Wer sind wir?

Forenregeln

Links/Tipps

Urheberrecht

Gästebuch
Weltzeituhr!
Suchtool für Haus Israel
*Suchen in HausIsraEL* als Link
oder im nachstehenden Tool
Hilfe-Bereich-Wichtig!

Hier könnt ihr wichtige Beiträge und Links lesen, die beachtet werden sollten. z.B. Hilfe zur Handhabung im Forum; Jüdische Identität (Nachnamen), und sonstige Hinweise! Bitte regelmäßig hier nachsehen!
Zum lesen - auf den Smilie klicken!




Neueste Themen
» CHAT-THEMA: >Judeophobie< = Judenfeindlichkeit
von Lopileppe Gestern um 22:59

» Was ist Evangelium?
von Orlando Gestern um 22:55

» Sünde wider den Hl. Geist: ab in die Hölle!
von Shomer Gestern um 10:56

» Elia und Elisea
von Orlando So 18 Feb 2018, 09:33

» Zacharias Lukas 1,22
von Shomer Sa 17 Feb 2018, 15:54

» Haus Jakob & Kinder Israels - ist das dasselbe?
von ABA Fr 16 Feb 2018, 17:01

» Hast du einen Jüdischen Nachnamen?
von Moriah Fr 16 Feb 2018, 14:30

» Sauriersichtungen
von Shomer Do 15 Feb 2018, 14:55

» zukunftsträchtige Technik und Elektronik
von Eaglesword Do 15 Feb 2018, 01:17

» Hochtechnologie vor unserer Zivilisation?
von Eaglesword Mi 14 Feb 2018, 18:48

Wer ist online?
Insgesamt sind 17 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 15 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Elischua, Karlheinz

Der Rekord liegt bei 185 Benutzern am Fr 20 Jan 2017, 19:01
Onlinebibeln / Lernhilfen

VERSCH. BIBELÜBERSETZUNGEN



Hebr. / Griech. Wortlexicon


öffnet / schließt ein Menü

Hinzufügen zu The Free Dictionary

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Austausch

Dieses Forum
Forum-Bewertung!

Neu ab 23.01.2017

Israel Ja - Palästina Nein!

Seite 2 von 17 Zurück  1, 2, 3 ... 9 ... 17  Weiter

Nach unten

ISRAEL in unserer Zeit

Beitrag von ABA am Di 02 Aug 2011, 17:50

Schalom zusammen.
Schalom lieber Eaglesword.
Wie sollen wir das Land in der momentanen Zeit unserer Tage betrachten?
Wie du ja sicherlich weist, möchte ich dir nur die Ansicht von uns gläubigen liberalen Juden weitergeben. Damit möchte ich vor allem betonen, dass wir nicht die absolute Weisheit und das alleinige Wissen gepachtet haben. Jedoch sehen wir uns aus Glauben auf einem Punkt, an dem wir logischerweise den günstigeren Überblick haben. Wir müssen uns nämlich weder orthodox noch messianisch, weder christlich noch säkular rechtfertigen.

Das Land ISRAEL und unsere jüdische Situation in der momentanen Zeit der Weltgeschichte, sehen wir alleinig in der Vorbereitung auf das kommende >Messianische Reich< und auf das Kommen des königlichen (politischen) Messias. Den genauen Ablauf weis keiner von uns. Nur einzelne bekommen einen Auftrag, um das Werk des ALLMÄCHTIGEN zu vollenden. Fangen wir an bei Theodor Herzl (der Zionismus), über David BenGurion (Gründung ISRAELs) Mosche Dajan (6-Tage Krieg) weiter mit Golda Meir usw. usw.
Stellen sich Beauftrage oder Berufene gegen GOttes Weg und Plan, dann folgt kurzerhand die Verabschiedung, wie bei Rabin und Sharon.
Ebenfalls ist es im sakralen Bereich. Orthodoxe Messiasse wie z.b. Schneerson sollten eigentlich das Messianische Reich anführen, aber sie sind trotzdem gestorben und ihre Nachfolger stochern eigentlich nur noch in Seifenblasen herum. Dagegen hat sich interessanterweise die aufklärende religiöse Sichtweise der liberal denkenden, ja sogar der reformierten Lehrer durchweg bis heute erhalten. Siehe Friedländer, Klausner, Buber, Rosenzweig, Lapide, BenChorin, Chaim Kohn, usw.!

Das Anfangs so von sich selbst hoch gepriesene >Messianische Judentum< hat sich glücklicherweise im Laufe der Jahre als das entpuppt, was es wirklich ist:
>jüdisch getünschtes Christentum<
... und das können wir in ISRAEL am wenigsten gebrauchen.

Das, was jetzt weltgeschichtlich für uns Juden folgt, ist einfacher zu erkennen. Es ist die Rückkehr aus dem Galut. Es ist der weitere Aufbau des gelobten Landes. Es ist das Zusammenführen das Hauses ISRAEL (incl. der verlorenen Stämme) in diesem Land.
Jedoch - WIE - dies im Einzelnen geschehen wird, kann keiner von uns sagen!!!

Deshalb, um jetzt Heinz zu antworten:
ich denke ein Jude kann seinen Glauben an jedem Ort der Welt leben
Wenn wir uns als Israeliten sehen, was das eigentliche korrekte Wort wäre, können wir das bündnisgetreue Glaubensleben nur im >Messianischen Reich< führen. Denn darin liegt unser Glaube und unsere Hoffnung.
sowie:
Mit den Leuten die sich als geistiges Israel betrachten, ist ...
Das soll uns am wenigsten stören lieber Heinz, denn es gibt kein "geistiges Israel", das ist eine reine Erfindung der Unbeschnittenen (auch wenn einige von ihnen dennoch am Fleische beschnitten sind).

Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1425
Deine Aktivität : 2165
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Israel Ja - Palästina Nein!

Beitrag von heinz am Di 02 Aug 2011, 18:35

Shalom lieber Aba,
meine Ältern sprechen öfter von Hutsbe (weiß nicht, wie es sich genau schreibt) mehr wie eine Unverschähmtheit ist gemeint.Diese ständigen Verhandlungen mit den Arabern von sogenannten Gutmenschen ich verstehe es ja ,will auch niemanden was Böses.Das Messianische Reich wird in bälde seit der Staatsgründung erwartet.Es läuft sicher alles nach dem Plan des Allmächtigen ab wie eine Uhr.Auf der anderen Seite mag ich keine Araber in Irael sehen ,schon ihrer Unverschähmtheit wegen zum anderen ist es klar allein Israels Land.Was bei vielen Dingen wie auch hier zum Tragen kommt ist eine meiner schlechten Charaktereigenschaften meine Ungeduld in Glaubensfragen. LG heinz

heinz
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 87
Deine Aktivität : 153
Dein Einzug : 28.07.11
Wie alt bist du : 57

Nach oben Nach unten

Re: Israel Ja - Palästina Nein!

Beitrag von Eaglesword am Di 02 Aug 2011, 19:26

im Ganzen über1stimme ich mit ABA. Nur ist es wichtig,nicht alle messianischen Israeliten abzulehnen, zumindest keine torahlesenden und mizwotbefolgenden Landsleute.


Zuletzt von Eaglesword am Sa 19 Jul 2014, 16:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4161
Deine Aktivität : 4717
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Alles Chuzpe

Beitrag von ABA am Di 02 Aug 2011, 22:00

שלום היינץ
Schalom Heinz
שלום כולם
Schalom zusammen,
@Heinz schrieb:Auf der anderen Seite mag ich keine Araber in Israel sehen,
schon ihrer Unverschämtheit wegen,
zum anderen ist es klar allein Israels Land.
Das Problem, lieber Heinz ist das, dass die meisten von diesen Arabern aller Wahrscheinlichkeit zu den 10 verlorenen Stämmen ISRAELs gehören!

lies doch mal : HIER (בית ישראל * Haus ISRAEL)

und übrigens:
Hutsbe (weiß nicht, wie es sich genau schreibt)
חוצפה schreibt man in deutsch Chuzpe und kommt direkt von dem hebräischen חצפה [chuzpa] = Frechheit, Dreistigkeit. Jedoch das jiddische meint dazu noch die Anerkennung für eine Form sozialer Unerschrockenheit:
...also, wenn jemand in einer eigentlich verlorenen Situation mit Dreistigkeit noch etwas für sich herauszuschlagen versucht.  Cool

@Eaglesword schrieb:im Ganzen über1stimme ich mit ABA. Nur ist es wichtig,nicht alle messianischen Israeliten abzulehnen,
Möglicherweise, lieber Eaglesword, bin ich im Stand der Dinge doch noch um 30 Jahre zurück. Auf jeden Fall möchte ich es vermeiden deshalb alle messianischen Gruppierungen über einen Kamm zu scheren. Bei den meisten Israelis ist jedoch dafür kein Verständnis zu finden. Da haben mal wieder die Charismatiker und ihre "Propheten" zuviel verbockt.

שלום אבא
Schalom ABA
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1425
Deine Aktivität : 2165
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Israel Ja - Palästina Nein!

Beitrag von Eaglesword am Mi 03 Aug 2011, 00:16

da sagst du es. Das hat mich aufseufzen lassen. Diese Wirrköpfe mit ihren abergläubigen Theorien haben viele Scherbenhaufen produziert. Dabei hätten sie das Bibel richtig herum lesen können, rechts nach links. Aber Lernen strengt manche Gemüter zu sehr an- besonders wenn sie die Anderen für sich arbeiten lassen und mit fremden Geld um sich werfen. Aber das naive zahlende Herdenvolk musste ja jede Lehre ohne eigenes Denken übernehmen und verbreiten.
Welch ein Desaster


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4161
Deine Aktivität : 4717
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Israel Ja - Palästina Nein!

Beitrag von heinz am Mi 03 Aug 2011, 17:24

Schalom zusammen ,Schalom Aba
ich denke ein großer Teil der Feindseligkeit der Araber fußt einfach auf einem Mangel an Bildung.Ich habe mir mal die Mühe gemacht den Koran zu lesen -schade eigentlich um die Zeit.Konnte mir dabei gut vorstellen wie Mohamed manisch auf einige Ziegenhirten einsprach.In unserer heutigen Zeit der Information, sollte doch gerade auch ein Araber sich die Zeit nehmen zu schauen was Juden (die Bezeichnung mag ich ,auch wenn sie nicht ganz richtig ist) denken und warum.Kann es richtig sein ?Ist es falsch? Ist es logisch ? Ich komme aus einem atheistischen Elternhaus in Rumänien einfach der Information halber wurde da viel disskutiert,eigentlich ständig.Über Juden über Christen machen da...ein paar Tropfen Wasser was aus ? (Orginalzitat über die Taufe was ich alls Kind aufgeschnappt habe).Zu den Juden wurde immer gehalten der Gene wegen wie zu einem Fußballverein.Die liebe Genetik.In Deutschland 71 angekommen ,sagten die Deutschen ihr seht aus wie Ägypter (der schwarzen Augen und der leichten Bräune)wegen. Juden mochte niemand sagen.Alls mein Bruder in der deutschen Nationalmannschaft spielt sagte man uns hey,ihr seid ja doch Deutsche.Meinen Glauben spiegelt Fruchtenbaum wieder,in seinem Buch Das leben des Messias (Zentrale Ereignisse aus Jüdischer Perspektive ) .Sehr komplitziert das Ganze.Was ist mit der Beschneidung bis zum jüngsten Tag ,wie geschrieben steht?? Jesus (lat geschrieben) hat kein Gesetz aufgehoben...auf der anderen Seite die Beschneidung der Herzen für die Nationen...rein genetisch gesehen solltes du dich doch beschneiden lassen ,auf der anderen Seite kennst du Juden die glauben an gar nichts die sind noch schlechter alls du...Die Genetik hat noch keinen gerettet ,gerade deswegen ist der Zorn Gottes um so mehr über sie gekommen.Rettet das hören?..das hören allein ist es auch nicht, ohne daran zu glauben.Allso muß es am tun liegen.Macht koscheres Essen was aus? sicher nicht,oder sicher doch (esse jetzt kein Schwein,Aal usw.ist wissenschaftlich gesehen nicht gesund).Wenn nicht an diesen Dingen allein, muß es am Gehorsam liegen.Gehorsam gegenüber Gottes Wort es steht geschrieben...nicht,ihr habt gehört.Bin jetzt vom Thema abgekommen,wollte eigentlich über die Araber in Israel scheiben.Kann schon sein,daß der eine oder andere jüdisches Blut in sich trägt.(Wieder die Gene) was mir persönlich nicht so scheint.Alle Juden die ich vor allen Dingen in Rumänien im Haus meiner Eltern kennengelernt habe waren anders.Intellektuele,Techniker,Redakteure usw.alles Leute mit sehr viel Witz und Verstand.Die Araber sind nicht dafür bekannt zu forschen,die geistige Ausernandersetzung zu suchen,alleine schon dieser Koran .Hätte sich ein Jude sowas ausgedacht wäre er auf einem ganz anderen Niveau geschrieben, einfach durchdacht, anspruchsvoll.Ein kluger Araber würde die Gemeinschaft der Israeli suchen.Gute Straßen,wo vorher Schotterpisten waren,medizienische Versorgung kulturell anspruchvoller Umgang mit Leuten,Jobs, ganz andere Chancen für ihre Kinder .Errichtung von Unis statt Terrorcamps.Ich würde mich feuen mit meiner Ansicht falsch zu liegen und irgendwann feststellen müssen ja,tatsächlich diese sogen.Araber in Israel waren verlorene Schaafe und sind zurück in ihrer Herde.Schön wärs. LG heinz

heinz
Talmid-Schüler 2.Klasse
Talmid-Schüler 2.Klasse

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 87
Deine Aktivität : 153
Dein Einzug : 28.07.11
Wie alt bist du : 57

Nach oben Nach unten

Re: Israel Ja - Palästina Nein!

Beitrag von Eaglesword am Mi 03 Aug 2011, 22:16

werter Heinz, da ist eine Bewegung, wenn man den Vorgang so nennen kann: Christliche Araber und messianische Juden (zwei Standartbenennungen) treffen sich und helfen einander. Hier kann man erahnen, was es bedeuten mag, "in Jeschua eins zu sein wie er eins mit dem Vater ist".

Und was ist mit den übrigen Leuten?
Jahr für Jahr flossen vom Westen Miliarden Unterstützungsgelder in den Azastreifen. Der müsste logischerweise dadurch heute eine angeglichene Infrastruktur aufweisen und friedenswillig wie auch friedensreif sein.

Was ist falsch an diesem Bild?
Wenn man sich fragt, wo das viele Geld hingekommen ist, erinnere man sich an Ulrich Sahm: Damals war er mit Reportern bei Arafat zu Gast und hatte überall freien Zugang. Was er sah, ist bezeichnend. Arafat´s private Konferenzräumlichkeiten waren doch tatsächlich ausgestattet mit Edelhölzern wie Mahagoni! Aha...

Die Gelder sind verwendet worden, zweifelsohne. Ob Führung der PLO, Fatah oder Hamas- alle haben sie bereitwillig das Geld empfangen. Sie sind wohlauf und lassen sich das Ganze wohlergehn. Um noch mehr Zuwendungen zu empfangen, weisen sie den Westen hin auf das ach so leidende "Volk", welches verarmt vor sich hinsiecht in den "Flüchtlingslagern" und im Azastreifen.
Seltsam ist nur, wie schmuck die Häuser in den "Flüchtlingslagern" sind. Man sieht gar Villen, wo Enge hinterm Schneidedraht postuliert wird. Wie diese Flüchtlinge doch leiden unter der "zionistischen Besatzung"! Böses JisraEl, Unterdrücker der palästinensischen Ureinwohner, ihr sollt euch in Grund und Boden schämen... In wessen Grund und Boden eigentlich? Hmmmmmmm Versteh null


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4161
Deine Aktivität : 4717
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Israel Ja - Palästina Nein!

Beitrag von ABA am Mi 03 Aug 2011, 22:35


.
.
.
.
__________
avatar
ABA
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 1425
Deine Aktivität : 2165
Dein Einzug : 16.10.09
Wie alt bist du : 68

https://vimeo.com/99224200

Nach oben Nach unten

Re: Israel Ja - Palästina Nein!

Beitrag von Eaglesword am Do 04 Aug 2011, 15:26

?


"und du sollst nicht eine Frau zu ihrer Schwester nehmen, sie zu kränken, wobei du ihre Blöße neben ihr aufdeckst bei ihrem Leben"
3. Mo 18:18
avatar
Eaglesword
Co-Admin
Co-Admin

Was bist du : Männlich
Deine Beiträge : 4161
Deine Aktivität : 4717
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 55

http://vergangenheit-bibel-zukunft.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Re: Israel Ja - Palästina Nein!

Beitrag von Elischua am Do 04 Aug 2011, 15:36

Antwort! carookee??!! scratch


  Herzliches Schalom von אלישוע(Elischua)
JHWH segne euch mit Weisheit, Erkenntnis, u. Verständnis für sein Wort und Wahrheit!
Hes. 3,10 Und er JaHWeH sprach zu mir: Menschenkind, alle meine Worte, die ich zu dir reden werde, nimm in dein Herz auf, und höre sie mit deinen Ohren!
Jer. 17,5 So spricht JaHWeH der HERR: Verflucht ist der Mann/Frau, der auf Menschen vertraut und Fleisch ( = eigenes Können) zu seinem Arm ( = Rettung, Hilfe) macht und dessen Herz vom JaHWeH dem HERRN weicht!

avatar
Elischua
Admin - Gründerin
Admin - Gründerin

Was bist du : Weiblich
Deine Beiträge : 2992
Deine Aktivität : 5421
Dein Einzug : 12.10.09
Wie alt bist du : 65

http://hausisrael.jimdo.com/

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 17 Zurück  1, 2, 3 ... 9 ... 17  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten