Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Die Liebe fragt...


Wo ist die Liebe geblieben?
Was hat man mit der Liebe gemacht?
Wird Liebe leben überhaupt noch verstanden?
Die Liebe ist traurig, wurde weggeworfen - braucht man nicht mehr.
Die Liebe fragt, schreit nach:

Anstand, wo bist du?
Ehrlichkeit, wo bist du?
Achtsamkeit, wo bist du?
Höflichkeit, wo bist du?
Freundlichkeit, wo bist du?
Rücksichtnahme, wo bist du?
Gehorsam, wo bist du?
Vertrauen, wo bist du?

Helft der Liebe wieder ihren Urstand zu finden und lernen wieder Liebe zu leben!

Darf gerne geteilt werden...

Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» Sukkot 2018
von Elischua Gestern um 10:21

» JOM KIPPUR - גמר חתימה טובה
von Elischua Mi 19 Sep 2018, 10:05

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Lopileppe So 16 Sep 2018, 21:54

» können Juden zu Heiden werden?
von Eaglesword Sa 15 Sep 2018, 13:35

» Wie verbreitet ist alt Hebräisch in Israel
von Arenas So 09 Sep 2018, 00:12

» auf der Suche nach bewohnbaren Welten
von Eaglesword Sa 08 Sep 2018, 22:51

» Rosch Haschana ראש השנה
von Elischua Sa 08 Sep 2018, 09:17

» Terraformieren und Besiedeln
von Eaglesword Do 06 Sep 2018, 23:46

» Neues von unserem Sonnensystem (und seine Zukunft)
von Eaglesword Mi 05 Sep 2018, 19:07

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Mi 05 Sep 2018, 00:30

Wer ist online?
Insgesamt sind 25 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 24 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

jüdisches NT und AT

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

ALT und NT

Beitrag von Christ1986 am Do 04 Okt 2012, 23:08

Hallo
ich lese aus der Elberfelderbibel hückeswagen, dann die Heilige Schrift von Naftali Tur Sinai und das jüdische Neue Testament von David.H.Stern.
Die Elberfelderbibel gibts bei CLV.de zu kaufen. Ich komme mit der ganz gut zurecht, kann mit ihr gut Studieren , daneben lese ich auch das Jüdische Neue Testament von David.h.stern , finde es sehr verständlich und auch gut zum Studieren.
Die Heilige Schrift, von Naftali Tur Sinai, ist bisschen schwer verständlich, aber wenn man sie zu hand nimmt und auch die Elberfelderbibel und texte vergleicht kommt meist das gleiche dabei raus. Auch beim jüdischen Neuen testament, aber es ist anders beschrieben und mir gefällt die Hebräische Wortwahl in den Namen sehr gut, was ja auch orginal ist.
Shalom in Jeschua
Christ1986 Smile

Christ1986
Suchender
Suchender

Deine Beiträge : 19
Dein Einzug : 03.10.12

Nach oben Nach unten

Re: jüdisches NT und AT

Beitrag von Eaglesword am Fr 05 Okt 2012, 03:38

meine revidierte Elberfeld wurde 1986 als eine Sonderausgabe publiziert und beim Brockhaus- Verlag Wuppertal in Deutschland angeboten. Ich nehme sie zum Arbeiten, beachte aber jeweils die Fußnoten. Auf diese Weise lässt sich manche Lesetradition als fehlerhaft entlarven, da in den Fußnoten oft auch die wörtliche Bedeutung aufgezeigt wird bzw. unterschiedliche Lesart und gramatische Unklarheiten beim Namen genannt werden.
Den Tanach von Tur- Sinai habe ich auch und greife gelegentlich auf ihn zurück. Was das Jüdische NT angeht, habe ich es auch, aber darin lese ich selten im Gegensatz früherer Jahre. Das liegt einfach an meiner Abkehr von kirchlicher Theologie und Zuwendung in die jüdische Betrachtung.


Zuletzt von Eaglesword am Do 08 Dez 2016, 17:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4297
Deine Aktivität : 4765
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: jüdisches NT und AT

Beitrag von Amelios am Mo 05 Dez 2016, 03:48

Shalom Ihr Lieben Very Happy
da ich ein absoluter Frischling bin, will sagen neu in diesem Forum, möchte ich gerne wissen, was Ihr von der DaBhaR-Übersetzung von Fritz Henning Baader haltet? AT ist masoretischer Text, NT Codex Sinaiticus.
Ich benutze diese am Meisten. Sie ist kostenlos erhältlich und ist eine Wort-für Wort-Übersetzung. Vergleichend ziehe ich die Interlinear-Übersetzung, die ELB und LUT heran. Manchmal lese ich in der Amplified nach. Und dann bietet natürlich das Internet mir Möglichkeiten. So habe ich mir "Restoration Scripture" als PDF heruntergeladen und ich glaube, dass es mir hilft, den hebräischen Urtext hinter aller griechischer Übersetzung zu erkennen.
Shalom Euer Amelios Cool
avatar
Amelios

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1
Deine Aktivität : 0
Dein Einzug : 05.12.16
Wie alt bist du : 51

Nach oben Nach unten

Re: jüdisches NT und AT

Beitrag von Eaglesword am Mo 05 Dez 2016, 20:33

Willkommen, Amelios
Was `die Geschriebene´ betrifft, so ist es keine echte Wort für Wort, sondern eher ein Versuch. Wenn die Interlinear nicht so teuer wär, hätte ich sie wohl schon längst.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4297
Deine Aktivität : 4765
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Meine herzliche Ablehnung !

Beitrag von ABA am Di 06 Dez 2016, 20:02

Schalom ihr Lieben,
Konkret würde ich den radikalsten Vertreter der Allversöhnung Fritz Henning Baader und seine Werke ablehnen.
Unter “Allversöhnung“ > ἀποκατάστασις  < verstehen wir die >Wiederbringung aller Dinge< ! Ebenfalls meint Baader, dass die leiblichen Nachkommen unserer “verlorenen“ 10 Stämme Israels die euro-angelsächsischen Völker sind. Man nennt dies Britisch-Israel-Theorie. Weiterhin berechnet er schon den Endzeittermin mit Beginn des 1000-jährigen Reiches auf das Jahr 2028. Der Beginn der christlichen Entrückerei liegt seiner Aussage nach im Jahre 2021. Gott hätte uns in der Offenbarung einen genauen Zeitplan gegeben, den er und auch wir alle, gut berechnen können.

Die DaBhaR-Übersetzung enthält etliche tendenziöse Fehler, die ich persönlich gänzlich verwerfen würde ! Also von wegen "jüdisches" NT und AT sollte korrigiert werden, denn es ist Ausschuss und das Wort >jüdisch< ist dort fehl am Platze. Nun ich kann dies zwar leicht behaupten, da ich in beiden Sprachen nun mal Fachmann war und bin. Deshalb sollte doch auf bewährte gute Übersetzungen zurückgegriffen werden. Interlinear (wortwörtlich) gibt es fürs Deutsche eigentlich akzeptabel nur vom TANACH Steurer über den Hänssler Verlag, ebenfalls so Dietzfelbinger für das sog. “NT“.

Schalom ABA
Zeev Baranowski
avatar
ABA
Streber - gut so!
Streber -  gut so!

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten