Wohl kaum! DaniEl, du hast völlig Recht, wenn du schreibst, dass jedes Dogma (Trinität, Jungfrauengeburt, Präexistenz usw.) über Jesus aus derselben Quelle kommt und man nicht in Süsswasser und Salzwasser unterscheiden kann. Kein Christ kann dies - auch Orlando nicht, obwohl er das Gegenteil behauptet. Wer einmal vom jüdischen Süsswasser getrunken hat, der kann einfach nicht mehr verstehen, wie ein Orlando für eine ungeniessbare Brühe aus seinem Brunnen Reklame machen kann. Und ich kann heute auch nicht mehr verstehen, warum ich das früher konnte.

Der griechische Sonnengott Jesus alias Bacchus alias Thammuz alias Amun-Re alias..... der war vermutlich präexistent und jungfräulich und trinitarisch und, und, und...., bei dem Juden Jeshua aus dem Stamm Juda vom Hause David ist dies jedoch ausgeschlossen. Da sich Orlando beharrlich weigert, diese Unterschiede zu akzeptieren, sehe ich auch keinen Grund mehr, ihm auf seine Postings zu antworten. Wir sprechen schlicht von verschiedenen Dingen, können also auf keinen gemeinsamen Nenner kommen.

Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Deine Beiträge : 470
Dein Einzug : 14.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Orlando am Di 23 Feb 2010, 14:42

Lieber Daniel und Sohmer
Das Nt ist für Juden und Heiden, geschrieben ,und es ist, Koscher.
Schwarz überstreichen brauchst nichxs.

Lieber Sohmer
Jesus ist für Christen , NICHT der griechische Sonnengott sondern der Mensch gewordene Sohn Gottes ,der Menschensohn nach Daniel 7,13.14 desen Wiederkunft NACH Apg.1,9;... erwartet wird.
----------------------------------------------------------

Auch Moslime wissen, aus dem Koran ,das Jesus am Jüngsten Tage ,
anwesend sein wird.
43 Sure 62 Er Jesus diene auch zur Erkenntnis der letzen Stunde.
Offenbarung 22,16 .....Ist ja heute, auch unter Moslimen bekannt....

Es gibt auch Religionsuntericht an den Schulen, für Christen und Moslime,
wenn auch getrennt unterichtet wird.
So ergibt es sich dennoch ,das Christen und Moslime ,
über Abraham, David, Salomo ,Jesus Sohn der Maria (Messias),
NACH Ihre Schriften, ins Gespräch kommen .


Zuletzt von Orlando am Di 23 Feb 2010, 17:10 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Deine Beiträge : 545
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Shomer am Di 23 Feb 2010, 14:50

Orlando, mich interessiert nicht, was Jesus für Christen ist - das weiss ich selbst!!!! Mich interessiert, was der heidnische Götze "Jesus" für JHWH ist - und dazu brauche ich deine Meinung nicht.

Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 470
Deine Aktivität : 632
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Orlando am Di 23 Feb 2010, 14:58

Lieber Sohmer
Es gibt keinen heidnischen Götzen "JESUS"
(Das lassen sich Christen ,nun mal nicht einreden*)
Es gibt Juden, Christen und Moslem ,Abrahamiten....
David und Salomo ist ihnen woll bekannt,auch dieser Jesus , Messias, Sohn der Maria,
der KEIN heidnischer Sonnengott, - Götze ist.
Josef aus Arimatäa, glaubte an das Reich Gottes. Lukas 23,51;1.Korinther 15,24....;
Lieben Gruß von Orlando


*Christen haben Reli..unterricht, wenn auch wenig ,
aber an einen Sonnen Gott- Jesus ,glauben DIESE Christen,nun wahrlich ,..NICHT.
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 545
Deine Aktivität : 640
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Shomer am Di 23 Feb 2010, 18:15

Hi Orlando,

Du bestätigst mir in jedem Posting, dass du nicht verstehst, auf was es ankommt. Übrigens: mein Nick ist Shomer, nicht Sohmer! Und die Betonung liegt auf der zweiten Silbe: Shomér. Das ist übrigens ein hebräisches Wort.

Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 470
Deine Aktivität : 632
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Orlando am Di 23 Feb 2010, 18:33

Lieber Shomer
Mir ergeht es bei dir ebenso,
Aber es ist möglich das ABA ,Dir das irgentwie nahe bringt.,,das Jesus schon vor Adam (Kolosser1,15;) existierte,Denke das ABA dein jüdisches Herz versteht.

Das Jesus die Juden darauf aufmerksam machte das er schon vor Abraham gelebt hat ist ja Allgemein bekannt.
Johannes 2,18 bis 22;
------------------
Mfg.Orlando
-------------------
Bei den zwei Tauben sind wir uns ja EINIG.
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 545
Deine Aktivität : 640
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Shomer am Di 23 Feb 2010, 18:39

Also, wenn ABA mir beweist, dass Jesus der erste Mensch war und nicht Adam und dass Jesus bei der Erschaffung von Adam dabei war, dann werde ich an seinem Verstand zweifeln - wie ich übrigens am Verstand von allen zweifle, die so etwas behaupten.

Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 470
Deine Aktivität : 632
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Orlando am Di 23 Feb 2010, 18:48

hmkhm...Lieber Shomer
Präexistens hat mit Trinität nichts zu tun,....
Der zeitliche (ZEITLICH in JAHREN) unterschied
zwischen Joh.Ev, Lukas Ev , Mat. Ev;
Paulus und Konstantin ist ja wohl groß genug ,
das man es auseinanderhalten kann.
Mfg.Orlando
----------------------------------
Zitat von Shomer
Also, wenn ABA mir
beweist, dass Jesus der erste Mensch war und nicht Adam und dass Jesus
bei der Erschaffung von Adam dabei war, dann werde ich an seinem
Verstand zweifeln - wie ich übrigens am Verstand von allen zweifle, die
so etwas behaupten.

Antwort
Jesus hat als Sohn Gottes vor Adam Existiert Kolosser 1,15;
Jesus war NICHT der ERSTE - MENSCH.
Jesus ist der zweite Adam 1.Korinther 15,Vers 47...

Jesus wurde ja erst durch Maria zum Menschensohn. Luk 1,35;-Hebr 2,7;-
Matthäus Ev Kap1 Buch der Abstammung ,Sohn Davids, Sohn Abrahams,
Galata 3,16;Jesus ist der Samen der Verheissung,
Offb.22,16;... die Wurzel, der Sproß Davids

Das Evangelium soll uns ja vermitteln das,der Sohn Gottes Menschensohn geworden IST.
Seine Wiederkunft wird nach Apg 1,11 erwartet. Dan 7,13.14;


Zuletzt von Orlando am Di 23 Feb 2010, 20:32 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 545
Deine Aktivität : 640
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Luluthia am Di 23 Feb 2010, 19:42

Shalom Orlando!

Im Grunde macht es wenig Sinn, auf Deine Postings zu antworten, weil wir hier grundsätzlich aneinander vorbeireden.

Dennoch wage ich noch mal einen Versuch.

Niemand sagt, dass das, was Du aus dem NT zitierst dort nicht so drin steht. Aber ist es so von Jeshua gesagt worden? Was ist da später eingefügt, verfälscht und verändert worden, um die Aussagen so zu biegen, dass sie zu den Lehren der Kirche passen?

Und hinzu kommt, legst Du es richtig aus?

Nur ein Beispiel von vielen weiteren möglichen:

Joh 1:1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
Joh 1:2 Dieses war im Anfang bei Gott.
Joh 1:3 Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist.
Joh 1:14 Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns; und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.

Diese Stelle des NT wird gerne genommen, um zu beweisen, dass Gott und Jesus eine Person sind, weil das Wort mit Jesus gleichgesetzt wird. (Um Shomers Gedanken nochmal klar zu machen: Für Jesus und Gott, mag das stimmen!!! Nicht so für Jeshua und JHWH!!! Da gibts einen großen Unterschied!!!)

Mal ganz davon abgesehen, das Aba hier im Forum schonmal erklärt hat, das es sich hierbei wohl um einen späteren Einschub handelt, einmal eine andere Idee der Auslegung:


DaniEl schrieb:

Joh 1:1 von griechisch auf deutsch übersezt bedeutet der Text "Im Anfang war das gesprochene(Wort), und das gesprochene(Wort) war mit Autorität(elohim),und Autorität is das gesprochene Wort."

Es sagt NICHT "Im Anfang war der Sohn", sondern "Im Anfang war das Wort".
Das griechesche Wort Logos bedeutet "Rede(Spruch), Wort, das gesprochen wurde."
Es war das gesprochen Wort am Anfang das mit Autorität war und es ist die Autorität.

Vers 3 sagt uns das über das Wort(gesprochene) : Alles ist durch dasselbe(Wort) entstanden; und ohne dasselbe(Wort) ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist

Das griech. Wort dia bedeutet "durch, anhand "dieses Wort zeigt, etwas is ein Kanal. Z.B. Wasser geht durch eine Leitung(Rohr). Die Leitung ist nicht der Uhrsprung(Quelle,Ausgangspunkt) des Wassers, sondern sie befördert das Wasser.
Jahanan teilt uns mit das Elohim (Authorität, hier die höchste Authorität, Allmächtige Yahveh) Alles geschaffen hat durch sein gesprochenes Wort.

Genau das sagt uns Genesis(auf Hebräisch bereschit bed. Im ANFANG) immer und immer wieder , Und Elohim(Gott) sprach" Alles was YAHVEH erschaffen hat ist durch sein Wort in Existenz gekommen.
In Joh. 1,14 ist das Wort Fleisch geworden.

Joh 1:14 Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns; und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.

Jahoschua is NICHT das WORT, sondern er ist was das WORT WURDE.

Jahanan ein Hebräer bezeugt in der poetischen semitischen sprache : das der Schöpfer Yahveh der alles durch sein Wort erschaffen hat, auch den durch sein Wort verheißenden Maschiach Johoschua ben Josef in die Welt gebracht hat.

Diese Auslegung ist schon ganz was anderes als die bei Christen übliche Auslegung.

Also:

Nicht alles, was Du im NT liest, muss die Wahrheit sein!

Nicht alles, was die Wahrheit im NT ist, wurde von Christen richtig ausgelegt.


Deshalb:

Immer erst schauen, was der Tanach zu allem sagt!

Lieber einen Rabbi befragen, als einen christlichen Gelehrten, der den Tanach immer nur durch die christliche Brille sieht und versteht!

LG, Luluthia
avatar
Luluthia
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 510
Deine Aktivität : 830
Dein Einzug : 21.10.09
Wie alt bist du : 50

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Shomer am Di 23 Feb 2010, 19:51

....und missversteht - AMEN!

Shomer
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 470
Deine Aktivität : 632
Dein Einzug : 14.10.09
Wie alt bist du : 65

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Eaglesword am Di 23 Feb 2010, 19:54

Ehm, ihr seid ja lustig...
Aaaalso, werter Orlando:
Klar war Jeschua Adam zwo und nicht der erste Mensch. Wer behauptet so etwas denn hier? Präexistenz ist nur möglich, wenn das Wesen transzendenter Beschaffenheit ist. So kann der Maschiach sehr wohl präexistent sein, obwohl seine Erscheinung in Menschengestalt zeitlich begrenzt war. Da liegt kein Widerspruch in sich vor.
Aber, ehrlich gesagt, ist unser Austausch intressant.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4113
Deine Aktivität : 4711
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Jesus HaMaschiach alias Jeschua Christus

Beitrag von Orlando am Di 23 Feb 2010, 20:44

Hallo Luluthia

Frage wie verstehst du Kolosser 1,15;
--------------------------------------
In Johannes 1,18........ ist Jesus der Gott (Sohn Gottes) in Vaters Schoß.

Joh.1,18 Niemand hat Gott je gesehen; der Eingeborene, der Gott ist und in des Vaters Schoß ist,der hat ihn uns verkündigt.

Denke das man zwischen, der Eingeborene ...und Vaters Schoß unterscheiden kann, ..hier geht es um zwei verschiedene Personen, Gott Vater und Gott Sohn,

Eingeborener ist gleich Gott Sohn, auch wenn er wie im Text hier oben Lutherbibel als Gott in Vaters Schoß bezeichnet wird. Zwei unterschiedliche Personen.

Zu beachten IST
,das es zur Zeit als Johannes lebte ,das Evangelium verfasste,
noch keine Trinität gab.

Kolosser 1,15..Erstgeborener
Hebräer 1,2-3; durch den er die Welt gemacht hat,
Joh.1,18 ...der Eingeborene
avatar
Orlando
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 545
Deine Aktivität : 640
Dein Einzug : 14.11.09

Nach oben Nach unten

Seite 18 von 22 Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten