Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Datenschutz
Gültig ab 25.05.2018
Was geschieht mit unseren Daten
Hier Aufklärung dazu:
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Wer ist online?
Insgesamt sind 27 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 26 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch


Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Warum wurde unser Bruder Jeschua ermordet?

Seite 3 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Warum wurde unser Bruder Jeschua ermordet?

Beitrag von Shlama am Mi 12 Okt 2011, 11:29

Schalom Micha El

@Micha El schrieb:Hallo Heinz,
sicherlich hast Du Recht, ein Jude kann keine Tischgemeinschaft mit einem Nichtjuden haben, wenn dieser nicht flexibel ist, aber ist dies wirklich ein Problem, ich glaube nicht!
Ich denke die Zeit ist gekommen aufeinander zuzugehen und Gemeinsamkeiten zu entdecken und nicht immer nur nach Dingen zu suchen, die uns trennen! Wir haben alle nur den einen Gott, den Yeshua "Alaha" in seiner Sprache nannte, dieser ist weder Mitglied einer juedischen, noch christlichen Glaubensgemeinschaft! Die Urgemeinschaft in Jerusalem hat ja mit diesem Problem gekaempft und eine Loesung gefunden (Apostelkonzil) und die ersten 15 Leiter waren alle Juden, wie wir wissen! Trotzdem haben sie eine Gemeinschaft gebildet, was sie verbunden hat war Yeshua und seine Lehre!
Sollte soetwas denn Heute nicht mehr moeglich sein?
LG
Micha El

War es den "seine Lehre" oder hat er denn nicht dann einfach eher "seine" Erkenntnis geteilt? Und das ist es nämlich was der Unterschied ist - :
Trotzdem haben sie eine Gemeinschaft gebildet, was sie verbunden hat war Yeshua und seine Lehre!
Das ist eben die typische Meinung -es war Yeshua und seine Lehre-ganz,ganz typische und häufige christliche Aussage, wie oft wird der Mensch Jeschua "angehimmelt" und wo bleibt dann noch der Fokus auf den eigentlichen Schöpfer aller Dinge?
Hör mal einem Christen/Messianer zu und zähl mal die Erwähnung des Jesus/ Jeschua und vergleiche dies mit der Erwähnung des EWIGEN, du wirst feststellen müssen, das überwiegend Jesus/Jeschua das Thema ist. Glaubst du denn wirklich das ein JHWH -fürchtiger- Jude, sowas will? Würde nicht ein gläubiger Jude sagen fürchte JHWH und fokusiere dich Hauptsächlich auf ihn, in dem gesamten Tenach les ich wie Juden sich immer wieder auf JHWH als den sicheren Hort und Fels berufen haben, kein Prophet in der Tenach hat anbefohlen macht nen Kult um "mich" , allesamt haben diese stets allein auf JHWH hin verwiesen!
Das macht meiner Meinung nach nen gewaltigen Unterschied aus!

LG,
Shlama

Shlama
Talmid-Schüler 1.Klasse
Talmid-Schüler 1.Klasse

Deine Beiträge : 45
Dein Einzug : 28.03.11

http://biblischesjudentum.wordpress.com//

Nach oben Nach unten

Re: Warum wurde unser Bruder Jeschua ermordet?

Beitrag von heinz am Mi 12 Okt 2011, 12:37

Schalom Micha El,
Bei Alaha ist mir nicht so wohl reden wir lieber von Elohim oder G´tt ,Gott oder irgendwas.Er ist sicher kein Mitglied, aber Gründer des jüdischen Gottesbildes.Hatte vor Jahren mal eine ,,christliche``Freundin,die kein Schweinefleisch aß,den Sabbat hielt unsw.Für mich stellte es kein Problem dar mich in diesen kleinen Dingen anzupassen.Marienkult,Heiligenverehrung gar wundertätige Bilder usw.-es ist Okkultismus was unser Vater haßt.Unser lieber ABA empfiehlt da wenigstes die 5 Grundaussagen des Bundes von Sinai zu halten-als Rabbi und Jude.Denke,würde deinem Gedanken (Apostelkonsil)sehr nahe kommen.Liberale Juden kommen da den Christen ein ganz schönes Stück entgegen.Was du als Lehre Jeschuas bezeichnest kann ich dir nicht beipflichten sie richtet sich nur an das Haus Israel.Die Lehre der Apostel hingegen an alle Nichtjuden.Inhaltlich ist sie ja auch nicht deckungsgleich.Die Zeit ist sicher jetzt schon da, in der Herr Goldstein und Herr Müller an einem Tisch sitzen können um zusammen den Sabbat zu feiern.Nach 1900 Jahren ist es durch die Initaive des liberalen Judentums möglich geworden ,trotz größter Anfeindungen.Denke, auch seitens der Christen ist da ein großer Schritt überfällig.Spreche ich von Christen,meine ich die 2 oder 3% die diesen Namen verdienen.Na,ja ich für meine Seite gehöre nicht zu den Leuten die sagen Juden,Christen oder Moslems haben wir nicht den gleichen Gott ? Da muß es konkret werden .Wer was anderes lehrt ist verflucht ...steht auch geschrieben.Wie die Hollender so schön sagen ....pass up !!
LG heinz

heinz
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 87
Deine Aktivität : 153
Dein Einzug : 28.07.11
Wie alt bist du : 57

Nach oben Nach unten

Re: Warum wurde unser Bruder Jeschua ermordet?

Beitrag von Eaglesword am Mi 12 Okt 2011, 20:17

Schlama, deine letzten Worte im vorigen Post von dir bringen es auf den Punkt. Nein, wirklich kein JHWH- ergebener Jisraelit (Jude gehört ja dazu) würde einen Diener hochstilisieren. Jeschua hat zwar eine besondere Stellung, das ja. Aber ihn als einen mysthischen Teil G'ttes zu erkennen zu wollen, wird nicht gedeckt- weder im Tanach noch im "NT".

Und ja, Heinz, das ist mir auch aufgefallen, dass die Liberalen dem Evangelion doch näherstehn als man denkt. Sie können es vereinbaren mit synagogalen Gedanken, einfach weil Jeschua selber zeit seines Lebens damit verbunden war und es einfach sein Hintergrund blieb.
Genau das, werter Micha El, macht ja das "NT" so jüdisch! Was wäre es, wenn all die Anknüpfungen an den Tanach fehlten? Kaum auszudenken, wohl?
Dann hätten wir tatsächlich etwas ganz Fremdes, was einfach nie mit dem Tanach unter einem Deckel sein dürfte.


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4263
Deine Aktivität : 4761
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Warum wurde unser Bruder Jeschua ermordet?

Beitrag von Micha El am Mi 12 Okt 2011, 21:03

@heinz schrieb:Schalom Micha El,
Bei Alaha ist mir nicht so wohl reden wir lieber von Elohim oder G´tt ,Gott oder irgendwas.Er ist sicher kein Mitglied, aber Gründer des jüdischen Gottesbildes.Hatte vor Jahren mal eine ,,christliche``Freundin,die kein Schweinefleisch aß,den Sabbat hielt unsw.Für mich stellte es kein Problem dar mich in diesen kleinen Dingen anzupassen.Marienkult,Heiligenverehrung gar wundertätige Bilder usw.-es ist Okkultismus was unser Vater haßt.Unser lieber ABA empfiehlt da wenigstes die 5 Grundaussagen des Bundes von Sinai zu halten-als Rabbi und Jude.Denke,würde deinem Gedanken (Apostelkonsil)sehr nahe kommen.Liberale Juden kommen da den Christen ein ganz schönes Stück entgegen.Was du als Lehre Jeschuas bezeichnest kann ich dir nicht beipflichten sie richtet sich nur an das Haus Israel.Die Lehre der Apostel hingegen an alle Nichtjuden.Inhaltlich ist sie ja auch nicht deckungsgleich.Die Zeit ist sicher jetzt schon da, in der Herr Goldstein und Herr Müller an einem Tisch sitzen können um zusammen den Sabbat zu feiern.Nach 1900 Jahren ist es durch die Initaive des liberalen Judentums möglich geworden ,trotz größter Anfeindungen.Denke, auch seitens der Christen ist da ein großer Schritt überfällig.Spreche ich von Christen,meine ich die 2 oder 3% die diesen Namen verdienen.Na,ja ich für meine Seite gehöre nicht zu den Leuten die sagen Juden,Christen oder Moslems haben wir nicht den gleichen Gott ? Da muß es konkret werden .Wer was anderes lehrt ist verflucht ...steht auch geschrieben.Wie die Hollender so schön sagen ....pass up !!
LG heinz

Hallo Heinz,
also "Alaha" ist das aramaeische Wort fuer Elohim oder Eloha und wurde von den aramaisch sprechenden Juden und Yeshua fuer Gott gebraucht, was ist Dir daran "nicht geheuer"? Und wenn es doch nur einen Gott gibt, was alle mosaischen Religionen sagen, dann haben wir doch alle den gleichen, Du meinst anscheinend nicht? Das verstehe ich nun wirklich nicht, ist auch irgendwie unlogisch oder?
Und Marienbilder oder aehnliches verehren doch nur rk und orthodoxen Christen, das lehnen alle anderen ab!
LG
Micha El
avatar
Micha El
Suchender
Suchender

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 25
Deine Aktivität : 33
Dein Einzug : 29.05.10
Wie alt bist du : 65

http://www.saint-james-church.net

Nach oben Nach unten

Re: Warum wurde unser Bruder Jeschua ermordet?

Beitrag von heinz am Do 13 Okt 2011, 01:14

Schalom Micha El,
was mir an ``Alaha``nicht gefällt ? rein emotional,wie gesagt eben emotional verbinde ich den Ausdruck mit dem Koran.Den Koran habe ich gelesen , sehe da eine absolute Unverträglichkeit mit meinem Gottesbild.Müßte dir da einige Zitate geben damit du verstehst was ich meine.Halte von den meisten Christen auch nicht viel.Warum ? Es geht da nicht allein um Marienverehrung.Schauen wir uns doch mal diesen Martin Luther und seinen Freund Melanchton an.Menon,die Hutterer und alle die nach der ,,Bibel``wie sie sagten leben wollten wurden vertrieben,ersäuft oder landeten auf dem Scheiterhaufen.Allein,weil sie lebten wie die Frühchristen.Vor solchen Leuten habe ich Respekt.Zwischen der RK und den Evangelischen gab es eine Abrechnung wie unter der Mafia üblich.Als kein Sieger feststand wurden die Gebiete eben aufgeteilt.Wären solche Leute bereit für ihren Glauben zu sterben ?sicher nicht.Denke es ist besser von einem Rk´ler oder Evangelischem totgeschlagen zu werden,als selbst so einer zu sein.Da mag einer vielleicht sagen,ja,daß war früher. Stimmt .Später hat die Sache doch Ausmaße angenommen wie sich vorher im Traum niemand vorstellen konnte.Waren es nicht die evangelischen und katholischen Christen die die Türen der Gaskammern auf und zu machten ?? Da mag jetzt einer sagen ,die glaubten halt an nix.Stimmt.Ist es jetzt anderst ? Nein .Leute die an nix glauben (bestenfalls religiös sind) sind tickende Zeitbomben.Ist es egal an was man glaubt könnte man sich da fragen.Sicher auch nicht.Der Mensch der mich am meisten beeindruckt hat ist Jeschua.Sein Stammbaum weist ihn zweifelsfrei als Juden aus.Wie er sein Jude sein gelebt hat tat vor ihm denke ich noch keiner.Ist es da wichtig das Jeschua Jude war ? Mir nicht, aber Gott war es wichtig.Nimmt man sich jetzt Jeschua als Vorbild landet man wie durch einen Trichter in der Flasche.Und wer ist noch da?? Jeschua Gottes Volk,die Juden ! (auch paar Christen,aber ganz weniche ,ne)

heinz
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 87
Deine Aktivität : 153
Dein Einzug : 28.07.11
Wie alt bist du : 57

Nach oben Nach unten

Re: Warum wurde unser Bruder Jeschua ermordet?

Beitrag von Iddo1 am Do 13 Okt 2011, 10:03

Guten Morgen heinz; Micha El, Eaglesword und Schlama.

Da wir ja gemeinsam den Tanach als insperierte Heilige Schrift anerkennen, möchte ich noch mal darauf zurück greifen.
Es ist im Austauch über Glaubensansichen immer wieder auffällig wie weit Meinungen doch auseinander gehen können.
Ich könnte auf so vieles antworten und Stellung nehmen, das werde ich aber jetzt heute nicht direkt tun.

Es ist mir wichtig und für alle bestimmt erbaulich und inspirierend, wenn ich nur mal ein paar grundlegende Aussagen aus der Tanach zitiere.

An alle lieben Christenmenschen:
5.Mose 32,39: Sehet ihr nun,daß ich es allein bin und ist kein anderer Gott neben mir? Ich kann töten und lebendig machen, ich kann schlagen und kann heilen, und ist niemend der aus meiner Hand errette.

Psalm 103:1-4 Lobe JHWH, meine Seele, und was in mir ist seinen heiligen Namen!Lobe JHWH, meine Seele und vergiß nicht was er dir Gutes getan hat! Der alle deine Sünden vergibt und heilet alle deine gebrechen;Der dein Leben vom Verderben erlöst; und dich krönt mit Gnade und barmherzigkeit

Jesaja 43:1 Und nun spricht JHWH, der dich geschaffen hat, Jakob und dich gemacht hat, Israel: Fürchte dich nicht, den ich habe dich erlöst, ich habe dich bei deinem Namen gerufen ; du bist mein.

LG. Iddo1.


Iddo1
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 85
Deine Aktivität : 131
Dein Einzug : 12.02.10
Wie alt bist du : 46

http://biblischesjudentum.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Warum wurde unser Bruder Jeschua ermordet?

Beitrag von heinz am Do 13 Okt 2011, 11:57

Lieber Iddo,
du rennst da offene Türen ein.Die Sache sehe ich aber auch so ,,wenn eure Frömmigkeit nicht besser ist als die der Pharisäer``tut was sie sagen,aber nicht was sie selbst tun....Als Jeschua kam stank der Fisch vom Kopf....sozusagen,ein korruptes Pharisäertum.Jeschua hat da keine neue Religion gestiftet sondern vorgelebt,welchen Weg die Leute gehen sollen.Für mich der Vorzeigejude schlechthin.Allein die Tanach zu kennen,hat noch keinem Menschen was genützt,taten die Pharisäer auch.Danach in allem sein Leben auszurichten macht erst aus einem toten,einen lebendigen Menschen.
LG heinz

heinz
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 87
Deine Aktivität : 153
Dein Einzug : 28.07.11
Wie alt bist du : 57

Nach oben Nach unten

Korrektur INFO

Beitrag von ABA am Do 13 Okt 2011, 20:00

Schalom Iddo,
Schalom zusammen,
iddo schrieb:Da wir ja gemeinsam den Tanach als insperierte Heilige Schrift anerkennen ...
So gerne der Gläubige unserer Tage die Schriften des Judentums als heilig inspiriert sehen möchte, egal was darunter zu verstehen ist, muß dies seitens der Textforschung leider verneint werden. Der TANACH ist keine inspirierte Heilige Schrift, sondern ein redaktionell zusammengestelltes Werk aus dem religiösen Schrifttum des antiken ISRAEL. Diese redaktionelle Zusammenstellung der TORAH sowie den übrigen Schriften begann zwischen den 9. und 7. Jhd. v.u.Z.! Wir müssen bei der Textabstammung, so wie wir den TANACH-Text heute kennen, in mehreren Redaktionsgruppen unterscheiden, und zwar in:

  • Jahwisten
  • Elohisten
  • unabhängige Dokumentation
  • prieserliche Quellen
  • redaktionelle Exkurse aus nachbabylonischen Zeit
  • verschiedene Quellen aus der ESRA-Zeit
Was nun die TORAH als 1. Teil des TANACHs betrifft, lag die Endredaktion in der ESRA-Zeit. Das Gesamtwerk des TANACHs fand seinen Abschluß gegen das Ende des 1. Jhdts. u.Zr.! Hierbei ist noch zu berücksichtigen, dass das Schrifttum des TANACHS uns duch Schriftenfunde mittlerweile bis zu dem 2. Jhdt v.u.Z. vorliegt. Bemerkenswert, im Gegensatz zu dem enorm unterschiedlichen und widersprüchlichen christlichen Schrifttum, gibt es zwischen dem offizielen TANACH-Text des B19A des Codex Leningradensis und den TANACH-Schriftfunden vom Toten Meer, wenig Unterschiede bzw. Abschreibfehler.

_____ _____

שלום אבא
Schalom ABA

*************************************************************
GRUNDSATZ der kritischen Vernunft :
Wer wirklich an der Wahrheit Interesse hat, wird so verfahren,
dass er gerade Auffassungen, die er für besonders wichtig hält,
am schärfsten der kritischen Prüfung aussetzt !!!

*************************************************************


Zuletzt von ABA am Fr 14 Okt 2011, 00:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Tippfehler)
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Nicht jedes Wort ist von GOTT!

Beitrag von Elischua am Do 13 Okt 2011, 20:38

Schalom ihr Lieben,

da immer wieder behauptet wird die Bibel sei von GOtt inspiriert und unfehlbar ist sowie jedes Wort das wir in der Bibel lesen sei direkt von GOtt so gegeben und man daran nicht zu "rütteln" hat, stelle ich ich ein neues Thema rein und den Zweck haben soll zu helfen und erkennen, daß nicht alles was wir in der Bibel lesen von JaHWeH gesagt wurde, sondern ganz einfach Menschenworte sind! Und eigentlich nicht schwer zu verstehen sein sollte.

Siehe hier: Wer spricht hier das Wort!


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 3092
Deine Aktivität : 5563
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 66

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Warum wurde unser Bruder Jeschua ermordet?

Beitrag von Eaglesword am Do 13 Okt 2011, 21:55

werter ABA,
ich habe gehört, es hieße "Elohimisten", während von dir "Elohisten" verwendet wird. Ist zwar unwichtig, aber das fällt mir doch auf. Hmmm, wie kommt es zu diesem Unterschied?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4263
Deine Aktivität : 4761
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Es verhällt sich so ...

Beitrag von ABA am Fr 14 Okt 2011, 00:00

Schalom Eaglesword,
werter ABA,
ich habe gehört, es hieße "Elohimisten" ...
... nein lieber Eaglesword, den Begriff "Elohimisten" gibt es überhauptnicht.
Es gibt religionswissenschaftlich nur die Bezeichnung > Elohisten < und wurde kreiert für eine hypothetische Autorenschaft, die bei der redaktionellen Zusammenstellung des jüdischen Schrifttums während der Königszeit (9. - 7. Jhdt. v.u.Z.) wirkte.

___ _______

Es gibt allerdings den weiteren Begriff Elohimiten, jedoch ist dies eine Gruppenbezeichnung für religiöse Fanatiker die auf die Rückkehr von Außerirdischen warten. Dieser Begriff ist allerdings m.Ea. aus einem Science-Fiction-Roman >Die Möglichkeit einer Insel< abgeleitet.

Hier ein kleiner Vorgeschmack: _ _

שלום אבא
Schalom ABA
__________________________________________________________________

... um jedoch wieder auf das THEMA zurückzukommen ...

>> Hat JeshuaHaMashiach umsonst gelebt?

... muss ich immer wieder aus liberal-religiöser jüdischer Sicht betonen, dass Rabbi Jeschua BenJosef keinesfalls umsonst gelebt hat, denn er erfüllte als priesterlicher Messias genau die Aufgabe, für die er gesandt worden ist und ebnete damit dem kommenden königlichen Messias den Weg für dessen zukünftiges und ersehntes Erscheinen !!!
__________________________________________________________________

*************************************************************
GRUNDSATZ der kritischen Vernunft :
Wer wirklich an der Wahrheit Interesse hat, wird so verfahren,
dass er gerade Auffassungen, die er für besonders wichtig hält,
am schärfsten der kritischen Prüfung aussetzt !!!

*************************************************************

avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1455
Deine Aktivität : 2201
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten